Hinas Durchfall

  • Nachdem es zwischendrin mal besser war, hat Hina seit 2 Tagen wieder Matschkot... und Pauline macht mit... Morgen wird eine Probe zum TA gebracht, um ein umfangreiches Kot-Profil machen zu lassen. Hoffentlich ist es "nur" die Darmflora... Mit Bakterienanalyse und allem werden die vollständigen Ergebnisse erst Ende der Woche da sein...

    Bis dahin gibt es Barf - in der Hoffnung, dass Hina das auch frisst...

  • Wir haben heute die Ergebnisse der Kotprobe vom TA erhalten: Keine Fehlbesiedelung durch Bakterien, keine Parasiten, keine Giardien. Das und ein Blutbild lassen auf eine Unverträglichkeit schließen. Hina bekommt jetzt Pferd (das einzige Futter, das sie bis jetzt stehen lässt... hoffentlich mag sie Mjamjam lieber als Select Gold, die Lieferung dauert aber noch ein paar Tage) und Pauline bekommt Barf, weil Hina das nicht frisst und Pauline auch kein Pferd mag. Es gibt für Hina zudem Prednisolon um die Darmreizung zu mindern. Montag nochmal zur Kontrolle beim TA und wenn es dann besser ist, wird weiter Pferd gefüttert.

  • Hina hat immer noch weichen Kot, kann aber gut sein, dass noch eventuelle Unverträglichkeiten wirken. Sie scheint seit den letzten Tagen einen Bläbauch zu haben... Weiß jemand, ob es sinnvoll wäre, Hina SEB zu geben oder sollte ich das mit dem TA abklären? Wir würden Hina und Pauline aktuell gern TA-Besuche ersparen, Pauline zickt Hina seit eineinhalb Wochen an (bzw seit Hina Blut abgenommen wurde), auch wenn es langsam etwas besser wird.


    Pauline scheint das Pferd auch nicht zu vertragen, ich glaube, sie hat jetzt auch Matschkot (kann aber auch Hina wieder sein...). Weil wir nicht an den gestrigen Feiertag gedacht haben, kann ich erst morgen wieder Fleisch für Barf holen... Oder es ist doch was Bakterielles, weil Gini heute auch weicheren Kot hatte... X/

  • Gib ihr Zeit. :tr:

    SEB schleimt sich vom Mäulchen in den Magen runter, und schafft auch noch ein Stückchen Dünndarm - das beruhigt gereizte Schleimhäute in dem Bereich.


    Blähungen... wenn sie sich am Bäuchlein anfassen lässt: Vorsichtig streichelnd massieren. Kreisend - wie beim Baby.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Mir ist aufgefallen, dass ich gar nicht die "Lösung" des Problems geschrieben habe: Hina verträgt kein Huhn. Damit erklärt sich auch, dass es immer wieder kam. Seitdem sie keines mehr bekommt - naja, manchmal schafft sie es und mopst von den anderen beiden, weil Hina leider großer Huhn-Fan ist - ist alles weitestgehend gut.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!