Beiträge von Kati123

    Ich muss nochmal das Hokkaido-Kürbis-Thema aufgreifen... ich habe das in eine Riesenportion Barf (4kg) als Ballaststoff rein - roh - geraspelt... Nach dem Einfrieren, viel mir ein - ohje geht das überhaupt roh?? Dann habe ich hier mal nachgelesen und letzter Stand war es ginge... Also ich die erste Portion an die Katzen verfüttert - sie haben es gefuttert und vertragen :sp: ein Glück...

    Ansonsten ist hier gerad Gurke der absolute Renner - bin ich auch erst durch diesen Thread draufgekommen. Dankeschön :)

    Ich habe damals auch mit Felini Complete gestartet. Meine mussten sich auch erstmal an das rohe Fleisch gewöhnen, kannten sie nicht... Dann ging es aber recht schnell und sie haben das Nassfutter verschmäht (sind sowieso sowas von obermäkelig)... Ich habe dann noch das Easybarf plus (als Komplettsupplement) und dann das Easybarf basic von Lillysbar dazugenommen und da dann gleich die Supplemente mitbestellt. Dann habe ich eigentlich auch ziemlich schnell mal ein Rezept nach dem Grundrezept zusammengestellt... Das ist ja alles kein Hexenwerk und hier wird einem ja super geholfen... :)

    Bei uns gibt es Leckerlis auch in zucker- und getreidefrei. Essen sie tatsächlich genauso gerne wie Dreamies und die sind auch nicht günstig... Also wir haben Thrive gefriergetrocknetes Huhn, Catzfinefood Meatz, Feringa Crunchy Bites und Granatapet Feinis... Trockenfutter haben wir auch (für Fummelbrett und ab und an als Topping bei Mäkelattacken, da dann in Abwechslung zu dem Thrive), dann dann Markus Mühle beutenah oder Thrive premium plus...

    Knabberstangen und weiche Sachen werden hier völlig verschmäht...

    Ich hatte jetzt einmal Blut mitbestellt, je nachdem kommt das ja auch schon (halb) aufgetaut an, besonders wenn es am Rand lag. Ich hatte vor es dann irgendwie zu portionieren (also zumindest einen Teil) - oder in großen Gefrierbeuteln flach einzufrieren, damit man es dann genau auswiegen kann. Ich hätte dies jetzt genauso wie beim Fleisch gehandhabt, das friere ich ja auch wieder ein

    Ich finde den Thread super. Sehr interessant, informativ und wichtig. Viele Themen haben mich auch schon beschäftigt. Wir selbst essen nur noch sehr wenig Fleisch und wenn Bio und/ oder regional, hier vom lokalen Produzenten, der aus Überzeugung ein paar Rinder und Schafe auf der Weide stehen hat bzw. vom Biobauern das Geflügel.

    Dann kamen letztes Jahr die Katzen und damit erstmal die Dosen die zum Teil made in Thailand oder whatever waren... Und jetzt wird hier zum größten Teil gebarft, aber seitdem kaufe ich auch Fleisch vom Discounter in Plastikverpackung und komme mir dabei ganz schön schräg vor. Rind kriegen sie auch von unserem regionalen Produzenten, aber für das andere... (ist halt auch richtig mega teuer und entbeinen will ich auch nicht, um es mal offen zu sagen...)

    Da wäre es mir auch lieber Frostfleisch zu bestellen und damit die angesprochenen Fleischteile, die unsere Gesellschaft nicht essen möchte - ist das zuverlässig, wenn ich bei sagen wir mal ganz konkret bei ElbeElster bestelle oder bei tierhotel?? Oder wie kann man das so ganz praktisch lösen :/

    Da ich auch Schwein verfütter, habe ich Schweineblutpulver.

    ah super, ich verfütter auch Schwein, essen sie auch echt gern (kleine Story aus dem Leben: hier gabs schon Schweinefilet für die Katzen vom Discounter aus dem Angebot - mein Mann so WAAASSS und was bekomm ich :D - wir essen selbst nur sehr wenig Fleisch ^^ )

    Wo hast du denn das Schweineblutpulver her? Will auch haben :)


    So und jetzt habe ich noch aktuelle Fragen - wiege gerade Suppies ab für 2 Rezepte...

    Dabei ist mir aufgefallen, Die ersten Suppies laufen jetzt schon ab, MHD im Oktober beim Knochenmehl und beim Easybarf. Das Easybarf ist eigentlich noch ziemlich voll, verwende ich immer nur zwischendurch, das Knochenmehl auch nur zur Hälfte gebraucht. Verwendet ihr es übers MHD hinaus oder wegwerfen???


    Und wegen dem Taurin, da steht ja beim Rezept immer eine von - bis Angabe. Ich habe mich bisher immer am Maximum orientiert, da ja hier eh nicht so viel gefressen wird. Oder sollte ich eher die Mitte nehmen oder wie macht ihr das??

    Ich schmeiß Leber, Flohsamenschalenpudding und Supplemente in Mixbecher und püriere. Dann mit Teigschaber ordentlich auskratzen.

    Das mit dem Flohsamenschalen-Pudding ist eine super Idee. Den habe ich auch, da werde ich auch die Suppies künftig mit mixen... Ich denke bei mir ist das mit vorher mixen auch besser (auch wenn ich echt aufpassen muss, die Küche nicht zu zerstören, wenn da was spritzt.....) und dann spüle ich noch aus und geb das auch dazu, super! Danke!


    Was für Blutpulver hast du denn? Ich habe Rinderblut- und Geflügelblutpulver von Lillysbar. Du schreibst von 3?

    Für Eisen nehme ich gefrorenes Rinderblut. Blutpulver oder Eisentableten, da zeigen sie mir die Kralle.

    Rinderblut hatte ich jetzt tatsächlich auch mal mitbestellt (da hatte ich ja am Anfang geschworen, never ever - war mir zu eklig :schü: ) Naja kam bei den Katzen super an, werde ich wieder kaufen ^^ Zum Glück nehmenn sie das Blutpulver auch. Eisentabletten wollte ich mal probieren, aber Fortain geht hier auch so gar nicht..


    Ok ansonsten denke ich auch, bleibe ich bei den gleichen Suppies, das ist mir natürlich auch recht. Aber gerad bei CA war ich doch verwirrt, ob der Alternativen... Aber ja, Eierschalen sind natürlich :):yes:

    Hallo liebe Community,


    ich barfe jetzt seit über einem halben Jahr und die Katzen lieben es. Ein großes Glück für mich bei 2 Mäkelkatzen... Meine 1. Fleischlieferung war vom Tierhotel, ich habe das Barf nur aus dem Frostfleisch zubereitet, es wurde problemlos gefressen. So jetzt war meine 2. Lieferung von ElbeElster (hat mir eigentlich einen besseren Eindruck gemacht), ich habe 3 Rezepte gleich zubereitet, das restliche Fleisch eingefroren. Sie fressen es nicht... :( Echt Katzen... Gut inzwischen vermische ich es mit Nassfutter oder nochmal mit einem Stück Hühnchen mit FC, dann gehts...


    Jetzt zu meiner Frage, ich habe bei dieser Zubereitung zum ersten Mal die Supplemente vorher nicht mit Wasser gemixt, sondern so mit in die Schüssel geworfen und untergerührt. Meint ihr, dass kann daran liegen? Das es praktisch nicht richtig aufgelöst ist?

    Sonst habe ich alles in einen Mixbecher und da dann mit Wasser gemixt (mit einem Stabmixer), fand dadurch hatte ich aber immer ganz schön viel Wasser im Barf und es ist ja auch noch was im Becher und im Mixer hängengeblieben...

    Wie macht ihr das vom Handling?


    Dann habe ich noch eine Frage wegen den Supplementen: wechselt ihr da durch, oder nehmt ihr immer das gleiche? Z.B. beim Calcium? Da habe ich jetzt die Eierschalen von Lillysbar (selbermachen, werde ich verrückt bei :peinlich: ) kann ich die ausschließlich nehmen, oder lieber wechseln mit CA-Carbonat und Citrat? Oder bei Eisen? Mal Blutpulver mal Eisentabletten?


    Vielen lieben Dank schonmal

    Kati

    Ich bin eigentlich auch ein großer Cat's Best - Fan - ökologisch, so schön leicht... Allerdings gab es auch bei uns ein Akzeptanzproblem und wenn man in den Katzenforen so liest, meistens gibt es bei Katzen die unsauber werden Cat's Best ... Die beste Akzeptanz haben die feinen Streus - da gibt es allerdings Mega Qualitätsunterschiede, das kann stauben wie die Hölle... Wir haben hier Premiere sensitiv und wir mischen inzwischen mit Cat's Best. Da wir so riesen Katzenklos haben ist das für uns die praktikabelste Lösung und auch die Katzen sind zufrieden (ist ja das wichtigste :-))

    Hallo zusammen,

    ich versuche mich ja jetzt am neuen Kalkulator. Habe jetzt festgestellt, das Magnesium gabs auch schon beim alten Kalki, da habe ich es aber immer ignoriert. Jetzt habe ich hier aber das "Magnesium-Gluconat" ausgewählt und prompt hätte ich einen Bedarf, also es sollte zugegeben werden?? Hier habe ich jetzt dazu auch nix gefunden. Wie macht ihr das? Verwendet ihr da was? Und wenn ja, welches Präperat?

    LG

    Hallo,


    dann habe ich dazu doch mal eine Frage -sorry ich bin vmtl. auch etwas schwer von Begriff bzw. auch nicht so geübt in Foren...


    Wenn das Thema "erledigt" ist, steht ja aber trotzdem weiterhin die Möglichkeit "antworten" zur Verfügung. Jetzt bin ich mir total unsicher, wenn ich ein Thema gefunden habe - recht aktuell, was eigentlich auch meine Probleme betrifft, aber erledigt markiert ist, soll ich da jetzt trotzdem noch antworten oder lieber einen neuen Beitrag aufmachen?


    Danke und liebe Grüße!

    super, vielen lieben Dank!! :)


    Ja hab nachgeschaut, der Hühnermagen hat wohl genug VitaminB. Ich glaub ich würde Magen auch weiterhin untermengen, das sind auch so feste Stücke wo sie schön draufrumkauen und sie essen es... Naja aber halt künftig nur manchmal und in kleineren Mengen aber ich hatte ausversehen 3kg bestellt =O die müssen jetzt weg...


    Dann mach ich mich mal ans mischen, damit die Katzen ihr geliebtes Schwein wieder kriegen :) Ist ja auch immer so ein bißchen aufregend ob es natürlich supplementiert auch noch so gefressen wird - nach FC bisher..

    Hallo :hal:


    jetzt habe ich endlich auch das 1. Rezept mit dem neuen Kalki kalkuliert :) Ich bin ganz begeistert, ich kann in der Datenbank den Namen ändern :)


    Schaut ihr bitte mal drüber ob das so passt und mir keine groben oder kleinen Schnitzer unterlaufen sind? Leider habe ich kein Herz mehr da :( (habe schon 2x den gesamten Schrank ausgeräumt - nix...) Ist das schlimm? Oder kann man das mal weglassen?


    Hühnermagen hab ich aufgrund einer Fehlbestellung ganz viel da, deshalb auch soviel im Rezept. Vertragen wirds, hatte die letzten Male auch immer schon grenzwertig viel drin. Ich denke auch wegen dem ganzen Hühnermagen brauche ich gar keine Vitamin-B-Tablette?? Hat mich auch verwirrt...


    Ach und Fett, würde ich jetzt für den Sommer (der hoffentlich kommt) mal so lassen, oder?? Wir haben gerade eine Riesenmäkelphase hinter uns und sind da tatsächlich mit Schwein + FC rausgekommen. Auf einmal gehen auch die ganzen ungeliebten Rezepte der letzten Monate, unglaublich die Katzen :ftft:

    Ich würde auch nichts nur extra für das Barf verwenden. Gerade Messer finde ich gute und richtig scharfe sehr wichtig, das wäre ja schade die nur fürs Katzenfleisch zu verwenden. Ich habe mir noch eine große Edelstahlschüssel gekauft und ein großes Holzschneidebrett.

    Dann gabs hier auch einen großen neuen Gefrierschrank, der hätte sowieso ersetzt werden müssen, jetzt gabs halt das Megariesenteil - 75 cm breit - ich finde ihn super :)

    Dann halte ich nichts davon, in Tüten einzufrieren, soviel Plastikmüll und so einen Vakumierer ist mir auch alles zuviel Aufwand... ich habe inzwischen richtig viele Dosen gekauft Diese und Diese. Die lassen sich im TK Schrank von den Maßen her super stapeln.

    Fleischwolf würde ich mal abwarten, meine fressen z.B. gar kein Hackfleisch mehr..

    Pürierstab besitze ich, brauche ich aber nicht zum Barfen, ich streue meine Suppies so über das Fleisch in der Schüssel und vermenge dann mit so wenig wie möglich zugesetzten Wasser alles unter.


    Feinwaage habe ich die kleinste / günstigste von Lillysbar genommen. Mehr fällt mir gerade nicht ein...

    Wie sagt unsere liebe SiRu immer so schön: nie mehr als 4 Rezepte an einem Tag machen, sonst steht man Ewigkeiten. Ich muss gestehen ich bin da total lernresistent und mach auch alles an einem Tag - nächsten Tag denke ich mir immer wie Recht SiRu doch hatte ...

    Es waren „nur“ 3 Rezepte und nochmal 10 kg Fleisch, das direkt in denFroster gewandert ist. :)

    Aber trotzdem da weiß man was man geschafft hat (und hat sich die Dusche redlich verdient)

    Ich hab die kleine 50g/0,005g von Lilly's auch, und ich brauch für 50 g Blutmehl 2 Wiegungen... ich wieg in sauberen Ex-Puddingtöpfchen. (Die, wo man die fluffigen Schokocrempuddings mit Sahne drin kriegt...) Wiegen selber kaum was, und sind groß genug, um auch voluminöse staubfeine Suppies sicher zu beherbergen.

    Manchmal sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und jetzt schäme ich mich ja fast, das ich darauf nicht gekommen bin und das jetzt so schreiben zu müssen ...

    Ich habe echt immer alles mit dem Uhrenglas gewogen, ich bin echt nullkommagarnicht auf die Idee gekommen was anderes zu nehmen... aber natürlich das ist die Lösung :id:

    Danke!


    Auf die neue Datenbank freue ich mich schon sehr, dass mit den Namen ändern und Zeilen einfügen, kann ich gut gebrauchen.

    Ja tatsächlich, das ging völlig problemlos. Das größte Problem war noch die richtige Positionierung, da ja aus dem Surefeed nur aus einer Richtung gegessen werden kann.

    Ich hab sie vielleicht eine Woche aus dem offenen Automaten essen lassen (okay den Kater ganz am Anfang mit der Schale davor, der ist etwas ängstlich) und Wendys habe ich dann gleich ganz zugemacht(Sheba....) und bei ihm haben wir einfach ein paar Stufen Trainingsmodus gemacht (dabei ist die Klappe immer nur ein Stückchen zu, je nach Sufe immer weiter) und er hat sich dran gewöhnt, dass sich da erstmal was bewegt und Geräusch und so...

    Hier ist auch eine Katze von 2 der totale Mäkelesser und „Hungerhaken“. Sie frisst zum Glück eigentlich Barf, manchmal aber nicht. Dann gibts auch mal ein Tütchen von ihrem geliebten Sheba finest Selektion (andere Sheba Sorten oder anders Schrottfutter frisst sie gar nicht) oder so ein paar andere Sachen die mal gegessen werden oder nicht...

    Wir haben inzwischen 2 Surefeeds mit chipsteuerung. Und seitdem läuft es viel besser, weil ich auch entspannter bin. Die Mäkelkatze ist der totale Häppchenfresser und läuft oft zu ihrem Automaten. Und wenn Sheba drin ist, kann der Kater ihr es nicht wegfressen. Das finde ich auch ganz wichtig. Am Anfang hat er sie dann versucht sie zur Seite zu schieben, Wendy geht weg, Automat geht zu, Kater guckt entgeistert  :)

    Und für uns auch ein Vorteil, es riecht nicht so nach Katzenfutter im ganzen Haus, das ist aber auch mit Barf nicht mehr so schlimm...

    Vielen lieben Dank für eure superschnelle Unterstützung!

    Ja die anderen Vitamin B Tabletten hatte ich da, die nehme ich selber... ich könnte aber künftig auch die von DM nehmen :schü: Und ich fand das voll super, dass konnte ich gleich umsetzen und krieg so Vitamin B1 in die Katzen und Bierhefe zum appetitanregen...


    Jetzt sind mal gut 10 kg Fleisch verarbeitet und in Dosen im TK. Immer ein tolles Gefühl :) Mir hat zum Glück mein Mann geholfen, ein großes Glück, auch wenn wir hinsichtlich Arbeitsorganisation als mal differieren :ka:

    Künftig will ich auf jeden Fall schauen, am „Matschtag“ die Supplies schon vorbereitet zu haben, das dauert ja ewig und sind ja ewig viele Arbeitsschritte. Und ich brauche eine größere Feinwaage... ich habe die kleinste (billigste) von Lillys Bar genommen, aber da muss ich 50 g Blutpulver auf 5mal abwiegen...


    Ich kalkuliere jetzt eins der Rezepte mal mit dem neuen Kalki nach und komme dann gerne auf das Angebot mit dem Nachfragen zurück :)

    ich war auch ein paar Wochen nicht da - viel zu viel Arbeit ;(

    und dann soviele Veränderungen - neuer Kalki - neue Forenverwaltung. Top das ihr Euch so kümmert! Vielen Dank dafür! Und nein, ich kann mir überhaupt gar nicht vorstellen ohne euch zu sein.

    Hier ist es mir mit dem barfen richtig vermittelt worden + tolle Community. Ich hoffe es bleibt so! FB und so ist nicht meins...

    also ich habe mir den neuen Kalki vorhins runtergeladen, ich habe auch Original-Excel :)


    Aber ich müsste doch auch erst die ganzen Werte von meinem Supplies vergleichen und ich muss noch 3 Rezepte kalkulieren und mein Fleisch kommt in 1h (ok muss dann auch noch auftauen)... aber ich dachte ich kalkuliere mal mit dem alten und wenn ich dann noch Zeit habe, mach ichs mit dem neuen dann nochmal.... Aber vielleicht hätte ich es doch gleich machen sollen, bis man im alten die Werte bei dem Fleisch geändert hat... und jetzt hab ich Hirsch und Reh und im alten Kalki gibts nur Hirsch und jetzt habe ich hier Summen, Mittelwerte und so Zeug gemacht um das alles in einer Zeile eintragen zu können..


    Aber meinen Vitamin-B-Komplex könnten die Katzen auch bekommen, oder? Dachte auch zusätzlich Bierhefe wäre hier super, der Jack steckt ja auch schlimm im Fellwechsel...