Eliminierungsdiät

  • Ich hab jetzt nochmal den Anfang gelesen und du schreibst von Rind, Lamm und Huhn. Hmmm! Ungünstig.


    Für AD light, wenn du bei Fleisch aus dem stationären Handel bleiben willst, würde ich Schwein und chemide Suppis nehmen.


    Calcium ist vermutlich das wichtigste Suppi. Aber auch darauf kann anfangs verzichtet werden. Aber eine echte AD musst du halt durchziehen wollen.

  • Hi Vincent,


    also ich habe einiges verändert aber noch keine AD angefangen. Der Grund liegt daran das ich gerade beobachte das es besser wird aber falls es nur ein vorrübergehnder Zustand ist wäre mein nächster Schritt die strickte AD.

    In der Zwischenzeit habe ich jeden möglich Faktor umgesetzt der in Frage kommen könnte auch wenn sehr unwahrscheinlich um möglicherweise einen Erfolg erzielen zu können.

    Bedeutet:

    Nur noch Waschmittel auf natürlicher Basis

    Nur noch Spühlmittel auf natürlicher Basis

    Maßnahmen gegen Hausstaub milben

    Barf auf mono Rind Basis, sprich die natürlichen supps wie Eierschale ausgetauscht gegen den Chemiebaustein :/ . Wieso Rind? Weil meine erste Vermutung Hähnchen war und mich jetzt wenn ich weiter barfe logischerweise nur auf eine Quelle beziehen muss auch wenn die Proteinquelle die eher seltenere Ursache ist und eher ein anderer Baustein die Ursache darstellt.

    Wie gesagt gäbe es jetzt wenn es wieder schlimmer werden sollte nur noch die Möglichkeit einer strikten AD wo ich nochmal auf euch zu kommen würde um hier keine Fehler zu machen, da mir er Vorgang noch nicht zu 100% klar ist. Und wie sieht es bei dir aus?

  • Klingt doch schonmal mal gut. Aber musst du wirklich langfristig gucken. Bei mir wars auch mal Tage lang besser und plötzlich wieder nicht mehr...


    Ich schließe mittlerweile eine Unverträglichkeit auf Proteine aus. Ich hatte Anfangs ja Rind oder Huhn im Verdacht, lasse beides mittlerweile seit locker 6 Wochen weg. Wäre das der Grund, müsste sich zumindest längst ne Besserung eingestellt haben.


    Ich tippe mittlerweile auf irgendwas Parasitäres wie Milben oder sowas. Denn meine alte Dame zeigt komischerweise ein sehr ähnliches Verhalten wieder Kater. Vielleicht hat sie tatsächlich irgendwelches Getier was sich natürlich dann auch auf den Kater überträgt. Ich werd am Montag erstmal nochmal mit dem Kater zu einem anderen TA und mir dann die alte Dame auch nochmal schnappen.

  • Häufigeres Staubsaugen und Staub wischen, regelmäßigeres Lüften, die Möbel mit einem Dampfsauger reinigen. Was man noch zusätzlich machen kann wäre Bettbezüge gegen Milben holen. Ist ein wenig Kostspielig wenn man was vernünftiges haben möchte, aber wenn es fest steht das es daran liegt werde ich diese natürlich auch besorgen.

    Gerne berichten was bei Arzt rauskam. :)

  • Hallo Polidis,


    ich war vor 2 Tagen mit dem kleinen beim TA, was Parasiten angeht einfach nix zu finden. Also es wird dann höchstwahrscheinlich auch eine Allergie sein, gegen was auch immer. Irgendwas Organisches ist natürlich auch denkbar, aber davon gehe ich erstmal nicht aus.


    Naja es wurde zumindest reichlich Blut abgenommen, einmal für Allergietest gegen Umwelteinflüsse etc und dann noch für Geriatrisches Profil. Ergebnisse kommen Ende der Woche.


    Ich gehe aber mittlerweile doch irgendwie davon aus, dass irgendein Supplement die Probleme verursacht. Daher habe ich heute mal, AD light basierend, nur Kaninchen mit Blut, Salz, Calciumcarbonat und Taurin angemischt. Das wird jetzt erstmal paar Wochen gefüttert und dann mal schauen. Also am Rind/Huhn hat es zumindest nicht gelegen.


    Wie geht es bei dir voran? Fortschritte was das Problem angeht?

  • Also außer das ich kurzzeitig das barfen aufgehört hatte und auf Nassfutter (Mjamjam Pferd) umgestiegen bin um so schnell wie möglich zu handeln da ich von heut auf morgen kein Pferd oder ähnliches bekommen habe, gibt es noch zusätzlich Redonyl Ultra 50mg um ein wenig die Haut zu unterstützen.

    Hallo Polidis,


    nur als Hinweis, das Mjamjam Pferd pur enthält Eierschalen! Wir sind in einer ähnlichen Situation und versuchen eine AD mit Pferd, dabei ist mir das bei der Recherche aufgefallen. Wenn Nassfutter zu diesem Zweck, dann Reinfleischdosen, zB von Leckaland, da sind keine Zusätze drin (die bei Bedarf selbst zugefügt werden können) und keine Bindemittel. Bei uns wird Nassfutter in keiner Weise angenommen, leider auch nicht das pure Pferde Barf. Wir mischen das aktuell nun mit Hirsch, lassen den Hirschanteil immer weniger werden, bis nur noch Pferd in der Mischung vorhanden ist. Calciumcarbonat/ Citrat und Taurin gebe ich zusätzlich. Momentan auch noch Seealgenmehl und Fisch, das ich dann aber bei der strikten AD weglassen möchte. Scheinbar wird das aber noch dauern, bis das angenommen wird.

    Unser Jüngster hat ein Eosinophiles Granulom mit Ulcera an den Pfoten. Schübe hatte er bisher vier Mal. Jetzt wollen wir eine Futtermittelallergie als Ursache ausschließen, was aber wahrscheinlich ist. Ich habe Rind, Huhn, Lamm im Verdacht.

    Empfehlen kann ich bei Allergieverdacht eine Sprechstunde beim Tierdermatologen, wir fühlen uns da sehr unterstützt!


    Liebe Grüße und gute Besserung! <3

  • Einwurf von der Seitenlinie:

    Wenn Ihr jetzt Pferd und Hirsch mischt, und sich die Situation damit bessert... spart Euch den Weg zu purem Pferd.

    Dann sind Hirsch ebenso "sauber", wie Pferd.


    Das ist nicht die reine Lehre, aber wenn's funzt, geht auch so eine Mischung.

    Wenn es nicht funktioniert: habt Ihr gleich 2 Fleische "verbrannt".

    Dann muss für die AD eine (in Zahlen: 1!) neue, völlig unbekannte Tierart her.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo SiRu,


    stimmt, das hatte ich unglücklich ausgedrückt. Ich wollte damit nicht empfehlen, Hirsch und Pferd als AD zu füttern, da ja dann zwei gegebenenfalls unbekannte Proteinquellen verloren gehen.


    Hirsch ist bei uns eine bereits bekannte Proteinquelle, die heiß geliebt wird. Pferd hatten wir bisher immer für solche Fälle aufgespart und gingen damit die AD euphorisch an. Leider hat er die pure Mischung nach kurzem Ausprobieren verweigert. Nun also das geliebte und bekannte Hirsch mit Pferd um dann im nächsten Schritt wieder zum Pferd pur zu gelangen. Mir fällt das sehr schwer, ich bin sehr perfektionistisch veranlagt und dachte, die AD sei gerade bei Lex gaaaaar kein Problem. :faxen:

    Aber jetzt wird immerhin schon Hirsch mit Pferdeinnereien gefressen!


    Ah, und was dann noch anstehen soll, wenn erstmal ausreichend lange Pferd gefressen wird und er symptomfrei bleibt: Die Provokation mit den bekannten und in Verdacht stehenden Fleischsorten, um dann die Ursache zu finden. In mir sträubt sich aber alles dagegen, da ich Angst vor einem erneuten Schub habe.

  • Nochmal:

    Wenn es mit der Mischung Pferd/Hirsch jetzt besser wird, dann braucht es kein reines Pferd mehr.

    Wird es nicht besser, ist Pferd jetzt für eine AD gestorben.


    Im Prinzip... ginge AD auch nur mit Hirsch.

    Und wenn der Kater symptomfrei ist, wird provoziert. Mit Huhn, mit Rind, mit Lamm. Was Du halt so verdächtigst.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Es tut mir leid, ich verstehe es nicht. Weshalb ist Pferd dann gestorben, wenn er jetzt Symptome entwickelt? Diese können ja auch eine Reaktion auf das schon seit zwei Jahren bekannte Hirschfleisch sein? Oder auf Fisch, Seealgenmehl, das aktuell noch in der Mischung ist?

  • Weil es völlig unklar wäre, ob er jetzt auf Hirsch oder auf Pferd reagiert. (Das Immunsystem kann halt gleich beides als "Feind" abspeichern. Damit wär mit reinem Pferd auch nix mehr zu holen.

    Außer noch länger bis zur Klarheit.)


    Für eine AD wird der Körper explizit mit unbekanntem Protein versorgt, um genau das, die weiterhüpfende Überreaktion auf was schon bekanntes, bisher unproblematisches zu vermeiden.

    (Unterbeschäftigtes, gelangweiltes Immunssystem. Sucht sich dann halt 'ne neue Aufgabe - das geht mit was schon bekanntem einfacher, als bei was völlig neuem.

    Und Pferd kennt es ja jetzt auch.)


    Zieh die AD jetzt durch. Mit Hirsch und Pferd. Wenn die Symptome jetzt abklingen/verschwinden, ist das genauso gut, als hätte schieres Pferd geklappt.


    Und wenn es weiterhin Symptome gibt: Wechsel zu ... was weiß ich. Guanako? Lama? Strauß? Was auch immer: Pur.

    Unbekannt und pur ist der Schlüssel.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!