Kleine "Fleischkunde" - Was ist gut verträglich?

  • Huhu,

    meine beiden Kitten haben in den letzen Wochen problemlos Huhn, Ente und Pute gefressen (und verdaut ^^).

    Jetzt wollte ich zwecks Abwechslung mit Rind starten. Leider wird es sehr schlecht vertragen. Manchmal erbrechen sie direkt danach (als ich es in kleine Stücke geschnitten habe), manchmal erst einer Stunde nach dem Verzehr (als ich es in den Mixer gehauen hatte, da ich dachte es lag an den Stücken)...

    Jetzt habe ich hier in einem alten Thema gelesen, dass ggf. die Struktur des Fleischs schwieriger zu verdauen ist und sich deshalb einige Katzen davon übergeben. Das Dosenfutter mit Kalb/Rind wurde ja vertragen, eine Unverträglichkeit/Allergie ist es also wohl nicht.


    Da ich selbst seit über 20 Jahren kein Fleisch esse, kenne ich mich sehr schlecht aus was Texturen und Co angeht. Daher: Was sind eure Erfahrungswerte, was ist gut/besser verträglich? Was kann ich als nächstes probieren, um mehr Abwechslung ins Menü zu bekommen? Kaninchen? Ziege? Nur Huhn und Pute ist ja auf Dauer zu wenig abwechslungsreich :|

  • Ich kann nur aus Beobachtung sprechen: je kleiner das Tier, von dem das Fleisch ist, desto höher ist bei mir hier die Akzeptanz und Verträglichkeit. Huhn, Hase, Pute, Lamm wird von allen genommen und vertragen. Ziege wird von Bärchen verweigert. Rind wird von Bärchen verweigert und von den Katern nicht vertragen. Pferd habe ich noch nicht ausprobiert (aus emotionalen Gründen, was aber eigentlich Blödsinn ist). Bei Wild schwankt die Akzeptanz nach Tagesform, wird von allen gut vertragen.


    Grundsätzlich denke ich, kann man Akzeptanz und Verträglichkeit nicht pauschalisieren, das ist von Katze zu Katze verschieden und man kommt um das Ausprobieren nicht rum.

  • Danke dir! Dann probiere ich es mal mit Lamm und Kaninchen. Bei mir ists das Lamm aus emotionalen Gründen, aber wenn Rind erstmal raus ist, muss eben noch etwas anderes her..


    Ausprobiert wird auf Dauer so oder so, aber bis mein neuer Kühlschrank mit mehr TK Platz da ist, kann ich mir solche Fehlkäufe noch nicht leisten. Jetzt sitzen meine zwei nämlich hier und starren unglücklich ihr Dosenfutter an X/

  • Bei uns ist Rind zum Beispiel der Hit, damit geht alles 😅


    Du kannst u.a. auch Kalb probieren, Strauß und Ente geht hier auch super und Kaninchen... Wild und Lamm mag unser Kater am liebsten im Winter, bei den Minis habe ich es noch nicht probiert.


    Ziege und Känguru haben wir noch nicht probiert, das will ich mir einfach aufheben, im Falle einer Allergie.


    Vielleicht noch als Idee: Wenn sie Rind pur nicht vertragen, dann versuch Mal mit was bekannten zu mixen, ob es damit besser geht.

    Fibi - Neva Masquarade (*08.05.2022)

    Lotte - sibirische Katze (*08.05.2022)

    Ludwig - Neva Masquarade (*11.05.2017)


    Sternenkätzchen:
    Sari
    - sibirische Katze (*22.03.2018 †23.06.2022)

    Trixi - Langhaarmix (*17.06.2008 31.05.2018)

  • Falls es nicht an der Textur liegt, sondern doch am Rind an sich, dann besteht oft eine Kreuzallergie auf Lamm.


    Huhn ist hier der Favorit.

    Ente, Ziege, Kaninchen, Schwein und Känguru folgen relativ gleichberechtigt.

    Pferd und Wild gehen nur in geringen Anteilen, wenn was leckeres den Hauptanteil ausmacht.

  • Schwein... ordinäres, unglücklich gewesenes Hausschwein. Das, was im Sonderangebot seinen Nacken immer noch für'n 5er in der Kühltheke wiederfindet...


    Manchmal ist "kommt retour" auch (nur) 'ne Frage der Beschaffungsquelle. Also hier evtl auch mal 'ne andere bezugsquelle für's Rind antesten.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Schwein gab es hier sehr regelmäßig. Das bedeutet selbstverständlich Hausschwein.


    Was für mich dabei absolut wichtig war: Es musste Fleisch von unglücklichen Schweinen sein. Bei denen, die nach draußen durften, wäre es mir zu riskant gewesen.

  • Das Haltungsform 1 bis 3 -Schwein (meist 1 oder 2, das sind die billigen) steht hier auf der "Inhalierfutter"-Liste ganz oben. Das ist auch mit den unbeliebtesten Suppies noch fressbar...


    Naja, nix ist haltbarer als veraltete und/oder fehlerhafte Informationen... Der exorbitant hohe Eisengehalt vom Spinat war ja auch fast nicht totzukriegen.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!