Beiträge von Licht

    Das mit den Nachbarn ist so eine Sache... Ich hab schon ein GPS Band gekauft um zu sehen wo er sich rumtreibt und Futter bekommen könnte. Das Ehepaar streitet es aber ab, wobei ich mir sehr sicher bin, dass er dort was bekommt.


    Sie lieben ihn halt leider so sehr... (Auf der einen Seite zwar schön, dass er erwünscht ist und nicht am Ende verletzt etc)

    Nur bei Schorschi alleine durch die Unverträglichkeit von Huhn... Ist mir das ein extrem rotes Tuch...

    Du könntest deinen Nachbarn Leckerlis geben, mit der Bitte, dass sie Schorschi nur damit füttern.


    Es ist ziemlich schwierig, eine süsse Nachbarskatze links liegen zu lassen...

    Ich habe gestern Abend dann Guardacid bestellt... Hoffe, dass ich damit seinen Ph Wert senken und in den Griff bekomme.

    :katze:


    Ich habe bei meiner Emma mit Guardacid den pH-Wert erfolgreich senken können.


    Die Tablette besteht aus Milch und Molkereierzeugnissen, Zucker,...


    Emma vertrug es einige Zeit, doch dann wurde der Stuhlgang immer weicher. Die Ursache bei Emma war, zuwenig Flüssigkeit, bei zu langem Harnverhalten - ich arbeitete daran und es geht jetzt gut.


    Ich meine, ganz wichtig bei der Verwendung von Guardacid ist die permanente Testung! Unbedingt genaue Teststreifen verwenden.



    Liebe Grüße, Emma und Puma und Sylvia :)

    Danke für die vielen Antworten :thumbup:


    Frisst er denn draußen? Versorgt er sich selbst?

    Puma war 9 Jahre Wohnungskatze mit all you can eat - Trockenfutter und ein Döschen Feuchtfutter nachts.


    Seelachs... ist 'nen Köhlerfisch, den dürfte er auch in mehr. Gehört dann aber supplementiert. Also 5 g Eierschale je kg Fisch auf jeden Fall. Und 2 gramm Taurin

    Es gibt keinen dringenden Grund, ihn aufs Barfen umzustellen. Ich mache langsam und werde es mit Seelachs und Hühnerbrust weiter versuchen.


    Die liefern aber für den Menschen ein Unterhaltungsprogramm, das schlägt jede Fernsehshow um Längen...

    :boxen:

    Ich sitze abends öfters draußen im Garten und schaue lieber ihnen zu, als vor dem Fernseher :thumbup: Sie sind vom Geschlecht und Alter und Lebensgeschichte sehr unterschiedlich und keine Kuschelfreunde, aber sie spielen fangen, mit ein paar Prozent Ernst dabei.

    2 Kitten, das wäre wohl echt die Show :spkatze::spkatze:


    Ich füttere im allgemeinen morgens eine ander Fleischsorte als abends.


    Ich muss auch immer unterschiedliche Sorten füttern. Sonst kommen nur entgeisterte Blicke, wie ich es wagen kann, das gleiche in den Napf zu tun wie vorher.


    Eher sortenrein

    Super, sortenrein so gut es eben geht, habe ich gemacht.


    Ich habe aber Tagesportionen eingefroren und ich muss meine Emma loben, sie hatte es, wenn auch mühsam, doch gefressen.


    Ich bin mir sicher, sie würde euch 5 Sterne für eure Beratung geben :yes:

    (Kaffeegeld habe ich schon überwiesen :jaha:)


    Liebe Grüße aus Kärnten, Sylvia

    Hallo :katze:


    Ich barfe meine fast 15 jährige Emma seit 4 Jahren.


    Ich erstelle, so sortenrein wie möglich, aus Rind, Huhn, Kalb, Lamm, Schwein (ab und zu Wild, Pferd, Truthahn) aus 1-2 kg Futter und portioniere es in kleinen Plastikdosen (die wahrscheinlich fürs Einfrieren von Kräutern gedacht sind).


    Abwechselnd füttere ich Emma damit.


    Wie macht ihr es? Mischt ihr alles zusammen und füttert immer das gleiche, bis es aufgebraucht ist und dann kommt eine anderes Gemisch?



    Während des Corona Shutdown habe ich den 9jährigen Puma aufgenommen. Mit einer Katze zu leben ist ein Traum, doch mit zwei Katzen, das ist eine andere Dimension - ich hätte ich mir nie vorstellen können, wie viel Freude das macht :lkatze::skatze:


    Er war eine Wohnungskatze mit all you can eat - Trockenfutter tagsüber (seine Figur war dementsprechend rund mit 5 Zahnstocher) und nachts Feuchtfutter. Ich habe einen Garten und er ist süchtig nach draußen, das hat sich auf seine Statur sehr gut ausgewirkt.


    Leider ist das einzig Rohe was er bisher frisst, Lachs. Sobald was ungewohntes daherkommt, hungert er lieber. Ich lasse mir Zeit mit ihm, er hat gerade eine große Veränderung mitgemacht, auch abgenommen. Ich habe ihn auf hochwertigeres Futter gewöhnen können.


    Wie viel Lachs am Tag wäre okay? Wie habt ihr eure Katze umgewöhnt?


    Liebe Grüße, Sylvia :wink:

    Danke Allesamt :thumbup:


    Die Vit-B-Frage versuche ich gerade zu lösen. Ich weiß nämlich nicht was z.B. 0,041 wirklich bedeutet und habe bisher angenommen 0,030 g vom Pulver aus der Kapsel sei okay - ist es das?


    Danke für den Tipp mit der Mischung - du erleichterst mir gerade mein Leben :wave:

    :katze:


    Danke für die superschnelle Antwort. Ich lass dann alles wie gehabt, ist mir sehr recht so, denn ich habe mich schon daran gewöhnt.


    Sorry, ich steh da auf der Leitung wegen des Vit-B-Komplexes. Es sind Kapseln, die ich öffne und das Pulver abwiege. Z.B. Kalkulator rechnet 0,041 - ich nahm an, dass es sich um Gramm handelt.

    Wenn es sich um Kapsel handelt, dann sind das 0,041 % einer Kapsel, d.h. 1 Kapsel hat 0,370 g Inhalt, davon .... nein ... das ist es wohl nicht :ka:


    Wie meinst du das? :peinlich:

    Hallo :hal:

    Emma frisst keine 100g täglich, wenn es heiß ist. Ich möchte sie auf "faul" umstellen. Die Werte, vor allem beim Dicalciumphosphat, erscheinen mir aber im neuen Rezept sehr hoch. Ich schicke euch 2 pdfs, eines "wenig aktiv" und eines mit "faul". Bitte um Überprüfung.


    Ich habe beim Kalkulator Werte angepasst:


    Seealgenmehl Lillys Bar 36000,000 myg erhöht auf 52000,000 myg


    Dicalciumphosphat von Lillys Bar 25,5/18 Calcium 25500,000 mg erhöht auf 24000,000 mg

    Phosphor 18000,000 mg erhöht auf 18200,000 mg


    Vitamin E–Tropfen allcura (1 Trpf. 29,8 IE) 29,800 IE erhöht auf 36,000 IE


    Ich habe der Einfachheit halber nur Kalbsniere als Innereien angegeben. Eigentlich ist es ein Gemisch aus Kalbsniere/-lunge/-bries. Ich wollte euch das Eintragen in die Datenbank ersparen.


    Ums Fett kümmere ich mich nur, dass es zwischen 7 - 8 % liegt. Sollte ich dies nun doch erhöhen, da sie ja generell weniger frisst?


    Achja, Lachsöl bekommt sie 0,1 (1-2 Tropfen) - ich messe die Supplemente für jede Portion jeden Tag.


    .... und noch eine Frage: bei den Allcura Vit-B Komplex steht im Kalkulator keine Messeinheit. Es können z.B. 0,017 oder bis zu 0,049 sein - sind da Gramm gemeint? Ich habe mich an die Grundrezepte gehalten, die ca. 0,030 verwenden.


    Ich füttere ihr Muskelfleisch vom Lamm, Ziege, Huhn, Wild, Pferd momentan und Innereien vom Kalb und Lamm. Bald kommt wieder Rind dazu - findet ihr das genug Abwechslung?


    Danke schön im Voraus :schleck:


    Liebe Grüße, Sylvia :)

    Superlecker, bin ich mir sicher.

    Ich habe schon angefangen mit dem Training. Nach dem Augen reinigen, hat sie Lachspaste bekommen. Bei uns muss es was cremiges sein, denn Emma hat nur noch die 2 rechten Eckzähne (obwohl sie das nicht davon abhielt, schüsselweise Trockenfutter zu verdrücken, und ich so anfangs gar nicht auf die Idee kam, dass sie kaum noch Zähne hat). Ein Katzi eben :kstreicheln:

    Vielen Dank für eure Antwort.


    Nein, Emma hat keine Behandlung für [definition='2','0']Katzenschnupfen[/definition] bekommen. Ich habe wieder angefangen zu inhalieren. Sie liegt gerne unter der Decke, da schleuse ich mit dem Ultraschallvernebler Kolloidales Silber ein. Dann schneuzt sie sich nur noch 1-2x am Tag und es ist kein Blut dabei.


    Aber ich behalte mir Famvir im Hintergrund. Meine große Hoffnung ist, dass sie es mit einem guten Immunsystem schafft.


    Eintropfen ist so eine Sache, die ich bisher noch nicht geschafft habe und da hinkt meine Behandlung ganz schön - ich weiß.


    Emma hat keine trockenen Augen, sie tränen ein bisschen. Die Tränenkanäle sind verstopft (was bei Schnupfen sehr häufig ist), daher hat sie jeden Tag unter den Augen dunkle, bis schwarze Verklebungen, die ich oder sie sich selbst wegmacht. Ich war anfangs erschrocken über die schwarzen Ränder, dann aber Beiträge gefunden, die das als nur einen Schönheitsfehler bezeichnen - bin also beruhigt.


    Liebe Kathi, bitte achte auf Augentropfen, die das Auge nicht austrocknen! Es soll welche geben, wo das Auge aufhört, sich selbst mit eigener Tränenflüssigkeit zu benässen.

    Weiterer Tip: Es gibt für den Menschen ein Spray (Tears again), dass man aufs geschlossene Lid aufsprüht. Mittels Lipide, glaube ich, diffundiert diese Tränenflüssigkeit durchs Augenlid und benetzt das Auge. Das funktioniert hervorragend, sollte angeblich die eigenen Tränenflüssigkeit nicht stoppen, und ich habs selbst probiert! Wäre ein Hammer, würde das auch für die Katzenaugen gut sein. Und du müsstest dich und deinen Liebling nicht quälen. Frage doch deinen Augenspezi, der müsste das beurteilen können, ob Menschenauge und Katzenauge gleichermaßen benässt werden können. Tears again kriegt man in jeder Apotheke, vielleicht sind mittlerweile auch andere Marken erhältlich.


    Stellt euch vor, man könnte dieses Spray mit einem Medikament mischen und wir bräuchten nur noch das Lid der Katze benässen ...

    Ich getraue mich das aber nicht, weil ich nicht weiß, ob es Wechselwirkungen gibt. Ich frage einmal einen Apotheker, der weiß vielleicht eine Antwort.

    Hallo :hal:

    Meine Emma hat Herpes im linken Auge mit Hornhautgeschwür und Blutgefässeinsprossung. Ich kann sie nicht eintropfen, gelingt mir nicht. Ich mische eine Desinfektionslösung (CDL + DMSO + dest. Wasser) tränke einen Wattebausch und benetze ihr Auge und das Fell von außen; es funktioniert, denn das Auge verschleiert nicht, was es innerhalb von 3 Tagen tun würde und dann zu zittern anfängt (Nystagmus).

    Weiß jemand einen Rat? Tut so ein Auge weh? Sie zeigt dafür kein Anzeichen, außer dass sie Dunkelheit und Wärme sucht. Tue ich genug für sie? Kennt sich da jemand aus?

    Sie ist wenig Stress ausgesetzt, hat ein ruhiges zu Hause, kann hinaus, wenn sie will. Ich versuche ihr Immunsystem zu stärken - Homöopathie, L-Lysin (soll nichts bewirken, habe ich gerade erfahren), Kolostrum


    Weiters leidet sie unter chron. Schnupfen, wahrscheinlich auch von Herpes verursacht, auch ein bisschen Nasenbluten (vermutlich sind die Schleimhäute schon sehr dünn) -> Inhalation (Ultraschallvernebler) mit Kolloidalem Silber bewirkt Wunder, ist aber schwierig, weil Emma das nicht mag.


    Hat jemand von euch Erfahrung, was man tun kann?


    LG Sylvia und eine Dankeschön von :wink: