Beiträge von Tortuga

    Ich hatte ja mal überlegt, einfach mit einem kleinen Dremel o. Ä. von einem normalen 4 flügeligen Messer 2 Flügel abzuschneiden... Habe mich aber wegen Zeitmangel und aus Angst, dass eventuell Mikrorisse oder so entstehen, die einem den ganzen Wolf auseinander hauen, noch nicht da ran gewagt. :ka: komisch, ich verstehe nicht, dass sowas nicht (mehr) hergestellt wird, wenn doch die Nachfrage so hoch ist.


    Aber was wäre denn zb mit 3D drucken? Ich habe mal gelesen, dass es auch "Metall" 3D Drucker gibt. :ungeduld: vielleicht kennt ja einer einen, der einen kennt, und der sowas hat und vielleicht mal ausprobieren könnte?

    Hi, die sind leider sehr sehr rar. Ich habe vor ein paar Monaten ein ganz seltenes Angebot bei einem Drittanbieter auf Amazon gefunden, wo nur 1 Stück verkauft wurde. Ich hab es gekauft, muss aber sagen, dass ich garnicht zufrieden war. Es war ganz grob irgendwie. Und hat mir eine Scheibe vom Fleischwolf total zerkratzt, weil es nicht eben gedreht hat. Seit dem liegt es hier rum, weil der Anbieter es nicht zurücknehmen wollte...


    Ich kann dir empfehlen, ein normales 4 flügeliges Messer und eine große 16er Lochscheibe zu nehmen, oder noch besser, einen Vorschneider (3 oder 2 große Löcher). Die gibt's zum Beispiel bei ebay.


    Hab mal Bilder angehangen. Auf dem Einen sieht man Fleisch, was mit 4 flügeligem Messer und Vorschneider (3 Löcher) gemacht wurde. Auf dem Anderen sieht man das komische 2 flügelige Messer und die zerkratzte 16er Lochscheibe.


    LG Tortuga

    Ok, also da Scotty eh nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, hat er das vielleicht einfach nicht so ganz verstanden :lach:


    Wenn die beiden untereinander reden dann gurren sie immer miteinander, wie Tauben. Da hört sich bei Scotty alles völlig normal an. Mit mir gurrt Scotty auch manchmal. Und wenn er Hunger hat dann macht er sein komisches Miau. Und Mini-Me redet richtig mit Miau mit uns, zb wenn er spielen will :love:

    Scotty? Nicht, dass ich wüsste... Also ich wüsste nicht, wie sich sowas bei ihm äußert...

    Er kann halt nicht richtig miauen, er haucht oder krächzt eher so... Aber das schon von klein auf, die "Züchterin" hat mir damals schon Videos von ihm geschickt, wo er nicht miauen kann, da war er erst 6 Wochen oder so alt.

    Ja genau, das hat meine normale auch gemeint. Nur sie kennt sich zu wenig mit Zähnen aus und hat uns deshalb zu der Spezialistin überwiesen. Nur die meinte, dass die Bläschen voll gering wären :ka:

    Meine normale meinte auch, dass sie mal gelesen/gehört hätte, dass Calici auch FORL begünstigen könnte und dass die Zähne diese ganzen Maulreaktionen noch "anfeuern"... :ka:


    Ich konnte eben mal ein Foto beim Gähnen machen.


    Was meinst du denn, was bei Calici noch fies werden könnte?

    Ich habe gelesen, dass wohl keine Katze davor geschützt ist, selbst wenn sie geimpft ist, denn das Virus mutiert so gerne, dass dann andere Stämme die eigentlich geimpfte Katze befallen könnte und mit einem besonders aggressiven Stamm kann die Katze sogar sterben :watt:

    Wir haben einfach immer nur Pech ||


    Ich hab jetzt mal ein paar Gramm von der Ulmenrinde bei Lillys Bar mitbestellt.

    Ah ok...

    Jep wurde gemacht, er ist aufs Calici-Virus positiv getestet worden... Laut normaler kann man dagegen nur mit immunsystemstimulierenden Sachen ran gehen und ich sollte mich mal bei der Zahn-TÄ vorstellen. Die empfand die Anwesenheit von dem Virus jedoch nicht als Problem... :ka:

    Ich hoffe, dass es etwas bringt... Ansonten werde ich bei der Ärztin halt auf ein Dentalröntgen bestehen müssen, egal, ob sie das unnötig findet oder nicht...


    :watt: in der anderen Gruppe stand, dass Katze das nur vom Finger schlecken müsste, vom aufs Zahnfleisch schmieren stand da nix... Deshalb fand ich die Paste nämlich auch gut, denn ich glaube nicht, dass wir Scotty jeden Tag den Finger in den Hals schieben können, ohne, dass er uns danach entgültig hasst. Die schlimmen Rötungen und Bläschen sind nämlich eher auf der Innenseite der Zähne und hinten oben am Gaumen.

    Hallo zusammen,


    ich habe im Megazoo eben Taurin für Katzen der Firma Canina gesehen. Da mein Taurin von Lillys Bar fast leer ist, hatte ich überlegt, ob ich das mitnehme, weil ich eigentlich noch nicht wieder bei Lillys Bar bestellen muss.

    Hinten auf der Packung stand aber "700g Taurin je 1 kg". Heißt das, man müsste eigentlich davon mehr ins Rezept geben, da dort nur 70% Taurin und 30% irgendwas anderes enthalten ist?

    Die 100g Dose sollte um die 7€ kosten. Bei Lillys Bar kostet das Taurin ja auch ca. 7€ pro 100g, aber das hat 99%ige Reinheit.

    Dann wäre das Produkt von Canina ja eigentlich keinen Kauf wert, oder?


    LG Tortuga mit Scotty und Mini-Me

    Nun, die Inhaltsstoffe sehen tatsächlich nicht so toll aus, wenn man sie so auflistet... Jedoch hat die sie empfohlen und ich habe in einer privaten Katzenkrankheitsgruppe auch schon von positiven Effekten für das Maul gelesen. Ich probiere sie einfach mal aus... Eine andere (empfehlenswerte) Tierzahnärztin gibt es hier in der Gegend leider nicht. :(
    Ich habe im Internet eine Seite gefunden, wo man die Tube für ca. 12€ bekommt...

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort SiRu :)


    Zum jetzigen Stand haben die beiden laut der keine Allergie gegen Rind oder Lamm. Und sie mögen beide Tierarten sehr gerne :) dann mische ich das heute so.


    Wir waren mit beiden letztens beim Zahnarzt und Scottys Zahnfleischentzündung ist etwas besser geworden und Mini-Me's Zahnfleischentzündung ist komplett weg. Beiden geht es so richtig gut. Die Ärztin hat uns für Scotty eine Paste bzw. Tropfen zum ins Wasser mischen empfohlen, um die Mundhygiene und das Immunsystem zu verbessern, damit er die letzten Entzündungen noch von selbst los wird (die Tropfen gehen nicht, weil die beiden so gut wie nix trinken, ich mische immer noch Wasser ins Fleisch). Die Paste werde ich jetzt mal ausprobieren (sie heißt Phyto G Paste und kann nur online bezogen werden). Die Ärztin meinte aber auch, dass es wohl oft bei Maine Coons nach dem Zahnwechsel eine Zeit lang zu so etwas kommt, laut ihr kann das genetisch bedingt sein und sollte irgendwann verschwinden. Ein Dentalröntgen steht aber trotzdem in Aussicht, wenn sich in 3 bis 4 Monaten mit der Salbe garnichts verbessert hat.


    LG Jasmin mit Scotty und Mini-Me (die beide im August schon 1 Jahr alt werden :love:)

    Hallo ihr Lieben,


    ich muss diese Woche ein bisschen was vormischen, bevor wir die beiden Kater nächste Woche für anderthalb Wochen der Nachbarin überlassen, sonst wirds eng mit dem Futter :) Ich kriege allerdings die Mindestbestellmenge fürs Bestellen nicht zusammen, weil zu wenig Platz im Gefrierschrank ist. Daher hab ich jetzt nur etwas Fleisch im Supermarkt gekauft.


    Für mein Lammrezept habe ich allerdings nicht mehr genug Lammblut übrig. Kann ich das mit meinem Rest Rinderblut mischen oder wäre das irgendwie schlimm? Nur Rinderblut geht auch nicht, weil das auch nicht mehr reicht :D

    Alternativ müsste/könnte ich das Lamm mit Felini Complete machen, wenn das mit dem Blut nicht funktioniert.


    LG Tortuga mit Scotty und Mini-Me

    Das Kaninchen wurde gestern Abend mehr oder weniger erfolgreich seines Fleisches entledigt. So einfach wie in einem Youtube Anleitungsvideo war es dann doch nicht:D Bin froh, dass ich erstmal nur eins und nicht mehrere mitgenommen hatte. Ich habe 2 Stunden dafür gebraucht und es sind gerade mal 850 Gramm Fleisch übrig geblieben... Ich würde es nicht nochmal machen^^ (und ich hab mich die Hälfte der Zeit gefragt, an was ich da gerade genau am rumschnippeln bin)


    Die beiden Jungs fanden es trotzdem gut :)

    Hi, ja stimmt das Seealgenmehl was ich von Lillys Bar hab hat auch einen Jodgehalt so um den Dreh. Dann schau ich mal wie ich das mische. Ich denke, viel vom Kaninchen wird auch nicht übrig bleiben, wenn erstmal die Knochen weg sind. Wenn ich das überhaupt hinkriege mit meinen Billigmessern :D


    Nur vielleicht könnte man das beim Grundrezept dabeischreiben als Aktualisierung? Kann aber auch sein, dass ich die Ergänzung übersehen hab. Nur, damit die Leute nicht Massen davon mischen und haben dann viel zu viel Seealgenmehl drin, weil noch unwissentlich von den früheren Jodgehalten ausgegangen wurde :)

    Ach so, Jod, daran hatte ich jetzt grad nicht gedacht. Da achte ich auch immer ganz penibel auf die 95%. Und beim ca/p Verhältnis auch.


    Das mit dem Speicher in der Leber klingt plausibel :)


    Mir kommt nur grad ne Frage bzgl. dem Grundrezept (kann sein, dass das schon mal gefragt wurde, aber ich finde es grad am Handy nicht):

    Ist das Seealgenmehl mit 1,3g/1kg denn so im Rezept, dass da dann 95% vom Bedarf rauskommen würden? Oder sollte man da lieber vielleicht etwas weniger hinzufügen?

    Hi zusammen,


    ich steife ja gerne ab und zu mal durch die Fleisch-Abteilung beim Supermarkt, auf der Suche nach günstigen Angeboten bzw. Rabattierungen wegen kurzem MHD.


    Jetzt ist mir gestern beim Lidl das "Kaninchen ganz mit Leber" ins Auge gesprungen. Für knapp 12€/kg. Es könnte sein, dass heute Abend und Montag Abend ein paar Packungen auf 50% reduziert werden. Jetzt bin ich natürlich am überlegen, heute Abend mal dort vorbeizufahren und zu schauen, was ich ergattern kann. Natürlich muss es noch entbeint werden usw, aber für 6€/kg kann man ja eigentlich nix sagen oder?


    Jetzt zum Problem: ich finde nirgends die Nährwertangaben zu Kaninchenleber. Ich würde die benötigten Mengen aber gerne mit einbauen, da komplett wegschmeißen irgendwie zu schade ist (ich esse sowas generell nicht und ich kenne leider auch niemanden, der Kaninchenleber isst).

    Ich finde aber leider nirgends Angaben zum Vitamin A Gehalt. Hat jemand von euch da Zahlen? Könnte ich vielleicht im Kalki einfach mit Rinderleber rechnen? Oder sollte ich das Kaninchen lieber per Grundrezept zubereiten?


    Die restlichen Bestandteile müsste ich natürlich auch vom Rind nehmen. Also Rinderblut und Rinderfett.

    Ich denke, dass das mittlerweile bei unseren beiden wieder geht mit den 2 Tierquellen. Hab schon ein paar mal was zusammengemischt (muss leider bääh Pferd mit yeaah Lamm zusammenmischen, da ich das bääh Pferd sonst nie loswerde :D ) und es gab bisher keine Probleme.


    Danke für eure Erfahrungen :)


    LG Tortuga

    Ich muss auch immer unterschiedliche Sorten füttern. Sonst kommen nur entgeisterte Blicke, wie ich es wagen kann, das gleiche in den Napf zu tun wie vorher.


    Ich mach immer 3 bis 4 verschiedene (sortenreine) Rezepte mit insgesamt 60 Halbtagesportionen (je 300g). Mehr gibt der Gefrierschrank leider nicht her.


    Im Moment habe ich Rind, Lamm, Huhn und Pferd, wobei Pferd leider bääh ist und nur mit Rind oder Lamm gemischt geht. Deshalb ist das sortenreine schon gut, denn wenn du mal mischen musst, hast du dann trotzdem nur 2 Tiersorten und nicht viele verschiedene. Ist für die Verträglichkeit besser, denke ich. Vor allem wenn einer empfindlich ist.

    Puuuh danke für die schnelle Antwort und den "Wind aus den Segeln nehmen" :) ich reagiere im Moment glaube ich dauernd über, wenn es um die beiden Kater geht.....


    Diese Nährwertdatenbanken sind doof. Warum kann es nicht eine geben, die mit allen Werten der Labors gefüllt wird und dann wird daraus ein Mittelwert gebildet. Wäre doch für die "Benutzer" übersichtlicher. So weiß man ja wirklich nicht, was man glauben soll :ungeduld:


    Ich mache es so wie du gesagt hast und ich hab den Vit A Wert für die Lammleber in der Datenbank schon höher gesetzt, also auf 66000 IE. "Egal", falls der Wert zu hoch ist. Da die beiden ja eh mehr fressen, als sie laut Kalki bräuchten.


    DANKE :knuddel:(hab grad die anderen Smileys gefunden, ist ja geil :wave: :lach:)

    Ich habe überlegt, ich könnte ja die anderen Rezepte, die ich diese Woche mischen möchte, mit weniger Leber machen. Kann man das einfach zurückrechnen, also das ich zB in einem Rezept gar keine Leber verwende, weil ich in diesem hier ja schon 256% des Bedarfs drin hab? Sodass ich, wenn ich die Vit A Gehalte zusammenrechne und durch die Anzahl an Rezepten teile, wieder 100% rauskommt?