IBD/Unverträglichkeit-Diagnose // Umstieg nach AD auf BARF

  • Hallo Zusammen :)


    Vielen Dank für die Aufnahme !


    Ich lese schon ein wenig länger im Hintergrund mit und bin dabei meine Katzen ganz auf BARF umzustellen.



    Ganz kurz zu unserem Hintergrund:

    Ich habe 3. Katzen und bei einem wurde IBD / Unverträglichkeit diagnostiziert.

    Ich habe die „klassische Odyssee“, was solch eine Diagnose/ Krankheitsbild /Unsicherheit/Recherchen + „Hilfe - und wie geht es nun weiter“ hinter mir.



    RIVER hatte monatelang immer wieder Durchfall. Nach seiner Diagnose sollte er Kortison bekommen und eine Ausschlussdiät machen.

    Die AD haben wir per Dosenfutter gemacht, was knapp 1,5- 2.Monate gut+schlecht ging und zum Ende hin, überhaupt nichts mehr ging. Aus 1x am Tag DF(breiig), wurde es nach jeder Fütterung tw. blutiger DF (wie nie zuvor), ständig Hunger und kein Ende in Aussicht…


    Das letzte Gespräch mit dem TA, hat mich am gleichen Tag noch „dazu bewegt“, River Rohfleisch anzubieten.

    Er hat es unproblematisch akzeptiert, da er rohes Fleisch bereits kannte.

    Nach dieser „Radikal-Umstellung“ sowie entspr. ergänzenden Supps, gab es keinen DF mehr.


    Seither gibt es bei uns BARF bzw. Koch-BARF und ich habe langsam Supps hinzugenommen, um zu sehen, ob es auch vertragen wird.


    Es läuft alles gut soweit und ich hoffe, dass es so bleibt und ich auf meinen bisherigen Erfahrungen aufbauen bzw. Erfahrungen auszutauschen kann.


    Liebe Grüße

    Ana

  • :hal:


    Uff. Unschöne Geschichte mit (soweit) Happy End.

    Wie weit bist Du denn mit dem Umstieg auf barf? *niemalsnichtneugierigist*

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo SiRu :)


    ja, leider eine unschöne Geschichte, aber ich bin froh, dass wir nun barfen und der "DF/IBD/Unverträglichkeit vorerst weg ist" bzw. im Griff ist.


    Ich hoffe wirklich sehr, dass es eine Unverträglichkeit ist und keine IBD+Schübe.


    Aktuell ist es so, dass ich jetzt ca. 1,5 Wo. lang einige Supps langsam einschleiche um zu sehen, wie es vertragen wird. Ich habe die erste Woche mit „Pferd“ angefangen („wegen dem IBD-Problem“) und habe nach 2. Tagen zufällig festgestellt, dass gekochtes Fleisch besser ankommt. Zudem habe ich auch zufällig festgestellt, dass „AniBio Katze-Vital“ (Kräuter-Vitamine) heiß begehrt sind, was die Rechnung bzw. meine Berechnung unterm Strich nicht einfacher macht. Die Kräuter duften für die Fellnasen zwar schön, aber ich werde es mit der Zeit ausschleichen müssen.


    Ich muss als Nächstes, da (leider) alles „zwischen Tür und Angel / von gleich auf jetzt“ entstanden ist, zusehen, dass „die Rechnung unterm Strich auf geht, bevor Probleme mit Mangel / Verstopfung o.a. aufkommen oder „das Pferd“ zu einseitig wird.


    Bisher habe ich mich durch besagte Bücher und Foren etc. schlau gemacht.

    Supps habe ich auch fast alle da :thumbup:


    Und soeben habe ich mit Schrecken festgestellt, dass die Möhren nicht gekocht werden sollen.

    Gut, dass ich gestern 1kg Möhre gekocht, geraspelt und in Eiswürfel-Behälter schick portioniert habe X/


    Aber deswegen bin ich ja jetzt hier :)

  • Och, klassische AD ist 6 Wochen Fleisch mit nix - das haut keine adulte Katze aus den Pfoten.

    Von daher: Gaaaanz ruhig. Du musst jetzt nicht hektisch perfektes Barf bauen - erstmal muss Rivers Darm zur Ruhe kommen, und so bis um Pfingsten rum hat das "richtige" Barf durchaus noch Zeit.


    Doch, Möhre darf auch gekocht gegeben werden. Evtl. braucht es dann geringfügig mehr, um die Darmperistaltik anzuregen, aber gleichzeitig hilft gekochte Möhre (je länger gekocht, desto mehr) gegen überschüssige E.coli - und damit gegen die üblichsten DF-Auslöser.


    besagte Bücher

    Welche?

    (Und bei den Supps darfst Du auch mal so richtig in's Detail gehen.)

    Je mehr wir erfahren, desto besser können wir einschätzen, wo Du stehst und ggf. festhängst.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Einen schönen guten Morgen :)


    jetzt bin ich ein wenig beruhigt, dass ich nicht bis zum Wochenende 3. perfekte Mäuse bauen muss :)



    Wir sind jetzt ca. 2,5 Wo. am barfen und ich habe bei River zeitgleich mit einer Darmaufbau -Kur begonnen was gut funktioniert.

    Wobei aktuell alle 3.Kater jeden 2-3.Tag aufs Klo gehen und es scheint mir ein wenig nach Verstopfung auszusehen.

    Möhre / Flohsamenschalen / Pastinake habe ich seither im Wechsel/Bedarf beigefügt.


    Das mit der gekochten Möhre ist ja klasse, bzgl. möglicher, überschüssige E.Coli - sollte ich das aktuell beibehalten? Oder ggf. im Wechsel mit „Raspel-Möhre/Pastinake“ ?



    An Supps habe ich bisher besorgt:


    • Seealge
    • Bierhefe (dm)
    • Fortain
    • Vita E / Allcura
    • Eierschale
    • Meersalz, rein


    > Ja, Lachsöl (Pumpflasche, neu) habe ich auch da, werde es aber gegen Krillöl-Kapseln (dm) austauschen.



    > Knochenmehl + Rinderfett ist unterwegs


    > Hähnchenherz + Leber (TK) ist auch vorhanden



    Das war glaube ich alles :/




    Ach so.. und Vita B12 (ZeinPharma) für River. Der TA meinte Anfangs, ich soll ihm die „doppelte Katzen-Dosis Vita B12“ geben.

    An dieser Stelle, was „Katze+Darmkrankheiten+Kochbarf“ angeht, bin ich mir auch unsicher, ob ich nicht bei ihm noch mehr beachten muss. Aktuell ist er fit+munter.

  • Okay.

    Das Fiedler'sche taugt, auch wenn es im Detail die ein oder andere Abweichung zu uns hier hergibt.


    Seealge(nmehl): Wie ist der Jodgehalt deklariert?

    (Wir sind an der Stelle die Pingelköppe vor dem Herrn... es muss 1 exakte zahl da stehen. kein von - bis, kein kann bis zu, oder so...)


    Dir fehlt ein Knochenmehl. (Oder mehrere - es gibt da sehr gut nutzbare Knochenmehle von anderen Tieren außer nur dem Rinderknochenmehl von Grau...)


    Vit-B-komplex, auch DM Hausmarke. Und vielleicht noch ein weiteres mit leicht anderer Zusammensetzung. (Rechnerisch ist mit Bierhefe einfach keine bedarfsdeckung darstellbar. Das nur Bierhefe praktisch trotzdem funktioniert, ist dann wieder #nen eigenes Ding.)


    Wobei aktuell alle 3.Kater jeden 2-3.Tag aufs Klo gehen und es scheint mir ein wenig nach Verstopfung auszusehen.

    Ist eigentlich völlig normal.

    Dazu noch kleine Würstchen, wenig Volumen, sehr dunkel - und sehr geruchsarm?

    Völlig okay!


    Wenn Du den Eindruck hast, es muss sich zu sehr angestrengt werden: Immer und ggf. mehr als 5 % Ballast zum Barf zufügen.

    (Immer Ballast zuzugeben schadet sicher nix, mal Ballast und mal nicht kann zum TA führen zwecks abführen.)

    Möhre / Flohsamenschalen / Pastinake habe ich seither im Wechsel/Bedarf beigefügt.


    Das mit der gekochten Möhre ist ja klasse, bzgl. möglicher, überschüssige E.Coli - sollte ich das aktuell beibehalten? Oder ggf. im Wechsel mit „Raspel-Möhre/Pastinake“ ?


    Kannst Du beibehalten.

    Ich würde aber immer zugeben - wenn Du siehst, es stockt, ist es zu spät, der verstopfung vorzubeugen.


    Flohsamenschalen bitte sehr gründlich vorher quellen lassen - die schlucken das 50-fache des Eigengewichts an Wasser weg. Das sollte besser muss außerhalb der Katze passieren, sonst kann es zu wirklich böser Verstopfung kommen.

    (Bei Flohsamenschalen zählt das Gewicht der ausgequollenen Schalen.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Ich habe bis gerade eben noch in der Küche gestanden und.. mir fehlt absolut die Routine, auch wenn nu die Fellbomber satt + zufrieden sind und die Küche sauber ist :yes:

    Bisher koche ich in der „Testphase“ immer nur 1.kg, was aktuell ca/max 1,5 Tage reicht. Die drei wiegen ca. 18,5 kg zusammen, wobei zwei davon im Dezember erst adult sind (Maine Coon).

    Ich hoffe, dass spätestens FR die Supps langsam eintrudeln, so dass ich ein wenig per Pausch-Rezept vorkochen kann und nicht jeden Tag/ zweiten Tag mit angezogener Handbremse fahre.




    Sorry, ich kriege das gerade iwie nicht hin, mit dem zitieren - hoffe, du fühlst dich jetzt nicht erschlagen von meinem Text :computer2:




    Fleischknochenmehl + Rinderfett + Fortain + Taurin sind von canina

    Und Seealge von Grau :huh:


    Ist das ok?


    Sind dir Marken von Supps (allgemein)bekannt, welche nicht zu empfehlen sind aufgrund von Werten/Unverträglichkeit?

    Bei Grau hatte ich bereits meine Bedenken, aufgrund von Rezensionen und überlege gerade das Knochenmehl auszuschauen.


    Und zB: Habe auf die "schnelle" überlegt und 1. Mahlzeit mit Felini C. verfüttert - River hat den Durchfall seines Lebens bekommen, wie noch nie zuvor. Er hat es vom Napf aus nicht bis zum Klo geschafft.






    Das mit dem Vita B Komplex und Bierhefe habe ich nicht verstanden … oder doch? :/

    Ich habe vorhin Vita B Komplex depot / mivolis bei dm gesehen - ist das besser / effektiver als B.Hefe deiner Erfahrung nach?




    Und ja, die „indischen Flohsamenschalen“ habe ich bisher 1 g + 50-60 ml „heisses“ Wasser quellen lassen.

    Der Kot ist tatsächlich klein, sehr dunkel und quasi geruchsfrei. Mich haben nur die "2-3 Tage-Klogang-Abstand" anfangs irritiert. Ich schätze/hoffe, dass sich das ganze einpendelt, sobald ich die Mengen an Wasser/Flohsamen/ggf Möhre (bzw.allgem.) korrekter halte.


    „Bei Flohsamenschalen zählt das Gewicht der ausgequollenen Schalen“ - wie meinst du das?

    zB Samen+Wasser = 5%?


    Was hältst du bzw. was hast du für Erfahrungen mit „geschroteten Leinsamen“ als Alternative/Abwechslung?





    DANKE dir, für deine Feedbacks bisher :love: ! Ich freue mich und es motiviert mich, vor allem weil es bei uns aktuell ein wichtiges Thema ist, was ich nicht schleifen lassen kann und alles auf einmal, von gleich auf jetzt umzusetzen, nebenbei noch arbeiten, sowie… alles andere.. es ist nicht einfach. Ich versuche es langsam und korrekt (besser vorsorgen, als zu heilen) umzusetzen.

    Zudem bin ich froh, dass es River seither viel besser geht und die Kater überhaupt alles so brav mitmachen.

  • Seealge(nmehl): Wie ist der Jodgehalt deklariert?

    (Wir sind an der Stelle die Pingelköppe vor dem Herrn... es muss 1 exakte zahl da stehen. kein von - bis, kein kann bis zu, oder so...)

    Ah.. zitieren geht also so..


    Habe jetzt anderes Seelgenpulver bestellt


    Paws&Patch


    mit folgenden Angaben:

    Rohprotein 6,0 % Rohfette und -öle 4,0 % Rohasche 24,0 % Rohfaser 6,00 % N-freie Extraktstoffe 49,0% Feuchtigkeit 11,0% Nativer Jodgehalt 500 mg/kg


    Hoffe, das passt jetzt so.

    Und ich hoffe, das die anderen Supps genaue Angaben / Wertigkeit haben, was ich vorher nicht beachtet habe.


    Ich werde mit der Zeit, also nachdem die eine oder andere Chemie-Dose leer geht, dann auch gerne auf natürliche Ergänzungen umsteigen… das aber erst, nachdem ich Fuß gefasst habe :sp:

  • Frag die Firma, ob sie den Jodgehalt garantieren, oder abweichenden auf die packung drucken.

    Wenn nein: Zurück damit.


    (Und dann entweder hier bei Lilly's oder hier bestellen. Da wissen wir, das präzise Angaben mitgeliefert werden.)


    „Bei Flohsamenschalen zählt das Gewicht der ausgequollenen Schalen“ - wie meinst du das?

    zB Samen+Wasser = 5%?

    Genau. Es wird der fertige Glibber gewogen und verwendet. (Das Wasser kommt da im Katz nicht wieder raus.)

    Was hältst du bzw. was hast du für Erfahrungen mit „geschroteten Leinsamen“ als Alternative/Abwechslung?

    Nix.

    (Ballast ist das einzige, was keine Abwechslung braucht.)

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!