Das erste Rezept ohne Knochen jetzt

  • Hallo ,  :hal:

    Ich brauche sehr Eure Hilfe :saint:,


    Nach dem Dunja mehrmals nach dem rohes Fleisch erbrochen hat, habe ich die Hühnerhälse ganz ausgeschlossen und nun geht es ihr schon viel besser. Ich habe doch noch mal versucht die Hälse einzuführen aber diese kluge Katze lässt sie einfach zur Seite.. Na gut, ich habe aufgegeben. Jetzt bastele ich einen Rezept ganz ohne Knochen..

    Ich habe einen Grundrezept, also Supplementen, aus dem Forum für Kitten bis 30 Wochen zusammen mit einem Rezept aus dem Buch „einfach barf“ genommen. Für 1 Kilo Rindfleisch ( 500 gr mager und 500 durchwachsen) ,50 gr. Rinderherz , 12 gr. Rinderleber dann die suppis:

    5,80 g Eierschale

    1,50 g Taurin

    3 Trpf. Vitamin-E-Tropfen 

    1,80 g Salz

    0,56 g 700 mg/kg Jod Seealgenmehl

    5,00 g Bierhefe

    ca. 100 g Wasser

    ca. 50 g Ballaststoffe

    Jetzt ist die Frage wegen Knochenmehl und Eisen. Im Rezept nimmt man 9,10 g Knochenmehl 22,6/17,7. Ich habe aber 16,2/7,9. Wieviel soll ich dann Knochenmehl in diesem Verhältnis nehmen? 

    Und Eisentabletten habe ich als 100 mg. Im „einfach Barf“ steht 1/2 Eisentablette (50 mg Eisen je Tablette). Im Grundrezept für Kitten steht 

    70 g Blut oder 12,00 g Blutmehl oder 12,40 g Fortain. Wieviel Eisen kann ich als Eisentablette (100 mg) einmischen?

    Ich würde mich sehr über Eure Antworten freuen  <3

  • Das wäre die Vorgehensweise:


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!