Einstieg bei kranken Katzen Opi mit SDÜ, Leber

  • Oooops.... :peinlich:


    Die Tücken der Technik - ich hab die Meldung nicht bekommen, und so nicht reingeschaut.

    Jetzt kannste...

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich muss noch mal zum Kochen fragen. Wenn ich Leber für Vit A und Forelle für Vit D mit koche... Geht das? Oder geht mir da zuviel verloren? Sprich müsste trotzdem extra supplementieren?


    Im Barf Shop hab ich heute Wels und Kabeljau entdeckt bringt mir das evt auch Vitamine? Oder wäre das einfach mal für bisschen Abwechslung gut?


    Und wenn Lachs nicht vertragen wird sollte ich überhaupt an anderen Fisch denken?


    LG

  • Kannst Du problemlos mitkochen.

    So hitzeinstabil sind diese Vitamine nicht. (Sonst wären auch Dofus in dem Punkt unmöglich. Die werden zwar nur kurz, aber dafür sehr hoch - deutlich über 100°C raus - erhitzt. Und das überleben die Vitamine auch.)

    Nur nicht über Stunden köcheln lassen - das könnte dann doch zuviel Wärmeeinwirkung sein.


    Nö, Wels und Kabeljau bringt nix extra an Vitaminen. Bißchen Jod (Kabeljau) und beim Wels müsst ich selber erstmal googeln...  seh ich nicht mal das Problem.

    In der Regel ist Fischfleisch sehr leicht verdaulich - aber in der Futterzubereitung nicht ganz einfach. Da Du eh Kochbarfst, dürfte zumindest das Problem Thiaminase (B1-Killerenzym, bleibt auch gefroren aktiv) für Dich keine Rolle spielen.


    Das Lachsunverträglichkeit andere Fische generell ausschließt, glaub ich nicht. Würde es je Fischart aber auch nur vorsichtig testen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich denke, wenn es denn Blut sein soll, dann eben roh zum abgekühlten in der Matschschüssel (Du willst Blut nicht erwärmen. Jedenfalls nicht über Körpertemperatur.)

    Blutpulver bitte ebenfalls erst nach dem abkühlen zum Matsch. (Das mieft noch fieser, wenn's warm wird...)


    Ob die Suppies insgesamt roh gingen, müsstest Du mit Deinem Kater ganz vorsichtig ausprobieren. Das kann funktionieren, aber ebenso total in die Hose gehen.

    (Rein technisch, also in der Matschschüssel, ist das mit der rohen Suppiesoße zum gegarten Fleisch kein Problem. Wenn, dann ist das ein Problem im Kater später.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ja, ist oft so.

    Fortain ist reines Hämoglobinpulver, das ist öfter - nicht immer - mit etwas Überzeugungsarbeit bei den Katzen verbunden, bis das zuverlässig mitgefressen wird.

    Blutmehl ist hingegen nur getrocknetes, aber sonst vollständiges Blut. Das ist meistens akzeptabel für's Katz.


    Geruchlos wären dann Eisentabletten - da sind dann aber wieder die Trägerstoffe drin...


    (Blut geht grad noch,Blutmehl wird fies. Mit Fortain hab ich das warm machen noch nicht probiert...

    ich mag aber auch gebratene Blutwurst. :peinlich:

    Leber riecht beim garen nicht schlimmer als Fleisch, nur anders - ich hau mir so alle paar Wochen mal 'ne Scheibe Leber in die Pfanne. Mit Zwiebelringen und Apfelmus und Kartoffelbrei für mich ein echtes Wohlfühlessen. Darf ich auch ganz alleine futtern - damit lock ich weder Mann noch Katz zum Tisch. Alles Banausen hier...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!