MSM für Katzen?

  • Wollte gerade bei Llly eine Suppi-Bestellung machen und stolpere darüber, dass es dort auch MSM gibt.


    Mein Tiger hat im Ellenbogen eine doch recht starke Arthrose, die wir mit Canosan mittlerweile ganz gut im Griff haben. Jedoch bereitet Tiger seit 2 Jahren immer wieder in seiner Schulter (es ist dasselbe Bein wie die Arthrose) ein Knochenchip Probleme. Da hilt das Canosan leider nicht. Von einer Op des Knochenchips wurde mir vom TA und der TK abgeraten. Ich soll den Chip lassen, wo er ist. In seinem rechten Vorderbein hat Tiger also zwei Baustellen, die ihm mehr oder weniger Probleme machen.


    Wenn der Chip ihm ins Gelenk rutscht, dann hat Tiger so furchtbare Schmerzen, dass er schreit. Er hat das aber unterschiedlich oft und lange. Er dreht dann das Bein schreiend in verschiedene Positionen (dabei wandert der Chip offenbar aus dem Gelenk wieder raus) und dann geht es plötzlich wieder. Er humpelt dann zwar noch einige Stunden, aber der Spuk ist dann wieder vorbei. Bis zum nächsten Mal... ;( Mal hat er das 3x am Tag, dann sind wieder Monate dazwischen, wo der Chip sich nicht bemerkbar macht.


    Vom Tierarzt gibts gegen seine Schmerzen nur Metac***, was ich ihm aber nicht mehr geben möchte. Das hat er lange genug bekommen.

    Zitat


    Bin schon im Buch: Natural Dog Food von S. Reinerth über MSM gestolpert, da sie schreibt:


    MSM wird bei Arthrose und Hüftgelenksdysplasie sowie bei anderen schmerzhaften Erkrankungen dank seiner schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkung angewendet. Es ist als Schmerzmittel wesentlich verträglicher als herkömmliche Präparate.



    Hat jemand Erfahrung, ob man seiner Katze MSM mit ins Futter geben kann? Wenn ja wieviel? Fressen Katzen es überhaupt, da es ja einen leicht bitteren Geschmack hat? Könnte man MSM durchweg geben? Also auch in beschwerdefreien Zeiten? Ich weiß ja nicht, wann die nächste Attake, des Chips kommt... :(

  • Man hat mir gesagt, dass eine Katzenschulter schwierig zu operieren wäre. Trotz Röntgenbilder könne man nicht genau lokalisieren, wo der Chip liegt, zumal er ja auch "wandert". Das heißt, man müsste suchen gehen. Und bei einer solchen Suche würde im Gelenk viel zerstört werden, ohne das garantiert werden kann, den Chip überhaupt zu finden. ;( Der Chip ist ja auch nur 1-2 mm groß.


    Schäden an der Knorpelmasse hat Tiger bisher nicht, was eigentlich verwunderlich ist, wenn der Chip sich immer wieder reinsetzt. Die Arthrose hat er nur im Ellenbogen, nicht in der Schulter. Wobei seit auf dem letzten Röntgenbild die Arthrose auch besser aussah, als auf dem vorletzten. Keine Ahnung, ob das Canosan Schäden in der Schulter verhindern hilft und eine bestehende Arthrose wirklich soweit bessern kann, dass das Röntgenbild besser aussieht? Auf jeden Fall scheint es ihm gutzutun.


    Ich hätte halt gern noch entweder etwas "Vorbeugendes" oder ganz schnell wirkendes, was ihm die Schmerzen lindert, wenn der Chip wieder wandert.

  • @Jona: Ich habe bei Susanne Reinerth noch nichts zu MSM gefunden.
    Habe jedoch nicht ganz gründlich gelesen.


    Wenn ich die Zusammensetzung und die Wirkweise von MSM lese, würde ich es nicht ohne Rücksprache mit den TA oder einem THP verabreichen.
    Mir wäre das zu heikel.

  • @Kuhkatze:


    Danke, Lydia. An einen THP habe ich auch schon gedacht. Zum THP komme ich aber erst in ca. 2 Wochen. Wird vorher leider absolut nichts. TA brauche ich nicht zu fragen. Für ihn ist Metac* die erste Wahl und am allerbesten wirksam. ;(


    Weiß nicht, ob es bei der Suche hilft: Bei Natural Dog Food ist MSM im Kapitel "Zusatzfuttermittel-Lexikon" aufgeführt. Zwischen Kieselerde und Propolis. Vielleicht ist die Katzenversion ähnlich aufgebaut?


    NCF als gebrauchtes Buch mit Versand sogar noch teurer als neu... :weia: Wenn in der letzten Zeit nur nicht so viele Ausgaben gewesen wären.

  • Hallo, Jona,


    habe gerade beim Stöbern deinen Beitrag gefunden. Vllt. interessieren dich meine Erfahrungen.
    Mein Cooni Paul hat seit fünf Jahren HD und er bekommt seitdem tgl (!) 500mg MSM mit Chondroitin gemixt, dazu 500mg Grünlippmuschelextract, außerdem im Wechsel tgl 1 Tbl. Zeel/Ostheoheel. MSM und Grünlippmuschelextract ziehe ich auf einer Spritze mit 6ml Wasser auf und er bekommt es ins Maul, problemlos.


    Vor kurzem hat er einen Check beim TA machen müssen, seine Blutwerte sind top. Schmerzen kann ich bei ihm nicht feststellen, er geht immer noch die Bäume hoch im (gesicherten) Garten wenn er will.
    Ich hoffe, es geht noch lange mit diesen Ergänzungsfuttermitteln so gut weiter, weil ich Schmerzmittel auch möglichst vermeiden möchte.
    Liebe Grüße
    Linaj

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!