Fleischsorten bei Fleischmischungen

  • Hallo liebe Barf-Profis,


    ich bestelle mein Fleisch zur Fütterung meistens gefroren bei Haustierkost. Da ich meine Katzen nun nach längerer Zeit des Barfens mit fertigen Supplemente-Mischungen auf natürliche Supplementierung umstellen möchte und ich mich in diesem Zuge näher mit dem Kalkulator beschäftigt habe, frage ich mich, welche Fleischangaben ich bei Fleischmischungen wählen sollte - z.B. Rind Katzenschmaus (Inhaltsangabe: 100% Rindfleisch) und Rindermuskelfleisch Extra (Inhaltsangabe: 100% Rindfleisch). Ich bin Vegetarierin und deswegen überhaupt keine Fleisch Expertin. Was ist da drin? Welchen Fettgehalt hat dieses Fleisch und welche Fleischsorten würdet ihr im Kalkulator für diese beiden Sorten wählen? Ist es generell wichtig, dass man genau die richtige Fleischsorte im Kalkulator trifft? Vielleicht kennt sich jemand von euch ja mit dem verschiedenen Zusammensetzungen aus und kann mir da weiterhelfen?


    Gleich noch eine Frage: Einer meiner beiden Kater hat Struvit Kristalle im Urin und seit längerer Zeit eine ideopathische Blasenentzündung, die nicht recht abheilen mag. Den PH Wert des Urins konnte ich dank Guardiacid Tabletten mittlerweile auf 6,5 einstellen. Sollte ich bei dieser Katze lieber mit den Grundrezepten bei Struvit arbeiten oder reicht es, wenn ich Calciumcitrat beim Kalkulator Rezept verwende? Dies hätte den großen Vorteil, dass ich beide Kater, also auch den ohne Struvit, das gleiche Futter verabreichen kann. ODER?
    Unsere Tierheilpraktikerin meinte, ich solle ihn am besten mit Easy Barf füttern plus Fleisch mit viel Herz und Knochen. Was meint ihr dazu? Bringt das irgendwelche Vorteile mit sich? Grundsätzlich hätte ich nämlich alles hier, um natürlich zu supplementieren.


    Vielen Dank im Voraus! :)


    Herzliche Grüße,
    mimo

  • Hallo, MiMo: :hal:
    Ganz grundsätzlich: Nimm's Grundrezept.
    Oder ruf bei Haustierkost an, bzw. mail sie an. Da wird Dir dann nett weitergeholfen.
    Übrigens gibt Haustierkost auf den Frostfleischpäckchen die Analysewerte an, also soundsoviel % Fett, soundsoviel % Protein, usw. , danach könnteste Du dann die Datenbank durchwühlen und entsprechende Fleischsorten auswählen...


    Dein Struvitchen: Ich würde folgendes machen: 1 Rezept "normal", 2 Rezepte Ca-Citrat.
    Das sollte Dein gesunder Kater mitfuttern können.
    Ich würde aber sicherheitshalber unter dieser Fütterung auch bei dem mal den ph-Wert des Urins kontrollieren, nicht das er in's basische kippt und dann Oxalat-Steine entwickelt.


    Die Idee der THP würde ich - nebenbei gesagt - einfach mal ausprobieren wollen. Vielleicht bessert sich seine Blase ja. Wechseln auf andere Suppies kannst Du dann immer noch.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo SiRu,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort!


    Sehr gute Idee mit den Analysewerten auf den Packungen und der Datenbank, da bin ich nicht drauf gekommen. Jetzt muss ich nur noch die Datenbank hier irgendwo finden... :S


    Ich möchte noch mal kurz nachfragen, damit ich nichts falsch verstehe. Meinst du mit:

    Dein Struvitchen: Ich würde folgendes machen: 1 Rezept "normal", 2 Rezepte Ca-Citrat.

    z.B. 1 Kilo Fleisch "normal" nach dem Kalkulator berechnet und 2 Kilo Fleisch mit dem Grundrezept bei Struvit und dann ruhig beide mit beidem füttern?


    Das mit den knochenhaltigem Fleisch hätte ich auch schon längst probiert, wenn ich nicht auf dieser Webseite Barfen bei Struvit gelesen hätte, dass man bei Struvit auf die Fütterung von Knochen verzichten sollte. Nun ist meine THP im Urlaub und ich kann nicht mit ihr darüber sprechen und die Katerchen brauchen dringend neues Futter. Einfach trotzdem machen? :ka:

  • @Kuhkatze: Danke schön. :kn: Genau, die Datenbank vom Kalki war gemeint.


    MiMo:
    Nein, ich hab gemeint, Du machst von 3 Rezepten 2 Rezepte mit Ca-Citrat und 1 mit einem anderen Ca-Suppie (Knochen, Knochenmehl, Ca-Carbonat, Eierschale)
    Unabhängig davon, ob Du jetzt selber berechnest (Ca-Citrat lässt sich mit dem Kalki hier wunderbar berechnen) oder ob Du "nur" Grundrezepte nachmachst.
    Normalerweise macht man's umgekehrt: 2 Rezepte mit Ca-Carbonat oder Knochen, 1 Rezept Ca-Citrat.


    Ich mach hier halbe-halbe: 1 Rezept mit Ca-Citrat, 1 Rezept mit Eierschale. Gibt's für alle 4 Barf-Fresser, und nur das Mädel hat(te) nervöse Blase...
    Knochenmehl gibt's hier in jedem 3. Rezept als P-Suppie, die übrige Zeit kommt Dicalciumphosphat zum Einsatz. 8) Seniorenheim halt....
    Funktioniert für meine Katzinger.
    Ob das so oder so ähnlich für Deine umsetzbar ist? :ka: Mußt Du leider mit Deinen Katzen zusammen austesten.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!