Benötige ein erfahrenes Auge!

  • Hallo meine Lieben. :hal:
    Ich bräuchte einen erfahrenen Katzen-Barfer, der über meine Einkaufsliste drüberschaut. (ich bin für jeden Tipp dankbar)


    Mein kleiner Kater ist 9 Monate jung und wiegt 3,5kg. Ragdoll-Rasse(große Tiere, deshalb so ein Gewicht). Er ist (noch) eine reine Wohnungskatze aber tobt gerne durch die ganze Wohnung. Nach den dafür benötigten Impfungen möchten wir mit ihm raus gehen.
    Die Liste besteht ersteinmal ohne Mengenangaben, weil Rezepte etc sind mir bekannt nur Kleinigkeiten bereiten mir Kopfschmerzen :ungeduld:
    Mir begegnen neue Suplimente von denen ich Angst habe, dass sie mit bestehenden nicht harmonieren oder mehr schaden als helfen. Ich hoffe Sie können mir dabei helfen.
    Achtung:Ich brauche die Antworten bezüglich Kitten UND Adult!!! Wir bekommen noch eine kleine Partnerin für unseren Liebling und ich möchte wissen was ich bei ihr alles anders machen muss, wenn er schon ausgewachsen ist.


    Einkaufsliste:
    Bierhefe


    Fortain Frage: Ich habe zwar nur gutes darüber gelesen aber mit was dises Supliment reagiert oder was es für Probleme mit sich bringt, weiß ich nicht. Mit was kann ich das beruhigt suplimentieren oder besser gesagt mit was nicht?


    Taurin


    Lachsöl Frage: KApseln oder in einer Flasche? Ich habe gelesen, dass es wichtig ist Lachsöl nur mit Vitamin E zu kaufen, weil sonst das Öl schneller schlecht wird. Wenn ich dann aber Lachsöl mit vitamin E verfüttere, bräuchte ich dann noch normale VitaminE-Tropfen? Oder enthält das Öl nur ganz wenig von diesem Vitamin?
    Allcura A-Z Kapseln:Frage: Muss ich auf irgendetwas spezielles achten? Soll dann weniger Bierhefe gefüttert werden, weil sie Vitamin B enthällt? Und was ist mit dem Vitamin E-Gehalt?Weniger oder gar keine Vitamin E-Tropfen?:
    Vitamin E-Tropfen: Frage:Sind diese irgendwo noch in meiner Einkaufsliste enthalten? Für was sollte man sie nehmen? Brauche ich noch weitere Vitamine die ich hier nicht aufgelistet habe?Salz: Frage:Himalaya-Salz oder Meeressalz? Gibt es da wichtige Unterschiede oder ist es egal was man nimmt) Frage2: Blut ist ja in der Regel sehr Salzig und wenn ich welches her bekomme dann würd ich das lieber Anstelle von Wasser dazu geben. Also wie berechne ich den Salz-Gehalt im Blut?


    Seealgenmehl: Frage: Hierbei ist der Jod-Anteil sehr hoch, was gut ist aber muss ich hier auf die Salz-Menge achten? (Da ich sowieso mit Knochenmehl suplimentieren möchte wird es eh kaum Salz im Futter geben, aber ist es denn genug oder sollt eich gar auf Salz verzichten?)


    Schmalz: Frage: Wenn ich fettarmes Fleisch barfe aber 2x in der Woche Lachs gebe, dann müsste ich theorethisch auch kein Schmalz rein tun oder?


    Knochenmehl Frage: Knochenmehl soll besser für Jungtiere sein weil sie viel mehr Phosphor brauchen als ausgewachsene Tiere.Oder jedenfalls mehr als Eierschalenmehl es zulässt. Würde das dann bedeuten dass ausgewachsene Tiere kein bis wenig Knochenmehl aufnehmen dürfen? Soll ich die beiden Mehl-Sorten miteinander vermischen? Frage2: warum nutzen manche anstelle von Knochenmehl Vitalkalk? Krankheitsbedingt? Es hat ja sehr hohe Ca/P-Werte, glaube ich.




    Ich danke euch schon mal für die lieben Antworten :schü:
    Und zu guter Letz noch eine Frage zu der Fütterung selbst!
    Der Kleine frisst 3-4x am Tag (Nassfutter(ich barfe zur zeit nur 20%) Er frisst ca. 300-450g pro Tag?? Ist das normal? Er ist im Wachstum etc und ich weiß auch dass Nassfutter nicht so sättigt wie Barf-Futter aber ich lese immer dass man am Tag 30gx Katzengewicht am Tag geben sollte. Und das wäre bei meinem ja 105g am Tag? :S In Fressnapf hingegen steht dass es alles ganz normal ist? Google sagt auch wieder was anderes. Da kann doch was nicht stimmen?!? :angsthab:
    Ich bitte um Aufklärung vielen Dank!!
    P.S. die Farben sind nur zur Orientierung da. Es soll nicht die Wichtigkeit ausdrücken. :spkatze:


    Liebe Grüße

  • Hallo, erstmal!
    Uff, Dich hat die Informationsflut aber geradezu erschlagen, was? knuddel.gif k055.gif


    Ehm - vorneweg und nebenbei: Es heißt Supplemente - und supplementieren. (Die liebevolle Abkürzung für diese ganzen Nahrungsergänzer ist dann Suppies, oder Suppis. Bei Einzahl dann natürlich ohne -s am Ende...)


    3,5 kg für 9 Monate finde ich jetzt nicht bemerkenswert viel, und für 'nen Ragdaoll-Kater schon mal gar nicht...


    Was heißt, Ihr möchtet mit ihm rausgehen? Halsband/Geschirr & Leine? Vergesst es ganz schnell wieder - das ist 'ne Katze, kein Hund.
    Entweder nur Wohnung, oder gesicherter Freigang = eingezäuntes Gartengelände. Oder ganz und total Freigang, also ohne Zaun...


    Und ähm... Du möchtest nicht ernsthaft in 3 bis 9 Monaten ein 3 Monate altes Baby zu 'nem Jungkater im bestem Rauf-und Prügelalter dazu setzen?!?
    Also, wenn zu Eurem Kater dazu, dann
    a) Bald. Besser jetzt als nächste Woche...
    und b) bitte einen Kater von ähnlichem Temperament.
    Kater und Kätzinnen haben ein grundlegend unterschiedliches Verhalten - so was Spielen, interaktion mit Artgenossen angeht.
    Kater und Katze geht in der überwiegenden Zahl der Fälle schief. Bzw. es kommt dann eher früher als später eine 3. katz in's haus - meist ein kater, damit der Erstkater wen zum Raufen hat...


    So groß sind die Unterschiede zwischen Kitten und adulten Katzen dann auch nicht, das sich da grundsätzliche Unterschiede bei den verwendeten Supplementen ergeben würden...
    Ich geh mal durch...

    Bierhefe

    Liefert B-Vitamine.
    Bei nachgewiesener CNI/ggf. auch bei sehr alten Katzen lässt man die Bierhefe weg, ersetzt sie dann durch Vit-B-Komplex-Kapseln. Weil Bierhefe neben den B-Vitaminen noch u.a. magnesium mitbringt - das ist bei chronisch Niereninsuffizienten Katzen nicht gut. Spielt für Dich und Deine Jungtiere keine Rolle.


    Kann fressfördernd wirken - viele Katzen finden den Geruch lecker.


    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: Keine.

    Fortain Frage: Ich habe zwar nur gutes darüber gelesen aber mit was dises Supliment reagiert oder was es für Probleme mit sich bringt, weiß ich nicht. Mit was kann ich das beruhigt suplimentieren oder besser gesagt mit was nicht?

    Liefert Eisen.
    Kann durch Blut - frisches, echtes Blut, z.B. vom Rind - ersetzt werden. Blutmehl (Rind, Pute) geht auch...
    Notfalls auch durch Eisentropfen bzw. Tabletten.


    Zwingend notwendig - ohne wird Deine Katzenbande anämisch werden. (An Blutarmut leiden.)
    Einziges Problem: Manche Katzen mögen den Geruch nicht so - die sind dann oft von frischem Blut begeistertert.


    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: Keine.


    Taurin

    Zwingend nötig, Katzen können kein Taurin selbst synthetisieren. Es gibt allerdings auch kein Fleisch, keine Innerei, die man als Futterfleisch zu kaufen bekommt, die die Taurinmengen liefern, die Katz mit Freiland-Bio-Mäusen aufnehmen würden.Ergo: Das Pulver ist ein Muss.
    Geruch- und Geschmacklos - das fällt Miez nicht auf im Futter.


    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: Keine.


    Lachsöl Frage: KApseln oder in einer Flasche? Ich habe gelesen, dass es wichtig ist Lachsöl nur mit Vitamin E zu kaufen, weil sonst das Öl schneller schlecht wird. Wenn ich dann aber Lachsöl mit vitamin E verfüttere, bräuchte ich dann noch normale VitaminE-Tropfen? Oder enthält das Öl nur ganz wenig von diesem Vitamin?
    Allcura A-Z Kapseln:Frage: Muss ich auf irgendetwas spezielles achten? Soll dann weniger Bierhefe gefüttert werden, weil sie Vitamin B enthällt? Und was ist mit dem Vitamin E-Gehalt?Weniger oder gar keine Vitamin E-Tropfen?:
    Vitamin E-Tropfen: Frage:Sind diese irgendwo noch in meiner Einkaufsliste enthalten? Für was sollte man sie nehmen? Brauche ich noch weitere Vitamine die ich hier nicht aufgelistet habe?Salz: Frage:Himalaya-Salz oder Meeressalz? Gibt es da wichtige Unterschiede oder ist es egal was man nimmt) Frage2: Blut ist ja in der Regel sehr Salzig und wenn ich welches her bekomme dann würd ich das lieber Anstelle von Wasser dazu geben. Also wie berechne ich den Salz-Gehalt im Blut?

    Ach, herrje...
    Also:
    Lachsöl: Kapseln - Du brauchst 1 g Lachsöl für 1 kg konventionell gezogenes Fleisch. Da fährst Du mit den Kapseln besser.
    (Wenn Du nur Freiland-Bio nach Demeter-Standard und Wildtiere fütterst, dann kannst Du auf das Lachsöl verzichten. Ebenso, wenn Du Vit D und teilweise Vit A über Dorschlebertran deckst.)
    Mögliches Problem (meist mehr für Dosi als für Katz) ;) : Lachsöl riecht fischig.


    Und JA! Auch wenn die Lachsölkapseln Vit E enthalten, brauchst Du ein Vit-E-Suppie. Das Vit E in den kapseln reicht nur aus, um den Kapselinhalt lagerfähig zu konservieren, und wird im übrigen für die Verstoffwechslung der Omega-Fettsäuren verbraucht.
    Heißt umgekehrt auch, wenn Du loses Lachsöl ohne VitamineE-Zusatz hast, wird das a) extrem schnell ranzig. Und b) musst Du zusätzliche i.E. Vit. E geben...
    -----------------------------------------


    Vitamin E: Ein Fläschchen Vit-E-Tropfen von Allcura - Du hast für die nächsten 500 kg Fleisch vorgesorgt. Gibt es u.a. bei lilly#S Bar, das durchforsten mehrere Internet-Apotheken dürfte Dir da einiges an Ersparnis bringen. (Versandkosten beachten.)


    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: keine.
    -----------------------------------------


    Die Allcura A-Z-Kapseln vergisst Du bitte ganz schnell wieder. (Du für Dich darfst die gerne nehmen, für Deine Katzen brauchst Du die nicht.)
    -----------------------------------------


    Salz: NaCl. Das einzig wirklich wichtige dabei ist, das es ohne Jodzusatzt und ohne Rieselhilfe ist. Der Rest ist ... Marotte, Geschmackssache, jedenfalls ziemlich nebensächlich.


    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: keine.
    -----------------------------------------


    Den Salzgehalt im Blut brauchst Du genausowenig selbst berechnen, wie den Eisengehalt... entweder Du hälst Dich an die Grundrezepte hier oder Du benutzt unseren Kalki - der rechnet dann für Dich.
    :D :P 8) Aber wenn Du unbedingt möchtest: Hier findest Du 'nen Rechenanleitung :faxen: :bäääh:

    Seealgenmehl: Frage: Hierbei ist der Jod-Anteil sehr hoch, was gut ist aber muss ich hier auf die Salz-Menge achten? (Da ich sowieso mit Knochenmehl suplimentieren möchte wird es eh kaum Salz im Futter geben, aber ist es denn genug oder sollt eich gar auf Salz verzichten?)

    Mit Kalki sagt Dir der Kalki genau, wieviel Du geben darfst. Ansonsten an's Grundrezept halten, das passt dann auch.
    Und um keine maßlose Überjodierung zu erreichen gibes gleich ein paar gute Ratschläge:
    1) Kaufe nur Seealgenmehl mit exakt er Jodgehaltsangabe - und passe den in der Kalki-Datenbank hinterlegten Wert dem Deines Seealgenmehls an.
    2) Jodbedarf wird mit Kalki zu 95 % nur gedeckt - einfach weil inzwischen überall massiv Jod zugesetzt wird, und deshalb auch in ehemals jodarmen Futterbestandteilen heutzutage doch einiges an Jod drin steckt.
    3) Kein jodiertes Salz!


    Ansonsten:
    Negative Wechselwirkungen mit anderen Suppies: keine.

    Schmalz: Frage: Wenn ich fettarmes Fleisch barfe aber 2x in der Woche Lachs gebe, dann müsste ich theorethisch auch kein Schmalz rein tun oder?

    ?( Hä? :watt:
    Katzen brauchen a) fettreiches Fleisch: um die 8 % Fett im Futter/ ca. 10 % Fett auf den Fleischanteil dürfen's schon gerne sein.
    So fett ist Lachs nu wirklich nicht, das Du mageres Fleisch damit pimpen könntest...
    Und b) ist Lachs ein Suppie. Das Standard-Suppie für Vitamin D, um genau zu sein.
    Davon brauchst Du 30 g je kg Fleisch... das ist ein Snack, wenn's das wöchentlich als Extra und Pur gibt - und um auf 1 x sattfressen zu kommen, musst Du schon 2 Wochen sammeln.
    Zuviel Vit. D ist übrigens schädlich...



    Knochenmehl Frage: Knochenmehl soll besser für Jungtiere sein weil sie viel mehr Phosphor brauchen als ausgewachsene Tiere.Oder jedenfalls mehr als Eierschalenmehl es zulässt. Würde das dann bedeuten dass ausgewachsene Tiere kein bis wenig Knochenmehl aufnehmen dürfen? Soll ich die beiden Mehl-Sorten miteinander vermischen? Frage2: warum nutzen manche anstelle von Knochenmehl Vitalkalk? Krankheitsbedingt? Es hat ja sehr hohe Ca/P-Werte, glaube ich.

    Knochenmehl ist für Katzen grundsätzlich okay. und nötig. Auch eine adulte Katze benötigt dauernd P über die Nahrung aufzunehmen!
    Für alte und/oder niereninsuffiziente Katzen wird auf Knochenmehl (und Knochen) verzichtet - nicht so sehr des P-Gehaltes wegen, sondern des Magnesiums drin... das geht nämlich beim verstoffwechseln auf die Nieren.


    Als Alternative kommen zum einen Knochen, ggf. gewolfte/gehackte Knochen in Frgae. Und - ganz unabhängig vom Alter/Gesundheitszustand des Tieres - Dicalciumphosphat. Das enthält nur Ca und P...


    Zusätzlich benötigst Du mindestens 1, besser 2 Calcium-Suppies.
    Also Calcium-Citrat, sowie Calcium-Carbonat oder Eierschalenmehl oder Algenkalk


    Vitakalk müsste eigentlich auch unter Ca-Suppie fallen... (Ich assoziier das mit Vögeln, nicht mit Katzen... :peinlich: )

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

    Einmal editiert, zuletzt von SiRu ()

  • ...
    Und zu guter Letz noch eine Frage zu der Fütterung selbst!
    Der Kleine frisst 3-4x am Tag (Nassfutter(ich barfe zur zeit nur 20%) Er frisst ca. 300-450g pro Tag?? Ist das normal? Er ist im Wachstum etc und ich weiß auch dass Nassfutter nicht so sättigt wie Barf-Futter aber ich lese immer dass man am Tag 30gx Katzengewicht am Tag geben sollte. Und das wäre bei meinem ja 105g am Tag? :S In Fressnapf hingegen steht dass es alles ganz normal ist? Google sagt auch wieder was anderes. Da kann doch was nicht stimmen?!? :angsthab:
    Ich bitte um Aufklärung vielen Dank!!
    ...

    Wenn er immer ein kleines Anstandshäppchen übrig lässt, ist das
    genug. Ist die Schale jedesmal sauber ausgeschleckt, braucht er mehr.
    :id:
    Je nach Nafu-Sorte und persönlicher Veranlagung des Tieres kann 400 g
    für 'nen Jungspund im Wachstum völlig ausreichend sein - oder viel zu
    wenig.


    Für Kitten - und Katzen bis 1 Jahr gelten immer als Kitten
    in diesem Zusammenhang! - gilt: Die dürfen fressen, soviel sie
    reinschaufeln können. (Und das kann 'ne Menge sein...ich hab hier schon
    von Kitten gelesen, die sich bei knapp 3,5 kg Gewicht und 8 Monaten am
    Tag 500 g Fleisch - nicht komplettes Barf, sondern nur die reine
    Fleischmenge! - reingeschoben haben...)


    Die
    Fütterungsempfehlungen gelten immer (!!!) für erwachsene, kastrierte
    Tiere - ganz egal, ob's die hier im Forum für's Barfen sind, oder die
    auf den Futtertüten/-dosen vom Nafu.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Vielen lieben Dank!!!nun fühle ich mich schon viel sicherer.
    Nun hätte ich noch eine letzte Frage zu den Calcium-Suppies.





    Zitat

    "Als Alternative kommen zum einen Knochen, ggf. gewolfte/gehackte Knochen
    in Frgae. Und - ganz unabhängig vom Alter/Gesundheitszustand des Tieres
    - Dicalciumphosphat. Das enthält nur Ca und P..."

    Soll ich Knochenmehl und Dicalciumphosphat abwechselnd nutzen? Mal das und mal das andere? Oder wäre es ratsamer knochenmehl gar nicht erst zu nutzen?






    Wie ist das eigentlich gemeint? Soll ich zu dem oben genannten Knochenmehl oder Dicalciumphosphat noch Calcium-Citrat, sowie Calcium-Carbonat dazu mischen? Wäre das nicht zu viel? oder soll ich die Suppies miteinander mischen?


    Ich hab den Kalkulator ausprobiert: http://www.pristine-paws.de/ke_calc.htm
    und irgendwie kommt da was anderes raus. https://24.media.tumblr.com/aa…4r9ww3K1rpts97o1_1280.jpg


    so viel von allem :( ich komm damit gerade gar nicht klar. Gibt es hier ein Tutorial dafür?(das aus der Barffibel kenn ich schon aber es ist ein anderes Design)


    liebe Grüße und danke schon mal :schü:

  • Knochen bzw. Knochenmehl oder Dicalciumphosphat abwechselnd.
    Je nach dem, welches Knochenmehl und/oder welches Fleisch ist evtl auch eine Kombination von Knochenmehl und Dicalciumphosphat nötig.
    Möglich ist die Kombi immer...


    Von der Verwendung von Knochenmehl und Knochen ausdrücklich abgeraten wird nur bei chronisch Nieren-insuffizienten Katzen (CNIchen).


    Nur mit Knochenmehl bzw. Dicalciumphosphat bekommst Du kein ausgewogenes (= für die Katze zuträgliches) Ca/P-Verhältnis hin.
    Also brauchst Du zu dem Ca-P-Suppies immer noch ein reines Ca-Suppie.
    Und bei den Ca-Suppies wechselst Du ebenfalls ab: mal Ca-Carbonat (da gehören dann auch Algenkalk, Vitakalk und Eierschale zu) , und mal Ca-Citrat.


    Du kannst eher in einem Rezept mal das Knochenmehl/Dicalciumphosphat weglassen, als das reine Ca-Suppie.


    ...
    Ich hab den Kalkulator ausprobiert: http://www.pristine-paws.de/ke_calc.htm
    ...

    Ich erzähl Dir gerne was zu unserm Dubarfst-Kalki.
    Bei allen anderen ... bin ich völlig überfragt.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!