Plötzlich Barf Verweigerung

  • Hallo liebe Barffreunde,


    ich verzweifel hier gerade. Katze mampft seit einigen Wochen ihr Barf. Nun verweigert sie leider. Habe dann ein anderes Rezept mit Fisch ausprobiert, aber das war auch nicht gewünscht. Katzi hat dann nur Hühnerherzen ohne Supplemente bekommen und das heute morgen zum Glück genommen.

    Mein großes Problem ist, dass sie aufgrund einer chronischen Darmentzündung nur noch rohes Fleisch essen kann und darf. Jegliches Dosen Diätfutter führte zu hochgradigem Durchfall und sie magerte auf 2,6kg ab, war sehr schwach und wäre fast eingeschläfert worden. Dank Recherche bin ich auf Barf im Zusammenhang mit dieser Erkrankung gestoßen und ihr Zustand besserte sich in wenigen Tagen. Nach ein paar Wochen nun, wiegt sie wieder fast so viel wie früher: 3,3kg.

    Problem jetzt ist, ich kann nicht auf Dose ausweichen, das würde sofort zu einem schweren Rückfall führen.

    Da sie hauptsächlich auf Zusatzstoffe aber nicht auf die Fleischsorten reagiert, wollte ich nun fragen ob jemand Tipps hat, was Katzen besonders gerne essen. Mia bekam bisher Huhn, Pute und Rind. Wobei Rind nicht so gerne genommen wird, ebenso wie Fisch. Kann man das Fleisch mit irgendwas appetitlicher machen?

    Ich bin wirklich ratlos :ka:

  • Schwein. Ehemals unglückliches Massenhaltungsschwein.


    (Die übliche Antwort geht bei Euch ja nicht. Ein bis drei "FastFood"-Tage sind ja nicht drin.)


    Kaninchen gibt's oft auch in den Tiefkühltruhen des "normalen" Lebensmittelhandels, und wird auch von vielen Katzen gern gefressen.

    Dito Ente. (Nimm Brust, nicht den ganzen Vogel. Das entbeinen macht nicht wirklich Spaß.)


    Viele Katzen lieben Tomaten. Also ein Klecks Tomate Passata kann eventuell auch helfen.


    Und vielleicht möchte sie auch nur mal 'ne andere "Würzung" am Fleisch haben. (Easy barf ist leider erst ab dem 22. Januar wieder lieferbar, hab grad bei Lilly's geguckt.)

    Kannst Du ein eventuell abgespecktes Grundrezept mit nat. Suppies anmischen, sprich: hast Du die Zutaten dafür da? (Mindestens Calcium, z.B. Eierschale. Salz. Taurin wär auch noch nett... Lachs und Leber können warten.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Habe eine Katze mit IBD, die auf jedes Dosenfutter reagiert.

    Mit rohem Fleisch gibt es null Probleme.

    Kaninchen ist sehr beliebt, gibt es tiefgefroren und "küchenfertig" bei einigen Supermärkten (ich kauf nur das aus D, keins aus China).

    Entenbrust ( gibts auch im Supermarkt)

    Straußenfleisch ist das Highlight, also wenn du in deiner Nähe an Straußenfleisch kommst, unbedingt probieren.

    Was nicht gerne genommen wird ist Rind und Lamm.

    Du kannst versuchen etwas Bierhefepulver oder zerbröselte Leckerli über die Mahlzeiten zu streuen.

    Manche Katzen lieben auch Parmesan...

  • Hej, prima, lieben Dank. An Kaninchen habe ich auch gedacht, das besorge ich heute. Für eine natürliche Supplementierung habe ich am Samstag alles bekommen, das wollte ich nun auch anfangen. Strauß kann ich auf jeden Fall auch online besorgen. Tomate und Parmesan probiere ich auch auf jeden Fall aus.

    :sp: Herzlichen Dank, ich werde berichten. :hal:

  • Wir sind ja regelmäßig in Behandlung, da ist sicher nix. Am Freitag erst durchgecheckt. Zähne waren immer top.Ich kenne das ja auch schon von ihr. Sie verweigert gerne nach 1 oder 2 Wochen. Früher konnte ich halt auf ein anderes Dosenfutter zurückgreifen, das geht jetzt leider nicht mehr mit ihrer Erkrankung :( Gewolftes würde ja auch trotz Zahnweh gehen.

    Ich habe ihr eben bisschen ins Mäulchen getan von der gewolften Ente. Sie war dann nicht ganz abgeneigt, hat dann an der Portion auch ein bisschen probiert und hat es dann aber doch stehen lassen. Diese Katze macht mich noch irre. Die ist schon immer so mäkelig mit dem Essen gewesen, furchtbar :rolleyes: keine Ahnung was ich jetzt machen soll :ka:

  • Kann es sein, dass ihr übel ist? (Oft schlecken sich Katzen dann so mit der Zunge ums Mäulchen)


    Hast du auch mal rohes Fleisch "pur", also ohne Supplemente usw. probiert?

    Du kannst auch mal versuchen eine Art "Buffet" zu machen - verschiedene Mini-Portionen hinstellen und abwarten, ob und was davon gefuttert wird...

    Das "Buffet" hat bei uns super funktioniert (nachdem wir die Katze aus der TK abholen mussten, weil sie da nichts fressen wollte).

    Ansonsten probier immer wieder kleine Fleischstückchen aus deiner Hand anzubieten, manchmal hilft das.

    Oder wenn die Katze in Spiellaune ist, kann man auch Fleischstückchen "werfen"...



    Wie sieht es aus mit so Zeug wie "Thrive"? Alle Katzen die ich kenne sind verrückt danach.

    Du könntest das über das Futter bröseln.



    Vielleicht hilft das noch:https://www.foodfurlife.com/my…raw---what-do-i-do.html#/


    Ich hoffe das verlinken ist o.k.?

  • Biete mal das Futter erhöht an. Ein Bücherstapel oder ein Blumentopf drunter z. B., dann muss Katzi den Kopf nicht absenken, wobei ihr vielleicht übel wird.


    Hast du schon mal anbraten probiert? Die Hitze setzt auch zusätzlich mehr Geruch frei.


    Wie sieht es denn aus mit Trockenfutter? Prinzipiell würde ich es nicht empfehlen, aber tatsächlich ist das einzige Trofu, dass meine Katzen ziemlich gut vertragen, von Royal Canin.

    Wir sind ja regelmäßig in Behandlung, da ist sicher nix. Am Freitag erst durchgecheckt. Zähne waren immer top.

    Ich muss darauf nochmal eingehen, weil bei Zahngeschichten meist nur darunter verstanden wird: ins Maul gucken oder Zahnstein entfernen. Aber dies ist nicht ausreichend. Jede Katze sollte spätestens ab 5 Jahren einem echten Zahnarzt vorgestellt werden und es muss ein Dentalröntgengerät benutzt werden. Denn nur so lassen sich die Wurzeln beurteilen. Zähne können oben gesund und weiß aussehen, aber unter dem Zahnfleisch können FORL und Parodontitis wüten. > Link zur FORL-Beschreibung

    Gewolftes würde ja auch trotz Zahnweh gehen.

    Das ist ein Trugschluss. Viele Zahnpatienten fressen lieber Trofu als Feuchtfutter oder Barf, weil das nicht an den Zähnen bappt.

  • Hallo, danke für eure Antworten.


    Übel ist ihr nicht, das mit dem schlecken kenne ich und das macht sie nicht. Blutbild ist in den letzten 4 Monaten 2x gemacht worden, da wir ja nach einer Diagnose gesucht haben. Top Werte, absolut nichts auffällig. Thrive kenne ich nicht und muss ich erst abklären ob es bei IBD überhaupt möglich ist. Trofu geht auf keinen Fall bei ihrer Erkrankung. Buffet hatte ich angeboten, wie gesagt roh will sie grad gar nichts. Nachdem sie gestern Abend dann vor Hunger geschrien hat, habe ich ihr vor lauter Verzweiflung Thunfisch aus der Dose gegeben. Natürlich hat sie wieder Bauchweh und Durchfall bekommen. Ich mache mich heute in sämtlichen Geschäften auf die Suche nach möglichem, verträglichem Dosenfutter. Evtl mit Insektenprotein war meine Idee. Aber soweit ich das hier beobachten konnte, verträgt sie ja auch generell kein gekochtes Fleisch mehr. Diese Erkrankungen ist wirklich seeeehr frustrierend :(

  • Was ich gemacht habe, als Bonnie nicht fressen wollte nach einer langen Episode von Übelkeit:

    • Sehr kleine Mini-Malzeiten von 10-20g mehrmals am Tag
    • Etwas Futter bzw. Suppisoße auf den Finger und erst einmal ganz dicht vor die Nase, damit sie es nicht überriechen kann
    • Wenn das nicht funktioniert evtl. ein bisschen ans Mäulchen schmieren, damit sie es ableckt und merkt, es ist fressbar
    • Auf der Heizung anwärmen (funktioniert bei so kleinen Mahlzeiten ganz gut)
    • Was bei Bonnie hin und wieder funktioniert hat, war Ihr das Futter vor die Nase zu halten, wenn sie aufgewacht ist, weil sie da "vergessen" hat, dass sie ja eigentlich nicht frisst
    • Recoaktiv, allerdings weiß ich nicht, ob das bei Eurer IBD-Situation funktioniert
    • wie oben schon jemand geschrieben hat: Bierhefepulver (aus der nat. Supplementierung), das
      finden einige Katzen toll. Damit du nicht eine ganze Mahlzeit verschwendest, einfach mal kurz der Katze vor die Nase halten (Dose oder am Finger), da merkt man bestenfalls schon direkt, ob sie das Pulver interessant findet.

    Ich drücke die Daumen, dass sie bald wieder frisst

  • Hallo, danke für eure Antworten.


    Übel ist ihr nicht, das mit dem schlecken kenne ich und das macht sie nicht. Blutbild ist in den letzten 4 Monaten 2x gemacht worden, da wir ja nach einer Diagnose gesucht haben. Top Werte, absolut nichts auffällig. Thrive kenne ich nicht und muss ich erst abklären ob es bei IBD überhaupt möglich ist. Trofu geht auf keinen Fall bei ihrer Erkrankung. Buffet hatte ich angeboten, wie gesagt roh will sie grad gar nichts. Nachdem sie gestern Abend dann vor Hunger geschrien hat, habe ich ihr vor lauter Verzweiflung Thunfisch aus der Dose gegeben. Natürlich hat sie wieder Bauchweh und Durchfall bekommen. Ich mache mich heute in sämtlichen Geschäften auf die Suche nach möglichem, verträglichem Dosenfutter. Evtl mit Insektenprotein war meine Idee. Aber soweit ich das hier beobachten konnte, verträgt sie ja auch generell kein gekochtes Fleisch mehr. Diese Erkrankungen ist wirklich seeeehr frustrierend :(

    Thunfisch ist auch sehr ölig, der DF kann auch von dem vielen Öl kommen.


    Thrive ist gefriergetrocknete Hühnerbrust (gibts auch als Thunfisch), da ist sonst nichts drin.


    Bei Trockenfutter gehts nur darum, dass man einige Krümel zermörsert und über die Mahlzeit streut,


    Das mit dem Insektenprotein würd ich lassen. Ich kenne auch nur Trockenfutter mit Insektenprotein.

    Bei Futtermittelunverträglichkeit besteht meist keine Unverträglichkeit auf das Protein, sondern eher auf die Art der Zubereitung (z.B. Erhitzen, das verändert das Protein) und die in dem Dosenfutter enthaltenen Zusatzsstoffe (nicht alle müssen zwingend angegeben werden).

    Oft sind Konsistenzgeber und technologische Zusatzstoffe die Auslöser irgendwelcher Unverträglichkeiten und nicht das eigentliche tierische Protein.

    Hier was zum Lesen: https://www.katzenfutter-tests…d_haeufig_Verursacher_von


    Wie bereits geschrieben, hat unsere Katze kein Dosenfutter z.B. mit Huhn vertragen, frisst aber problemlos rohes Huhn und Eigelb.


    Eigelb getrocknet ist bei uns auch ein guter Appetitanreger (Eier kochen, Eigelb mit der Gabel zerdrücken und bei ca. 70 Grad im Backofen 1-2 stunden trocknen. Wird dann über das Futter gestreut. Hält im Kühlschrank ca. 1 Woche)

  • Thunfisch kann, muss aber nicht ölig sein. (Wer kauft den denn noch in Öl? In Wasser ist der deutlich magerer... und man ist vor würzigen Überraschungen sicher.)


    Es gibt Insect-Nafu. (Ich such jetzt nicht, ob als Monoprotein.)


    Ich würde bei unklarer Diagnose alles lassen, was Katz und mir den Tag versaut - dazu gehören auch Trofu-Brösel zur Fressanimation.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Es gibt Insect-Nafu. (Ich such jetzt nicht, ob als Monoprotein.)

    Ich kenne das nur von einem Hersteller und das ist nicht Monoprotein, sondern mit Hühnchen oder Kalb.


    Ich würde bei unklarer Diagnose alles lassen, was Katz und mir den Tag versaut - dazu gehören auch Trofu-Brösel zur Fressanimation.

    Ich ebenfalls.

  • Vielen Dank für die vielen Anregungen. Da probiere ich noch das ein oder andere aus. :sp:

    Allerdings ist die Dame nun Rinderroulade. Immerhin. Rind war eigentlich nie ihr Ding :)

    Der Thunfisch war im eigenen Saft. Das Insektenfutter habe ich mir heute angesehen und ich finde es nicht gut.

    Meine Tierärztin reitet dauernd auf dem Protein rum, aber ich habe früher schon gebarft und sie hatte nie Probleme. Ich merke aber immer wieder dass es die Zusatzstoffe sind und nicht die Fleischsorte. Und gekocht ist auch nicht mehr gut verträglich.

    Ich hoffe einfach sie isst jetzt weiter das pure Fleisch und ich versuche dann vorsichtig wieder die Supplemente dazuzugeben. Wenn das als Abwechslung für sie reicht, kann ich damit leben ^^

    Lieben Dank euch allen für die vielen Tipps und Anregungen :hal:

  • Viele Katzen lieben Tomaten. Also ein Klecks Tomate Passata kann eventuell auch helfen.

    Ich muss mal nachfragen :)

    Was verstehst du unter einem "Klecks"

    Ein TL pro kg? Mehr? Weniger?

    Zusätzlich zu den Ballaststoffen? Oder mit einrechnen? (ist ja ne Menge Wasser drin)


    Ich möchte das mal ausprobieren und es mir dabei nicht mit meinen süßen verscherzen 8)

  • Ein Eierlöffelchen voll auf die Barfportion?

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Zusätzlich.


    Wenn Barf verweigert wird, kann man mit der Futterportion im Futterschüsselchen testen, was Katz dann doch zum probieren bringt.

    Da gibt man dann eben ein bißchen Tomatenpassata über's Barf. Kann auch untergerührt werden.

    Und ja, erstmal zusätzlich. Das bißchen extra Ballast bringt keinen Fladenschiss im Klo.

    Aber mit etwas Glück Futter in die Katze.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich hatte bei einem Kater das Problem, daß er allergisch auf das Antiobiotika in Geflügel reagiert hat. Ich habe dann auf Ziege und Pferd umgestellt. Vielleicht kannst du damit überzeugen? Gibt es u.a. bei ElbecElster Barf

    Vorschlagen möchte ich noch, folgendes Dosenfutter, ja ich habe es gelesen das kein Dosenfutter in Frage kommt, aber ich möchte es trotzdem vorschlagen, da es expliziet ohne Zusatzstoffe ist, gibt es leider nur online


    Om Nom Nom 200g Huhn gewolft (Kitten) | catys-futterkrippe.de, 2,30 €
    Was sagt die Katze vorm vollen Napf? Om Nom Nom! - Die perfekte Alternative zu BARF - ohne Zucker, ohne Getreide, keine Geschmacksverstärker oder Konservier
    catys-futterkrippe.de

  • Da gibt man dann eben ein bißchen Tomatenpassata über's Barf. Kann auch untergerührt werden.

    Und ja, erstmal zusätzlich. Das bißchen extra Ballast bringt keinen Fladenschiss im Klo.

    Aber mit etwas Glück Futter in die Katze.

    Ich habe es eben ausprobiert und Lucy hat deutlich schneller und mehr gefressen als sonst :sp:

    Vielleicht nimmt sie ja jetzt doch noch etwas zu!

    Sie ist sehr schlank mit gerade etwas über 4kg und hat eher sparsam gefressen.

  • Das freut mich.

    (Auf Zunahme würd ich nicht wetten, aber wenn ihr "Tomatensoße" schmeckt, kann sie zumindest leichter Gewicht halten. Mit Nicht-Fressen hat das nämlich ziemlich schnell 'ne Abwärtstendenz.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!