Nassfutter und zu welcher Kot

  • Moin Ihr, bin seit Tagen dabei mich einzulesen, ob in Facebook Gruppen oder hier, ich hoffe ich schnallen es irgendwann 😅.

    Meine beiden Kleinen reagieren auf hochwertiges Nassfutter beide mit Matschekacke. Sehr weichen Kot. Mit 6 Wochen, hatten wir hartnÀckige Giardien. Daraufhin Antibiotika die sie sehr aus der Bahn warfen. Kann der Darm davon noch so geschÀdigt sein, dass sie auf Dosenfutter mit Matschekot reagieren? Wir mischen momentan Fertigbarf mit ins Nassfutter 50:50 und der Durchfall ist weg. Wie kann das sein?

    Schönen Sonntag 🐈

  • Guten Morgen, die kleinen waren erst 6 Wochen alt und wurden mit der Hand aufgezogen , da die Mutter höchstwahrscheinlich vergiftet wurde. Sie hatte neurologische Aussetzter, konnte nicht laufen etc. Sie sind also mit 6Wochen + Giardien eingezogen. Nach Antibiotika war es erst besser, wurde dann aber immer mal wieder zu Matschekot. Ist jetzt 5 Mon her. Beide sind jetzt Giardien frei. GefĂŒttert haben wir Mjamjam pur und dann Feringa, da wir dachten vielleicht vertragen sie das Futter ja nicht.

  • Klingt eher nach angegriffenem Darm.

    Doch, alleine die Verdaulichkeit von Barf kann da den Unterschied machen.

    Liebe GrĂŒĂŸe von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die BrĂŒder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ohje, was fĂŒr ein Start ins Leben :(

    Hat die Mama es noch irgendwie geschafft oder wars zu spÀt? :(


    Wenn ich lese, dass eure Giardientests sicher negativ sind bin ich auch bei "gerÀrgerter Darm".


    Übrigens: Hier gibts MjamMjam Rind oder eben Barf - allein das was anschliessend im Klo landet (in Menge und bzgl. Geruch) zeigt, dass da nochmal ein riesen Unterschied sein muss in der Verarbeitung im Katz.

  • Hallo beagle2,

    laut Besitzer geht's ihr wesentlich besser, sie soll ihren Kopf allerdings seitdem leicht schief halten. Wir waren uns auch extrem unsicher, ob wir das mit den Minis ĂŒberhaupt hinbekommen. Mjamjam hatten wir Anfangs auch, wurde auch gut angenommen, aber der leichte Durchfall wurde nicht besser und es hat echt gestunken. Nun sind wir bei Feringa pur gelandet + HĂ€lfte Fertigbarf und es wirkt schon so als hĂ€tten sie nie Verdauungsprobleme gehabt. Wahnsinn, wir sind echt begeistert und die sĂŒĂŸen nehmen es immer besser an.

  • aut Besitzer geht's ihr wesentlich besser, sie soll ihren Kopf allerdings seitdem leicht schief halten.

    Ich habs nicht zu hoffen gewagt :) Und ein leicht schiefer Kopf ist doch ein geringer Preis, wenn man dafĂŒr sowas ĂŒberlebt :)


    Wahnsinn, wir sind echt begeistert und die sĂŒĂŸen nehmen es immer besser an.

    Dann stĂŒrz dich mal ins Lernen, damits bald selbstgemachtes Barf gibt :)

  • Hey, also wir hatten etwas Ähnliches mit unserer Katze auch - die Darmflora muss sich manchmal einfach wieder regenerieren. Antibiotika töten ja leider nicht nur die Parasiten, sondern auch gute Bakterien im Darm. Die mĂŒssen sich dann erstmal wieder soweit vermehren, dass sie ihrer Aufgabe (der Verdauung) ordentlich nachgehen können - da wird dann das eine Futter erstmal besser aufgespalten als Anderes, welches erstmal nicht verwertet werden kann. Habt ihr es jetzt nochmal mit MjamMjam probiert? WĂŒrde mich echt interessieren, ob die beiden davon immer noch Durchfall bekommen :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!