Neuling im Barfen und Felini Complete

  • Hey ihr Lieben

    Ich bin ganz neu in diesem Thema und bin schon ganz gespannt, auf die ganzen Beiträge. Bisher hatte ich leider wenig Zeit, mich hier einzulesen und habe zwischendurch überlegt, ob eine Ernährungsberatung doch besser für mich ist, aber das Geld dafür ist leider nicht über. Eines meiner Kitten (20 Wochen alt) hat leider Giardien und Durchfall. Deswegen bin ich auf das Barfen gekommen.


    Die kleinen haben jetzt schon Rohfleisch von mir bekommen zum Testen und probieren.


    Heute kam das Felini Complete an, da ich mich erstmal reinwuseln muss in die komplette Thematik. Wenn ich alles gelernt habe, wollte ich die verschiedenen Supplemente besorgen. Morgen wollte ich noch einen Barf Shop aufsuchen. Ich war Montag schon in einem, der leider eher auf Hunde spezialisiert ist, aber Fertig Barf für Katzen hatte. Dieses habe ich zum Testen gekauft. Es wird gut angenommen. Aber für die Zukunft möchte ich es selber machen


    Liebe Geo Patschulis

  • Ihr Lieben, ich konnte jetzt ein paar Beiträge lesen und bin etwas verunsichert.


    Meine beiden Kitten, hab nochmal die Wochen nachgerechnet( 18 Wochen alt) sollen jetzt gebarft werden.


    Leider hat der eine Giardien und somit auch Durchfall. Deswegen wollte ich mit dem Barfen beginnen.


    Ich hatte mir jetzt das Felini Complete bestellt, um erstmal ganz einfach anfangen zu können bis ich mich eingelesen habe.


    Jetzt lese ich hier häufiger, dass dieses Pulver doch nicht ausreichend ist für den Anfang 😩.

    sollte ich es sonst doch lieber zurück schicken, bevor ich es öffne?

    Seit Montag bekommen die beiden Fertig Barf und Kalle hat schon viel weniger Stuhlgang, was mich für ihn freut. Es ist auch minimal fester geworden. Er hatte sonst fast nach jeder Mahlzeit Durchfall.


    Ich hatte es zeitlich noch nicht geschafft, mich komplett einzulesen, nur das Barfen die Giardien mir abtötet quasi. Medis bekommt er natürlich auch


    Ich würde mich über Hilfe freuen

  • FC so geht für Kitten nicht.

    Aber das Problem hatten wir jetzt so oft, das Akira sich die Arbeit gemacht und für alle vorgerechnet hat.

    Das Ergebnis:


    Fertig Barf ist selbst für adulte Katzen in der Regel eher mäßig, für Kitten... naja, bei 1 x zum testen wird das nicht schaden.

    Btw. Barf-Läden sind immer auf Hund ausgerichtet - das ist einfach der deutlich größere Teil der Kundschaft. (Sowohl was Anzahl der barfenden Hundehalter angeht, als auch dahin, was je Tier und tag so in absoluten zahlen weggefressen wird. 2 % KM beim Schäferhund sind nun mal deutlich mehr als 2 % KM Katze - egal wie groß diese Hauskatze nu ist. Vergleichbare Fleischfressmenge absolut wär dann im Bereich Chihuahua bis Teckel zu finden...)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Du verwirrst mich gerade.


    Zum einen postest du zwei Mal denselben Text (ein Mal in einen anderen Thread, ein Mal in einen neuen) und jetzt machst du einen weiteren neuen Thread auf, in dem du ähnliches schreibst. Auf den einen Post habe ich dir bereits auf eine der Fragen geantwortet. Im Augenblick wird das ziemlich chaotisch werden, wenn jetzt hier und dort geantwortet wird.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    :admin2:

    Ich räum mal auf...


    Done.

    Jetzt ist zumindest abseits der reinen Vorstellung alles beieinander.

    ( Akira Kannst Dich entwirren... ;) )

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Mir wurde empfohlen während der Medikation und im Idealfall bis zur negativen Kotprobe auf Ballaststoffe zu verzichten. Stattdessen habe ich Flohsamenschalen hinzugegeben. Barfen tötet die Giardien nicht, sonder die Theorie ist, dass man sie "aushungern" kann, da sie sich von Kohlenhydraten ernähren. Heißt, man sollte nach Möglichkeit keine Kohlenhydrate füttern. Das ist mit "Barf tötet Giardien ab" gemeint :)


    Wir hatten nach der zweiten Runde Medikation und viel Dampfreinigen, Waschen, Abkochen etc. die Giardien im Griff. Viel Erfolg euch! :)

  • Also wir hatten genau das gleiche Problem mit unseren Kitten.

    Giardien und wir bekamen sie einfach nicht weg.


    Wir barfen jetzt schon seit ca. 2 Wochen mit dem Grundrezept für Kitten von hier und das hat Wunder gewirkt - Kontrolle beim TA fehlt noch - doch kein Durchfall mehr seitdem.


    Wundere dich nicht, wenn sie jetzt weniger aufs Klo gehen - ich war schon etwas nervös, als 1 1/2 Tage lang kein Kot kam.


    Das Fell wird auch schöner uns seidiger!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!