BARF-Anfänger suchen Kitten-Rezepte und Tipps/Hilfe

  • Hallo zusammen :)


    Da unsere beiden kleinen Kater (aktuell rund 5 Monate alt) leichte Verdauungsschwierigkeiten mit dem Dosenfutter hatten (es ist einiges an hochwertigem Futter als Spende ans Tierheim gegangen…), haben wir – mein Freund und ich – es einfach mal hin und wieder mit ein bisschen rohes Fleisch probiert.
    Und siehe da die 2 vertragen es super und sie liiiiiiieeeben es!


    Natürlich mussten die ersten größeren Brocken Rind durch die Wohnung getragen werden und erstmal unter dem Duschvorleger vergraben werden X/


    Also habe ich mich eingelesen (unter anderem www.Katzen-fieber.de und www.blaue-samtpfote.de --> super Infos :thumbsup: ) und hier angemeldet und den Kalkulator runtergeladen und am Wochenende haben wir tatsächlich die ersten beiden BARF-Mahlzeiten (je 1,5kg Rind und Pute) zubereitet.
    Und die 2 fressen es begeistert schnurrend und gurrend – und das obwohl es teilweiser grüner Schleim ist <X:D
    (das mit der Spirulina müssen wir nochmal üben…)


    So lange Rede, gar kein Sinn.
    Als blutige BARF-Anfänger haben wir jetzt immer noch einige Fragen. :/


    Unteranderem natürlich wie lange rohes Fleisch eigentlich im Napf rumstehen kann?
    Da wir beide berufstätig sind und die 2 ja keinen Hunger leiden sollen, füllen wir die Näpfe nach jeder Mahlzeit nochmal nach. Ich habe des Öfteren gelesen, dass Katzen merken wenn das Fleisch schlecht ist. 5 Monate alte Kitten auch? Selbst wenn sie hungrig sind? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?


    Zum Fressverhalten der 2 sei erwähnt, dass der Kleine (aktuelles Gewicht 2,5kg) sich immer so voll frisst, als ob sein Essen in den nächsten Sekunden vom Teller hüpfen und unwiderruflich wegrennen könnte und schiebt dann seinen Kugelbauch durch die Gegend, während der größere (Gewicht 3kg) von den zweien ein Häppchen-Fresser ist.


    Dann wären wir megaaaa dankbar für Rezepte, die Kitten-geeignet sind. Wenn möglich ohne Fisch. (Wir müssen das zwar nochmal genauer austesten, aber der Große hat bis jetzt bei 2 von 2mal mit Dünnpfiff reagiert :( )


    Und es wäre toll ein paar Tipps zu bekommen wo ihr eurer Schmalz/Tierfett einkauft.


    Dann haben wir ein paar Probleme mit der Kalkulation. Der Kalki schlägt bspw. minus 5,nochwas Gramm bei Spirulina vor obwohl die Auswertung anzeigt, dass der Magnesium-Gehalt eigentlich nicht gedeckt ist... Wir benutzen das gute Mainzer Trinkwasser aus dem Hahn, leider weiß ich nicht wie da die Mineralstoffzusammensetzung aussieht. Wie handhabt ihr die Mineralstoffe? Welche Supplemente benutzt ihr so? Was passiert bei Überversorgung? Bei bspw. den fettlöslichen Vitaminen waren wir lieber eher vorsichtig...


    Und da gibt es noch Fragen zur Phosphor-Kalzium-Versorgung. Da wir noch ganz am Anfang unserer hoffentlich sehr erfolgreichen BARF-Laufbahn sind, trauen wir uns noch nicht recht an Knochen ran. Also haben wir das GRAU-Knochenmehl besorgt (das Eierschalenpulver haben wir selbst gemacht), aber da macht der Kalki den gleichen Quatsch wie bei der Spirulina, deshalb haben wir die vorgeschlagenen Werte ignoriert und solange mit den Werten gespielt bis es gepasst hat.
    Welches Knochenmehl benutzt ihr so?
    Ist es arg "schlimm" die vorgeschlagenen Werte zu ignorieren? ?(


    Auch sonstige Rat- und Tatschläge werden herzlichst entgegengenommen :thumbup:


    Liebe Grüße


    Yoda & Casper
    Stefan & Mirjam

  • Die Rezepte machst Du selber - mit dem Kalki
    Du hast die Möglichkeit, den auf Kitten verschiedener Altersstufen einzustellen.
    Und wenn Du vom Tab "Auswertung" ein pdf machst und das hier einstellst, senfen wir konkret dazu...



    Unteranderem natürlich wie lange rohes Fleisch eigentlich im Napf rumstehen kann?
    Da wir beide berufstätig sind und die 2 ja keinen Hunger leiden sollen, füllen wir die Näpfe nach jeder Mahlzeit nochmal nach. Ich habe des Öfteren gelesen, dass Katzen merken wenn das Fleisch schlecht ist. 5 Monate alte Kitten auch?

    12 Stunden - wenn es nicht grad schwül-warm ist. Direkte Sonneneinstrahlung oder ein Plätzchen auf der Heizung ist auch eher supotimal...
    Und ja, auch 5 Monate alte Kater können schon zwischen ist i.O. oder ist schlecht.
    also ruhig immer sattfressen lassen - beim nächsten hochoffiziellen Futterhinstelltermin sollten noch ein paar wenige eingetrocknete Reste abzukratzen sein...


    Und grad bei Kitten: da können erschreckende Mengen verschwinden - also Futtermengenempfehlungen einfach ignorieren.
    (Und die schlimmste Fressphase kommt bei Euch noch...)



    (das mit der Spirulina müssen wir nochmal üben…)

    Höchsten in der Kunst des weglassens - Spirulina braucht's nicht.
    (Der Kalki hat ein paar Stolperstellen - Mg ist eine.)


    Fisch - ist Vit D3-Suppie.
    Ließe sich durch Tabletten (Vigantoletten) ersetzen.



    Wir benutzen das gute Mainzer Trinkwasser aus dem Hahn, leider weiß ich nicht wie da die Mineralstoffzusammensetzung aussieht

    Frag Euren Wasserversorger - die Stadtwerke können darüber detailliert Auskunft geben.


    Wie handhabt ihr die Mineralstoffe? Welche Supplemente benutzt ihr so?

    Für Einsteiger und auch sonst... die Einkaufsliste von der blauen Samtpfote gilt immer noch. Nur die Preise sind überholt.


    Was passiert bei Überversorgung?

    Kommt drauf an, was Du überdosierst.
    B-Vitamine werden einfach wieder ausgespült. (Mehrarbeit für die Nieren, sollte also auch nicht unbedingt sein, macht aber nicht so schrecklich viel erstmal.)


    Vit A oder D - kann Vergiftungen/Vitaminosen auslösen. (Allerdings... braucht es da Zufuhrmengen weit - mehr als x 10 - über dem, was im Kalki an Bedarfen hinterlegt ist.)


    Zuviel Jod (Seealgenmehl - immer auf die exakte Deklaration achten, Kalkidatenbank anpassen!) gibt verhältnismäßig sicher Schilddrüsenüberfunktion.


    Zuviel Eisen (Blut, Eisentabletten, etc.) verfärbt den Kot, und kann evtl. zu verstopfung führen.


    Zuviele Knochen/Knochenmehl kann auch verstopfen.

    Bei bspw. den fettlöslichen Vitaminen waren wir lieber eher vorsichtig...

    Trotzdem: 100% Bedarfsdeckung in der Auswertung - der Kalki rechnet eh vorsichtig.


    Also haben wir das GRAU-Knochenmehl besorgt (das Eierschalenpulver haben wir selbst gemacht), aber da macht der Kalki den gleichen Quatsch wie bei der Spirulina, deshalb haben wir die vorgeschlagenen Werte ignoriert und solange mit den Werten gespielt bis es gepasst hat.
    Welches Knochenmehl benutzt ihr so?
    Ist es arg "schlimm" die vorgeschlagenen Werte zu ignorieren?

    Grau Knochenmehl ist völlig okay und sehr verbreitet.
    Der Kalki gibt das als Pauschalwert zu - da muß man immer über das seitl. Feld "restliches P" sich an den tatsächlich benötigten Wert rantasten.


    Also da alles richtig gemacht - wenn in der Auswertung P und Ca mit 100% ausgewiesen sind und das Verhältnis von Ca/P 1,15 beträgt.


    (Warnung! Bei Kitten bis 40 Wochen klappt das nicht. Da geht's nur um das perfekte Verhältnis, der kalki legt da sehr reduzierte P-Bedarfswerte zu Grunde.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Schon einmal Danke für die Tipps.



    wenn Du vom Tab "Auswertung" ein pdf machst und das hier einstellst, senfen wir konkret dazu...


    Angehängt die beiden Rezepte.
    Für das mit Pute haben wir Bierhefe genommen, für das mit Rind die Alcura Vit. B Komplex Kapseln.
    Vitamin E Tropfen sind jeweils nur 4 statt 5 drin, da die Alcura tropfen 36 IE haben.


    Wir hatten nicht genau Rindernacken, sondern schon fertig grob gewolftes, durchwachsenes Rindfleisch, das von den Werten her mit dem Rindernacken im Kalki zusammengepasst hat.


    Eigentlich war geplant noch Schmalz/Fett mit reinzumachen um den Energiegehalt zu erhöhen, aber als wir dann das Gänseschmalz mit Schweineschmalz und Grieben im Supermarkt in der Hand hatten, waren wir eher etwas unsicher...


    dubarfst-Kalkulator_Rezept_Rind.pdf


    dubarfst-Kalkulator_Rezept_Pute.pdf

  • das Gänseschmalz mit Schweineschma

    DAS wäre in Ordnung.
    Ich schreibe es mind. 1-mal pro Woche: Ohne Schweinschmalz fließt Gänseschmalz schon bei Zimmertemperatur aus dem Behälter.


    Mit Grieben, da bin ich nicht sicher, da müsst ihr auf die Zutatenliste gucken.


    Überhaupt lernt man, dass man viel viel öfter die Zutatenlisten lesen sollte.
    Auch beim Menschenessen. 8)


    Zu den Rezpten:
    Hinweis allgemein: Rind wird von vielen Katzen nicht gemocht und/oder nicht vertragen.
    Und noch einer: benutzt bitte bei den Supplementen alle 3 Stellen nach dem Komma, dann wird es einfacher.


    Konkret zum Rindrezept:
    Das Verhältnis Ca/P soll 1,15 sein, nicht 1,16.
    Das Verhältnis K/Na soll 2,1 sein nicht 2,11.


    Jod bitte noch etwas weniger, schribe @SiRu oben schon, warum.



    Zuviel Jod (Seealgenmehl - immer auf die exakte Deklaration achten, Kalkidatenbank anpassen!) gibt verhältnismäßig sicher Schilddrüsenüberfunktion.


    Hatten wir uns nicht geeinigt, Spirulina wegzulassen?


    250 g Herz auf 1 kg Rind könnte auch etwas viel sein für den Anfang.
    Manche Katzen bekommen von anteilig zu viel Herz :br: oooder Dünnpfiff (dünnen Kot).


    Wieviel dabei zuuu viel ist, ist nach Katze unterschiedlich.


    Sonnenblumenöl, überhaupt alle pflanzlichen Öle haben in der Katzennahrung nichts zu suchen.
    (Auch wenn man sie im Kalulator auswählen kann.)


    Warum nehmt ihr Eisen-Tropfen?
    Wenn Ersatz fürs Fortain, dann besser Eisentabletten.


    Und überhaupt, Fortain wäre natürlicher, wenn ihr kein Blut verwenden wollt.
    Jaaa, es schreiben manche, dass ihre Katzen kein Fortain mögen.
    Das muss doch nicht heißen, dass eure es nicht mögen.


    Fürs Vitamin D wäre Lachs (atlantischer oder pazifischer) besser, Tabletten würde ich nur im Notfall verwenden.


    Für das Putenbrust-Rezept gilt fast überall das gleiche.


    Was ohne Bewrechnung noch dazu gehören würde:
    Lachsöl, 1 g auf 1 kg Fleisch.

  • Die Rezepte... :D


    :thumbup: Für's erste Mal geradezu perfekt.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • [Blockierte Grafik: http://dubarfst.eu/images/smilies/thumbup.png] Für's erste Mal geradezu perfekt.

    Vielen Dank, das beruhigt ja schonmal, dass nicht alles schief gelaufen ist :rolleyes:
    Welche anderen Innereinen und wieviel davon machst du denn so ins Barf?





    Fürs Vitamin D wäre Lachs (atlantischer oder pazifischer) besser, Tabletten würde ich nur im Notfall verwenden.

    Wie gesagt, leider scheint es so als ob einer der beiden Fisch nicht verträgt. Da wir ihn jetzt aber auch nicht ständig mit Dünnpfiff quälen wollen, haben wir noch keine weiteren Versuche angestellt um rauszubekommen ob es nur eine bestimmte Fischsorte oder ganz grundsätzlich ist ?(


    Deshalb haben wir auch kein Lachsöl benutz...


    Kennt hier jm zufällig jm der ähnliche Probleme mit seiner Katze hatte?
    Wird dann nur ein bestimmter Fisch nicht vertragen oder eher alle? Oder nur im Kittenalter? Oder wird das nach ein bisschen Umgewöhnungszeit besser? Was ist wenn unser Großer Lachs nicht verträgt, dann auch kein Lachsöl?


    Geplant ist sowieso - wenn wir einige gute Rezepte ausprobiert haben - auf größere Mengen Bio-Frost-Fleisch umzustellen. Da soweit ich weiß der Fettsäuren-Gehalt besser ist als bei Mast-Vieh und dann auf Lachsöl verzichtet werden kann...?


    Rind vertragen die beiden zum Glück sehr, sehr gut - das wussten wir aber auch schon davor :thumbup:


    Eine Fortain-Probe haben wir schon daheim, muss nur noch im Feldversuch erprobt werden.
    Blut habe ich etwas Respekt davor, da es ja den Ruf hat schnell schlecht zu werden...?


    Vielen lieben Dank
    und noch einen schönen Abend

  • Lies Dir @Kuhkatzes Post vor meinem oben nochmal durch - ich hab mir nur die Deckungen und Verhältnisse angeschaut. (Ich ging/geh davon aus, das sind die schon fertigen Rezepte.)


    Hier gibt's nur Herz und Magen von Huhn und Pute mehr oder minder regelmäßig - und die zählen als Fleisch.


    Die einzige immer verwendete Innerei ist Leber - quer durch die möglichen Futtertiere.


    Wenn ich rankomme, ab und an mal Lamm-Milz: Die funktioniert als Eisen-Suppie.
    (Und Lamm-Herz taugt als Vit D3 Suppie - also wenn Fisch gar nicht geht, es gäb da noch was :whistling: )


    So schnell kippt auch Blut nicht - zumindest hier hat's immer funktioniert. Und ich hab auch noch nichts von verdorbenem Barf, weil's Blut schlechtgeworden wäre, gelesen.


    Wenn es eine Allergie ist: Die bezieht sich dann auf die eine Fischart.
    Also wenn Lachs nicht geht: Forelle könnte klappen.
    Und Lachsöl ist kein muss...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Kuhkatze

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!