Erstes Rezept in Ordnung?

  • Hallo in die Runde,


    ich war nun fleißig einkaufen und habe mein erstes Rezept für meine Kitten (bis 30 W.) erstellt.


    Könnte sich das einmal jemand ansehen, ob es so in Ordnung ist?


    Ich war beim Herzfleisch und den Innereien noch etwas vorsichtig, da ich unsicher über die Menge war.


    Da mir bei Punkt 4 nahezu alle Werte mit knapp 100% angezeigt werden, gehe ich eigentlich davon aus, dass das Rezept ok ist.

    Aber ich denke der erfahrene Blick sieht vlt noch Überarbeitungsbedarf?!


    Viele Grüße

    Nina

  • Fast.

    Der Jodgehalt könnte etwas niedriger sein.

    Wir empfehlen eine Bedarfsdeckung von ca. 95 %, da die Schilddrüse der Katzen empfindlicher auf Jod reagiert und viele Lebens- und Futtermittel aufjodiert werden.


    Das Weizenkeimöl stört ein wenig.

    Von allen Ölen enthalt es das meiste Vitamin E, doch du solltest dir Vitamin-E-Tropfen besorgen.

    Erstens sind sie langfristig preisgünstiger und

    zweitens ist pflanzliches Öl für Katzen nicht gut geeignet.


    Nachfrage: Hast du die Werte DEINER Supplemente, speziell Jod beim Seealgenmehl, mit den Werten in der Datenbank verglichen?


    Ach so, fast vergessen: Herz- und Magenanteil ist denke ich in Ordnung.

    Es könnten auch je 100 g sein. Muss aber nicht.

    Mägen sind sehr fest in der Struktur, also schön klein schneiden.

  • Joooo, ganz schön.:thumbup:


    Auf Dauer: Weizenkeimöl (Pflanzenöl hat per se nix im Katzenfutter verloren) raus, dafür Vit E-Tropfen von Allcura rein (Datenbank muss angepasst werden, beim Weizenkeimöl könnte der Blck auf das Nährwertetikett ggf. auch Änderungsbedarf ergeben...)

    (Es gibt inzwischen auch Vit-E-Pulver wohl. Das müsstest Du Dir als "eigenes Suppie" anlegen und taucht dann erst ganz unten auf dem Rezept-Sheet auf...)


    Jod auf 95 % Bedarfsdeckung runter - und beim Seealgenmehl muss mit jeder neuen Packung kontrolliert werden, ob der Jodgehalt des Mehls und der in der Datenbank stehende Wert noch gleich sind. Wenn nein: Anpassen.( Das darf man beim Seealgenmehl öfter... der Jodgehalt schwankt wirklich stark.)


    Reine Neugier: Hühnerbrustfilet?

    Wenn ja - guck mal nach Hühnerfleisch mit Haut* - dann brauchst Du kein oder deutlich weniger "loses" Fett.

    Auch wenn der Großteil Deines "losen" Fetts (das Weizenkeimöl) noch 'ne andere/weitere Funktion hier hat: Die meisten Katzen fressen lieber Hühnerhaut mit dem Hühnerfleisch, als Schweineschmalz (hast Du wirklich welches ohne irgendwas? Auch ohne Rosmarinextrakt?) und Pflanzenöl.


    *(solange Du im Supermarkt o. so einkaufst: Hühnerbeine. So Du ein wirklich scharfes Messer hast, ist das entbeinen nach ein paar Schlegeln zum üben recht flott machbar.)


    Bei adulten Katzen würde ich im übrigen sofort sagen, Energie auf 80% runter, bei Halbwüchsigen... lass es mal erst so, und guck, wie gefressen wird. Und korrigier dann beim nächsten Rezept fett ggf. etwas runter. (Weniger Fett = weniger Energie.;))

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke für Eure Antworten.


    Das Seealgenmehl habe ich im Kalkulator bereits angepasst.

    Ich werde dann weniger nehmen, um auf 95% zu kommen.


    Hühnerbrust habe ich eigentlich nur gewählt, um mehr Menge zu erhalten, da ich nur 1kg Hühnerfleisch bestellt habe.


    Bisschen Hühnchen für mein Curry und ein bissl für die Katz ?

    Aber Hähnchen mit Haut ist da wohl die bessere Wahl.

    Schweineschmalz habe ich noch gar nicht besorgt, war aber motiviert reines zu finden ?

    Hast Du eine guterhältliche Alternative?


    Das mit dem Weizenkeimöl kann ich noch nicht ganz nachvollziehen, da Vitamin E Tropfen doch auch auf Basis eines pflanzlichen Öls (häufig Olivenöl) hergestellt wird? Vielleicht liegt der essentielle Unterschied vermutlich darin, dass ich weniger von den Tropfen benötige.


    Vielen Dank auf jeden Fall für Euer Feedback.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!