Verschiedene Rezepte - bitte einmal drüber schauen

  • Nabend,


    Hier kommen jetzt mal die ersten ernsthaften (Vor)Versuche. Muss die jeweiligen Datenbankwerte dann nochmal ansehen, wenn mein letztes Päckchen da ist.


    Überschrieben habe ich:

    E Oil -> Allcura Vitamin E Tropfen 36 IE

    Fortain -> Petman BARFect Rinderblutpulver

    Trixie Knochenmehl -> Knochenmehl von Grau


    Ist schwierig, mit Jodtabletten genau die 95% zu treffen. Ich kann sie halbieren, möglicherweise auch noch vierteln, aber dann hört's auch auf. Seealgenmehl habe ich bei meiner Bestellung dummerweise vergessen, das dauert leider noch ein wenig, bis das nachkommt. Ich hoffe, es passt trotzdem einigermaßen.


    Fett habe ich überall weniger angesetzt. Ich bezweifle eh, dass die Viecher so viel Fett fressen wollen. Beim Rind bin ich auch noch etwas unschlüssig, von der Auswahl passt irgendwie nichts so recht zu dem Fleisch, das ich daheim habe.


    Hirsch Rezept.pdf

    Hirsch Auswertung.pdf


    Ninchen Auswertung.pdf

    Ninchen Rezept.pdf


    Pferd Auswertung.pdf

    Pferd Rezept.pdf


    Rind Auswertung.pdf

    Rind Rezept.pdf

  • Ist schwierig, mit Jodtabletten genau die 95% zu treffen. Ich kann sie halbieren, möglicherweise auch noch vierteln, aber dann hört's auch auf.

    Alternativ wiege mal - wenn du die Feinwaage hast - eine Tablette aus. Für die eine im Rezept, die mit Nachkommastellen angegeben ist, wäre es notfalls eine Möglichkeit, die Tablette zu mörsern und dann das Pulver abzuwiegen. Musst du halt per Dreisatz umrechnen.

    Z. B. Tablette wiegt 0,5 g, Rezept sagt, du sollst 9,755 Tabletten geben.

    Bedeutet 9 ganze Tabletten und die letzte wird dann eben auf 75,5 % der 0,5 g umgerechnet (weil 0,755 = von 1 = 75,5 % sind).

    Wären also 0,3775 g.

    Die kannst du natürlich auch nicht ganz perfekt abwiegen und ich weiß auch nicht mit Sicherheit, ob die Rundung auf 0,38 g der Tablette weniger auffällig ist als beim Teilen der Tablette mit Messer oder Tablettenteiler, ist nur eine zusätzliche Idee.


    Fett habe ich überall weniger angesetzt.

    Eigentlich noch gar nicht.

    Wie gesagt, wir empfehlen 80 % Energiedeckung, du bist überall in Richtung 90 % unterwegs. Da kannst du also ruhig noch runtergehen.

  • Oh, das hatte ich gar nicht gesagt, sonst sehen die Zahlen soweit gut aus, denke ich.


    Weniger als 100% - beim Übungsrezept hieß es bei ~80%, dass Energie fehlt. Jetzt bin ich offiziell verwirrt.

    Dazu hatte ich das gesagt:

    Du strebst für alle Werte 100 % so exakt wie möglich an, außer Energie 80 und Jod 95 %.

    Und auch im Übungsrezept warst du bei rund 90 %. Also nein, da steht nichts von du hast zu wenig.

  • Bisschen käsig ist das hier gerade. Die geänderte Rechner Datei macht spätestens nach dem dritten Rezept immer das Problem, dass sich die vorgeschlagenen Werte nicht mehr an die Eingabe anpassen oder irgendwo plötzlich grundlos Minuswerte auftauchen. Allerdings nicht bei den Werten, die ich in der Datenbank geändert habe, sondern scheinbar wahllos irgendwo.


    Ich glaube, jetzt hab ich's. Rind hab ich erstmal weggelassen.


    Ist Pferdefleisch wirklich so fett? Glaubt man ja gar nicht, aber der will da so wenig Fett dazu haben.


    Hirsch Rezept.pdf

    Hirsch Auswertung.pdf


    Ninchen Rezept.pdf

    Ninchen Auswertung.pdf


    Pferd Rezept.pdf

    Pferd Auswertung.pdf

  • Vorgeschlagene Werte passen sich nicht an heißt er zeigt zB noch 10g Lachs an und wenn du das Rezept um 10g erhöhst bleibt der vorgeschlagene Wert trotzdem noch da?

    Hast du mal ein Beispiel für so einen Minuswert?


    Jedes Fleisch ist so fett wie du es kaufst. Das musst du ggf. in der Datenbank auch anpassen, gerade wenn es die Tierart nur einmal gibt. Wenn die Datenbank zB mit 10% Fett rechnet, dein gekauftes aber nur 5% hat bräuchtest du entsprechend mehr extra Fett und andersherum. Ändert man den Fettgehalt in der Datenbank ändert sich aber auch der Energiegehalt, um den Faktor 9. Also Fett +1g bedeutet Energie +9 beim anpassen des Fleischs

  • Energiegehalt, um den Faktor 9. Also Fett +1g bedeutet Energie +9 beim anpassen des Fleischs

    Nicht ganz.

    Energie kommt aus Fett und Protein, deswegen ist es Fett * 9 + Protein * 4.

    Wobei in der Regel neben Fett und Protein auch ein Energiegehalt auf dem Fleisch deklariert ist und dann kann der in kcal auch übernommen werden.

    Wichtig ist aber - wie Aminai geschrieben hat -, dass der Energiewert ebenfalls geändert wird, bei verändertem Fettgehalt des Fleisches, weil der Kalki beim Berechnen auf den Energiegehalt zurückgreift für die Anzeige in der Auswertung bei 4.

  • Vorgeschlagene Werte passen sich nicht an heißt er zeigt zB noch 10g Lachs an und wenn du das Rezept um 10g erhöhst bleibt der vorgeschlagene Wert trotzdem noch da?

    Hast du mal ein Beispiel für so einen Minuswert?

    Ja, genau. Der Rechner ignoriert meine Eingabe dann einfach. Wenn er bei Bierhefe zB 3,000 vorschlägt und ich gebe wasauchimmer ein, bleibt der Vorschlag trotzdem bei 3,000.


    Minuswert hatte ich beim Fett, als ich das Rinderrezept zuerst rechnen wollte. Hatte noch gar keine Fettmenge reingeschrieben, stand also bei 0,000, und er wollte trotzdem, dass ich 17,x abziehe.


    Wenn ich Excel komplett neu starte, dann geht's wieder. Nur die Kalkulator Datei zu schließen und neu zu öffnen bringt nichts. Eventuell kam der Fehler aber daher, dass ich die eingegebenen Werte mitgespeichert hatte. Aus Gewohnheit beim Schließen auf Ja gedrückt, als er mich gefragt hat, ob ich die Änderungen speichern will.


    Ich schau mir das Fleisch alles nochmal an, bevor ich mit der Matscherei loslege. So wie's aussieht, sowieso erst am Mittwoch. Mein Paket wird es wohl diese Woche nicht mehr schaffen und dann habe ich vor Mittwoch keine Zeit mehr dafür.

  • Also bei Bierhefe wäre es normal, das ist tatsächlich ein Pauschalwert und der Vorschlag ändert sich nicht. Das ist natürlich etwas irritierend, klar.


    Nach dem Neustart konntest du also Rind rechnen ohne das bei Fett ein Minus stand? Oder trotzdem nicht, denn das hast du ja weg gelassen. Da es gerade Fett war, schau mal welchen Fettgehalt das gewählte Rind hatte, wenn das allein noch fetter ist als das Pferd will der Rechner was davon „loswerden“

  • Ja, ich hab mir eine "Änderungs-Kopie" angelegt, in der ich dann auch die Werte vom Öl und Knochenmehl etc überschrieben habe. Die Originaldatei ist praktisch unangetastet.



    Das Rind konnte ich dann nach Excel Neustart rechnen, ich habe es jetzt nur nicht nochmal neu gerechnet, weil ich beim ersten Rezept schon unentschlossen war, was genau ich damit machen will. Und ich gehe immer von oben nach unten durch mit den Eingaben und schau dann nochmal alles nach, wenn ich unten angekommen bin. Beim Fett stand halt noch gar nichts drin und er wollte trotzem weniger als 0.000 haben :ka:


    Bierhefe hat beim Kaninchen gestreikt, beim Hirsch und Pferd nicht. Wird einfach als Bug verbucht, das Krabbelgetier ist überall.

  • Welches Rind hattest du denn ausgewählt gehabt?


    Und das mit der Kopie ist gut. Nichts ist schlimmer als rechnen zu müssen, in der Datei einen Fehler zu haben und aus irgendeinem Grund funktioniert der Zugriff aufs Forum nicht. Idealerweise gehört die Sicherungskopie auch auf ein anderes Medium als den eigenen Rechner, noch besser ist sogar außerhalb des eigenen Wohnraumes (z. B. in einer Cloud). Oder halt einfach mehrere, damit egal was ist, irgendeine dann greifbar ist (Cloud bringt bei Internet-Ausfall nämlich auch nichts).

  • Ich hatte Hälfte Rind fett und Hälfte Rind mager, ich weiß jetzt gerade nicht mehr wie das genau in der Liste heißt (Und Office Programme starten dauert hier immer etwas länger, seit ich das Win7-Win10 Update gemacht habe..).


    Der Fehler ist aber geblieben, als ich testweise das Fleisch geändert habe. Ich gehe einfach davon aus, dass er sich verschluckt hat. Lästig, aber kein Weltuntergang.


    Ich überlege mir morgen mal, auf wievielen meiner 3 internen, 7 externen Platten und 2 PCs, ich ihn sichern will ;) nicht alles kann gleichzeitig den Geist aufgeben. Und selbst wenn's mir Windows zerschießt, ist die Datei immer noch da. Im Gegensatz zu meinen Katzen ist mein Rechner gut erzogen ^^

  • Je nachdem, was genau du hattest, könnte das aber schon der Grund sein.

    Rind fett, da sticht mir als erstes "Rinder (Brust, fett)" ins Auge, das ist mit 29,3 g Fett hinterlegt.

    Mager steht bei drei Positionen dran: "Rinderhack (mager)" (9,6 g), "Rinderfilet (mager)" (6,4 g) und "Rind (Brust, mager)" (15,1 g).

    Selbst beim niedrigsten Gehalt für mager (6,4 g), wären das in 50:50-Kombination mit dem fetten Fleisch 17,85 % Fett und ja, das ist sehr viel. Wenn der Kalki dir dann einen Negativwert ausgibt, ist das ganz normal.

  • Nur wieder irgendein vorgeschlagener Wert, der nicht auf die Eingabe reagiert hat.


    Ist zwar ein bisschen nervig, aber ließ sich bisher immer mit Programm Re-start beheben. Bevor ich an der Datenbank rumgespielt habe, ist das nicht passiert. Aber es ist ja nichts tragisches, liegt vielleicht auch an meinem Excel, wer weiß.


    Ich habe ein altes Office und seit dem Win10 Update konfiguriert der Rechner jedes Office Programm beim Start jedesmal wieder neu von vorne und Excel beschwert sich nebenbei noch über eine Datei. Ich müsste Office mal komplett neu installieren, aber dazu muss ich erst die CD suchen und finden.


    Ich geh jetzt schlafen. Wenn kein Paket kommt, werde ich wenigstens nicht wachgeklingelt.


    Gute NAcht.

  • Eigentlich müssen die reagieren.

    Die Zugabe von Bierhefe und auch bei 9. Ca/P-Präparat läuft pauschal. Und ich behaupte, letzteres war das andere. Bei diesen pauschalen Eingaben ändert sich die Zahl nicht. Dir wird damit nur gezeigt, wie viel pauschal auf deine eingegebene Fleischmenge zugegeben wird. Da das aber nicht auf die enthaltenen Nährwerte deines Fleisches berechnet wird (wie bei den ganzen anderen Supplementen), ändert sich der Vorschlagswert nicht. Ist kein Fehler, ist absichtlich so programmiert. Ob man damit arbeiten möchte, ist eine andere Frage.

    Ich vermute, wenn du bei den B-Vitaminen auf einen der Komplexe wechselst und wenn du bei 9. nur die P-Präparate nimmst (wie das überschriebene Trixie Knochenmehl am Donnerstag), dann wird der Vorschlagswert sich mit deiner Eingabe ändern.

  • Wenn's das nächste Mal passiert, mach ich ein Video davon ;)


    Ich wurde heute doch wachgeklingelt, das bringt meinen ganzen nicht vorhandenen Tagesplan durcheinander. Hab mein Fleisch angeschaut und fix Foto von den Werten gemacht und seitdem sitzt der Dicke ganz traurig und deprimiert vor seiner Schüssel und weint innerlich ganz fürchterlich über das Dosenfutter darin. Weil der blöde Zweibeiner das Fleisch einfach nicht rausrücken will.


    Der ist ja immer sofort zur Stelle, wenn irgendwo was fressbares sein könnte oder Mensch Katzenfutter/Fleisch gekauft hat. So tief und fest kann er gar nicht schlafen, da geht sofort ein Alarm im Katzenkopf los.


    Ich hab grad eine Blockade un Googelt liefert nur irgendwelchen Diätmist.. wie komme ich denn jetzt von 17,4% Protein und 7,4% Fett auf die richtigen Kcal? Einfach nur Fett 17,4*9 und Protein 7,4*4 zusammen zählen? Dann komm ich auf 135,6 kcal pro 100g Pferd?

  • Ich lege mein Rind grad als eigene Sorte an, kann ich die Werte von Calcium, Phosphor, Magnesium, etc von einer ähnlichen Rindvorlage übernehmen oder wie krieg ich die raus? bzw muss ich die beim Pferd auch noch angleichen oder sind die Schwankungen da allgemein vielleicht so gering, dass sich das mit Abwechslung beim Fleisch von selbst ausgleicht?


    Das Rinderhack (mager) kommt meinem noch am nächsten, passt aber halt trotzdem nicht ganz. Hat immer noch ein bisschen zuviel Fett und EW.

  • Ähm... vorsicht. Der Kalki hat bei "eigen Fleischsorte" 'nen Bug. Mindestens die ersten 2 Zeilen, ich mein aber, der Fehler ginge durch: Der kalki verdoppelt alles, was da eingetragen wird.


    überschreib Dir lieber oben ein Rind - und am Zeilenende notierst Du Dir, was das ist. (Und hefte 'nen Post-it an den Monitor oder so, wo das auch noch mal steht. Also sowas wie Rind vom Metzger Schwein => Brust(fett) auswählen)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!