Barf beginnen bei einem IBD Kater

  • Hallo,

    ich habe mich und die beiden Fellraketen ja bereits hier vorgestellt.


    Zum betroffenen Kater Merlin:

    • geborgen 17. 02.2021
    • nach 12 Wochen Umzug
    • Kastration im Oktober 21


    Der Kater hat bei seiner leiblichen Mutter fast keine Milch bekommen und so musste er bei seiner Ziehmutter (Mutter von Fee) mitgesäugt werden und sich gegen seine zwei Wochen älteren Geschwister behaupten. Ich glaube das dieser frühe Überlebenskampf nachhaltig bei Merlin spuren hinterlassen hat.


    Als Kitten wurde er bereits mit Animonda baby-pate und später dann von mir weiteren Animonda Carny Dosen gefüttert.

    Seit wir den kleinen aufgenommen haben hat er deutliche Probleme mit dem Verdauungstrakt, zu seinen "Bestzeiten" kotzte er bis zu 3 mal täglich mehrmals die Woche um dann sofort wieder neues Futter zu verschlingen. Dieses verhalten schob ich auf seine Erfahrungen beim säugen mit seinen Geschwistern.

    Durch wechseln von Futter -marken und -sorten (momentan Carny Huhn & Pute Pur) ist es nun etwas besser geworden, jedoch nimmt der kleine einfach nicht zu.

    Er wiegt seit einem halben Jahr konstant 3,3kg frisst jedoch wie eine Maschine (jedoch auch Zeug das er nicht verdauen kann wie z.B. Plastik).


    Nach einem Tierarzt wechsel wurde durch Ultraschall eine veränderte und zu dicke Zellschicht im Darm festgestellt, die dafür sorgt das sein B12 spiegel so weit unten ist dass er erstmal B12 Spritzen braucht, außerdem zu wenig Protein im Blut sowie eine erhöhte Anzahl an weißen Blutkörpern. Vorläufige Diagnose: IBD /Futtermittelunverträglichkeit

    Wenn mir das Blutbild vorliegt werd ich es hier veröffentlichen.


    Ich habe das Thema barfen bei meiner angesprochen und ich solle mit einer ihm unbekannten Proteinquelle anfangen, was sagt ihr dazu?


    Vielleicht hat noch jemand Tipps zum einstieg mit dem Barfen bei einem Verdauungsgestörten Katerchen?


    Viele Grüße

    Alex

  • Ich habe das Thema barfen bei meiner angesprochen und ich solle mit einer ihm unbekannten Proteinquelle anfangen, was sagt ihr dazu?

    Ist richtig.


    Wobei "unbekanntes Protein" so 'ne Sache ist. Katz muss ja auch fressen...


    Ich würde es hier, wenn es "unbekanntes" Protein wirklich sein soll... :id: ... ich glaub, mit Kaninchen probieren.

    Das ist immer noch ganz gut auch im Supermarkt zu bekommen (Tiefkühlung) (wir haben hier auf dem Wochenmarkt einen Geflügelhändler, der auch frisches Kaninchen hat), es ist "weißes" Fleisch - das ist leichter verdaulich, es ist geschmacklich nicht soooo weit weg von Huhn, es ist in den "preisgünstigen" Futtern nicht so oft undeklariert drin wie z.B. Rind und Schwein. Und es ist immer noch relativ (! - teuer genug wird's trotzdem) billig.

    Das wär dann der Versuch mit AD light.

    Ausschlußdiät light ginge auch mit Huhn, oder Pute.

    Der Trick bei der Light-Version ist, das der Trigger in Fefus oft eben doch nicht das Protein ist...


    Wenn ich auf Nummer sicher gehen wollte, was das unbekannte Protein anlangt: Strauß, Guanako, Ziege, Taube, Wachtel. (Reihenfolge ist völlig willkürlich.)

    (Davon findet man im Fefu erst was, wenn man auf die teureren, wenig werbebekannten Marken geht.)

    Davon bekommt man in aller Regel nichts vor Ort, muss also, und damit dann auch in Mengen ( 7 bis 10 kg sind die üblichen Mindestmengen bei den Frostfleisch versendern - ich erwähnte schon mal den Tiefkühler :whistling: :peinlich: ) bestellt werden.


    Vorallem wird der Katerdarm und damit Dein Katerchen Zeit brauchen: Da erholt sich nix von jetzt auf gleich.

    Ich überleg noch, ob Euch bzw. ihm Colostrum (gibt's als Pulver als auch frisch, meist von der Ziege. )

    weiterhelfen könnte. Nicht jetzt sofort, sondern so ab in... naja, 6 Wochen. Wenn der Darm sich etwas beruhigt hat halt. (Colostrum ist die Vormilch, eigentlich das zeug, das so'n Säugling - egal ob Mensch oder Tier - braucht, damit die Verdauung überhaupt in Schwung kommen kann. Man kann damit auch später den Darm etwas unterstützen...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Wenn ich ganz aufs Kaninchen setze, dann fehlen mir doch die innereien aus diesem oder? ich hab noch nirgends Kaninchen innereien gesehen. :ka:


    Um ehrlich zu sein würde ich gern beim geflügel bleiben ach zu beginn beim Barfen, denn ihm gehts mit dem Carny Huhn Pur deutlich besser als mit den diversen anderen Fefu.

    Nur halt noch nicht gutgenug ;(


    Ich hoffe anfang der Woche kommt meine Bestellung von lillysbar, dann gehts los :)

    Der Tiefkühler muss noch warten bis der Leidensdruck hoch genug ist xD

  • Wenn ich ganz aufs Kaninchen setze, dann fehlen mir doch die innereien aus diesem oder? ich hab noch nirgends Kaninchen innereien gesehen. :ka:

    Du könntest auch erst einmal auf ein Fertigsupplement (z.B. Felini Complete) ausweichen, dann benötigst du keine Leber.


    Ansonsten fühle ich mit dir. :tr: Bei meinem Kater kam es nicht vorne, sondern hinten explosionsartig raus. Ich möchte dir aber Mut machen, das barfen hat zumindest hier wieder alles ins Lot gebracht. :thumbup:

  • Ahh danke langsam (ganz langsam) fang ich an das ganze zu verstehen.


    Ich war vorhin noch bei Fressnapf und hab Barfers Best Suplemente gekauft das ich die zeit überbrücken kann bis die Bestellung von Lillysbar angekommen ist.


    Der Kater ist scheint komplett glücklich, zumindest ist er mit seiner Hühnerbrust im Bauch viel entspannter als sonst.


    Das mit dem Colostrum klingt echt interessant ich behalts mir im Gedächtnis.


    Ich bin gespannt was noch so passiert :)

  • Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • War gerade mit ihm beim TA, der kleine hat sogar etwas zugenommen :)

    Das Barfersbest muss ich erstmal nutzen bis meine Bestellung mit Suplementen da ist, denn die beiden verweigern jegliches Dosenfutter :ka:


    Merlin hatte soviel gegessen das er nach ner stunde alles wieder oben raus kam :(


    Die meinte ich soll aufjedenfall mit Kaninchen oder Pferd beginnen zu barfen trotzdem er das Huhn gut verträgt. Hypoallergenediät.

  • Wenn du jetzt als erstes mit Barf startest, würde ich zumindest das Pferd in der Hinterhand behalten und jetzt nicht füttern. Weil es möglich ist, dass es eben nicht das Fleisch ist und nur durch das Weglassen der technischen Hilfsstoffe und anderen Zusätze schon besser werden kann.


    Das einzige was ich im Blutbild interpretieren kann, ist: erniedrigtes B12 bei gleichzeitig erhöhter Folsäure = Dysbiose. Da wäre als nächstes ein großes Kotprofil fällig.

  • Ein Großes Kotprofil ist bis jezt noch nicht vorgesehen.

    Dem Kater gehts mit dem Barf gefühlt auch schon viel besser.


    Habe 3 Rezepte (Pferd, Lamm, Kaninchen) zusammengemixt die er alle frisst.

    Fee jedoch mag das Rohzeug nicht so, ist miesgelaunt und meckert.


    Laut TA soll ich aber auch kein Nassfutter anbieten da ich nicht verhindern kann das Merlin davon frisst. Bin nun etwas Ratlos.

  • Hallo, dafür könnte ich die die Futterautomaten von Surfeed empfehlen. Diese sind Chipgesteuert und so hat jeder seinen eigenen Napf und kann sich nicht beim anderen bedienen.

    Ich habe sie seit gestern da unser Kelly auch eine Futterallergie hat und er ggf. getrennt gefüttert werden muss.

    Bisher sind beide mit dem Fleisch zufrieden.


  • an so einen Futterautomat habe ich auch schon gedacht, jedoch möchte ich eigentlich schon das beide Miezen Barf fressen. Ganz günstig finde ich solch einen Futterautomat mit 140Euro auch nicht =O



    Welche Supplemente werden denn am meisten gehasst? vllt kann ich das dann austauschen.

    in den Rezepten ist verarbeitet:

    • easy B.a.r.F basic (je nach rezept unterschiedliche menge oder auch garnicht
    • Calciumcarbonat
    • Dicalciumphosphat
    • Seealgenmehl
    • Fortain (je nach rezept unterschiedliche menge oder auch garnicht)
    • Allcura Vitamin E Tropfen
    • Taurin

    Bierhefe hab ich zwar da, aber noch nicht verabeitet, da werte laut Kalki soweit gepasst haben

  • Vor allem braucht es sehr hohe Zugabemengen Grünlippmuschel, bevor dann nennenswert Taurin zusammenkommt.

    In der Regel frisst Katz das dann nicht mehr. (Das geht so in Richtung Grünlippmuschel mit Fleischbeilage... ziemlich grün & ziemlich nach Wattenmeer bei Ebbe duftend.)


    (Ich kenn das für Glycosaminglykane auf natürlichem Wege bei Gelenk/Skeletterkrankungen...)


    marterstarter Aus Deiner Liste würd ich am ehesten das Fortain verdächtigen. Versuch mal Blut oder Blutmehl, statt dieses Hämoglobinpulver.

    Oder kombiniers mit Eisentabletten.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Also ich hab auch den Fehler gemacht, eine Flasche Lachsöl zu kaufen...und zwar 500ml... als mir das klar wurde, hab ich mir billige Eiswürfelbehälter besorgt und es dann portioniert eingefroren. Google hat gesagt, das juckt nicht an der Qualität. Hab ich auch schon beim Ballaststoffquelle austesten gemacht. Den Tipp mit den Eiswürfelbehältern hatte ich vom Forum...war echt hilfreich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!