Kater frisst eigenen Kot

  • Huhu,


    gestern war wieder Fleischtag.


    Ich habe den Fortainwert in der Datenbank angepasst und 4 Lachsölkapseln 1000mg zu den 4kg Fleisch zugegeben.


    Zusätzlich gab es noch 150g Euter, die es in der DB nicht gibt. Bei den Knochen habe ich mich an die 30% Regel gehalten und unten kein Calcium/Phosphor zugeführt.


    Die zwei bekommen wie gesagt drei Mahlzeiten am Tag. Wovon eine aus einem Kücken (auch nochmal Knochen) und 2 aus den Fleischmischungen, die wir für etwa 3-4 Wochen herstellen besteht.


    Das Fleisch ist kein Bio-Fleisch.


    Diesmal gab es:
    Fleisch:
    1000,000 g Hirsch (es war eigentlich Rehfleisch gemischt)
    500,000 g Lammfleisch
    565,000 g Rind (Schlund)
    300,000 g Rinderherz
    200,000 g Kalb (Pansen, gewaschen)
    304,000 g Rinderlunge
    79,000 g Putenleber (hier war die Putenleber dann leider aus, und ich wollte nicht noch was von einer 2. Lebersorte zugeben)
    1060,000 g Hühnerkeule (m.K.,m.H.)


    Supplemente: (wie der Kalki sie mir angezeigt hat -> bei Magnesium zeigt er mir immer einen negativen Wert an, obwohl das mit der Auswertung nicht überein stimmt)
    3,700 g Seealgenmehl
    7,900 g Bierhefe
    31,100 g Fortain
    8,000 Trpfn Vit. E Tropfen DE (1 Trpfn 29,8IE)
    4,300 g Meersalz
    7,0 g Taurin (den höchsten Wert, da ich beim letzten Mal vergessen habe Taurin zuzufügen Das in Herzen befindliche Taurin scheint der Kalki nicht mitzuberechnen


    Fett
    150g Schweineschmalz


    Wasser
    fuege ich immer direkt in beim servieren zu


    Fisch
    49g Lachs


    Ballaststoffe
    gibt es bei mir direkt ueber das Futter einen halben Teeloeffel aus einer Mischung aus getrockenen Kraeutern, Gemuese und Pseudogetreide


    Auswertungen vorderer Wert immer der Bedarf und hinterer, der im Rezept
    Proteinbedarf g 18,800 22,217
    Fett g - 14,948 das verstehe ich nicht es gibt keinen Bedarfswert fuer Fett
    Arginin % 0,800 1,824 *hier habe ich ueber das doppelte
    Methionin mg 480,000 1047,062 das doppelte, macht das die Leber kaputt
    Arachidon-säure mg 12,000 110,479 bedenklich mehr!!!
    Calcium mg 320,000 169,244 keinen Supplemente zugefuegt auf grund 30% regel
    Phosphor mg 280,000 294,509
    Magnesium mg 48,000 24,617 negative Wert im Rezeptvorschlag obwohl unterversorgung
    Natrium mg 320,000 143,818 Unterversorgung
    Kalium mg 640,000 301,560 Unterversorgung
    Chlor mg 480,000 84,011 Unterversorgung
    Kupfer mg 0,400 0,192 Unterversorgung
    Zink mg 4,000 2,766 Unterversorgnung
    Mangan mg 0,400 9,324 totalbe Ueberversorgung
    Selen myg 8,000 11,232 etwas mehr
    Vitamin B1 mg 0,400 0,215 Unterversorgung
    Vitamin B2 mg 0,200 0,369 Ueberversorgung
    Vitamin B12 myg 1,600 4,163 Ueberversorgung
    Nicotin-säure mg 3,200 9,406 Ueberversorgung
    Biotin myg 12,000 1,940 totale Unterversorgung
    Folsäure myg 80,000 27,200 Unterversorgung


    Die Werte, welche ok waren, habe ich nicht mit aufgeschrieben. Die Lachsoelkapseln sind nicht mit in der Berechnung.


    Es folgt gleich Teil 2

  • 2065,000 g Muskelfleisch 50,
    300,000 g Herz 7,395
    200,000 g Magen 4,930
    383,000 g Innereien 9,440
    1060,000 g Knochen 26,
    49,000 g Lachs 1,208


    Das Hintere sind die Prozentzahlen


    Ca/P-Verhältnis:
    0,57
    Wie gesagt 30% Regel ohne Suplemente haette ich welche zusetzen sollen


    Mg/P-Verhältnis:
    0,08


    K/Na-Verhältnis:
    2,10


    Fettanteil:
    7,55 %


    Proteinanteil:
    11,23 %


    Ich danke Euch!

  • An sich sieht's gut aus, finde ich.
    Wegen der Leber, da gibst du einfach im nächsten Rezept die jetzt fehlende Leber noch zusätzlich dazu, dann passt das wieder.
    49 g Lachs auf die Fleischmenge kommt mir wenig vor und ich hab jetzt beim Drüberschauen die Auswertung für's Vitamin D nicht gefunden, aber wenn der Kalki das so angegeben hat, dann nehme ich mal an, dass es so passt.
    Das Ca/P-Verhältnis gefällt mir gar nicht. Du hast erklärt, dass es von den 30% fleischigen Knochen kommt, Meiner Meinung nach haben Hühnerkeulen aber im Verhältnis mehr Fleisch als Knochen. Bei Hühnerhälsen und Hühnerflügeln passt das recht gut, bei den Keulen wären mir das zu wenig Knochen.
    Was meinen die Knochenprofis dazu?


    Noch ne allgemeine Frage: Vertragen deine Katzen solche "wilden" Mischungen? Ich frage, weil da so viele verschiedene Tierarten drin sind. Wenn Katz es verträgt, ist's gut, aber manche reagieren bei sowas mit Durchfall oder Erbrechen.

  • Huhu,


    ich Danke Dir für Deine Einschätzung. Beim Lachs ist es immer so wenig..... Vielleicht habe ich da in der Formel einen Berechnungsfehler?


    Wegen den Knochen werd ich beim nächsten Mal einfach trotzdem noch die unten angegebene Menge an Calcium und Phosphor zufügen. Dann dürfte es ja wieder passen oder? An den Hühnerbeinen ist schon viel Fleisch dran. Ich denke, da wir einmal täglich Kücken füttern und da auch nochmal einiges an Knochen mitgeliefert wird geht es für das Rezept schon erstmal. Werds beim nächsten Mal beachten.


    Unsere Katzen sind sehr "robust" was Futter angeht. In der Regel haben wir noch ein paar Fleischsorten mehr. Probleme gibt es nicht. Die Dame hat leichte Verstopfung, was damit aber vermutlich eher weniger zu tun hat. Ich verfüttere generell immer sehr abwechslungsreich. Die Kaninchen haben in der Regel im Sommer 20 Kräutersorten gleichzeitig zur Auswahl, damit sie selber selektieren können. Bei den Katzen ist das mit dem Selektieren etwas schwieriger. Aber zumindest sortenreich bleibt es, damit ich möglichst alle Nährstoffe bieten kann. Fokus liegt natürlich üblicherweise auf Geflügel. Diesmal gab es Reh, weil Weihnachten ist :D

  • Hi,


    also Hühnerbeine gebe ich nicht als RFK, ich finde auch, daß da zuviel Fleisch dran ist. Und der Kalki sagt das auch. Sehen alle deine Rezepte so aus in Bezug auf das Calzium?


    Magnesium kann ruhig weniger als der Bedarf sein, weil auch immer welches im Wasser ist.
    Die B-Vitamine sind schwer einzustellen, weil es keine guten Einzelsupplemente für sie gibt. Du kannst nur schauen, daß du mit dem Kombipräparat etwa die Mitte triffst. Etwas mehr schadet nicht, weil wasserlösliche Vitamine ausgeschieden werden.
    Die restlichen Werte kannst du kaum beeinflussen, sie sind abhängig von der Fleischsorte, die du gibst (Selen, Kupfer...). Deshalb nimmt man immer unterschiedliche Fleischsorten und füttert hin und wieder auch Innereien.


    Bis auf Calzium finde ich das Rezept nicht verkehrt.


    LG Paula


    edit weil ich Doofkopp das passende Na/Ca-Verhältnis übersehen hatte.

  • Huhu,


    ich mache in der Regel ein Rezept mit der 30% Knochen-Regel und das nächste dann nur mit "Pülverchen". Werde einfach zukünftig auch bei der Gabe von Knochen zusätzlich noch Pulver zugeben, zumindest wenn ich wirklich so wie hier mal die Knochen gebe, die es auch im Kalki gibt.


    Archidonsäure ist z.B. bei fast jedem Rezept total daneben.


    Ich danke Euch für Eure Einschätzungen und bin jetzt zumindest etwas beruhigter. Nebenher lese ich grad nochmal das Buch "Natural Cat Food", was nochmal den Rahmen sehr detailiert erklärt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!