Herzkrank/Leber /Nierenwerte erhöht

  • Hallo mein Hund 13 Jahre ,Japan chin ist sehr krank.


    Mit dem Herzen hat er es schon ca 3 Jahre nun hat er starken Husten bekommen.
    Durch 8 Wochen behandlung beim TA keine besserung.
    Daraufhin bin ich zum Kardiologen.


    Da stellt man fest das sein Herz garnicht so sehr krank is.
    Ich soll wieder zum alten Herzmedikamen zurück da er das neue das er jetzt aufgrund des Hustens bekam nicht so gut verträgt und es auch zu stark ist.
    Er wird nun auch entwässert bekommt zusätzlich noch Karsivan und hat 7 Tage Penicillin bekommen .
    Aufgrund einer Verschattung auf der Lunge.Plus cortison


    Er is extrem unruhig hat auch ausschlag am Körper der wohl sehr Juckt.
    Nun im Blutbild wurde erhöhte Leber und Nierenwert festgestellt.


    Das kann natürlich alles noch erhöht sein durch die Medikamente aber ich bin am überlegen ob ich jetzt auf die letzten Meter nicht auf Nassfutter vom TA umsteigen soll.
    Er hat auch oft Bauchweh Blähungen die verdauung fällt ihm offensichtlich schwer.


    Hat da jemand eine Idee zu wie ich ihn am besten jetzt ernähre?
    Er bekommt schon Senior Spezial als Fertig barf aber das ist wohl zur zeit nicht das Richtige.


    Über Tipps freuen wir uns,Danke

  • Sorry für die späte Antwort.
    Ich konnte mich nicht anmelden.


    Cortison hatte er als Depot Spritze bekommen das is am 05.08 gewesen zusätzlich Clavaseptin für 7 Tage.


    Seit dem nur noch Vetmedin,Furorese,Karsivan.
    Bronchipret und Globolis.


    Das Senior Futter besteht aus
    50% Blättermagen
    25% Maulfleisch
    25% Schlund alles vom Rind.

  • Bei dem Medikamentenpaket würde ich mich nicht wundern, dass sich die Werte verschieben und Kortison Depot bleibt lange im Körper, ist ja Sinn der Sache.


    Ich würde da jetzt nicht auf Schonkost umstellen.
    Allerdings würde ich auch das SeniorFutter (welcher Hersteller ist das?) so nicht füttern, zu viel minderwertiges Protein, keine natürliche Vitamin A und keine natürliche Ca Quelle.

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

  • Ich bestellt bei Heimtierkost .
    Diese zusammen setzung ist oft in Seniorfutter ich dachte mir da nix negatives bei.


    Musste leider wieder mit dem Cortison anfangen minidosis von 1,25 .


    Hatte ihm jetzt TA Futter geholt für Nierenkranke /Herzkranke.
    Das konnte er nicht ab.


    Jetzt Köche ich erstmal selbst Huhn,Hirse,Brokkoli, Karotte.


    Hast du noch Ideen wie ich ihn jetzt entlasten kann
    Roh geht nicht mehr ..schreckliche Bauchweh/Blähungen.

  • Die Magenprobleme würde ich persönlich eher mit Magenschutz und Senioren geeignetem Futter angehen.
    Senioren haben einen verlangsamten Stoffwechsel, daher kommt es oft zu Verdauungsprobleme.
    Diese Hunde brauchen wenig Fett, hochverdauliches Eiweiß und oftmals einen erhöhten Anteil an Ballaststoffen, damit die Verdauung in Gang bleibt.
    Finger weg von Brokkoli, Senioren haben oft eh schon eine geringere Kalziumaufnahme, weil man auf Grund der Verdauung weniger Knohenfüttert und Brokkoli hemmt durch die Oxalsäure die CA Aufnahme weiter.

    Liebe Grüße Raphaela - 2. offizielles Mitglied der BARF-Sekte
    Envy the Country that has Heroes? I say, pity the Country that needs them..”
    Denton Van Zan

    :boehsemodz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!