Ich verstehe das alles nicht so ganz ...

  • Hallo, Ihr Lieben.
    [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/n055.gif]
    Nun bin ich ja ganz neu hier und habe schon viel gelesen was meinen Kopf zum Rauchen brachte.[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/confused.png]
    Ich habe also erst einmal 2 Anliegen.


    Erstens:
    Was mir nicht in den Kopf geht ist die Tatsache, dass viel über die Zusammensetzung von speziellem Kittenfutter geschrieben wird.
    Verstanden habe ich folgendes:
    Das Futter wird supplimentiert, weil es die Zusammensetzung von natürlichen Beutetieren haben soll.
    Damit hätte ich ein Futter für Katzen jeden Alters, da es ja keine Beutetiere für Kitten und Seniorkatzen gibt.


    [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/confused.png]Wenn ich das nun irgendwie bewerkstelligt habe, müsste meine Aufgabe doch erfüllt sein?
    Oft lese ich, dass Kitten einen erhöhten Nährstoff- oder sonstigen Bedarf haben, der dann zugesetzt, oder das Phospor reduziert werden soll.
    Das wiederspricht aber dann der Tatsache, dass ich ein natürliches Beutetier simuliere, oder??? [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/117.gif]
    Den Mehrbedarf an Supplimenten erhielten meine Kitten doch durch die Tatsache, dass sie Fressmaschinen sind.[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/schnee1.gif]
    Das würde heißen:
    Je mehr meine Kitten spielen und toben, um so höher ist ihr Bedarf. Den holen sie sich durch höhere Nahrungsaufnahme, was wiederum gewährleistet, dass sie mit Nährstoffen gut versorgt sind. Denn das Futter ist ja dem Beutetier nachempfunden.


    Zweitens:
    Da ich meine Kitten barfen möchte, wie bekomme ich sie dann dazu, sich für rohes Fleisch zu interessieren?[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/smilie_essen_137.gif]


    Freue mich auf Antworten[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/rose.gif]

  • zu 1 kann und will ich nix schreiben, dasind die Kittenbarfer gefragt.


    Zweitens:
    Da ich meine Kitten barfen möchte, wie bekomme ich sie dann dazu, sich für rohes Fleisch zu interessieren?

    Ganz einfach, besorge dir die natürlichen Supplemente und alles was man so braucht:
    Einkaufsliste


    mische 1 kg Fleisch nach dem Grundrezept an:
    Grundrezepte Natürliche Supplemente, easyB.A.R.F und Instinct TC (geändert)


    portioniere es, friere einen Teil ein, eine Portion stellst du hin.
    1. sind Kitten (wenn du es selber wirklich willst) oft leichter umzustellen als erwachsene Katzen.


    2.Was kann passieren?


    2.1. Sie fressen es nicht ---> anderen Weg suchen


    2.2. Sie fressen es - vertragen es aber nicht gut---> ein Schritt zurück (darüber können wir schreiben, wenn das rauskommt.)


    2.3. Sie fressen und vertragen es ----> BINGO, nun nur noch auf den Kotabsatz achten

  • Hallo,
    das Phosphor/Calcium auf 75% reduzieren habe ich so verstanden, dass das nur eine Überelgung von cattac: (glaub ich) war, wenn die Kitten extrem viel fressen. Ansonsten können sie prinzipiell auch erwachsenen Rezepte fressen. Meine Kleine kriegt 2/3 erwachsne und 1/3 Kittenrezept, weil ich noch zwei Große habe. Du hast es soweit richtig verstandne, dass Kitten sich den Mehrbedarf über mehrfressen rein holen.
    Wie Kuhkatze schon schreibt, lassen sich Kitten in der Regel gut umstellen, man muss nur ein Auge darauf haben, wie der Kotabsatz und die Verträglichkleit ist

  • Hallo,


    also erstmal, das Wort heißt Supplemente (hat nix mit Komplimenten zu tun ;) ) ...


    Zu deinem Punkt 1.: Ja, beim Kittenbarf gibt's zwei widersprüchliche Ansätze. Eigentlich auch beim Erwachsenenbarf, aber da fällt's nicht so auf ;) Die eine Richtung geht über klinisch (= am Tierversuch) ermittelte Bedarfswerte, die andere Richtung baut Beutetiere nach. Und da klinisch für Kitten im Wachstum andere Bedarfswerte ermittelt wurden als für ausgewachsene Katzen, würde man nach dem bedarfswertebasierten Ansatz für Kitten halt entsprechend anderes Futter anmischen, auch wenn die Beutetiere von beiden gleich aussehen.


    Wir hier weichen vom bedarfswertebasierten Ansatz u.a. deshalb ab, weil wir Kitten immer so viel in sich reinschaufeln lassen, wie sie wollen. Wenn die Futtermenge astronomisch in die Höhe steigt, nimmt miez natürlich deutlich mehr Nährstoffe auf, als ihre Bedarfswertetabelle eigentlich vorschreibt. Deshalb die Idee, wenigstens Calcium und Phosphor bei extremen Vielfraßkitten zu reduzieren, damit es da keine Überversorgung gibt. Das hat dann mit Beutetieren wirklich nix mehr zu tun.
    (Könnte natürlich sein, dass Wildlings-Teenager-Kitten mit großem Appetit die Knochen ihrer gefangenen Mäuse liegen lassen, um sich nicht mit Phosphor überzuversorgen ;) Aber nachgeprüft hat das vermutlich noch keiner.)


    Da man einfach nicht weiß, welcher von beiden Ansätzen nun der Richtigere ist, nimmt man halt von beiden ein bisschen oder hält es nach Geschmack. Biologische Evolution ist halt nur ein "Versuch-und-Irrtum"-Mechanismus, deshalb könnte es immerhin sein, dass der Stoffwechsel von Kitten im Detail nicht ganz optimal an Beutetiere angepasst ist, und dass ein Futter mit einer leicht anderen Zusammensetzung tatsächlich besser für sie geeignet ist als das Original.


    Was die Umstellung / Gewöhnung angeht: Bei Kitten empfiehlt es sich, vor den Tipps von Kuhkatze einfach mal ein Stück Fleisch quer durch die Küche zu werfen, wenn die Miezen grad dabei sind ;) Das spricht den Jagd- und Spieltrieb an, und sie werden es wahrscheinlich ganz von selbst erjagen, anknabbern und dann auch lecker finden.


    Liebe Grüße, Nadine

  • Jaaa....


    @ Kuhkatze: Die Einkaufsliste ist ja recht lang.[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/smile.png]
    (Gottseidank bekomme ich eine Nebenkostenrückzahlung) Hihi.


    Der Kalki ist noch nicht angekommen.


    Nadine: Ja, das Fleischbowlen werde ich noch ausprobieren...


    @ Alle:


    Kennt ihr den Futtershop24.de?
    Würdet ihr den empfehlen bzw. als günstig einstufen oder gibts bessere?


    Heute habe ich den Kleinen einfach je 40 g. Hähnchenhackfleisch gegeben.
    Das Katerchen fand es schon recht gut und hat ca.3/4 davon verputzt.
    Das Kätzchen ca. die Hälfte nach einigem "ach ich weis nicht recht" :O
    Den Rest habe ich jetzt ins Nassfutter gemischt.
    Also richtig Bäääh scheint es nicht zu sein.
    Ich hatte schon Sorge, denn vor einigen Tagen hatte ich beiden Fisch angeboten,
    den sie aber nicht wollten.


    Mal angenommen, ich wollte kein [definition='7','0'][/definition] verwenden. Was nehme ich dann? Halt andere Fleischsorten, Knochen und Gemüse,
    die das beinhalten? Und ist beim Kalkulator so eine Liste bei? Und wenn nicht, wo bekomme ich die her??
    [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/angsthab.png]


    Und dann habe ich bei YouTube ein Barfrezept angesehen, bei dem ich mal wissen wollte, was ihr davon haltet.
    Muß ich mir die Zubereitung so vorstellen?
    Und ist das mit den Kartoffeln in Ordnung? Kommt mir so viel vor...
    Anmerke: [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/c039.gif]


    Ich hoffe, ich kann das hier verlinken.
    http://www.youtube.com/watch?v=FIesOstkxmo


    Ach so: noch was zu Kotabsatz und Futtermenge.
    Beide Kitten Fressen zur Zeit 3-4 200 Gramm Dosen Nassfutter.


    Sie haben also immer was im Napf, weil ich hier gelernt habe, das Kitten so viel fressen dürfen wie sie wollen.
    Die beiden sind jetzt 11,5 Wochen und da ich noch keine Waage habe(wer dachte denn auch, dass man sowas braucht)
    schätze ich die beiden auf ca. 1 kg.
    Was wäre das denn jetzt umgerechnet in Rohfutter?


    Das Katzenklo ist gut besucht und auch der Duft ist "Woww"
    Wie verändert sich der Kotabsatz und worauf muß ich speziell achten?
    Ich habe zwei Katzentoiletten von enormer Größe, die von beiden gleichermaßen genutzt werden.


    So, jetzt mach ich aber mal Schluß, sonst wird es zuviel... :O)
    Liebe Grüße, Sonja mit Chily und Pepper


    Wie funktioniert das eigentlich mit den Zitaten?????


    ----------------------------------------------------------------------------
    Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Belustigung.[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/lach_weg.gif]

  • Kennt ihr den Futtershop24.de?
    Würdet ihr den empfehlen bzw. als günstig einstufen oder gibts bessere?


    Kannte ich bisher nicht ... da gibt's nur Lunderland? Das ist glaub ich ne ziemliche Apothekenmarke.
    Die meisten hier kaufen ihre Supplemente bei http://www.lillysbar.de/ , da ist es m.E. am übersichtlichsten. Aber du kannst ja mal Preise vergleichen.


    Heute habe ich den Kleinen einfach je 40 g. Hähnchenhackfleisch gegeben.
    Das Katerchen fand es schon recht gut und hat ca.3/4 davon verputzt.
    Das Kätzchen ca. die Hälfte nach einigem "ach ich weis nicht recht" :O


    Läuft doch schon :)



    Mal angenommen, ich wollte kein [definition='7','0'][/definition] verwenden. Was nehme ich dann?


    Lydia hat dir doch schon eine Einkaufsliste gepostet. Oder was meinst du jetzt?



    Und dann habe ich bei YouTube ein Barfrezept angesehen, bei dem ich mal wissen wollte, was ihr davon haltet.
    Muß ich mir die Zubereitung so vorstellen?


    Hab ich mir jetzt nicht angeguckt ... aber allgemein ist es wirklich besser, du informierst dich erstmal über den Bedarf der Katzen und über die verschiedenen Arten von Futtermitteln, anstatt mehr oder weniger blind irgendwelche Rezepte nachzu"kochen".



    Ach so: noch was zu Kotabsatz und Futtermenge.
    Beide Kitten Fressen zur Zeit 3-4 200 Gramm Dosen Nassfutter.
    Sie haben also immer was im Napf, weil ich hier gelernt habe, das Kitten so viel fressen dürfen wie sie wollen.
    Die beiden sind jetzt 11,5 Wochen und da ich noch keine Waage habe(wer dachte denn auch, dass man sowas braucht)
    schätze ich die beiden auf ca. 1 kg.
    Was wäre das denn jetzt umgerechnet in Rohfutter?


    Ausgehen kannst du erstmal davon, dass sie genauso viel Fleisch fressen würden, wie du jetzt Nassfutter gibst.
    Wenn's ihnen gut schmeckt, werden sie natürlich mehr reinhauen - und je nachdem, wie sie kapieren, dass sie mit deutlich weniger Fleisch eigentlich schon komplett versorgt sind, werden sie weniger fressen. Kann man also alles nicht pauschal sagen. Beobachte sie einfach.
    Übrigens ist es besser, mehrmals täglich kleine Portionen zu füttern, als das Futter rumstehen zu lassen. Nur halt zeitlich nicht immer machbar.



    Das Katzenklo ist gut besucht und auch der Duft ist "Woww"
    Wie verändert sich der Kotabsatz und worauf muß ich speziell achten?


    Sowohl Menge als auch Geruch werden sich, wenn alles gut geht, drastisch verringern. :)
    Am Anfang könnte es ein paar Tage lang etwas weicheren Kot geben, aber grade Kitten vertragen die Umstellung auf Rohes eigentlich meistens problemlos.



    Wie funktioniert das eigentlich mit den Zitaten?????


    Klick unter dem gewünschten Beitrag auf "Zitieren", dann wird alles, was zwischen [ quote=... ] und [ /quote ] steht, als Zitat angezeigt. (OK, das war jetzt die arge Kurzform, den Rest müsstest du ausprobieren ...)

  • Bei der verlinkten Einkaufsliste stehen unten 2 Shops, bei denen die meisten ihre Supplemente kaufen.


    Für [definition='5','0'][/definition] nimmst du kein anderes Fleisch als bei den natürlichen Supplementen:


    Grundrezepte Natürliche Supplemente, easyB.A.R.F und Instinct TC (geändert)


    Und so geht's praktisch:
    Video Katzenfutterherstellung
    Video Katzenfutterherstellung nach Grundrezept


    Mal erst die Suche im Forum benutzen, bevor du Tante G bemühst. :whistling:

  • Mal erst die Suche im Forum benutzen, bevor du Tante G bemühst. :whistling:

    (schämundzipfelamhemd)
    Ich dachte, ich dürfte auch mal blond sein... :schü:


    Ich bin manchmal etwas ungeduldig/unkonzentriert und möchte nicht stundenlang suchen....
    Außerdem motzen meine Kinder, wenn ich "schon wieder Katzenfutter???? :mo: " so lange am Rechner sitze.
    Sorry.


    Den Kalki hab ich - glaube ich - verstanden.
    :wave:



    Ich wüßte noch gern, ob man die Ballaststoffe grundsätzlich roh (Gemüse) oder lieber gekocht zusetzt.
    (Gekocht ließe sich jetzt besser matschen) und ob Kitten erfahrungsgemäß bestimmte Sorten eher vertragen/nicht vertragen.


    Und ich wüsste gern, da ich las, dass einige Barfer Gelatine zusetzen um das Futter zu binden,
    ob das okay ist,
    und wenn ja:
    wieviel Gelatine man dann auf ein Kilo nimmt,
    ob da noch irgend etwas drin ist, was ich in den Kalki eintragen muss, bei natürlicher Supplementierung/[definition='7','0'][/definition].


    Liebe Grüße, ^^
    Sonja


    ----------------------------------------------------------------------------


    Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Belustigung.[Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/lach_weg.gif]

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!