Erstes Rezept mit dem neuen Kalki

  • Guten Abend ihr Lieben,


    ich muss euch leider mal wieder um Rat fragen. Habe mich heute endlich mal wieder an ein neues Rezept und somit an den neuen Kalki gewagt. Wie ihr im Anhang sehen könnt, wird der Energiebedarf mit mehr als 100% gedeckt...und das obwohl ich kein zusätzliches Fett hinzugefügt habe. Die hohe Deckung kommt vermutlich durch das gewählte Fleisch (1kg Pute, 1kg Putenbrust, 1kg Lammfleisch). Folgendes Problem: Ich habe "Lammfleisch" bestellt, kann also nicht genau benennen ob Schulter, Nacken oder Brust (die laut Kalki ja große Unterschiede im Fettgehalt haben). Laut Hersteller enthält das bestellte Fleisch 12% Fett, weshalb ich mich für Nacken (Laut Kalki 13% Fett) entschieden habe. Bei der Putenbrust umgekehrtes Problem. Laut Hersteller 10% Fett und im Kalki mit 1% berechnet. Sollte ich für die Berechnung dann lieber Putenschenkel (mit 8% Fett) nutzen? Oder bringe ich dann am Ende alles durcheinander? Und gebe ich wirklich überhaupt kein Fett mehr hinzu, wenn die Deckung bereits eh schon so hoch ist? Bei den alten Rezepten hatte ich immer eine Deckung von 80%, und habe dann die Hälfte des Fetts reingemischt und den Rest zum Schlecken seperat angeboten. Mein Phosphatgehalt liegt leider auch über 100%, obwohl ich kein Knochenmehl dazu gerechnet habe...beschäftige mich nun (peinlicherweise) schon seit Stunden damit und wie ihr merkt: Das Ergebnis sind nur zunehmende Fragezeichen in meinem Kopf :ka: Ist das Rätselslösung, dass ich einfach weniger Fleisch reinmische? Ich glaube ich mache entweder etwas grundlegend falsch oder denke nun schon so lange nach, dass ich zwischenzeitlich völlig auf dem Schlauch stehe.


    Vielen Dank auf jeden Fall schon mal!! <3

  • Du könntest auch die Datenbank anpassen. Das geht jetzt ganz einfach. Auch was Fett und sowas anlangt.

    (Nein, ich würd die Putenbrust nicht als Schenkel berechnen. Aber die Putenbrust im Kalki ist das Putenbrustfilet. Könnte man mit 91 g Putenbrust + 9 g Putenhaut/-fett je 100g Packungsinhalt simulieren)


    Du berechnest für Kitten bis 40 Wochen.

    Da ist P immer zu hoch (Frag unseren CharlieBrown - der ist heut auch leicht verzweifelt...)


    Bring Calcium auch auf 103, etwas % - also auf den Auswertungswert vom P, und dann matsch.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • in der Einstellung "Kitten bis 40 Wochen" ist es immer verwirrend (im Kalki , mit dem Phosphat beziehungsweise mit dem wenig gebrauchten Phosphat).


    Also, du gibst jetzt Calzium dazu bis du auf ein Ca/P von 1,15 kommst, also auch 103,XX% in der Auswertung.

    Da die Kleinteile in der Zeit einen geringeren Bedarf an P haben, wird das schon alleine aus dem Fleisch mehr oder weniger weit überschritten.

    Da aber nun das Verhältnis von Ca zu P noch wichtiger ist (beide spielen im gesamten Stoffwechsel als Gegenspieler zueinander eine Rolle) als das schon sehr wichtige bedarfsdeckende Vorhandensein beider, gehen wir den Umweg und füllen Ca auf bis das Verhältnis wieder passt.


    In ein paar Wochen hat sich dann genügend Ca in die Knochen eingelagert und ihr seid dann beim Erhaltungssatz wieder mit anderen Bedarfswerten unterwegs.

    Ja, in der Natur gibt es keine Kittenmäuse, aber da kann Katz auch selber entscheiden ob jeder Fitzel Fleisch mitgefuttert wird. Katzen können erstaunlich nährstofforientiert Nahrung sortieren.

    Und mehr Bedarf wir deben in der Natur über mehr futtern (so denn der Jagderfolg es hergibt) aus

  • Allet wird jut :tr:


    Ich hab mir Gestern 10 Rezepte für 10 kg Rohfleisch (Kitten bis 40 Wochen) geschrieben wofür ich insgesamt nur 2,7 g Knochenmehl benötige. Ist anscheinend eine verrückte Zeit die aber Gott sei Dank nur 2 Monate andauert.


    Bei der Putenbrust umgekehrtes Problem. Laut Hersteller 10% Fett

    Das ist aber eine fette Brust, sehr ungewöhnlich. Einen ähnlichen Wert hab ich schonmal in einem Shop gesehen und dort nachgefragt wie dieser Wert zustande kommt. Im Endeffekt war es schlichtweg eine fehlerhafte Angabe und wurde korrigiert. Vielleicht bei dir auch so ein Fall? Denn reine Putenbrust geht eigentlich nie über 3% hinaus.

    Schau mal, hier ging es darum: klick mich

  • Erstmal: Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Ihr glaubt nicht wie froh ich um dieses Forum bin! Komme dank der Arbeit leider erst heute dazu mich mit euren Ratschlägen auseinanderzusetzen, aber werde mich gleich mal ransetzen und nochmal am Rezept rumdoktoren :computer3:  CharlieBrown vielen Dank für den Link zu deinem Beitrag. Ich habe das Fleisch zwischenzeitlich erhalten und auch dort ist es mit 10% Fett ausgeschrieben. Laut Beschreibung handelt es sich um das gesamte Bruststück und deshalb gehe ich mal davon aus, dass das Fleisch auch Haut enthält, die den Fettanteil in die Höhe treibt. Mache mich jetzt mal an die Arbeit. Falls ihr aus euren Fenstern blickt und in weiter Ferne Rauchzeichen am Himmel seht: Das wird mein rauchender Kopf sein ^^ Vielen Dank nochmal :hal:

  • Eine Frage muss ich jetzt leider doch noch stellen...kann es stimmen, dass ich 184g (Puten-)Leber und 129g Lachs auf 3,5kg Fleisch brauche? Hab das Rezept mal am alten Kalki getestet und da wären es deutlich weniger gewesen. Beim Vergleichen der Datenbank hab ich tatsächlich auch deutlich unterschiedliche Werte festgestellt, aber habe jetzt bisschen Sorge, dass ich vergessen habe irgendwas anzupassen... :/

  • Nö, das sind die durch die neuen Datenbanksätze "verringerten" Vit A und D- Gehalte, die da durchschlagen.

    passt also durchaus mit der Leber und dem Lachs.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!