Beiträge von 2dogs1cat

    Hallo zusammen,


    ich habe hier zuhause momentan unseren 2 1/2 jaehrigen, unkastrierten und mit viel Energie versehenen Labrador namens Duke.
    Der kam vor 2 Tagen endlich auch aus Amerika an, da wir hin "nach schicken" mussten.


    Ich wollte in USA schon auch BARF umstellen, aber so kurz vor der Abreise dachte ich, ich warte bis wir hier in D sind.
    Hab ihm auch gleich Fleisch gegeben und es klappt wirklich super!!! Ohne Probleme hat er das angenommen. Was mich freut.
    Aber auch nicht wundert, da Duke alles ist. :D


    Er wiegt ca. 30 kg und ich weiss das er 480 g Tierische Erzeugnisse essen sollte und 120 g pflanzliche.
    Obwohl mir gestern gesagt wurde bei seiner Statur koennen wir auch 500 g Fleisch und 100 g Gemuese/Obst machen.


    Wenn ich ihm ab und zu auch mal Jogurt, Kaese oder Eigelb geb - zaehl ich das gar nicht dazu?
    Und jetzt die Oele - hab Lachsoel hier fuer die Katze, Olivenoel und Rapsoel - reicht das fuer den Anfang? Soll ich jeden Tag was dazu geben oder jeden zweiten?


    Ausserdem hab ich Bio Eierschalenmehl auch hier. Kann ich ihm das auch geben wenn er mal keine Knochen am Tag hat?
    Mir wurde auch was verkauft und das heisst "Komplement", das beinhaltet:


    Raps-Lecithin, Kieselerde, Seealgenmehl
    Bierhefe, gemahlene Bluetenpollen
    Spirulina, Konzentrate aus Paranuessen,
    Lebertran und Hagebuttenschalten


    Alle Stoffe sind natuerlichen Ursprungs.


    Davon soll ich jeden Tag was ins Futter machen. Muss ich dann keine Oele geben wenn ich das ihm geb?
    Oder das lieber ganz weglassen?


    Und achtet ihr bei der Menge eher auf die Wochenration was der Hund braucht oder die Tagesration?
    Also das ich nicht jeden Tag Knochen/Knorble fuettern "muss"? Hab jetzt auch schon auf einem Blog gelesen da bekommt der Hund morgens immer seine Mahlzeit und jeden Abend einfach nen Knochen? Wie handhabt ihr das?


    Sorry fuer meine vielen Fragen, aber ich mag es einfach richtig machen. (Klar, wer nicht...)
    Ich wollte schon oefters fuer den Hund selber "kochen" und mir wurde immer gesagt das er dann nicht richtig versorgt ist. Haette ich es mal besser gewusst. :thumbdown:


    Soll ich fuer den Gemuesemix das Gemuese oder auch den Apfel ein bisschen daempfen/kochen?
    Und macht ihr Gemuese- und Obstmix oder trennt ihr das?


    Ach ich glaub ich hab noch mehr Fragen, aber das reicht ja auch erstmal fuers Erste. :D


    DANKE!

    Hallo Nadine,


    vielen vielen Dank fuer deine schnelle, ausfuehrliche und hilfreiche Antwort!!!!
    Die Links les ich mir gleich mal durch!!!


    DANKE!


    Nein, wir haben leider keine zweite Katze mehr, weil die eines Tages nicht mehr nachhause kam.
    Seit 2 Tagen bekommt er rohes Fleisch :D davor ganz normales Trockenfutter am Morgen und eine Dose Nassfutter am Abend. Marken nennen bringt jetzt wohl nichts, da wir das Zeugs in USA gekauft haben. ;)


    Und noch ne Frage: Wie taut ihr Fleisch auf. Hab es letzte Nacht einfach in der Kueche stehen lassen und heute morgen gefuettert.
    Ist das in Ordnung? Und wenn ich noch Rest ueber hab kann ich das in Kuehlschrank tun und es heute Abend fuettern? Oder soll ich es gleich verarbeiten und dann wieder eingefrieren? Kann man das eigentlich machen? Also Fleisch auftauen, verarbeiten und wieder gefrieren?

    Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier.
    Wir sind vor paar Wochen aus Amerika wieder zurueck nach D gezogen und die Katze kam am Dienstag auch endlich an.


    Bisher hat sie nur Trockenfutter und Nassfutter bekommen. Aber da ich meinen Hund nun auch "barfe" moechte ich das so auch bei der Katze machen.


    Bin noch ganz ganz neuer Anfaenger und hab da ein paar Fragen.


    Die Katze wiegt 6 kg. Sprich sie braucht 180 g Fleisch am Tag. Soll ich das reduzieren da es echt ein 5 jaehriger, dicker und fauler Kater ist? :-)
    Getreide mag ich keines fuettern. Und die Hunde brauchen ja auch Obst und Gemuese, ist das bei Katzen auch so? Oder reicht da bei der Katze die Karotte? Wenn ja wieviel am Tag?


    Ausserdem hab ich gestern Taurin gekauft und Bio Eierschalenmehl fuer die Tage wo die Katze keine Knochen bekommt. (Heute morgen gab es gemahlene Huehnerhaelse). Muss ich das dann zweimal am Tag fuettern oder reicht Eierschale oder Knochen einmal am Tag?


    Und wieviel Muskelfleisch, bzw. Innereien braucht die Katze?
    Hab auch Rindsblut hier - wie oft sollte ich das fuettern?


    Und fuer den Hund hab ich "Komplement" verkauft bekommen. Da hat sie gesagt soll ich auch jeden Tag ein bisschen was uebers Katzenfutter streuen.
    Enthaelt:


    Raps-Lecithin, Kieselerde
    Seealgenmehl, Bierhefe, gemahlene Bluetenpollen
    Spirulina, Konzentrate aus Paranuessen, Lebertran, Hagebuttenschalen


    (Alle Zutaten aus nauterlichem Ursprung!!!)


    Brauch ich da sonst noch irgendwas dazu?


    Desweiteren mag ich heute noch Lachs-Oel kaufen und Schmalz fuer das Fett. Wieviel Fett braucht denn die Katze am Tag?
    Und soll ich das taeglich abwechseln und auch zweimal am Tag fuettern?


    Ich hab auch noch was von Fortain gelesen? Brauch ich das jeden Tag? Nur ab und zu?
    Und was ist mit Gruenlippmuschelkonzentrat? Und ich hatte in einem Rezept noch Vitamin E stehen?


    Eigentlich dachte ich nicht das ich viele Fragen haben, aber kam doch Einiges zusammen. :)
    Bin aber jetzt schon super froh das er das Rohfleisch SOFORT angenommen hat. :thumbsup: