Haltbarkeit tiefgekühltes Fleisch bzw. abgelaufenes (aber nicht verdorbenes) Fleisch verfüttern?

  • Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage an euch:

    Wir haben einen 12 jährigen Bodegero Rüden, den wir seit 8 Jahren Barfen.

    Ich frage mich, in wie weit tiefgefrorenes, aber abgelaufenes Rindfleich nicht auch noch für den Hund geht?


    Wir haben ein 2kg Stück argentinischhe Steakhüfte eingeschweißt im Tiefkühler, die aber seit 6 Monaten abgelaufen ist.

    Sowas müsste doch problemlos noch für den Hund zum Fressen gehen, oder mache ich einen Denkfehler?

    Bakterielle Prozesse etc. sind ja im Tiefkühler faktisch nicht vorhanden.

    Und wenn das Fleisch beim Auspacken noch frisch riecht, kann man es doch an den Hund verfüttern, oder übersehe ich etwas?
    Finde es jedenfalls zu schade zum Wegwerfen.


    Magentechnisch ist unser Rüde jedenfalls gut aufgestellt: Der frißt eigentlich alles, was er findet (wenn wir nicht aufpassen) und verträgt auch sonst komplette Hühnerbeine und die Barf Sachen auch gut. Einzig mit Rinderbrustbein tut er sich in der letzten Zeit ein wenig schwer.


    Bin gespannt was ihr so berichtet.

    LG
    Mattes


    Edith:

    Eingefroren wurde das Fleisch luftdicht eingeschweißt (so wie wir es bei der Metro gekauft hatten) weit vor Ablauf des MHD bzw. direkt nach dem Kauf. Und zwischenzeitlich aufgetaut wurde es auch nicht, d.h. die Kühlkette wurde stets aufrechterhalten.

  • Da kann höchstens das Fett ranzig geworden sein - das "sagt" Dir entweder Deine Nase, oder spätestens Dein Vierbeiner dann.

    Ansonsten sähe ich da nicht mal bei meinen Katzen (wesentlich wählerischer als der Durchschnitt, vorallem wählerischer als Hund mit "robustem Magen und Futtersauger-Gen") irgendein Problem.


    Also: Wenn es für Dich nach dem Auftauen schon "komisch" riecht, wirf's weg. Aber sonst sollte das noch problemlos fressbar sein.

    MHD - Mindesthaltbarkeitsdatum. Bis dahin garantiert der Inverkehrbringer die Produkteigenschaften.

    Bei tiefgefrieren weit vor erreichen des MHD verschiebt sich der unvermeidliche Verderb. Je nach Fettgehalt des Fleisches um bis zu 2 Jahre.

    Liebe Grüße von SiRu und den Katzingern!


    Napoleon 17.06.1997 - 27.07.2012 &

    Tiger 17.06.1997 - 02.02.2016 (beide Einzug 27.12.2006)

    Flocki 17.06.2007 , Einzug Mitte Oktober 2007

    Minka 01.01.1999 - 08.10.2015, eingezogen 25.07. 2012

    Tips 01.04.2002 - 02.07.2016 &

    Taps 01.04.2002 - 12.02.2020 eingezogen sind die Brüder im Juni 2012

    Leonie 01.06. 2009, eingezogen hier 12.03.2016

    Shiyuu 27.05.2011 - 01.02.2021, eingezogen am 31.07.2020


    :computer2: :mkatzen:


    bekennendes Mitglied der BARF-Sekte :boehsebarferz2:

  • Bin gerade über das "bis zu zwei Jahre" gestolpert. Das ist mal ne coole Info. Ich bin auch immer bei anschauen, riechen und schmecken bei abgelaufenem MHD, nur bei Fleisch würde ich den Vierbeiner schmecken lassen 8o

    Unsere Miezen sind maga wählerisch und nehmen kaum das Fleisch vom Vortag, wenn es im Kühlschrank gestanden hat. Da würde ich mir also keine Gedanken machen, dass die was fressen was nicht mehr gut ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!