pH Wert senken

  • Hallo und Hiiiilfeee...


    Wir haben heute die Ergebnisse von Schorschis Urin bekommen. Blut Werte waren alle top aber Urin hatte einen Ph Wert von 8, Eiweiß ca 30. Und Dichte 1036

    Unsere hat den Protein- Kreatin Quotient nachgefordert... (Steine bzw Kristalle waren keine) wir sollen aber dem Ph Wert senken :ka:

    Zur Vorgeschichte... Ich habe schon länger die Befürchtung, dass bei Schorschi was nicht stimmt... Er Pinkelt viel und es riecht sehr intensiv. Trinken tut er sehr gut...Schorschi hat das erste Jahr seines Lebens nur Felix Huhn in Gelee bekommen... Tag ein - Tag aus...


    Da sich meine TA überhaupt nicht mit barf auskennt konnte sie mir nicht wirklich helfen...

    Sie wollte mir ein Trockenfutter andrehen.. das wollte ich nicht.. dann wollte sie mir Tabletten andrehen... Das wollte ich nicht... weil ich der Meinung war, das bekomme ich mit einer Anpassung des Barfs hin... :id:


    So jetzt wollte ich statt Eierschale, Calciumcitrat nehmen... Fleischknochenmehl streichen... Und Stelle fest... Wie komme ich denn genug Ca in meine Katze?

    Ich bekomme ihn gerade Mal auf 291 und brauche 400 :ungeduld:


    Ich glaube ich brauche Hilfe... :jaha:


    Danke

  • Hallo,


    ich hab zwar nur die Hälfte verstanden, aber es ist immer gut den ganzen Bericht hochzuladen. Die Referenzwerte sind wichtig und auch die Beziehungen verschiedener Werte untereinander.


    Ich weiß, dass man beim Ansäuern viel messen muss und auch eine Futtertabelle führen sollte, weil unterschiedliches Futter unterschiedlich ansäuert. Wobei die Tabletten grundsätzlich nicht falsch sind. Dass noch keine Steine dabei sind, ist ja gut!

    War der Urin steril, frisch und ins Labor geschickt?

    Wie alt ist Schorschi?


    Ich bekomme ihn gerade Mal auf 291 und brauche 400

    Worauf bezieht sich das?

  • Moment.


    1. Mit der Calcium & Phosphate-Geschichte hat der pH-Wert nix zu tun. Also brauchst Du auch nicht an Knochenmehl und Eierschale und co rumschrauben.


    2. Wann hatte der Kater zuletzt gefressen, bevor der Urin genwonnen wurde? (Was hatte er gefressen, welche ballaststoffe verwendest Du so?)


    3. Eiweiße 30... Einheit? Stick beim Doc, oder Framdlabor?





    Um pH-Wert ggf. zu senken, gibt es entweder Methionin-haltige Tabletten und/oder Pasten.

    Und das funktioniert dann mit Urin-pH-Wert-Kontrolle mit teststicks zu haus - zu weit runter in's basische soll der auch nicht, weil dann gibt es Oxalate - die sind nicht auflösbar. (Im sauren - >7 - bilden sich eher Struvit. Braucht aber neben dem sauren Milieu auch Zeit und konzentrierten Harn...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • SiRu

    Hat den Titel des Themas von „Ph Wert senken“ zu „pH Wert senken“ geändert.
  • Sorry,

    Der Urinstatus war mittels Stick und Eiweiß war ca 30mg/dl

    Gefressen hatte Schorschi etwa 1std davor, Kaninchen mit Karotten

    Der Urin wurde nicht "steril";.. Mit alter gewaschener Küchenkelle genommen und dann von mir mit einer frischen Spritze in das Röhrchen vom TA befördert.

    Schorschi ist erst 3 Jahre.

    Ins Labor ging er nicht. Meine TA hat das wohl in der Praxis gemacht und schickt den Urin jetzt für den Protein- Kreatin Quotient ins Labor. (Wenn ich das so richtig verstanden hab)

    Leuko, Ery Glukose etc war alles negativ


    Ich hatte gelesen, um den PH wert zu senken solle man statt Eierschale, Calciumcitrat nehmen und auf Knochenmehle verzichten... :peinlich:


    Schorschi rutscht immer Popo... Hat öfters einen ziemlich roten Penis (zumindest immer wenn die TA ihn ansieht) ... Sein Urin richt wirklich extrem intensiv... er übergibt sich öfters direkt nach dem Essen, Was ich bislang eigentlich auf seine Unverträglichkeit geschoben habe... seit es kein Huhn mehr gibt ist es auch deutlich weniger geworden... Auch das wundkratzen....


    Ich bin mit ihm ein wenig ratlos... Er ist da etwas mein Sorgenkind...


    Und er wird leider in de Nachbarschaft mit essen versorgt...

  • Der U-P/C müsste >0,2 sein, damit eine Proteinurie vorliegt.

    Also, soweit wie ich das seh: Keine CNI.

    (Das schließt ein Entzündung der Harnableitenden Organe nicht aus.)


    Der pH-Wert kann des kurzen Abstands zur Futteraufnahme so messhoch gewesen sein. (Nach der Futteraufnahme steigt der pH-Wert, um dann wieder zu fallen.)

    Interessant können die Auswirkungen verschiedenenr Futter sein, wenn das Tier eh überwacht therapiert wird - manche sprechen wirklich auf einzelne Fleische an.


    Häng Poster aus, sprich mit den Nachbarn: Der Kater ist krank, und muss strikt Diät leben.

    Igelfutter kann man auch so bereitstellen, das Katz und Kater keine Chance an rankommen haben.


    (Hat er möglicherweise noch einen versteckten Hoden?)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich hab Teststreifen da mit denen ich den Urin immer wieder überprüfen soll.

    Bin ja schon erleichtert, dass es keine CNI ist... Gab aber natürlich die Angst, dass er da anfällig sein kann...


    Das mit den Nachbarn ist so eine Sache... Ich hab schon ein GPS Band gekauft um zu sehen wo er sich rumtreibt und Futter bekommen könnte. Das Ehepaar streitet es aber ab, wobei ich mir sehr sicher bin, dass er dort was bekommt.


    Sie lieben ihn halt leider so sehr... (Auf der einen Seite zwar schön, dass er erwünscht ist und nicht am Ende verletzt etc)

    Nur bei Schorschi alleine durch die Unverträglichkeit von Huhn... Ist mir das ein extrem rotes Tuch...


    Das mit dem Hoden wäre interessant... Ich werde es beim TA ansprechen...


    Irgendwas hat er... Ich hab ihn auch schon Mal von einer Tierheilpraktikerin/Tierphysiotherapeutin ansehen lassen, weil ich gehört habe das Rutschen könnte auch was mit der Wirbelsäule zu tun haben... Aber da war alles okay...

    Analdrüsen auch und auch auf Würmer wird er regelmäßig entwurmt und haben auch schon zweimal Stuhl von je drei Tagen untersucht... Da war auch nix...

  • Ich wollte mal kurz ein Update Posten...


    Nachdem Schorschis Urin nicht besser wurde, haben wir vorgestern noch Mal eine Urinprobe zum Doc... Er ist voll mit Stuvitsteinen =O


    Die Urocid Paste lehnt er allerdings kategorisch ab, selbst wenn ich ihm diese auf die Pfoten schmiere.. das was er abschütteln kann, schüttelt er ab und den Rest lässt er... Verteilt es dann schön auf Sofa etc. :ungeduld:


    Ich habe gestern Abend dann Guardacid bestellt... Hoffe, dass ich damit seinen Ph Wert senken und in den Griff bekomme.


    Was ich aber auch fragen wollte, kann ich zum Urin testen, so phWert Sticks nehmen wie für den Pool? Die sind ja nicht teuer und ich hab die für den Pool immer Zuhause, oder müssen es die speziellen teuren combur für den Urin sein? (Ich wüsste zwar nicht warum nicht - aber Vorsicht ist die Mutter in der Porzellankiste)


    Mit dem Barf schaue ich jetzt, dass ich Innereien die nicht als Muskelfleisch gelten weglasse und das ca:p Verhältnis bei etwa 1,15:1?? Getreide bzw Hirse was es sonst öfters Mal gab und Kartoffeln lasse ich weg?

    Kann ich noch Kürbis füttern?

    Was meint ihr zu Hagebuttenschalen? Könnte ihm das gut tun?

  • Alles was Tier ist, auch so Nebenprodukte wie Innereien, sind in der Regel keine pH-Wert nach oben Treiber.

    An der Seite brauchst Du eher nix ändern.

    Es gibt Katzen, die auf bestimmte Fleische/Tierarten reagieren. Das muss man mit jedem Struvitchen neu ausprobieren.


    kann ich zum Urin testen, so phWert Sticks nehmen wie für den Pool?

    Wie exakt sprechen die an?

    Grundsätzlich seh ich spontan kein Problem damit, aber: Du brauchst den Bereich zwischen 6,3 und 7 sehr exakt.


    das ca:p Verhältnis bei etwa 1,15:1

    Nicht etwa. Sondern rechnerisch perfekt.

    (Auch wenn Ca/P auf die Struvite keinen Einfluss hat: Das ist immer exakt zu rechnen. So ungefähr wird das von ganz allein. Einfach weil wir mit Durchschnittswerten arbeiten.)


    Getreide bzw Hirse was es sonst öfters Mal gab und Kartoffeln lasse ich weg?

    Äh? Watt?

    Das hat alles eh nix im barf zu suchen. Auch als Ballast nicht.

    Das könntest, nein, solltest!, Du wissen. Steht durchaus öfter mal in diversen Threads zu lesen. Auch, das gerade Getreide, Pseudogetreide und Kartoffeln die pH-Wert-Treiber schlechthin sind. (Weshalb Trofu immer mit Methionin angereichert wird...)

    Kann ich noch Kürbis füttern?

    Sollte funktionieren, kann individuell abweichen. Heißt: Testen. Mit Kater. Und vorsichtig.

    Was meint ihr zu Hagebuttenschalen? Könnte ihm das gut tun?

    :ka: Kann funktionieren. (Vit C ist allerdings in der harnsäuernden Wirkung sehr unzuverlässig.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Alles was Tier ist, auch so Nebenprodukte wie


    Äh? Watt?

    Das hat alles eh nix im barf zu suchen. Auch als Ballast nicht.

    Das könntest, nein, solltest!, Du wissen.

    okay... Ich hab mich als ich anfing mit barf von einer Tierärztin für Ernährung beraten lassen, gerade weil bei Schorschi die Unverträglichkeit im Raum stand. Die gab mir ein 1. Rezept mit Pferd und Hirse und hat diese so hochgelobt... Die gute Dame hat auch Bücher geschrieben, ich hab ihr da vertraut :peinlich:


    Jain... Die zeigen von 1-14 den PhWert an in jeweils vollen Schritten. Ich kann also sagen ob der PhWert 6 oder 7 oder 8 ist. Dann bleib ich wohl doch lieber bei Combur oder gibt es noch bessere?


    Hm.. ich dachte bei Hagebutten eher an die entzündungshemmende Wirkung, die man dem Pulver nach sagt.

  • Nö. Dann Combur. Du könntest höchstens fragen, ob die PTA eventuell ein Nachahmerprodukt weiß...


    Hagebutten: Versuch macht kluch.

    Aber vorsichtig dosieren.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich habe gestern Abend dann Guardacid bestellt... Hoffe, dass ich damit seinen Ph Wert senken und in den Griff bekomme.

    :katze:


    Ich habe bei meiner Emma mit Guardacid den pH-Wert erfolgreich senken können.


    Die Tablette besteht aus Milch und Molkereierzeugnissen, Zucker,...


    Emma vertrug es einige Zeit, doch dann wurde der Stuhlgang immer weicher. Die Ursache bei Emma war, zuwenig Flüssigkeit, bei zu langem Harnverhalten - ich arbeitete daran und es geht jetzt gut.


    Ich meine, ganz wichtig bei der Verwendung von Guardacid ist die permanente Testung! Unbedingt genaue Teststreifen verwenden.



    Liebe Grüße, Emma und Puma und Sylvia :)

  • Das mit den Nachbarn ist so eine Sache... Ich hab schon ein GPS Band gekauft um zu sehen wo er sich rumtreibt und Futter bekommen könnte. Das Ehepaar streitet es aber ab, wobei ich mir sehr sicher bin, dass er dort was bekommt.


    Sie lieben ihn halt leider so sehr... (Auf der einen Seite zwar schön, dass er erwünscht ist und nicht am Ende verletzt etc)

    Nur bei Schorschi alleine durch die Unverträglichkeit von Huhn... Ist mir das ein extrem rotes Tuch...

    Du könntest deinen Nachbarn Leckerlis geben, mit der Bitte, dass sie Schorschi nur damit füttern.


    Es ist ziemlich schwierig, eine süsse Nachbarskatze links liegen zu lassen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!