Kühlmatte Pro&Contra

  • Hallo,


    Ich weiß nicht ob das hier rein passt, wenn nicht bitte verschieben.


    Was sagt ihr zu einer „Kühlmatte“ für die heißen Tage?

    Mittlerweile wird es unseren beiden auch zu warm, und ich hatte irgendwo mal gelesen das man den Fellnasen ruhig etwas zur Abkühlung hinstellen kann. Ich lege jetzt immer ein feuchtes Handtuch hin und unser Milow geht kaum noch woanders hin wenn es so wie heute ist.

    Habt ihr damit Erfahrungen. Könnte es auf Dauer zu viel sein. Unterkühlung meine ich nicht damit, aber vielleicht mit der Feuchtigkeit wenn er den halben Tag drauf verbringt.

    Ansonsten liebt er auch noch die frisch ausgespülte Badewanne ;)

  • Diese Kühlmatten aus dem Haustierbereich werden nicht sehr kalt.

    Die Gelfüllung reagiert auf den Druck, den das Katzentier mit seinem Körper ausübt - und wird dann ein paar Grad (5, mein ich) kühler.

    Wenn Katz zu lange bewegungslos draufliegt, hört die Kühlwirkung wieder auf - Erfrierungen oder auch "nur" Unterkühlung schafft damit kein Katz.

    Geht Katz kurz runter und kommt dann wieder, kühlt's auch wieder.


    (Und wenn Katz die Matte(n) doof findet - das Personal kann die auch mit in's Bett nehmen...)


    Bei feuchtem Handtuch... naja. Ich glaub nicht, das Katz anfängt zu schimmeln...

    Badewanne dito.

    Und sowohl Badewanne als auch Handtuch als auch Fell trocknen ja auch wieder - dann ist das kühlende eh weg.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Vom Prinzip her finde ich Kühlmatten gut. Ich habe auch gelesen, dass Unterkühlung unwahrscheinlich ist. Wenn ich mir die im Sommer auf die Beine lege, ist es auch eine Weile kühl.

    Nur die Katzen finden es nicht besonders interessant - zumindest habe ich noch keine meiner darauf liegen sehen... Ein feuchtes Handtuch wurde besser angenommen (ob als Unterlage oder als Höhle).

    Was ich schade finde ist, dass zumindest die Matten durch Krallen schnell mal winzige Löcher bekommen können. Bisher habe ich diese mit Fahrradreifen-Flicken überklebt, was manche Katze aber erst recht als Spieleinladung sieht ;)


    Ich denke, es ist durchaus einen Versuch wert, zumal sie nicht so teuer sind und man erst einmal mit einer anfangen kann ;)

  • und wir haben locker 28-29 Grad in der Bude) - die beiden liegen trotzdem weiter auf mir oder sonnen sich auf der Fensterbank.

    Bei einer schnellen Recherche vor ein paar Tagen, wegen hohen Temperaturen (39 Grad) und da ich Angst hatte, dass meine zwei Wollknäuel überhitzen, habe ich gelesen dass 30 Grad die Wohlfühl-Temperatur für Katzen zu seien scheint. Also vermutlich werden die bei 28-29 Grad noch keine Kühlung benötigen.


    Aber es war auch nur eine sehr oberflächliche Recherche, also ob das stimmt, da legr ich meine Hand mal nicht für ins Feuer - aber da Katzen ja ursprünglich Wüsten-Tiere waren, würde dass natürlich die gute Wärmeverträglichkeit erklären.


    Wenn es dann richtig heiß wird (so ab 34/35 Grad), suchen Sie aber schon öfter auch einmal kühle Orte auf, z.B. die kühlen Fliesen im Bad. Also vermutlich war deinen zwei einfach noch nicht zu warm.

  • Milow-Skadi,

    zu deiner Frage Kühlmatte Pro&Contra: ich habe ja erst seit gut 3 Wochen Katzen-Mitbewohner und vorgestern waren‘s hier 38 Grad. Was ich beobachtet habe ist, dass die beiden Katerchen häufiger als sonst auf dem kühlen  Linoleumboden lagen (wo ich mich auch immer mal dazu gesellt habe, da sehr angenehm). Daher von mir eher contra Kühlmatten („Geldmacherei“). Und ihre seeeehr aktiven Tobephasen finden immer vor allem zwischen 7&8 Uhr und 21&23 Uhr statt. Also dann, wenn es sowieso kühler ist. Da unsere Hauskatzen ja von Wüsten-Katzen abstammen sollen, kann ich mir gut vorstellen, dass sie es ihren Vorfahren gleich tun: nachts jagen (spielen) und tagsüber dösen. 

    Als Katzen-Besitzerin sollten wir m.E. nur darauf achten, dass sie jederzeit Zugang zu etwas kühleren Orten in der Wohnung haben (Badezimmer, kühle Böden, Schattenplätze). Im Winter dann eben andersherum (kuschelig warme Plätze ohne Zugluft), oder? 


    Wünsche allen kühle Köpfe und Plätze am Wochenende 

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!