Probleme mit dem Kalkulator

  • Hallo , da ich noch relativ neu bin frage ich einmal mehr. Habe es jetzt geschafft durch den Kalkulator zu fuchsen und es stellten sich mir 3 Fragen.


    1.) ich möchte für 4 katzen für 30 tage vorbereiten da ich kaum zeit habe das eimal pro woche schaffe ich nich.Das wären laut kalkulator ca 13 Kg fleisch. Geht das wegen den supplimentieren ?


    2.) Mein calcium/Phosphor wert stimmt nicht wie bekomme ich den glatt ?


    3.) laut dem Kalki fehlt meinem futter Energie ? wenn ich das ganze mit fettausgleichen wollen würde waren das 2 KG knapp das ist viel zu viel denk ich wie bekomme ich sonst noch energie ins futter ?


    Danke schonmal im vorraus

    Katzen haben keine Besitzer sondern ihr Personal und das suchen sie sich gründlich aus man sieht es an meiner Mia die bei ihren alten Frauchen nicht glücklich war.Und tatsächlich angefangen hat sie solange zu ignorieren bis sie zu uns durfte.War ich zu Besuch war für Sie heile Welt die kleine hatte eben ihren eigenen Kopf

  • Zu 1. muss ich gestehen; ich verstehe die Frage nicht ganz. Du möchtest 4 Katzen Barfen und da du nicht so viel Zeit hast, müsstest du es alles auf einmal vorbereiten? Wenn ja, dann finde ich 13kg am Stück, besonders wenn man erst anfängt, viel zu viel. Zum Einen weißt du nicht ob es wirklich gefressen wird zum Anderen macht die Menge auch eine Menge Arbeit. Wenn man eine gewisse Routine hat, dann sollte das aber schon klappen. Die andere Sache ist, dass der Kalki dir zwar eine Futtermenge vorschlägt, diese aber beim Einstieg ins Barfen sehr wahrscheinlich zu wenig ist. Die Katzen stellen sich erst nach und nach auf die höhere Energieausbeute im Futter ein. Also wirst du, falls es anstandslos gefressen wird, mit deinen 13kg keinen Monat auskommen.


    Zu 2. verstehe ich auch nicht was du genau meinst. Du kommst nicht auf das 1,15:1 Verhältnis? Schau zuerst, dass der Tagesbedarf bei Ca und P gedeckt ist und dann pass, falls nötig, das Verhältnis an. Ist es zu niedrig brauchst du mehr Ca und ist es zu hoch, dann mehr P im Futter.


    3. verstehe ich aber. Fehlende Energie kommt grundsätzlich übers Fett ins Futter. Und Fett ist auch gut und notwendig für Katzen. Du solltest aber schauen, ob das Fett im Fleisch nicht schon reichen könnte. Also ob der entsprechende Fettgehalt in der Datenbank mit deinem Fleisch überhaupt zusammenpasst. Futterfleisch hat meist etwas mehr Fett, als das was man im Laden so zu kaufen bekommt. Je nach Fleischsorte kann das nämlich schon reichen um auf 8-9% Fett im Futter zu kommen. Du solltest ca. 80% bei der Energie anstreben, das reicht aus um den eigentlichen Bedarf zu decken, der vom Kalki etwas zu hoch angenommen wird.

  • Lieber einmal in der Küche Zeit verbringen auch wenn es viel arbeit macht als jeden tag bzw einmal die woche bin alleinerziehend mit 2 kindern gehe arbeiten etc..die katzen kennen bereits rohes fleisch weil ich denen schon hin und wieder was gebe von daher weiss ich in etwa schon was sie mögen vorerst wird es auf huhn hinauslaufen weil eine der 4 etwas mäkelt.aber auf 13 kg fleisch 2 Kg fett ?

    Katzen haben keine Besitzer sondern ihr Personal und das suchen sie sich gründlich aus man sieht es an meiner Mia die bei ihren alten Frauchen nicht glücklich war.Und tatsächlich angefangen hat sie solange zu ignorieren bis sie zu uns durfte.War ich zu Besuch war für Sie heile Welt die kleine hatte eben ihren eigenen Kopf

  • Ja aber unterschätze 13kg Fleisch nicht. Wenn du schon geschnitten/gewolft bestellst spart es natürlich ungemein Zeit. Wenn du wenig verschiedene Rezepte machst auch. Trotzdem sind 13kg eine Menge. Und du solltest schauen, ob dein Gefrierschrank diese Menge auch schafft in angemessener Zeit herunterzukühlen. Und auch schmeckt Fleisch mit Supplementen ganz anders als pur. Darum rate ich wirklich erst mal eine kleinere Menge auszuprobieren. Nicht das du auf 13kg festsitzt.


    Zu dem Fett direkt. Du scheinst Hühnerbrust ohne Haut zu verwenden oder? Da kann ich mir schon gut vorstellen, dass der kalki dir 2kg vorschlägt um auf 100% Energie zu kommen. Aber wie schon geschrieben 80% der Energie reicht vollkommen aus, da der Kalki einen viel zu hohen Bedarf annimmt. Wenn du das Fett soweit reduzierst das 80% bei der Energie steht passt es besser. Wenn du entsprechend Geflügelteile mit Haut verwenden würdest, könntest du das Extrafett sogar weglassen. Falls man diese dann aber vom Knochen befreien muss, dauert die Zubereitung um einiges länger.

  • Calzium-Phospat = in der Auswertung findest du die genaue Angabe, wieviel in der Tagesportion sein sollte und wieviel darin ist.
    Anhand dessen siehst du, ob du etwas zufügen musst oder etwas weniger nehmen solltest.


    Dann soll noch das Verhältnis von Calzium zu Phosphor stimmen. Da kannst du dann auf der Rezeptseite auch die vorgeschlagene Menge zufügen oder wieder verringern.
    Das Verhältnis sollte im Normalfall (wie auch voreingestellt) bei 1,15:1 liegen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!