Kontrolle der ersten Rezepte

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe mir eine kleine Menge verschiedener Fleischsorten gekauft und habe bin gerade dabei mich an meinen ersten Rezepten zu versuchen.

    Ich habe die Rezepte jetzt sortenrein gestaltet, um zu sehen was meinen Katzen denn überhaupt schmeckt, weil das dann ihre erste richtige Barfration werden soll.


    Wie ihr bestimmt direkt seht ist das Rezept mit dem Huhn zu wenig Fett & einen geringen Energiegehalt, dafür die anderen Rezepte umso mehr, ist das dann in Ordnung? :ka:


    Achja und mein Ca/P Verhältnis rutscht irgendwie immer auf 1,14 sobald ich versuche beide Bedarfswerte korrekt abzudecken? :peinlich:

  • @Kuhkatze

    Oh danke für den Hinweis, welches müsste ich denn dann nehmen?

    Bestellt habe ich bei Lilly´s Bar das Knochenmehl naturrein von Grau:

    https://www.lillysbar.de/epage…ops/61181519/Products/132


    Meine Supplemente habe ich alle von Lilly´s Bar und sie sollen heute ankommen, daher hab ich schon mal angefangen an Rezepten zu tüfteln.


    In der Datenbank des Kalkis habe ich daher bis jetzt nur die Werte (Energie/Protein/Fett) für meine Fleischsorten geändert.

    Gekauft habe ich mein Fleisch in einem Barfshop und dieses ist von der Marke Barfgold.


    Hühnermuskelfleisch: Rohprotein: 22,90%, Rohfett: 2,20%, Feuchtigkeit: 74,40%

    Putenfleisch: Rohprotein: 15,90%, Rohfett: 22%, Feuchtigkeit: 61,40%

    Entenfleisch durchwachsen: Rohprotein: 13%, Rohfett: 21%, Feuchtigkeit: 61,80%


    Das Energieproblem habe ich bemerkt, habe aber leider kein Fett oder ähnliches da um das Huhnrezept aufzupeppen und die anderen beiden würde ich ja auch nur durch Mischen der Sorten verbessern können, oder?

  • Wenn Du Huhn, Pute und Ente abwechselnd fütterst, sollte das reichen. Könnte insgesamt sogar etwas zu fettig sein. (Der Kalki will sehr viel Fett und Energie.)


    Datenbank angepasst?

    Was steckt hinter Deinem Knochenmehl?

    ... und Ca/P braucht sowieso noch 'nen Hauch Nachbearbeitung. Dein Ca/P-Verhältnis ist grad nur 1,14.

    Rechnerische Punktlandung auf 1,15, bitte.

    Salz muss zumindest bei Ente und Huhn noch nachbearbeitet werden: Die Ente hat ein grottiges K/na-Verhältnis von 2,82 - da darf noch ordentlich Salz dran, beim Huhn fehlt nur 'nen Krümel - aber 2,11 ist nunmal nicht 2,10...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke für die Antworten ihr Zwei, ich habe die Rezepte entsprechend nochmal bearbeitet bis auf den Energiegehalt. Den werde ich dann für die nächsten Rezepte anpassen, sobald ich mehrere Sorten Fleisch bestellt habe.


    Eine Frage zum Jodgehalt beim Seealgenmehl, auf meiner Packung steht ein Jodgehalt von 706mg/kg das ich jetzt umgerechnet habe auf 70600myg und habe diesen Wert im Kalki eingegeben. Stimmt das so?


    SiRu hinter meinem Knochenmehl verbirgt sich das Naturreine Knochenmehl von Grau (bei Lillys Bar bestellt): Kalzium 22,6% und Phosphor 17,7%.

    Die Werte habe ich jetzt auch in der Datenbank angepasst und mit 22600mg sowie 17700mg eingetragen.

    Hoffe das passt? Bin kein Rechengenie :peinlich:


    Was mich immer noch irritiert, wenn ich das Ca/P Verhältnis auf 1,15 haben möchte, ist in meinem Rezept laut Auswertung immer zu viel Calcium enthalten.

    Wenn ich dies jetzt richtig anpasse, das beide Werte gedeckt sind habe ich nur noch ein Verhältnis con 1,14.

    Habt ihr eine Idee warum? Ich werde noch verrückt... :ftft:

  • In der Auswertung siehst du, daß du mit 100,21% zu 100,01% und einem 1,15 Verhältnis richtig bist.:)



    Aus Gründen, die ich dir als Exel-Formel-Rechen-Unkundiger nicht wirklich erklären kann ist das so.:tr:




    Eigentlich streben wir eine Energie von nicht mehr als 80% an, weil der Kalki doch sehr energiereich "denkt".

    Oft denken die Katzen da ganz anders und wir empfehlen bei einer 80%igen Deckung wenn möglich einen Teil des Fettes/Haut extra auf einem Tellerchen neben dem Futter zu servieren um einen "mir-ist-das-Futter-aber-zu-fettig-Fressstreik" zu umgehen.

    Wenn du also Teile der (von mir am Fleisch vermuteten) Haut abschneidest und gesondert anbietest geht das.

    Vielleicht mögen deine aber auch so fettig:ka:?


    Bei mir würde es strikt nicht angerührt werden, weil zu energiegeladen:faxen:

  • Polaris dann werde ich mal schauen wie viel Fett/Haut ich an meinem Fleisch noch abschneiden kann und werde es auch lieber erstmal mit seperat anbieten versuchen.


    Ansonsten passt es aber so,oder?

    Kannst du noch was zu meinen angepassten Werten in der Datenbank sagen ob das so passt oder ich einen Rechenfehler drin habe? :schü:


    Wenn ihr mir das Go gebt würde ich dann im Laufe des Tages anfangen mein erstes Rezept zu matschen :)

  • Die eingetragenen Werte bei Seealgenmehl und Knochenmehl sind richtig.

    Was mich immer noch irritiert, wenn ich das Ca/P Verhältnis auf 1,15 haben möchte, ist in meinem Rezept laut Auswertung immer zu viel Calcium enthalten.

    Der Unterschied zu 100 % ist jedoch minimalst und hat mit der Rechenweise des Kalkulator (Rundungen) zu tun.


    Wichtiger ist das Verhältnis 1,15

    Dabei sollten jedoch die absoluten Mengen so nahe bei 100 % liegen wie möglich.


    dann werde ich mal schauen wie viel Fett/Haut ich an meinem Fleisch noch abschneiden kann und werde es auch lieber erstmal mit seperat anbieten versuchen.

    Gute Idee, biete es separat zu der Huhn-Mischung an, die erscheint mir immer noch extrem mager.


  • SiRu hinter meinem Knochenmehl verbirgt sich das Naturreine Knochenmehl von Grau (bei Lillys Bar bestellt): Kalzium 22,6% und Phosphor 17,7%.

    Die Werte habe ich jetzt auch in der Datenbank angepasst und mit 22600mg sowie 17700mg eingetragen.

    Hoffe das passt? Bin kein Rechengenie :peinlich:

    Hallo Sarah_93.


    Es wundert mich, dass sich noch keiner zu Deiner Äußerung oben gemeldet hat.

    Ich habe das gleiche Knochenmehl wie Du von Lilly heute erhalten.

    Auf der Dose steht Rohasche 72,8%, - davon Kalzium 22,6%, Phosphor 17,7% und Natrium 0,03%.

    Also auf 100g fallen 72,8g Rochasche davon 16,453g Kalzium, 12,886g Phosphor und 0,0218 Natrium an.


    Oder habe ich da einen Gedankenfehler?

  • Dazu müsste einer erst mal 'ne neue Dose von dem Knochenmehl gesehen haben.


    Auf der Seite von Lilly's Bar ist allerdings bei allen aufgeführten Analyseangaben der Bezug auf 100 g Knochenmehl gegeben.

    Lies: Die 22,6 % Calcium und auch die 17,7 % Posphor (richtiger wäre: Phosphate) sind auf 100 g Knochenmehl bezogen, und nicht auf die 72,8% Rohasche.


    Wenn auf die Rohasche bezogen würde nach deren Auflistung, müsste es 100 g Knochenmehl enthält 72, 8 % Rohasche, davon sind 22,6 % Calcium etc. heißen.

    Da die Rückbezugsformulierung fehlt, muss sich alles was durch die einfachen Kommata getrennt gelistet wird immer auf die Anfangs erwähnte Ausgangsmenge - hier also 100 g Knochenmehl - beziehen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe mal wieder eine Frage zu einem Rezept :).


    Ich habe mir im Barfshop mal fleischige Hähnchenschenkel gewolft mitbestellt, wie muss ich die denn in der Datenbank des Kalkis eintragen? Die Knochen muss ich ja mitberücksichtigen, oder?

    Ich habe folgende Angaben zur Verfügung:

    Fleischanteil ca.90% u. Knochen/Knorpel ca.10%
    Rohprotein: 14,9% Rohfett: 10,5% Feuchtigkeit: 69,1%


    Des Weiteren war ich am überlegen meinen Katzen 1x die Woche 1-2 Hühnerhälse oder einen Hühnerflügel anzubieten, falls sie das überhaupt fressen wollen. Wie muss ich das denn in meinen Barfportionen mitberechnen?


    Und ich habe irgendwo gelesen das beim Auftauen die Knochen auch perös werden und splittern können? :ka: stimmt das? Weil ich mich frage wie ich die dann überhaupt kaufen soll :peinlich:


    Hoffe die Fragen sind hier auch okay, wollte nicht extra wieder ein neues Thema eröffnen :)

  • Da mir ci.-Angaben viel zu schwammig sind, würde ich Artikel mit ci.-Angaben gar nicht erst besorgen.


    "Circa" lässt sich nicht Berechenen, denn zum Berechnen braucht man genaue Ausgangswerte.

    Zwar barfe ich seit Jahren, aber aufgrund diverser Krankheiten der Tiere brauche/nutze ich nur Zutaten, die ich auch genau Berechnen kann.

    Da Knochen und Hälse leider nicht dazu gehören (es gibt da keine Werte, da Menschen - deren Nährwertdatenbanken wir ja mangels solcher für Carnivoren - nutzen, keine Knochen essen.


    Genau berechenbar ist allerdings Knochenmehl, da gibt es belastbare Analysewerte.


    Ich habe mir im Barfshop mal fleischige Hähnchenschenkel gewolft mitbestellt, wie muss ich die denn in der Datenbank des Kalkis eintragen? Die Knochen muss ich ja mitberücksichtigen, oder?

    Ich habe folgende Angaben zur Verfügung:

    Fleischanteil ca.90% u. Knochen/Knorpel ca.10%
    Rohprotein: 14,9% Rohfett: 10,5% Feuchtigkeit: 69,1%

    Ja, Knochen und Knorpel solltest du berücksichtigen (soweit möglich mit Schätzwerten in der Auszeichnung), nur mangels Übung, Erfahrung und Rechensicherheit mag ich da keine "Theorien" in die Welt setzen. :ka:

  • Grundrezept fleischige Knochen. Grundrezept mit Knochen

    Wobei das ungefähr die Knochen und der schiere Fleischanteil schon sind.
    Heißt, Du hast den knochigen und den fleischigen Anteil und brauchst noch alles andere.


    Hat garantiert kein optimales Ca/P-Verhältnis, ist für gesunde, adulte Katze aber fütterbar.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Polaris ich nutze in meinen Rezepten bisher immer Knochenmehl. Die Hühnerschenkel habe ich nur mitbestellt, weil ich dachte es ist gut wenn die Katzen ein bisschen Abwechslung haben was die Fleischsorte angeht, also nicht immer nur Brust oder Keule


    SiRu dann werde ich jetzt wohl ein Mini Rezept nach dem Grundrezept erstellen, ich habe nämlich exakt 1kg von den gewolften Hähnchenschenkeln gekauft da es ja nur zum Ausprobieren sein sollte.


    Und wie mache ich das mit dem einen Hühnerhals oder Flügel die Woche mit dem Berechnen oder geht das gar nicht?

    Der Hintergrund ist das Luna jetzt schon mit 1 1/2 Jahren eine Zahnsanierung brauchte wegen großer Menge Zahnstein und ich dachte das könnte beim Putzen/Abreinigen der Zähne helfen, oder gibt es da andere bzw. bessere Alternativen?

    Richtiges Zähneputzen kann ich leider vergessen, sie wird schon hektisch wenn ich ihr nur in den Mund schauen möchte.

  • Den einen hals oder Flügel gibt's so - das ist Naschwerk.

    (Der Flügel hat das bessere Fleisch/Fett/Knochen-Verhältnis.)


    Zahnstein ist mehr Veranlagung als Futter. Versuch, ob es hilft, wenn sie regelmäßig was zum zernagen hat, aber erwarte keine Wunder.

    (Katzen können auch mit dick Zahnstein und von daher eher runden Kieseln statt Schneidwerkzeugen im Mäulchen fressen. Auch größere Fleischstücke zerlegen. Einzig wenn sich Zahnfleischentzündungen dazu gesellen, muss was getan werden.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo, ich bräuchte bitte mal wieder eure Hilfe.

    Ich habe am Montag 12kg neues Barf gematscht und jetzt wollen sie es nicht fressen :ftft:.


    Ich habe zum ersten Mal ganz unbedarft Entenleber im Rezept verwendet, anstatt wie gewohnt Huhn da diese leer geworden ist, sonst ist alles gleich.

    Kann es daran schon liegen? Und habt ihr Tipps wie ich es ihnen doch noch schmackhaft machen kann?


    Möchte sehr ungerne das ganze gute Fleisch nur deswegen wegwerfen müssen ;(

  • Stell mal 2, 3 Tage unbeliebte Dose hin, und lass das neue Barf solange eingefroren. Und dann fragst Du die katzen am Samstag oder Sonntag wieder wegen der Fressbarkeit vom Barf...

    (In extremo kann es schon die Entenleber sein. Aber wahrscheinlich möchten die Herrschaften noch mal drüber nachdenken. Austesten, was das Zweibein macht, wenn man Futter bestreikt, tun die Fellinger doch alle gerne. Katzenhobby.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!