Anfänger Fragen über Fragen :)

  • Hallo zusammen,


    ich habe zwei gesunde kleine BKH Monsterchen, die aktuell beide 5kg wiegen mit ihren 1 Jahr und 2 Monaten. :) Sie wurden schon von klein auf gebarft, weshalb ich das weitergeführt habe, als wir sie mit 6 Monaten bei uns aufgenommen haben. Als Katzen-Neuling war das natürlich erst einmal total verwirrend


    Ich habe schon ein paar Rezepte aus dem einfach BARF Buch von Doreen Fiedler ausprobiert (kamen super an) und mich dann mit dem dubarfst Kalkulator selbst mal dran getraut, da ich unsicher war, ob ich mich ausschließlich an diese Rezepte halten könnte. Da ich eine Schissbüchse bin und möglichst wenig falsch machen will, :/ wäre es super, wenn ich euch noch zu ein paar Sachen befragen könnte, zu denen ich eigentlich schon viel früher hätte fragen sollen.


    1) Im Anhang habe ich mal 2 Rezepte angehängt, einmal mit Geflügel-Rind (sie mögen Rind alleine nicht gerne), einmal nur mit Geflügel. Könnte da bitte jemand drüber schauen, ob alles ok ist? Das wäre echt super!
    dubarfst-Kalkulator_Rezept 1_Huhn, Rind.pdf, dubarfst-Kalkulator_Rezept 2_Huhn, Pute.pdf


    2) Bei den Fetten kann man auch Rapsöl, Sonnenblumenöl usw. im Kalkulator einsetzen. Verstehe ich richtig, dass ich hier einfach bei zu fettarmen Fleischsorten Öl aus dem Supermarkt nehmen kann als einzige Zusatzfettquelle zum Fleisch?


    3) Wie viele verschiedene Rezepte sollte man füttern? Ist es ok, wenn ich z.B. 4 Rezepte zusammenstelle und theoretisch ihr Leben lang (wenn sie immer gleich gesund bleiben würden) nur diese 4 in Rotation füttern würde oder wie oft wechselt ihr alles komplett? Was außer den Fleischsorten sollte man zwischen den Rezepten ändern?


    4) Wie viele Fleischsorten füttert ihr? Sie mögen Huhn, Pute, Kalb und Rind gehen grad so, Kaninchen ist hier kein Renner aber ansonsten habe ich noch kein Fleisch ausprobiert. Würde das reichen, wenn ich nur die 4 verfüttern würde?


    5) Ich habe ein Fleischknochenmehl (AniForte, Ca 14,8%, Phosphor 7,15%), was ich nicht auswählen kann. Wie gehe ich damit am besten um? Dasselbe Problem habe ich bei den Vit. E Tropfen, die 31 i.E. haben.



    Sorry für die vielen Fragen, aber ich habe, weil ich alles gut machen wollte, direkt am Anfang eine Tierheilpraktikerin beauftragt und ihre Workshops besucht aber dann in einer Barf Gruppe auf facebook erfahren, dass sie wohl eher Pläne für Hunde erstellt hat. Dann wollte ich mich selbst dran versuchen aber das hängt mir natürlich noch total im Nacken und hat mich noch mehr verunsichert.


    Ich danke euch schon einmal vorab für eure Unterstützung und Geduld!

  • 2) Bei den Fetten kann man auch Rapsöl, Sonnenblumenöl usw. im Kalkulator einsetzen. Verstehe ich richtig, dass ich hier einfach bei zu fettarmen Fleischsorten Öl aus dem Supermarkt nehmen kann als einzige Zusatzfettquelle zum Fleisch?

    Nein, pflänzliches Fett hat in der Katzenernährung nicht zu suchen, maximal als Lieferant von Vitamin E, und da wäre es Weizenkeimöl.
    Auf Dauer preiswerter sind Vitamin-E-Tropfen.


    Für den Rest solltest du unbedingt mal in die Einsteiger-Themen reingucken.
    Besonders die der letzten Tage, da wurde genau diese Fragen alle schon beantwortet.

  • Zu den angehängten Rezepten:
    Im Prinzip schön - Du hast den Kalki soweit kapiert.


    im Detail:
    zuviel Jod - wir empfehlen seit geraumer Zeit da auf nur noch 95% Bedarfsdeckung lt. Kalki zu gehen. Schlicht, weil seit jahren alles aufjodiert wird - selbst Tierfutter. Und Jod ist akkumulativ, es sammelt sich also an. Dazu sind die Nährstoffdaten nicht mehr ganz taufrisch :peinlich::whistling: (Die waren bei Erstellung des Kalkis schon frei zugänglich , dürften also gut 20 Jahre + alt sein. Macht grundsätzlich nix, aber beim Jod kann's halt in die Schilddrüse durchschlagen. Mit der geringfügigen Absenkung der Jodzufuhr sinkt das Risiko dafür .)


    Pflanzenöl hat im Kafu rein gar nix verloren (s.u. und @Kuhkatze), 80 % Energiebedarfsdeckung dürften eh reichen...


    ;):hgs: Außerdem hast Du garantiert noch nicht die Datenbank an Deine Suppies (das Wie verlink ich Dir weiter unten) angepasst - erst wenn das passiert ist, macht eine Begutachtung wirklich Sinn.



    Verstehe ich richtig, dass ich hier einfach bei zu fettarmen Fleischsorten Öl aus dem Supermarkt nehmen kann als einzige Zusatzfettquelle zum Fleisch?

    Nein, das heißt es nicht.
    Das diese ganzen Öle drin stehen heißt einfach nur, das es zum Zeitpunkt der Erstellung des Kalkis viele für uns heute selbstverständliche Möglichkeiten noch nicht gab - das Angebot an katzentauglichen Barf-Zutaten war durchweg deutlich reduzierter. Und vieles wenn, dann nur schwierig zu bekommen. Also wurden aus ganz praktischen Gründen auch Suppies der Kategorie "absolute Notlösung" (u.a. die Pflanzenöle) mit aufgenommen.


    Wenn Du "loses" Fett brauchst:
    Rohes tierisches Fett - also z.B. Geflügelhaut. Oder rohes Kalbfett.
    Dann ungewürzte Schmalze und Talge - das sind schon einmal erhitzte tierische Fette.
    Dann ginge noch so eben Butter - echte Butter. (Die ist schon an der Grenze zur Notlösung. Ist tierisches Fett, aber ziemlich weit verarbeitet. Passt von den Fettsäuren nicht besonders gut. Und ist vergleichsweise teuer.)
    Ghee/Butterschmalz... ist noch weniger tauglich ;)

    Wie viele verschiedene Rezepte sollte man füttern?

    Mind. 4.
    Und persönlich würd ich nicht über 8 rausgehen. zuviel Abwechslung kann Mäkelei fördern.
    Zuwenig gibt eventuell Fehlversorgungen.

    Ist es ok, wenn ich z.B. 4 Rezepte zusammenstelle und theoretisch ihr Leben lang (wenn sie immer gleich gesund bleiben würden) nur diese 4 in Rotation füttern würde oder wie oft wechselt ihr alles komplett? Was außer den Fleischsorten sollte man zwischen den Rezepten ändern?


    4) Wie viele Fleischsorten füttert ihr? Sie mögen Huhn, Pute, Kalb und Rind gehen grad so, Kaninchen ist hier kein Renner aber ansonsten habe ich noch kein Fleisch ausprobiert. Würde das reichen, wenn ich nur die 4 verfüttern würde?

    4 Rezepte sind grundsätzlich okay, sie dauerhaft unverändert zu füttern hingegen nicht.
    Zum einen weil sich bei den Suppies schon mal (beim Seealgenmehl für's Jod auch sehr regelmäßig) Änderungen bei den für uns wichtigen Inhaltsstoffen ergeben - das muß dann angepasst werden.
    Und zum anderen weil man nicht immer genau die Fleische kriegt, mit denen man gerechnet hatte.


    Dazu kommen irgendwann die Änderungen, die durch aufgetretene chronische Krankheiten (nicht allem lässt sich vorbeugen) nötig werden. Oder einfach die Änderung auf Grund zunehmenden Alters.
    Oder Katz möcht mal was anderes fressen...


    Ich hab i.d.R. 6 verschiedene Rezepte, einmal für die beiden Damen in normal supplementiert: Aktuell bekommen die Wild (Reh, Hirsch, Ren, Elch), Kaninchen, Lamm, Schwein (konventionell gezogenes deutsches Hausschwein), Huhn, Pute
    Und dann auch noch mal 6 Rezepte für den Senior-Kater Taps (Taps ist multimorbid, u.a. hat er eine Schilddrüsenüberfunktion, und eine Darm/Bauchspeicheldrüsengeschichte, die dazu geführt hat, das er schlechter Nahrung verwertet und ich angepasst höher suppe und ein paar Dinge zufüge, die man normalerweise nicht ergänzt - er bekommt also Maus concentrèe) : Pferd, Wild (Hirsch und Reh), Schwein, Kaninchen, Wildente, Huhn, Pute.


    Ich rechne alle Vierteljahr (solange halten meine Vorräte nach 'ner Matsch-orgie) neu.
    Weil z.B. ein Rezept Huhn kann mal ganz ohne Hü-Herz und -magen sein, oder nur -herz, oder nur -magen dabei haben. Oder das Huhn kriegt Lammherz dazu.
    Die neue Tüte Seealgenmehl hat 'nen anderen Jodgehalt,
    der Dorschlebertran mal wieder andere Gehalte an Vit A und D,
    ich hab frisches Blut statt Fortain/Blutmehl...


    Mit ein bißchen Übung geht das Datenbankändern und auch das neuberechnen sehr flott.

    Ich habe ein Fleischknochenmehl (AniForte, Ca 14,8%, Phosphor 7,15%), was ich nicht auswählen kann. Wie gehe ich damit am besten um? Dasselbe Problem habe ich bei den Vit. E Tropfen, die 31 i.E. haben.

    Datenbank ändern.
    Beschreibung Wertänderung von Supplementen im Kalkulator


    Werteänderung im Kalki - mit Bildern

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo ihr Zwei,


    tausend Dank für eure tolle Hilfe! Ich lese mich auf jeden Fall nochmal intensiver in den verschiedenen Threads durch aber so habe ich schon einmal eine Orientierung!


    • Ich habe tatsächlich sowieso bisher nur Haut oder ungewürztes Schmalz benutzt aber war etwas verwundert über die Möglichkeit, Öl auszuwählen.


    Es ist bestimmt irgendwann total einfach aus dem Ärmel geschüttelt, aber gerade finde ich das Thema Barf noch etwas verwirrend und verunsichernd, aber ich bin froh, euch gefunden zu haben Ich hoffe das passt, wenn ich zur Sicherheit nochmal dumme Fragen stelle, die vermutlich schon unendliche Male gestellt wurden, um mich zu vergewissern. Ich denke mir mittlerweile lieber nerve ich einmal zu viel als was falsch zu machen, nur weil ich mich nicht getraut habe zu fragen und nachher leiden die zwei drunter.


    Danke nochmal Habt ein tolles Wochenende!

  • :tr:
    Anfangs ist wohl jeder mal mitten im Wald gestanden und hat keine Bäume mehr gesehen oder so...
    Richtig stressig wird das, wenn gleichzeitig noch irgendwas an Krankheiten beachtet werden will.


    Und dumme Fragen gibt es nicht. Fragewiederholungen dagegen schon.
    ;):D:P Wobei das Antworten hier wieder finden manchmal echt 'ne Herausforderung ist...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!