Knochenerweichung und barfen

  • Ja, die Rescue-Tropfen kann ich empfehlen.
    Wirken auch beim Menschen und unter anderem gegen Gewitter-Angst bei Hunden :D


    Und vor der Fahrt zum TA sollte sie evtl. auch der Mensch nehmen.
    Die Anspannung des Menschen überträgt sich nämlcih auf die Katze.
    Aber das Weißkittel-Syndrom (Aufregung vor dem Arzt-Besuch) ist sehr weit verbreitet =)

  • Danke für den Artikel. Und toll, dass in dem Heft auch was über Ernährung drinsteht. :)

    So wie ich das sehe, muss ich also Herrn Lehmann die Tropfen nur auf den Kopf schmieren, selbst dran glauben, dass es hilft, keine Wunder erwarten und schon ist er nicht mehr nervös? Nun gut - einen Versuch ist es ja wert.
    Ihr seht - ich stehe dem Ganzen etwas skeptisch gegenüber. Nicht böse sein, ja?


    Mit meinem TA hab ich wegen der möglichen fehlenden Vitamin D- Aufnahmefähigkeit schon telefoniert - er hält's für unwahrscheinlich, aber eine Kontrolle ist sicher trotzdem besser.


    Viele Grüße

  • Ist doch o. K., dass du skeptisch bist.
    Wenn ich nicht die Wirkung selbst erlebt hätte, wäre ich es bei den Tropfen weiterhin.
    Was meinst du, wieviel Angst der Hund meiner Mutti vor Gewitter und vor Silvester hat.
    2007 zu 08 hat meine Mutti ihm die Tropfen schon ein paar Tage vorher ins Trinkwasser gegeben und er war einigermaßen entspannt.
    Nur wie die ganz große Ballerei losging, hat er sich in eine Ecke zurückgezogen.
    Das war ja i. O. Die Jahre vorher hat er gezittert wie sonstwas.
    Wenns dich interessiert:
    http://wuffmietzundco.eu/thread.php?threadid=2279

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!