Rezept Gans: zu hoher Phosphatgehalt

  • Moin!

    Kann da mal jemand drüber sehen und mir verraten, weshalb der Phosphatgehalt hier so hoch ist, dass ich theoretisch was rausnehmen sollte? Mir scheint das Fleisch an sich das "Problem" zu sein, wähle ich ein anderes aus der Datenbank, taucht das Problem nicht auf. :ka:
    (Werte für Suppis sind angepasst, fürs Fleisch gibt es keine Werte, daher geschätzt und vorhandene Gans genutzt.)


    Das Fleisch ist natürlich gleich vollständig aufgetaut, muss das jetzt verarbeiten... Wenn wirklich das Fleisch an sich so 'nen hohen Gehalt hat, soll ich dann anderes Fleisch untermischen?


    Danke euch :)

  • Wenn das so ist, dann sollte auch mehr Calcium dazu. Das Verhältnis ist wichtiger als die absoluten Werte. Salz passt auch noch nicht ganz.

    Hast du schon probiert, ob es ohne die Hühnerhaut evtl. besser passt?

    ________________________


    :schleck:

    Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und Mimi (*2017)

    Wir denken an unsere Sternchen Mausi (2017-2020) und Momo (2012-2017)


    ________________________

  • Gans ist 'ne Katastrophe...


    Hast Du wirklich derart mageres Gänsefleisch, das Du da mit Hühnerhaut Fett supplementieren musst?

    (Bei der mittelfetten Gans im Kalki sieht so'n Rezept gleich netter aus - ich hab's die Woche noch ausprobiert.

    Und selbst die magerste Gans im Kalki kommt auch mit Hü-Haut nur auf 125 % beim P...)



    Und ja, wenn, dann wenigsten Ca/P noch auf 1,15 bringen. Also Calcium drankippen.

    Ansonsten sieht's ja gut aus.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • (Bei der mittelfetten Gans im Kalki sieht so'n Rezept gleich netter aus - ich hab's die Woche noch ausprobiert

    What? Seltsam. Das in meinem Rezept IST die mittlere Gans aus'm Kalki. :watt: zu Hülf!

    Normal hätte ich da auch nur etwas Hühnerhaut zum Naschen daneben gestellt, falls jemand für sich mehr Fett braucht. Wollte dieses Mal allerdings Mal Fett laut Kalki direkt mit ins Rezept mischen - hab mich auch über die Menge gewundert.


    Hast du schon probiert, ob es ohne die Hühnerhaut evtl. besser passt?

    Ohne Hühnerhaut liegt P immer noch bei 128%...


    Dann würde ich, wie ihr vorgeschlagen habt, einfach das Ca/P Verhältnis angleichen, klingt logisch. Und es ist ganz sicher nicht verheerend, dass es dann ganze 30% überm Bedarf ist?


    Edit: hatte doch die "magere" 7,1%ige Gans ausgewählt. :peinlich: Das Fleisch sieht auch nicht sonderlich fettig/durchwachsen aus, daher hab ich das genommen... Soll ich dann lieber mit 7,1% rechnen und das Ca/P Verhältnis angleichen oder doch lieber mit 18,1% rechnen und Fett zur freien Verfügung daneben stellen, falls jemand was braucht?

  • Für den letzten Absatz zu beantworten... müsste ich das Fleisch sehen. (Und fühlen.) *soifz*

    So blind... :/


    :id:

    Supplementier lieber das Calcium höher.

    Nein, das damit beides knapp 1/3 über Bedarf ist, ist weniger schlimm, weil das Verhältnis dafür sorgt, das P nicht auf die Nieren schlägt.

    Und ein bißchen verhindert das "zuviele" Ca auch gleich die Aufnahme vom P im Darm.


    (Wir arbeiten im Kalki mit 'nem ziemlich mittigen/moderatem Bedarf sowohl bei Ca als auch bei P. Wir haben nach oben wie unten Luft. Manchmal braucht's das auch...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!