Ganzes Kaninchen

  • Hallo,


    habe heute ein ganzes Kaninchen (ohne Kopf) mit Blut bekommen.
    Also auch mit Innereien.


    Wie ist das denn mit dem Hasen? Kann ich ihn komplett mit Knochen wolfen, oder ist dann der Knochenanteil zu hoch?
    Und das Blut mische ich dann einfach unters Gewolfte?
    Womit muss ich dann noch ergänzen? Salz, Kalzium fällt ja weg. Taurin werde ich wohl dazu geben.
    Fett auch, wie sieht´s mit Vit. E aus?


    Kenn mich mit ganzen Tieren ja überhaupt nicht aus. Hatte bis jetzt immer nur Teile bzw. schon gewolftes Fleisch von Petfrost.


    Möchte das Kaninchen gerne morgen zerlegen und wenn geht nix falsch machen.
    ;)


    Schönen Abend und lg


    Bettina

  • Zitat

    Original von dominique
    Auch bei Kaninchen gilt die 1/3-2/3-Regel. Tu nochmal die doppelte Menge an Fleisch ohne Knochen mit dazu, dann paßt es.
    Salz bitte halbieren, Calcium weglassen.


    Hallo Dominique!


    Nur dass ich nix falsch verstehe: Angenommen, dass Kaninchen hat 1 kg (inkl. Knochen) - muss ich dann noch 2 kg Fleisch dazugeben?
    Das Problem ist: ich habe kein reines Kaninchenfleisch.
    Ich könnte allerdings das komplette Tier wolfen, portionsweise einfrieren und dann bei Bedarf mit der doppelten Menge Fleisch ergänzen, wenn ich dann wieder Kaninchenfleisch ohne Knochen habe.


    Wie sieht es denn mit dem Salz aus, wenn ich Blut dazu gebe?


    lg
    Bettina

  • Ja so ist es gemeint.


    Ergänzen nach Grundrezept, d.h. es müssen noch dazu pro kg Fleisch und Knochen:
    2 g Taurin, 30 g Lachs, nur 1 g Salz je kg, 30 g Weizenkeimöl, 2,5 g Bierhefe, 1,3 g Seealgenmehl, Fortain könntest du weglassen, du hast ja Blut, Leber würde ich nur einmal 45 g dazu geben, denn die ist ja in dem kompletten Tier auch schon drin. (Ich weiß aber nicht wieviel.)


    Fett brauchst du evtl. auch nicht und Ballststoffe nur, wenn deine Katzen Probleme mit dem Kotabsatz haben.


    Du könntest auch Hühner- oder Putenfleisch ergänzen.


    Ke nachdem, wie oft du schon Knochen gefüttert hast, würde ich die Mischung aber vllt. nicht gleich jeden Tag geben, sondern abwechselnd mit einer anderen Mischung.


    EDIT: Das portionsweise einfrieren ist auch eine Möglichkeit.

  • OK, kenn mich aus.


    Nun habe ich ja das Problem mit Lilly, der Allergiekatze.
    Kein Lachs, Kein Weizen, keine Bierhefe.


    Sprotten frisst sie nicht, also versuche ich es jetzt ganz vorsichtig mit Forelle, demnächst.


    Ich habe leider zur Zeit nicht viel Auswahl, was Fleisch betrifft.
    Im Programm: Pute, Pferd, Strauss und eben Kaninchen. Dies sind die Fleischsorten, die wir nach der Ausschlussdiät vertragen. Das wechsle ich immer ab. Auch eben mal eine Portion mit Knochen, dann wieder mit Calcium.


    Die anderen Fleischsorten trau´ ich mich noch nicht zu versuchen. Im Moment haben wir ihr Magen/Darmproblem so gut im Griff, dass ich nichts riskieren will. Wir kommen fast ganz ohne Medis aus - bis auf ein Darmaufbaupräperat, weil sie eine Lungenentzündung hatte und AB bekam.


    Ich verwende abwechselnd [definition='4','1'][/definition] und felini complete und ausserdem versuche ich jetzt immer öfter natürlich zu barfen. Was aber aufgrund ihrer Allergie nicht ganz einfach ist.
    Gott sei Dank verträgt sie wenigsten die Vit. E Tropfen.
    1x am Tag bekommt sie eine Dose, die ihr gut bekommt.


    In den nächsten Wochen möchte ich sie gerne kinesiologisch auf die div. Fleischsorten testen lassen, vielleicht hilft mir das dann weiter.


    Vielen Dank für die Infos!


    Bettina

  • Hallo Betty,
    ich fuettere oft ganzes Kaninchen mit Knochen und Innereien und Blut, allerdings gewolft.


    Ich gebe nur Taurin hinzu, Lachsoel und Ballaststoffe.


    Die 1/3 : 2/3 Regel wuerde ich persoenlich nur anwenden, wenn es sich um fleischige Knochen und Muskelfleisch handelt. Da das Kaninchen ja komplett ist mit Blut und Innereien, ist es ja quasi fertig supplementiert.


    Lg Anke

  • Mir wäre vor allem das Kaninchen zu mager, von daher fände ich die 1/3-2/3-Regelung schon ganz gut, denn dann könntest du zB mit schön fettem Putenfleisch die Kalorien auch auf einen akzeptablen Wert bekommen.

  • Ich habe mir jetzt folgendes überlegt, bitte mich zu verbessern, wenn´s nicht hinhaut:


    Ich werde das Kaninchen jetzt einmal wolfen und das Blut dazugeben.
    Zu 50 gr. in Sackerl einfrieren.


    Je nach dem, was ich dann zur Verfügung habe werde ich ein 50 gr. Packerl auftauen und 100 gr. reines Fleisch (Kaninchen, Pute) dazu geben.
    Und erst dann fertig suplementieren.
    Putenleber habe ich immer im Gefrierschrank, die könnte ich dann noch dazu geben, wenn ich natürlich suplementieren will.


    Ich habe noch immer nicht verstanden, bei welchen ganzen Tieren ich die 1/3 2/3 Regel anwenden muss. Denke mir, an einem Kaninchen ist ja nicht so viel dran, da kann ich die Regel nachvollziehen.


    Habe auch Taube zur Verfügung. Die habe ich auch mit Innereien gewolft und Taurin und Fortain dazu gegeben. Ebenso Vit. E.
    Das mit dem Fisch muss ich extra versuchen. Wenn ich den reinmische, besteht die Gefahr, dass sie es gar nicht fressen.


    Habe ich eine Alternative zu dem Fisch/Lachs (Allergie)? Gibt es da Vit. Kapseln o.ä.?


    Hoffe, dass ich irgendwann durchblicke, mit diesem natürlichen Barfen. ?(


    glg


    Bettina

  • Bei Kninchen kommt es wirklich darauf an, was für eine Rasse es ist.
    An einem "Deutschen Widder" oder nem "Belgischen Riesen" ist schon einiges dran, das sind aber auch beides Großrassen, die dann schonmal ein Höchstgewicht bis zu 11 kg haben können ;).


    Deine Idee, wie du weiter mit dem Fleisch machst, finde ich ganz gut.
    Nur denk dran, zuviel Leber muß gar nicht mehr sein von der Pute, denn du hast ja die Kaninchenleber schon mit dran.


    Es gibt noch eine Alternative fürs Vit D, und das sind Vigantoletten,
    Aber ob die bei deiner allergischen Katze gehn, kann ich dir leider nicht sagen.

  • Hallo,
    ich habe hier schon einiges über das Prey-Model gelesen.Wenn ich das alles nicht falsch verstanden habe müsste ein ganzes Kaninchen mit Blut doch nur noch mit Taurin ergänzt werden,weil das Gehirn fehlt.
    Liege ich da falsch?
    Bin ziemlich verwirrt wegen eurer Antworten ?( Das hatte sich so einfach angehört.
    Bitte klärt mich auf!
    Grüße Susanne

  • Zitat

    Original von dominique


    Deine Idee, wie du weiter mit dem Fleisch machst, finde ich ganz gut.
    Nur denk dran, zuviel Leber muß gar nicht mehr sein von der Pute, denn du hast ja die Kaninchenleber schon mit dran.


    Es gibt noch eine Alternative fürs Vit D, und das sind Vigantoletten,
    Aber ob die bei deiner allergischen Katze gehn, kann ich dir leider nicht sagen.


    Bei Leber bin ich eh vorsichtig, v.a. weil ich manchmal mit [definition='6','1'][/definition] bzw. felini complete ergänze. ;)


    Die Vigantoletten - sind das Kapseln? Bekomme ich die in der Apotheke?


    lg
    Bettina

  • Zitat

    Original von Betti


    Die Vigantoletten - sind das Kapseln? Bekomme ich die in der Apotheke?


    Liebe Grüße
    Bettina


    Nein das sind ganz kleine Tablettchen.
    Kaufe deshalb bitte nur die mit den 500 I.E. Vitamin-D-Gehalt, die musst du evtl auch noch teilen.
    Und da sind die Tabletten recht klein.



  • Hallo Susanne,


    ich denke, das ist wieder mal eine Einstellungsfrage. Ich würde zu so einem natürlichen Festmahl auch nur noch Taurin und evtl. Ballaststoffe (da kein Fell) dazugeben.
    Aber das sieht eben jeder anders.
    Das ist ja das Schöne am Barfen - wir geben den Tieren was Gutes und können es nach unserer Einstellung zusammenstellen ;)


    Ich will auch ne regelmäßige deutsche Kaninchenquelle ;(


  • Anke hatte ähnliches ja schon dazu geschreiben.


    Ich muss gestehen, ich bin da auch immer wieder verwirrt, weil ich ganze Tiere nicht füttern kann. Habe keine Quelle dazu.



    Aber du hast recht, nach dem Prey (Beute)- Modell reicht Taurin dazu.


    Da ist in gewisser Weise ein Umdenken erforderlich, das bei mir noch nicht ganz geklappt hat. ICH bleibe dran.
    Vllt. müsste ich mal ein paar Wochen Foren-Pause machen. =)

  • So, meine Lieben - der Hase ist im Tiefkühler.


    Habe mir das Tier nochmals genau angesehen - musste ich wohl oder übel. Es war doch ziemlich viel Fleisch dran. Und es hatte fast 3 Kg. Innereinen waren alle noch dran. Das Blut extra in einem Glas.


    Also habe ich mich entschlossen, doch gleich 200 gr. Portionen einzufrieren. Und werde nur mit Taurin ergänzen. Und Balaststoffen.
    Sie bekommen es ja nicht dauernd, sondern auch mal Kaninchen mit Calcium und den anderen Zusätzen. Und natürlich anderes Fleisch - eh klar.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

  • Die erste Portion haben sie bereits verputzt - es gab nix zu meckern.


    Ich hoffe auch, dass sie wissen, was ich mir da zeitweise antu. Jedesmal wenn ich ein ganzes Tier zerlege (war ja erst 3x, aber trotzdem) tut´s mir irgendwie im Herzen weh - und ich danke ganz herzlich, dass es für meine Katzen gestorben ist. :(


    Es ist schon was anderes, wenn man im Supermarkt die Putenkeulen oder-brüste kauft.
    Gott sei Dank sehe ich die Haserl vorher nicht herumhoppeln, sonst könnte ich das auf keinen Fall.
    Aber ich weiss, dass sie es vorher gut hatten - Spitzen-Artgerechte Haltung.
    Auch die Täubchen hatten da ein schönes Leben.


    lg
    Bettina

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!