Vom Jetzt-Zustand zum Barf für alle

  • So richtig weiß ich gar nicht, wie ich anfangen soll.

    Ich schreib einfach mal, wie im Moment bei uns gefüttert wird.

    Hier leben 3 Katzen: Rudi, knapp 3 Jahre, spindeldürr, obwohl er gut frisst. Er ist immer in Bewegung, bei Kindern würde man sagen: hyperaktiv. Er hat von Anfang an immer mal Durchfall und er trinkt sehr viel. Tierärztlich wurde das ohne Befund abgeklärt. Er hat jetzt schon Zahnprobleme und geht in 2 Wochen zur Zahn-op


    Rosi, geschätzt 2-3 Jahre, nicht zu schlank, frisst gern, gut, alles ausser Menschenfutter. Gemütliche Katzendame mit gelegentlichen Spielanfällen. Hat Herpes, im Moment Symptomfrei


    Willi, reichlich 2 Jahre, großer Kater mit Bauchansatz und 6,9 Kilo Lebendgewicht. Frisst fast ausschließlich Rohes, zur Überbrückung auch mal Dosenfutter. Bekommt gelegentlich einen Hühnerflügel, damit er ne Weile beschäftigt ist. Aus gleichem Grund auch mal ein ganzes Putenherz oder als Lückenfüller ein Hühnerherz. Sonntags früh bekommt er sein gekochtes Frühstücksei (damit wir in Ruhe unser Frühstücksei essen können) Er fordert sein Futter sehr energisch ein und verteidigt sein Rohes sehr energisch, obwohl es ihm keiner streitig macht.


    Rosi und Rudi bekommen Dosenfutter, getreide- und zuckerfrei mit hohem Fleischanteil. Hochwertiges Trockenfutter gibts als Leckerlie in diversen Fummelbrettern, Röhren oder als "Flugkrümel" zum Hinterherrennen


    Rudi mag schon ganz gern mal was von Willis Fleisch. Er frisst langsam und genießt und hebt sich was für später auf .... was der Willi dann mit vernichtet.

    Rosi nimmt auch mal ein Stück Fleisch, aber Dose ist ihr lieber. Das hat sie für sich allein.


    Ich kaufe das Fleisch im Supermarkt. Huhn und Pute als Filet oder Geschnetzeltes, je nachdem was es grad gibt. Hühner- und Putenherzen, Rinderherz und Rindfleisch je nach Angebot. Ich schneide es klein, aber nicht zu klein, supplementiere mit Fellini Complete und froste es portionsweise ein. Neuerdings mach ich noch etwas gekochtes Gemüse drunter ( heute zB. Möhren, Brokkoli, Süßkartoffel)


    Nun will ich die ganze Sache etwas optimieren (ohne eine große Wissenschaft mit Doktorarbeit daraus zu machen). Deshalb bin ich hier :hal:

  • Jo, klingt doch schon gut.

    ... und ausbaufähig...



    (Die Doktorarbeit machste nebenher. ;):faxen: Ganz automatisch.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hier. (*SCNR*)

    Mit lesen... wühl Dich mal durch die Unterforen, bei Einsteiger auch mal die anderen Threads, und sonst mindestens mal das angepinnte. (Ich glaub, Kitten kannst Du Dir sparen. Sonstige Sonderfälle auch...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • ok, das mit dem Lesen mach ich schon fleißig. Ich hab schon einige interessante Sachen gelesen.

    Ich muss das alles für mich sortieren und gucken, was ich bei uns ändere.

    Ich war heute bei Fressnapf und wollte gucken, was es für Barf so gibt. Für Hunde alles mögliche, für Katzen nichts. Das hat mich schon irritiert.

    Da der Willi ja so gierig ist und so viel frisst dachte ich, es gibt was zum strecken. Ich hatte für ne Freundin mal so Gemüseflocken. Die hat sie den Hunden übers Futter gemacht.

    Wir haben hier einen Laden für Rohfütterung. Da gibts verschiedene Fleischsorten, Gewolftes, Gefrostetes, Getrocknetes... da werd ich mich über Ostern auch mal rein arbeiten.

    Mir tun sich grad so viele Fragen auf.

  • Eine Frage mal so zwischendurch, eh ich's vergesse. Ich hab in der Suche nichts gefunden

    Thema Eierschalen : nur von rohen Eiern oder geht auch gekocht? Müssen die fein pulverisiert werden, oder geht auch gröber?

  • Da der Willi ja so gierig ist und so viel frisst dachte ich, es gibt was zum strecken.

    Zum Strecken kann man Lunge nehmen, aber wenn du jetzt erst auf "richtiges Barf" umstellst, warte doch mit sowas noch ab, bis er sich daran gewöhnt hat. Und dann könnte man auch mit dem Fettgehalt experimentieren. Nicht nur in die Richtung Reduktion, sondern auch Richtung Aufstockung: mehr Fett = schneller Kalorienanzahl erreicht = weniger fressen.


    Zitat von Giny

    Ich kaufe das Fleisch im Supermarkt. Huhn und Pute als Filet oder Geschnetzeltes, je nachdem was es grad gibt. Hühner- und Putenherzen, Rinderherz und Rindfleisch je nach Angebot.

    Kann es sein, dass dein Fleisch einfach viel zu mager ist? Hast du den Fettgehalt dabei beachtet?



    Gleich noch eine Frage hinterher:

    In einer Onlineapotheke hab ich das gefunden: Barfers Best

    Ist das eine Alternative zu Felini Complete ? Leider steht da gar nichts zur Zusammensetzung und Anwendung dabei :ka:

    Da hast du schon genau die beiden Knackpunkte gefunden, die gegen dieses Produkt sprechen. Es ist nicht deklariert und die Fütterungsempfehlung ist auch sehr dürftig.


    Fütterungsempfehlung: Je nach Größe der Katze ein gestrichener Teelöffel (ca. 5g), maximal 2 Teelöffel pro Tag. Die angegebene Fütterungsempfehlung darf nicht überschritten werden.

    Zusammensetzung: Calciumcitrat, Hefe, Seealgen

    Zusatzstoffe pro kg: 10.000 mg Taurin

  • Kann es sein, dass dein Fleisch einfach viel zu mager ist? Hast du den Fettgehalt dabei beachtet?

    Davon gehe ich jetzt, nachdem ich hier einiges gelesen habe, aus. Ich hab ja bisher nichts weiter als das Fleisch und das Felini Complete zusammengebracht und in den Napf getan.

    Am Huhn ist manchmal bissel Fett dran, aber ob das reicht, weiß ich nicht. Da muss ich noch mehr lesen

    Zitat

    Da hast du schon genau die beiden Knackpunkte gefunden, die gegen dieses Produkt sprechen. Es ist nicht deklariert und die Fütterungsempfehlung ist auch sehr dürftig.


    Fütterungsempfehlung: Je nach Größe der Katze ein gestrichener Teelöffel (ca. 5g), maximal 2 Teelöffel pro Tag. Die angegebene Fütterungsempfehlung darf nicht überschritten werden.

    Zusammensetzung: Calciumcitrat, Hefe, Seealgen

    Zusatzstoffe pro kg: 10.000 mg Taurin

    Ok, also spar ich mir das, danke

  • Den Eierschalen ist es egal, ob sie roh sind, oder mitgekocht wurden. Eierschalen sind in erster Linie Kalk. Calciumcarbonat. Dem macht kochen nix.

    Bei roh ist auswaschen und Eihäutchen entfernen angesagt. (Umgekehrt: Erst Eihäutchen rauspfriemeln, dann nachwaschen.)


    Ich pack meine gesammelten Eierschalen grob vorzerkleinert in eine alte Schlagwerkkaffeemühle und lass die ein paar mal kurz laufen. Das gibt mittelfeinen Sand, kein staubfeines Mehl. Reicht hier.



    Das barfer's best ist ja schon geklärt...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Danke für die Erklärung.

    Ich hab mich vor langer Zeit schon mal mit der Thematik beschäftigt. Damals gabs noch nicht viele Supplemente zu kaufen. Da hieß es: keine gekochten Eierschalen, weil das Calcium raus kocht. Gut wenn es dazu neue Erkenntnisse gibt, wir essen gern mal ein gekochtes Ei.

    Kaffeemühle hab ich nur so eine für Handbetrieb. Irgendwo hab ich glaub ich auch noch ne Mörserschale mit Mörser. Vielleicht hab ich das aber auch schon entsorgt. :/

  • Ach herrje... manchmal sind Geschichten im Netz zu finden... :watt: ( :oh::lach: )

    Eierschalen sind gut beständig. Versuch die mal zu kompostieren... da löst sich nix mal eben auf. In 5 Minuten Kochzeit noch weniger.


    Nudelholz? Eierschalen in eine Plastiktüte oder ein großes Backbrett, Backblech... und dann drüberwalzen.

    Ansonsten: Schlagwerkkaffeemühlen gibt's immer noch zu kaufen. Vollsortimenter haben die oft, sonst hilft derzeit auch der Versandhandel. (Gilt auch für andere Werkzeuge...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Wie gesagt, ist schon ne Weile her. Früher war alles anders :ju:

    Kaffeemühle gibts für kleines Geld beim großen A. Da werd ich mal zuschlagen.

    Und dann heißt es: Eier essen. Ist ja zum Glück derzeit angesagt :ostern2:

  • Kuchen - echter Biskuit schluckt gut was an Eiern weg, Rührteig (für Marmorkuchen u.ä.) auch*, Rührei, Spiegelei, verlorens Ei, Mayonaise (aus dem Eiklar dann Baisers?)



    *Kalorienbombig, aber genial: Buttercremetorte. Und für die Buttercreme erstmal 'ne englische Creme kochen. Da sind mindestens 10 Eier auf einmal weg.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • :hb: meine Waage kann mich so schon nicht richtig leiden .... wo soll das hinführen? Alles für die Katz :schleck:

    Rührei hatten wir am Mittwoch. Da war ich noch nicht soweit :ungeduld:

  • Man kann Eierschalmehl auch zu kaufen. Oder Ca-Carbonat in fein oder grob.


    (Ich bin nur zu klein für mein Gewicht.

    Wobei ich bei Buttercreme - einmal im Jahr muss die sein, ist der Geburtstagskuchen für 'ne super liebe Freundin - dann italienische Krem mach. Die schluckt auch Eier - aber funktioniert auf Eischnee-Basis. Das ist nicht ganz so mächtig.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • ich bin mit1.83 m deutlich zu klein für mein Gewicht :lach:

    Hab ich nicht irgendwo gelesen, das man pro Kilo Fleisch ca eine Eierschale braucht? Wir essen sonntags immer Frühstücksei. Eins für mich, eins für meinen Mann und eins für den Willi. Macht 3 Eier für 3 Kilo Fleisch.... müsste fürs erste reichen.

    In Zukunft kommen einfach mehr Eiergerichte auf den Speiseplan.

    Somit kann ich mich jetzt weiteren Zutaten widmen ...

    Mir schwirrt jetzt schon der Kopf.

    Ich werd hier sicher noch etliche Fragen stellen.

    Apropos Fragen: das Gemüse (weich gekocht/ gedünstet) tu ich einfach so dazu? Oder wird das irgendwo mit berechnet?

  • (1,63 m)


    Jupp, so ungefähr 1 Eierschale je kg Fleisch.


    Gemüse: Möhre kann z.B. roh gerieben dazu gegeben werden.

    Pastinake würd ich immer kurz weich dünsten.

    Kürbis gegart, Zucchini kann roh.


    Nee, Gemüse wird nur die Menge anhand des kätzischen Schisses zugegeben. Als Start nimmt man so 50 g pflanzlichen Ballastofflieferanten auf 1 kg Fleisch. (Bei Sesamsaat 25 g je kg Fleisch)

    Manche Katzen brauchen gar nix, andere mehr.

    Nährstoffe liefert das Gemüse an und für sich nicht für die Katz, also wird da auch nix mitberechnet.

    (Es gibt Sachen, die auch Katz ausgelöst kriegt. Das Jod aus den Seealgen, z.B. Oder Selen aus Kokosraspeln. Da letzteres Probleme machen kann: besser keine Kokosraspeln in's Katzenfutter.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ok, danke

    Ich hatte das Gemüse nicht zuletzt als Füllstoff für gefräßige, nimmersatte Kater in Erwägung gezogen. Offenbar hab ich es bei den letzten Portionen etwas übertrieben. Willi findet das Futter nicht mehr so lecker wie früher. Er frisst langsamer und nicht mehr alles auf einmal. Also am Ende ziel doch irgendwie erreicht.

    Ich hatte mal einen Diabetiger. Der hatte auch immer Hunger aber bei Diabetes muss man ja besonders aufpassen. Zuviel Futter treibt den Zucker hoch, zuwenig steigert den Frust und am Ende geht der Zucker auch hoch. Da gabs zum Magen füllen, ohne das der Zucker hoch ging Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose mit Grünen Bohnen aus der Dose. War nicht meine Idee, sondern die Empfehlung von Leuten, die sich damit auskennen. Hat funktioniert.


    Gemüse kann teilweise auch roh dazu, wie z. B. Möhre oder Gurke.

    und das wird gefressen?

    Mein Rudi frisst zwar so ziemlich alles, aber ich glaub da würde sogar er passen.


    Rudi liebt die Schalen von Pellkartoffeln.

    Kann man Kartoffeln, gekocht, auch als Gemüsebeilage geben?

  • Ok, dann werd ich es weiter mit Möhren versuchen. Ich hatte sie grob geraspelt und gekocht. Das fand der Willi nicht so toll und hat die Raspel wenn möglich abgeschüttelt und liegen gelassen.

    Beim nächsten Mal werd ich sie fein raspeln.

    Wie das mit dem Kot aussieht weiß ich im Detail immer nicht so recht. Ich weiß nur das der Rudi öfter sehr weichen Kot/ Durchfall hat.


    Ich bin jetzt bei der Einkaufsliste angekommen:


    • 100g Calciumcarbonat 
    • 100g Calciumcitrat 

    entfällt, wenn Eierschalen verwendet werden

    • 50g Knochenmehl oder Dicalciumphosphat 
    • 100g Bierhefe 
    • 100 g Seealgenmeh
    • 100g Taurin 
    • 250g Fortain
    • 1 Flasche Vitamin E Tropfen


    Nach meinen Recherchen ist das in Lilliýs Bar am preiswertesten. Dann werde ich dort mal ne Bestellung aufgeben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!