1. Versuch - vorerst gescheitert

  • Hallo ihr Lieben,


    ich stand eben stolz in der Küche und habe meine ersten Versuche getätigt.

    Kleine Mengen von verschiedenen Fleischsorten besorgt (300g Huhn mager, 400g Huhn fett, 300g Rind) und eine "Marinade" aus Wasser, FC und etwas Leber (17g auf 1000g Fleisch) hergestellt.

    Abgepackt habe ich dann alle Fleischsorten einzeln, um gut testen zu können.


    Während des Fleischschneidens war Kater Spike völlig aufgedreht, hat kleine Fleischstückchen, die "aus Versehen" runtergefallen sind gierig verschlungen und weiter gebettelt.


    Als alles fertig war und stolz für die Katerchen zum fressen präsentiert wurde, wurde alles verschmäht.

    ALLES!

    Egal welche Fleischsorte.

    Sogar Reste der ummarinierten und vorher gierig gefressenen Fleischteile wurde mit dem A** nicht mehr angeguckt :ka:.

    Da war nicht mal ein Hauch Marinade dran!


    Ihr habt nicht zufällig eine bombastisch idiotensichere Anleitung, wie man barf in exakt MEINE Katzen bekommt? :watt: **Scherz**


    Ich lass es jetzt erstmal stehen, schneide später nochmal ein bisschen dran rum, lass es vielleicht mal vom Tisch fallen oder so ^^.

    Wie lange kann ich sie denn unbedenklich "hungern" lassen? Ein halber Tag sollte doch drin sein, oder?

    (Ich weiß, dass längere Hungerperioden gar nicht gut sind).


    Habt ihr noch nen Rat für mich? Vielleicht neue Soße ohne Leber?

  • Stell ihnen einfach nochmal was hin und nur das und lass es mindestens so lange stehen bis du ins Bett gehst. Ignoriere alles. Tu einfach so, als wärst du taub und blind und gar nicht da.


    Wenn es bis abends zumindest probiert wird, dann lass es stehen bis du morgen aufstehst. Ggf noch ein Schlückchen Wasser drauf, damit es über Nacht nicht zu sehr antrocknet - und wenn die Schüssel morgen leer oder deutlich angefressen ist, dann gibt's das gleiche nochmal.


    Leber brauchst du bei FeliniComplete nicht, da ist schon alles drin. Das wird die Katzen jetzt nicht umbringen, aber lass solche Innereien beim nächsten Mal weg. Und je nachdem, wieviel beim anrichten ganz aus Versehen auf den Boden gefallen ist, sind sie vielleicht einfach grad satt.

  • Solange du das Normalste der Welt (nämlich das beste Futter ever) hinstellst und dann spazieren gehst, Shoppen entfällt gerade, egal was, hauptsache die "Beschwerdestelle ist geschlossen", wird Spike zumindest merken, das alles "ganz normal" ist.


    Wenn du dann merkst daß genascht wurde...


    ... wer nascht und nicht tot umfällt kann das - ja genau Das da - essen!

  • Kurzes Update:


    - Hintergrundinfo: Letzte Nafu-Mahlzeit gab es gestern gegen 14 Uhr. Spike hat gestern morgen etwas gekötzelt. In seinem Magen war also ingesamt nicht so viel Mageninhalt wie in Bubis (14 Uhr-Mahlzeit blieb aber gut drin).


    Gestern gegen 15 Uhr gab es dann Barf, siehe Geschichte oben


    Als sie bis 23 Uhr nicht mal genascht hatten, haben wir Nafu untergemischt und es über Nacht stehen lassen.

    Ergebnis: Beide völlig unbeeindruckt, haben beide seit gestern 14 Uhr gefastet.


    Da ich Angst vor der Leber-Lipolyse habe, gab es heute morgen Nafu, damit mal was im Magen ist.

    Gleiche Nafu-Sorte wie das im Barf-Zugemischte. Spike hat auch das pure Nafu verweigert ?(, Bubi nur sehr mäkelig gefressen.

    Also andere Sorte aufgemacht - für beide kein Problem, haben sich die Mägen voll gehauen.


    Mein Plan ab jetzt: Ins Nafu pö a pö kleine Stücke barf zumischen, um es überhaupt in die Katze zu bekommen. Vielleicht wird es dann weniger bäh.


    Ich werde berichten, wie es weiterging...

  • Hallo.


    Also ich glaube, wenn du zwei gesunde und normalgewichtige Katzentiere hast, brauchst du dir wegen der Leber nicht so schnell Sorgen zu machen.


    Bei einem Umzug in ein neues Zuhause wird ja auch mal 3 Tage nicht gefressen oder wenn eine Katze eingesperrt wurde oder auf einem Baum hockt und es Tage dauert, bis man sie wieder runter hat.


    Und selbst ein kleines bisschen Futter hilft da schon. Ein paar Brocken Trofu oder Leckerlis.


    Der Kater meiner Freundin wurde Sonntagnachmittag aus Versehen in einem Wochenendhaus der Nachbarn eingesperrt. Erst Freitagabend kamen die Leute zurück und sahen was sie angerichtet hatten. Der Kater war zwar dehydriert, aber ansonsten hat er keine gesundheitlich Probleme davon getragen.


    Wenn dir und den Katzen das Untermischen leichter fällt: klar, mach es, aber wegen einem oder zwei Tagen muss man nicht sofort vor Sorge zergehen (außer bei übergewichtigen Tieren). Und wenn dann auch eine Sorte pures Nassfutter bemäkelt wird, wissen sie, dass sie es mit dir machen können. Bis es ihnen genehm ist. ;)

  • Außerdem naht der Frühling mit Riesenschritten.

    Das wirkt bei Katzen nun wirklich nicht als Heißhungerattacken-Auslöser. Eher im Gegenteil. :tr:


    (Und der Bubi kriegt Fernsehverbot. Er hat eindeutig zu oft schon Shrek geguckt. Den gestiefelten Kater kann er nahezu perfekt...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Kurzes Update:


    1. Portion "abgewaschenes" Fleisch (20%) + Nafu = verschmäht

    2. Portion, gleiche Zusammensetzung = gefressen :sp:

    - weitere Portionen, immer größer werdender Fleischanteil (bis ca. 40% Fleisch) = gefressen

    - letzte Portion gestern: 20% "abgewaschenes" Fleisch, 20% "mariniertes" Fleisch, 60% Nafu = gefressen

    - heute morgen hat Bubi verschmäht, Spike gefressen.

    Macht uns aber GAR NIX MEHR, wir sehen ja, dass es offensichtlich doch geht :faxen:


    Wir steigern uns weiter Stück für Stück in Fleischanteil und Marinade :)

  • Sag denen mal wie glücklich sie sich schätzen können nicht bei mir zu wohnen.


    Mäkelei gibt es zwar ab und an - nur ich ignorier die komplett.

    Denn,

    wenn einer der Nasen futtert ist es nicht schlecht und somit fressbar. Und wenn es dann nicht passt ist es nicht mein Problem. Ich habe meinen Job erledigt und Futter in den Napf getan...



    und siehe da ganz oft ist Futter dann doch wenigstens naschbar :ka:

  • :saint: Irgendwie beruhigend, das nicht nur ich so'n Raben"dosi" bin... *schmunzelt*

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Nochmal Update:


    Vielleicht hätte ich auf euch hören sollen :/...


    Wir sind schon mehrfach da angekommen, dass das pure marinierte Fleisch gefressen wurde! :sp:


    Allerdings... Nicht mehr in den letzten zwei Tagen.


    Die Angst vor der Leber-Lipolyse (oder wie heißt das?) konnte ich soweit ablegen.


    Leider ist es bei Spike so, dass er immer erbrechen muss, wenn er nach längerer Nüchternheit (geht schon ab 10 Std los) dann doch was isst/schlingt.

    Und wenn er etwas erbrochen hat, dass will er genau dieses Futter eben tagelang gar nicht mehr, "das" hat ja Bauch-Aua gemacht.

    Das ist leider vor zwei Tagen mit Barf passiert X/.

    Auch Bubi rührt es, selbst mit Nafu angemischt, nicht mehr an...


    Aktuell bin ich etwas ratlos und noch nicht ganz klar, wie ich jetzt weiter vorgehe.


    Ich muss gestehen, ich traue mich echt nicht einfach Futter hinzustellen und sie zwei Tage auszuhungern. Ich hab es bisher noch nie erlebt, dass sie jemals verwehrtes Futter doch nochmal angerührt haben (das stand bisher aber auch nicht länger als 24 Std. - und natürlich haben sie dann immer die Erfahrung gemacht, dass sie irgendwann was anderes bekommen haben.)


    Hach... Ich bin zu weich :peinlich:...

  • Ich habe auch so einen Patienten, der gerne mal kotzt, wenn der Bauch schon zu lange leer ist (und das Futter dann ebenfalls nicht mehr anrühren will). Wenn ich das weiß, dann gebe ich erstmal nur gaaanz wenig, so ein Löffelchen pro Katze, und warte ein bisschen ab, bevor es Nachschlag gibt. Dann gibt es meistens keine Probleme. Ich für meinen Teil versuche auch, möglichst wenig Tierarten zu mischen. Hühnchen und Pute lassen sich fast pur zusammenmatschen. Die gehen dann hier immer ganz gut in die Katzen rein und bleiben auch drin.


    Zwei Tage würde ich sie auch nicht vorm vollen Napf hungern lassen, einen Tag halten sie schon durch - und wer weiß, ob nicht vielleicht doch ein Krümelchen probiert wurde, wenn man nicht hinschaut.


    Bevor du dich verrückt machst, fang einfach nochmal von vorne an. Lass sie ein paar Tage Dose fressen und nutze die Zeit, zum Durchatmen - und Kraft sammeln für den nächsten Versuch ;) Am besten eine Sorte, die sie nicht so gerne mögen, und probiere es dann nochmal. Der Tipp hat bei mir gut funktioniert.. und wenn du solche Pingelinge hast, nimm vielleicht am besten eine Dosensorte, die du noch nicht mit Barf gemischt hast.


    Und dann gibt es nochmal Barf und zwar ganz cool. Einfach nur hinstellen und nach mir die Sintflut. Denn ganz offensichtlich KANN man es ja fressen. Also spring nicht immer sofort, wenn Katze pfeift ;) ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber es hilft.

  • :tr:


    (Hepatische Lipidose.)


    Wenn Du das so genau schon kennst, dann wäre die Häppchen-Anfütterung, wie sie Schwerelos schon beschrieben hat, eine Lösung.


    Und den Schritt zurück und nach 'ner Pause einen neuen Versuch zu starten, unterschreib ich auch.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Update, um das nicht so "unbeendet" im Raum stehen zu lassen:


    Wir haben uns entspannt, weiter barf unter Nassfutter gemischt und uns selbst die Dramatik etwas rausgenommen.


    Aktueller Stand: Bubi frisst jetzt ausschließlich barf; Spike braucht noch einen Mini-Klecks Nafu obendrauf, frisst aber auch zu 90% barf.


    Tschaika!!


    Danke euch für eure Unterstützung und das Mitmachen!

    Zwischendurch dachte ich echt ich gebe auf xD

  • Super!

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!