Beiträge von Bifröst

    kommt auf die steine an, manche kann man röntgen, manche schallen. im Urin kann man ggf. Kristalle erkennen. Aber um beide Nieren zu schädigen, müsstest du schon Steine in beiden Nieren haben, wie wahrscheinlich das bei einer Katze ist, weiß ich nicht, ber vermutlich nicht so sehr. Die Steine müssten auch so groß sein, dass sie den Urin kaum noch durch lassen...
    ich drücke euch ganz fest die Daumen!

    oh je ihr beiden armen! kein wunder dass sie keinen Hunger hatte.
    Die erste Frage die gestellt werden muss ist natürlich wo das her kommt: vor der Niere ein Problem (zu wenig Flüssigkeit z.B.), in der Niere (Entzündung o.ä.) oder dahinter (Steine...) weil du sonst nicht kausal arbeiten kannst
    die Profis hier können dir sicher zum nierenchonenden Futter was sagen
    ich drücke euch die Daumen!

    das mit dem fehlenden augeschutz hatte ich auch mal überlegt aber er hat keine veränderungen an der hornhaut und hatte die auch nicht. wenn dir trocken werden sieht ma das sehr gut finde ich.
    das heißt im prinzpi dass wassy seine hüftköpfe noch hat denke ich, oder? die op lief so (zusammengestückelt aus minrm med wissen und dem was die erzählt haben also keine garantie für völlige korrektheit) dass er bds einen ca 10cm schnitt bekommen hat dann wird der gelenkkopf ,it einem stück des schenkelhalses (also das was sich die alten leutchen ständg brechen) abgesägt und raus genommen. die kapsel die das gelenk also pfanne und hüftkopf umfasst hat wird uber der pfanne geschlossen. bei heimdall war die kapsel ziemlch derb durch den langen verlauf was aber von vorteil war auch wenn die abgebaue muskulatur wieder schlecht war.
    das fehlen des hüftkopfes wird bei mensch wie tier (hab extra efragt ob das bei denen auch so heißt :D ) girdlestone situation
    das mit dem testen ist ja echt die frage: welche konsequenz hätte es wenn er erblindet wärre? nachweisen dass die schuld sind werde ich nicht können und eine echte einschränkung oder verminderte lebensqualität hat er nicht. wie gesagt ist die op jetzt ca 9 monae her


    das mit der assoziatiobn schmerz leckerli finde ich interessant darauf bin ich in der tat noch nicht gekommen. richtig geklickert habe uch jetzt auch noch nicht mit ihm weil er ja die leckerli nicht wolle- werde es mal mit der vitaminpase versuchrn die mag er noch. das mit dem schmerzgedächtnis und dem schmerz habe ich alerdings nicht verstanden. oder meintest du, dass er in dem momenz vonm zwicken abgelenkt ist und deshalb wo gegen rennt?

    ja wir tippen auch eher auf deppert.obwohl es manchmal wie erblindet wirkt wenns wie bei menschen ist müsste das allerdngs nach einem jahr wieder gut sein. (das mit dem deppert nehm ich ja nicht übel sonst hätt ichs net gescrieben).
    betüdelt wird er da nicht wir haben auch nicht das gefühl dass er sich arg weh tut. er schaut dann recht belämmert und ehrlich gesagt sieht das so bekloppt aus, dass wir eher lachen. bitte nicht falsch verstehen, wenn wir das gefühl hätten er würde leiden oder sich weh tun würden wir natürlich nicht lachen aber er schaut original so wie "ööööhhhh, wat waren das jetzt? wo kommt denn da ne tür/wand/bein/katze her?"
    das passiert auch am meisten wenn er plötzlich los rennt oder im spiel, deshalb hatte ich auch das mit der schlechten abschätzung der entfernung überlegt.
    wenn er uns auflauert dann versteckt er sich auch hinter irgendwelchen sachen und springt uns dann an, wenn wir vorbei gehen. allerdings dozt er auch dann manchmal mit dem kopf gegen unsere beine.
    hatten auch schon überlegt es testen zu lassen aber TA ist für ihn immer schon schlimm gewesen aber seit der OP ist es ein maximales drama. da reicht es schon wenn wir einen der anderen zum ta bringen damit er sich den ganzen tag versteckt und haart wie jeck. deshalb haben wir ihn das letzte mal auch selber geimpft um ihm das zu ersparen. unser ta ist da zum glück sehr entspannt und weiß dass wir das können.

    Hallo,
    für alle die das Drama mi meinem Heimdall (Foto) nicht mitbekommen haben: er hatte bds. einen abgestorbenen Hüftkopf (Femurkopfnekrose) die via OP entfernt wurden. Alles dramatisch weil ewig lang gebraucht bis wir die Ursachen seiner scheußlichen Schmerzen gefunden haben, dann die OP. Die Klinik war mir ans Herz gelegt worden obwohl sie gut 100km weit weg ist, bin ich dahin. Begeisterung ist da nicht aufgekommen, weil die meiner Meinung nach zwar gut operiert haben, aber ein schlechtes perioperatives Management hatten. Heimdall ist während der OP völlig augekühlt auf ca. 34° und ist anschließend welch ein Wunder! nicht gut aufgewacht und hatte kreislaufprobleme. Außerdem hat er sehr lange gebraucht trotz Wärmflaschen, Wärmelampen und "Intensivstation" um wieder auf einigermaßen gute Temperaturen zu kommen, was ja auch nicht wirklich erstaunlich ist. Mein TA war ebenfalls negativ davon überrascht, aber es ist wie es ist. Abgesehen von den Problemen mit der Temperatur sei die OP gut verlaufen.
    Das OP Ergebnis ist in der Tat sehr gut. Es ist jetzt zwar im November ein Jahr her, aber durch die lange Diagnosefindung war die Muskulatur völlig abgebaut und wir wussten, dass das ganze lange dauern würde. Inzwischen ist Heimdall wieder sehr frech, lauert uns auf und spielt mit uns fangen. Ist unheimlich kuschelig und klettert sogar wieder! Ohne Hüftköpfe!!! Aber seit er wieder agiler wird stellen wir immer wieder fest, dass er wenn er läuft auch gerne mal gegen Wände und Türen. Wir dachten schon er hat ein Poblem mit den Augen, aber dann wieder beobachtet er haarscharf eine Fliege ud hat sogar schon die eine oder andere gefangen!
    Jetzt fragen wir uns natürlich:
    - ist er blind? kann mit den fliegen ja irgendwie nicht sein
    - ist er blöd?
    - oder ist er inzwischen so ungeübt mit dem laufen, dass er entfernungne nicht mehr einschätzen kann oder so abgelenkt ist, dass er deshalb gegen Wände und Türen läuft?
    Was denkt ihr dazu? Bin gespannt auf eure ideen!
    LG Maike

    ja ich war auch ganz überrascht vo seiner Meinungsänderung, liegt vielleicht daran, dass er gesehen hat, dass ich ihm rational recht gegeben habe und entsprechend aktiv wurde aber gleichzeitig traurig war. Bisher ist sie ganz brav, wie vorher. Am Anang war sie viel vorsichtiger als vorher, eben als sei ihr bewusst, dass sie mist gebaut hat, aber jetzt kommt sie wieder kuscheln. Von George hält sie sich eher fern, aber das ist ja gut. Zum kuscheln hat George ja Heimdall und Belenos (Belenos putzt immer mal Georges Kopf, der weiß aber noch nicht ganz was er davon halten soll, und Heimdall macht immer bei uns mit Mittagsschlaf)
    Vielen lieben Dak für eure Anteilnahme

    Mein Mann hat heute entschieden dass sie doch noch mal eine Chance kriegt und ich werde versuchen Alles was Stress für Sie sein könnte selber zu regeln weil ihr Verhältnis zu mir wesentlich besser ist als zu ihm. Wir haben leider niemanden mit Kind und katze im Freundeskreis. Aber ich hoffe mal dass das wirklich nur die Situation kombiniert mit meinem Mann War. Den eigentlich ist sie total süß mit George und kommt immer schnuppern wenn er weint um zu sehen was sie tun kann. Heute auch. Total süß

    du arme, wenn der brief am besten vo erwachsenen ist hast du auf der menschlichen ebene vermutlich wenig glück. Deinen kater vom jagen abhalten wird auch schwer dawürde ich kuhkatzes trick versuchen. wenn du die kinder noch mal beobachtest würd ich überlegen mir eins oder zwei zu schnappen und mi denen zu den eltern zugehen. is schließlich tierquälerei und sachbeschädigung einer katze was zu tun. eltern haften für ihre kinder. erst mal das natürlich auf der freundlichen verständigen ebene aber bei sowas müssen die eltern erzieherisch eingreifen sonst müssen die eltern mal erzogen werden...

    Hallo ihr Lieben, nach längerer Zeit melde ich mich zurück mit einer sehr traurigen Sache. Wir müssen unsere Begalin Freya abgeben. Sie hat in einer Stresssituation meinen Mann gebissen, zum Glück ist die Verletzung gut am heilen. Nun haben wir ein kleines Baby und entsprechend Angst, dass unser Sohn sie vielleicht auch mal jagt und sie dann Angst bekommt und ihn vielleicht beißt. Eigentlich kann ich es mir nicht vorstellen, weil ich auch niht verstehe, wie diese eigentlich zuckersüße Katze, die sonst so lieb und shcmusig ist, so Panik gekriegt haben muss, dass sie das als ihren einzigen Ausweg gesehen hat. Und ich glaube eigentlich nicht, dass sie nochmal beißen würde, aber das glauben vermutlich alle, deren Tiere ein so unerwartetes Verhalten an den Tag legen. Mein Mann macht sich aber solche Sorgen um uns, dass eine Diskussion über behalten von Freya bei einem Punkt endet. Und jetzt da ich Mama bin, muss ich natürlich die Vernunft über meine Gefühle für meine Katze stellen. ICh fürchte, dass die Gesamtsituation mit Baby insgesamt zuviel für sie geworden ist. Es tut mir so schrecklich leid, sie merkt auch, dass hier was läuft, aber es ist nun passiert und ich bin so traurig.


    Ein bisschen zu Freya:
    sie ist eine langhaarige Bengalin mit Glitter, hat ein totales Babygesicht mit Stupsnase, sie tobt gerne mit unseren KAtern und hat ein super flauschiges Fell. Bisher hatten wir nie Probleme mit ihr in dieser Art und bisher war sie mit unserem Sohn immer total süß und kommt immer schauen, wenn er weint. Sie ist etwas schüchtern (im Verhältnis zu unseren KAtern, die ziemlich distanzlos sind auch Fremdne gegenüber), und ich denke sie ist eine Frauenkatze, zumindest ist sie mir wesentlich näher als meinem Mann, allerdings gilt das für alle unsere KAtzen, deshalb bin ich mir nicht sicher, ob es auch daran liegt, dass ich bei us der KAtzenmensch bin. Sie frisst eigentlich alles, aber wird voll gebarft, TF gibt es nur als LEckerli und Dose nur wenn ich wieder mal vergessen habe Futter aufzutauen.


    Meine Vorstellung:
    ein definitves Zuhause mit (idealerweise) anderen jungen und vor allem lebhaften KAtzen, da die zusammenfhrung mit älteren KAtzen ja oft schwierig ist. Bei sehr kleinen Kindern würde ich einfach vorsichtshalber abraten, obwohl ic hwie gesagt sie mit unserem Sohn nur süß gesehen habe und wenn er strampelt und sie mal erwischt geht sie einfach, aber noch kann er nicht hinter ihr her rennen. Ich würde sie auch nur mit Schutzvertrag abgeben.


    Ich versuche noch Bilder hoch zu laden, ansonsten auf Anfrage per Mail.

    Hallöle,
    ich habe zum ersten Mal Lammleber bestellt und die im Netz gefundenen Werte unter "eigenes" in den Kalki eingepflegt, aber ich habe dne Eindruck dass der Kalki das Vit A gar nicht zur Kenntnis nimmt weil sich die gewünschte Lebermenge nicht geändert hat. Außerdem scheint Lammleber nur einen Bruchteil des Vit A von Hühnerleber zu haben. Hab ich falsche Werte oder falsch umgerechnet (19859myg sollen 66IE sein)? Oder was mit dem Kalki falsch gemacht? Sollte ich vielleicht die Lammleber bei Leber einpflegen statt bei "eigenes"? Ich kümmere mich jetzt erst mal um meine anderen Rezepte, bin aber zum ersten (?) Mal frustriert mit unserem Kalki, den ich eigentlich liebe ;) Danke für eure Hilfe!

    oder das ausräumgeräusch stört ihn? Vielleicht denkt er, ihr würdet von der Maschine gefressen. Andererseits riechen Geschirrspülmaschinen in der Tat echt heftig. Wenn man sie zu lang nicht angestellt hat nach altem Essen und den Dosen mit Katzenfutter und beim ausräumen nach purer Chemie. Vielleicht kann er das in der Tat nicht haben.
    Bei teil 2 würde ich Oggy zustimmen


    Meine drehen wegen meines Gymnastikballs auf, den ich mir wegen der Schwangerschaft geholt habe. Belenos springt drauf und versucht darauf zu balancieren und Heimdall "greift" ihn an und hüpft dann weg.


    Sind halt nicht ganz richtig im Kopf unsere Miezen

    ich lasse auch einfach stehen und zwar 24h, nach 12h matsch ich mit der Gabel mal durch damit nicht das getrocknete oben ist und es wieder frisch riecht. ein wenig wird eigentlich immer gefressen. Bei mir gibt es bis zu drei Tage das gleiche, da müssen die durch, ich will den gar nicht angewöhnen, dass es bei Zickereien was anderes gibt. Außerdem friere ich immer größere Mengen ein, nicht genau eine Mahlzeit. Wenn die wieder mal schlecht fressen kriegen die einfach für ein paar Tage weniger damit es nicht schlecht wird draußen und wenn das dann wieder gut gefressen wird, steiger ich die Menge wieder.

    Gesundes Blut wäre nach einer halben Stunde, Stunde geronnen. Ggf haben die keine klassischen Gerinnungshemmer rein getan, aber Salz hemmt wohl auch die Gerinnung und lässt das Blut flüssig bleiben.
    Ist natürlich blöd jetzt. Als Option kannst du das Salz weg lassen. Aber wegwerfen kannst du es natürlich auch. Ruf doch ncoh mal an und frag ob sie vielleicht Salz rein getan haben.