Beiträge von Vic

    🤔 überlade ich Deinen Fragethread jetzt hiermit, Cinocinelli ?


    Chlordioxid – Chemie-Schule


    Hier finde ich kann man gut als Laie nen Baustein zur Meinungsbildung für das Zeug kriegen.

    Beispielsweise auch, welch weites Spektrum von Qualitäten es gibt, je nach Gewinnungsverfahren von einer ChlordioxidLösung.


    Auch interessant finde ich die unterschiedlichen Grenzwerte für z. B. Stadtwerke, also wie viel von diesem Oxidationsmitttel im Trinkwasser davon zulässig ist/ problemlos genutzt werden darf.

    Deutschland 0,2 mg pro Liter Trinkwasser

    In Österreich wohl hingegen schon 0,5mg.

    Und in den USA sogar 0,6ml?.

    Gibt es hier vielleicht Biochemiker*innen?


    Ein Erklärvideo vom Hr Kalcker selbst habe ich grad noch mal gegoogelt u verlinke es gleich. Leider bin ich diesbezüglich nicht schlau genug um die möglichen FehlBehauptungen bzgl der chemischen Aspekte zu erkennen. Das was ich davon dazu verstehen kann, klingt mir (leider) logisch. (Andere Fehler sind mir schon klar, wie dass er vom Arzneimittel spricht, das aber ja gar kein zugelassenes Arzneimittel ist, oder dass er munter von Studien redet.... die aber gar nicht unter hohen Standards durchgeführt wurden.

    Auch dass Covid damit ach so sicher heilbar sei,... wäre dem so, hätte doch nicht wirklich die Welt solch Wirtschaftsverluste in Kauf genommen (was konträr dazu wäre, dass angeblich CDL ja nur aus Geldgier nicht auf den Arzneimittelmarkt gebracht würde ) 🤔 etc.

    Ja er hat unangenehm viel von nem Verschwörungstheoretiker mit dabei.


    Also ich verstehe nicht alle Einzelheiten der biochemischen Behauptungen. Das würde ich echt gerne durchschauen, wo die UnwahrheitmWahrheit liegt. Ich konnte bisher noch keine sich auf die Details beziehenden Warnungen/Erklärungen finden, was mich andersherum wieder verwundert.


    Kann jemand weiterhelfen?


    Ich stehe somit keineswegs hinter den Inhalten des folgenden Videos.

    CDS: die Pharmakodynamik und Pharmakokinetik des Chlordioxids
    CDS: die Pharmakodynamik und Pharmakokinetik des Chlordioxids Dieses video beschreibt in kurzer Form wie CDS ( Chlordioxid ) im körper wirkt und wie es das…
    odysee.com

    Ja mega kontroverses Thema. Darum hatte ich mich immer mal wieder damit beschäftigt.

    Aus meinem Blickwinkel ist es alles weder nur gut, oder gar ein Wunderheilmittel.

    Noch ist es nur schlecht. Nicht schwarz noch weiß. WENN die Dosierungen und Reinheitsgrade beachtet werden.


    🔸 MSM

    organischer Schwefel (ein natürlicher Bestandteil im Gewebe)


    kenne ich auch als hilfreiches Mittel bei Pferd und manchen Menschen. Insbesondere bei Menschen mit eher wenig Schwefel im Nahrungsangebot, also bei wenig tierischem Essen. Oder bei erhöhten Bedarfen/ Verbrauch im Körper bei Erkrankungen, vor allem aber in Kombinationen, wie wenn auch noch Resorbtionsschwierigkeiten aufgrund von Darmproblemen vorliegen.


    Diesen Artikel finde ich gut und ausgeglichen. https://www.krankenkassenzentr…/organischer-schwefel-msm


    Mir ist eine hohe Reinhheit von 99,9 Prozent wichtig beim Schwefeleinsatz.

    --------------------------------


    Mit den anderen 3 enger beieinander liegenden Mitteln habe ich noch keine persönlichen Erfahrungen.

    Aber diverse positive Erfahrungen im Bekanntenkreis. Die ich kritisch beäugre. Mittlerweile bin ich entspannter.


    🔸 MMS ist das Mittel was ja am krassesten ist und mit der grössten Vorsicht zu genießen sein dürfte.

    🔸CDL ist irgendwie ein harmloserer Abkömling. (Leider habe ich mittlerweile wieder die genauen chemischen Vorgänge vergressen. Hatte ich mir aber mal genau angeguckt.)


    Da die Gasform wenn nur eingesetzt wird, ist es schonmal nicht gleichzusetzen mit der gefährlichen Salzform. Das wird gern in einen Topf geworfen.


    CDL in der geeigneten Dosierung scheint tatsächlich ziemlich harmlos zu sein. Wegen dem Geruch den man dann ausdünstet, kommt es für mich selbst aber bisher nicht in Frage. An meinem Tier möchte ich solch umstrittenes Produkt nicht ausprobieren, ohne es selbst getestet zu haben.


    Überdosiert ist CDL natürlich nicht harmlos.


    Hr Andreas Kalcker, der ein glühender und führender Verfechter ist, ist mir unangenehm aufgefallen. Und das wirkt abstoßend auf mich, da er total extrem nur Pro ist, fast schon sektenartig... grässlich. Gar es als Wundermittel für alles anpreisend.


    Da kann CDL an sich aber ja nix für. Es gibt schon mehrere tausend Ärzte international, die damit erfolgreich arbeiten. 🤔


    Und nur weil es auch Wasser desinfiziert, ist es für mich kein Ausschlusskriterium. Oft macht doch die Dosis das Gift. Ähnlich dem Wasserstoffperoxid. Und chemisch betrachtet zerfällt aucg das CDL in harmlose

    Bestandteile...


    Wasserstoffperoxid ist seit zig Jahrzehnten als ungefährliches und billiges WundDesinfektionsmittel im Gebrauch. In jeder Apo zu holen. Allgemeinarztpraxen arbeiten zwar mit moderneren Desinfektionsmittel, aber Zahnärzte nutzen Wasserstoffperoxid immer noch im Alltag. Zerfällt halt und keine komischen Rückstände bleiben im Mund.


    ! Wasserstoffperoxid ist aber in anderer Dosierung auch ein krasses Bleichmittel. Z. B. beim Friseur.


    Das eine muss das andere nicht zwangsläufig ausschließen. Ich nutze seit Jahrzehnten sehr gerne Wasserstoffperoxid.


    - Bei Dosierungsfehlern ist es natürlich ne Katastrophe. Umsomehr wenn CDL unbedarft Kindern gegeben wird....

    Nach den (auch googelbaren) korrekten Gaben laut den entwickelten sogenannten Protokollen, und sorgfältig ausgewählter hochwertiger reiner Ware, scheint es wirklich unproblematisch zu sein und manchmal gut helfen zu können.


    🔸 DMSO ordne ich ähnlich wie CDL ein, also weder schwarz noch weiß.


    Ich bin gespannt auf weitere Gedankenanstösse.

    ✌️ wie wunderbar, dass schon so schnell gute gesundheitliche Erfolge erzielt sind.

    Und natürlich klasse, dass die ersten Rezepte gleich prima angenommen wurden. Ich freue mich mit Dir und Deinen Tigern. 🙂

    Anike 🙈 jetzt habe ich vor lauter nebenbei antworten (wollte Dir gerne rasch antworten) verdattelt gehabt, dass Du ja schon schriebst, ne neue Feessration mit neuem Fleisch machen zu wollen. Bedaure. Aber das oben zu korrigieren ging jetzt nicht mehr.


    🍀 Super, dann hast Du ja fix alles auf den Weg gebracht.

    Berichte gerne mal wieder wie es weiter geht. Würde mich freuen.


    Danke, Dir auch nen schönen Abend 🙋‍♀️

    Noch zu Deiner Gemüsefrage:


    Nur als Ballaststoff betrachtet zwecks Darmmotorik anregen und gut Kot absetzen können , wie hier zumeist, ist es nicht so bedeutend welche Form Du wählst.


    Ich habe damit etwas experimentiert.

    Gekocht ist ja aufgeschlossemer und eher leichter mit verdaubarer (Babygläschen Pastinake sind auch prima, auch als Art natürliches PrÄbiotikum...). Hier gibt es auch diverses Gemüse und mal ne Wildblaubeere dazu. Soll zumindest etwas der Antioxidantien und anderer sekundären Pflanzenstoffe ne eventuelle Option haben, mit aufgenommen werden zu können, muß es für die eigentlich reinen Fleischfresser (ausser MausMagenDarminhalt u mal n Grashalm) natürlich möglichst gut aufgeschlossen gefüttert werden. Also kochen und pürieren schliesst jeweils auf. Wie viel vom Organismus absorbiert werden kann ist wohl sehr unklar. Viel wird es eher nicht sein. Die Blaubeeren (TK gibt es BioWildbeeren) erhiltze ich natürlich nicht.


    Dann gibt es noch die AufgabenOption von Pflanzlichem, die Darmbewohner zu füttern. Also manche Arten von langfristig gesunderhaltenden Bakterien gut zu ernähren, damit die sich möglichst wohl fühlen, sich vermehren und nicht abwandern (z. B. weil sie die Wohnumgebung im Darm schlecht finden). Ein paar Bakterienstämme brauchen Pflanzliches als Essen. Auch welche, die die DarmBarriere fit halten.... Weites Thema. Sorry für's Abschweifen.


    🐞Viel Glück Dir & Body 🙂


    Freundliche Buntgrüsse,

    Vic.

    Hallo Anike,


    Pansen wird hier im Forum eher gar nicht verwendet (so wie ich es die letzten zwei Jahre verstanden habe). Ich halte ihn jedoch für mitunter ne echt gute Sache, da er noch Enzyme und Bakterien mit einbringen kann, die die Darmökologie von Katz auch positiv beeinflussen können. Natürliches Probiotikum sozusagen. Wenn Katz ihn denn überhaupt frisst - ist ja schon im Geruch intensiv. Cool, dass er bei Dir angenommen wurde.


    Jedoch ist er schwerer verdaulich. Ich würde weichen Kot aufgrund dessen nicht ausschließen (selbst erlebt) . Auch die enthaltenen VerdauungsBakterien des Schlachttieres könnten Störungen ausmachen bei empfindlichem Katz.

    Wenn der Kot daraufhin weich wurde - einfach mal 1 bis 2 Tage ohne Pansen füttern? Hast Du das bereits probiert, Barf genau mit nur den Zutaten, die vorher gut vertragen wurden?


    Du kannst auch noch 1 bis 2 Msp Heilerde geben (ich nutze am liebsten die Sorte imutox, gibt es in fast allen Drogerien, Bioläden. U Reformhäusern. Sogar in mach Supermarkt.


    Oder Zeolith (auf gute Qualität achten, also mindestens das jede Charge schadstoffgeprüft wird. Weil es eben auch Gifte super bindet) , falls Du sowas da hast.


    Hilft das nicht, wäe ne natürlich ne Kotuntersuchung sehr wichtig.

    Hallo,


    aktuell läuft ein Kongress im www, noch bis 8.7.22


    Bis dahin können alle 24 Stunden je unterschiedliche Interviews/ Vorträge diverser DarmBakterienProfis GRATIS angehört werden. Humanbereich. Trotzdem sehr aufschlussreich. Auch bzgl total unterschiedlicher Stadien von Darmerkrankungen. Je Stadium unterschiedliche Symptome, und unterschiedliche Behandlung.


    Auch dazu, was für ein Kunstfehler die standartisierte Einnahme von pauschalen PillenProbiotika sein kann.


    Ungewöhnlich hohe Qualität. Sehr aus dem praktischen gelebten Bereich kombiniert mit international führender Wissenschaft im Hintergrund.


    Einfach anmelden zum Kongress, unter http://www.fairment.de


    Vielleicht geht es für Euch direkter, schneller, nämlich auf der Seite unter:


    Wissen,


    bzw Fragen und Antworten,


    findet ihr die die Frage,

    ~ "was, wenn ich mich angemeldet habe, aber keinen Zugangslink per Mail erhalten habe", dort findet Ihr 2 Möglichkeiten. Die letztere enthält einen direkten Linkzugang.


    https://support.fairment.de/hc/de/categories/4417775082002-Akademie-und-Kongresse


    Heute sehr besonders einmal

    Dr. Kai Bredehorst von u. a. Theralution


    und dann Sabine Hofele, sie erläutert unter anderm welcher Bakterienstamm welche Eigenschaften hat in der DarmTherapie


    Freundliche Grüße,

    ✌️ Vic


    Ps:

    AlexAlex

    SiRu

    Beedle

    Ich markier Euch Drei einfach mal wegen dem kurzen Zeitraum der GratisÖffnung. Und ihr seid mir grad im Kopf als evtl. Interessierte zum Darmtherapie- und MikrobiomThema.

    🍀 Nachträglich auch von mir Alles Gute für Dein neues Lebensjahr! 🐞


    😍 Eure Bilder der 4 Pferde 🥰 bezaubernd... krieg ich gleich Herzklopfen.


    Die 2 damaligen ungewöhnlichen Verluste sind ja Hölle. Puh. Miese Sch*iße.

    Auch wenn es lange her ist - mein volles Mitgefühl Dir.


    Mit den Steinen Beedle, dass ist ja auch mal ne Superidee. Danke! Obwohl ich es auch von den Pferden früher kenne, ist es mir noch nie in den Kopf gekommen. Klau ich Dir, die Idee, ja? (Sollte mensch wahrscheinlich langfristig auf geprüfte Steine ausweichen? Geprüft auf sich rauslösende, evtl nicht gesunde, SteinBestandteile, wie es durch Feuchtigkeitskontakt natürlich viel eher passiert, als bei trockenem Pferdefutter. Gibt es im AquariumFachhandel. Oder grosse Glasmurmeln nehmen? Oder sich Kugeln töpfern lassen, die Glasur sollte lebensmittelgeeignete sein.... )


    Noch ein kleiner Erfahrungsbericht:

    Mit der WasserAkzeptanz, ja da sind die Katzinger mitunter echt "streng", hihi. Meiner trank null, auch Wasser im Futter war nicht zu akzeptieren (und stur war ich sehr sehr sehr. Half nicht). Mittlerweile gibt es endlich gemochtes Aquariumwasser, seit ich es mit Wasser ohne übliche Wasseraufbereiter aus dem Handel betreibe - stattdessen Heilerde Sorte immuntox ins frische Wasser im Eimer einrühre, es ne Stunde stehen lasse (setzt sich am Boden ab). Und dann erst ins Becken fülle, ohne den HeilerdeBodensatz. Sogar die Fische sind seitdem fitter. (Wasser is hier aber getestet u unauffällig, Leitungen sind auch neuwertig. Trotzdem. ) (EM hab ich schon immer auch im Becken. )


    Und in n Napf gefüllt (zum an anderen Ecken auch ans Trinken erinnern) wird das Aquariumwasser auch nur aus m riesen HundePlastiknapf getrunken (ich bin eigentlich PlastikNapfGegnerin).

    Nun, ich mag ja Emojis sehr gerne,

    auch als Strukturmittel erlebe ich persönlich diese sogar als hilfreich beim Lesen.


    Im Gegensatz dazu sind diese Fragezeichen jedoch sogar für mich eher irritierend beim Lesen.


    Also vielen Dank!

    Hallo EagleEye,


    ja unbedingt checken was wie zusammen passt. Und sich tiefer in die immer individuell herauszufindende DosierungsEinstellung vom cbd einarbeiten.


    Solensia u cbd weiß ich, dass es manche erfolgreich zusammen anwenden.


    Vielleicht wären 2 FacebookGruppen ne gute Unterstützung zur Verbreiterung des InfoFeldes. In die eine (cbd) hatte ich mal reingeschaut, in deren Dateien gibt es gute Listen u Infos. Es gibt je eine extra für Katzen, also sowohl für Solensia, als auch für CBD, da sind auch Fachleute, wie auch mit drin.


    Die SolensiaGruppe hat wohl auch einen GruppenAbleger gestartet ausschließlich für . Solensia ist ja noch sehr neu.


    (Man kann FaceBook ja auch nur für sowas nutzen.)


    Toitoitoi

    Hi, ich bin die mit dem Gras klein schneiden. Nur besser nicht zu hartes Gras wie Zyperngras nehmen, damit nix mal aus versehen wo falsch quer hängen bleiben kann (Richtung Nasenraum oder so). Gras hilft hier top zum Haare gut hinten rausbefördert kriegen. Ich kombimiere es aber noch mit anderem Ballaststoff, diversen Gemüsen.

    Oh ja, wie Beedle schreibt, Helicobacter pylori in zu großem Ausmass (über Erbrochenes am besten bestimmbar) wäre behandelbar. Und ohne Behandlung echt ungesund.


    TA sagen noch manchmal, dass es sich nicht zu behandeln lohnt, oder nicht behandelbar sei.

    Das mag mitunter daran liegen, dass es leider ein sehr anpassungsfähiger Keim ist, der sich gern antibiotikaResistent entwickelt. Am Säugetier Mensch schreitet die Forschung voran: https://www.dzif.de/de/bakteri…pylori-evolution-im-magen


    Und auch weil kleine Mengen unproblematisch sein können. Letzteres scheint stark mit dem Zustand des Gegenspielers von krank machenden Keimen zusammen zu hängen, dem Mikrobiom (DarmÖkosystem).


    Grössere Mengen Helicobacter Pylori, plus bei Herrn Lehmanns MagenSchmerzen und VerdauungstracktSymptomen, dürfte dieser Check sehr sinnvoll sein.

    Ja, ich nutze sehr gerne geschnittenes Gras ins Futter (5-7mm) gemischt.

    NICHT harte Grasarten, da solche, wenn sie sich verirrem, im Nasen/Rachenraum leider gern verhakt festhängen bleiben, und dann nen TA ran muss.


    Mein Hauptgrund zur Mitfütterung war die Unterstützung der Beförderung von Haaren hindurch durch den VerdauTrakt, bis zum Poop. (Haare können super zu Verstopfungen mitführen.)


    Ursprünglich weil übliche HaarballenMittel allergiebedingt nicht in Frage kamen. Und mit kleingeschnittenem Gras 🙂 hatte das HaarProblem ein Ende.


    Also klar, ne super Reste Verwertung für Euer Gras. Jedoch würde ich Gras nicht als alleinigen Ballaststoff verwenden.

    ... "müsste ich mal schauen. Das Tool, womit ich Shiyuus Barf damals berechnet..." Oh das wäre klasse Akira. Danke schonmal im voraus für Deine Arbeit damit!


    Ich hatte mir das nämlich nur selbst grob versucht zusammenzurechnen... bin unsicher. Hatte da leider keine Berechnungshilfen zur Überprüfung meiner Gedanken, bisher gefunden. Ich wäre sehr gerne sicherer darin.


    Wenngleich natürlich die Fettsäuren in Tierkörpern (=Fleisch) sehr stark variieren, je nach deren Fütterung, oder ob die draussen waren etc... (auch am Omega3 Gehalt in Butter vermehrt getestet u nachgewiesen...)

    _____________________________


    VIT E, ach so meinst Du Akira, ja klar. Ich hab mal wieder nur an SonderBedarfe gedacht, wenn man mehr als im Kalki mit 1 Omega3 Kps auf 1Kg Fleisch arbeiten will aus gesundheitlichen Gründen. Das dann im Blick zu haben.


    Ursprünglich ging es mir in meinem 1Beitrag nur um den Abgleich, die Frage, ob ihr Erfahrenen, mehr an gesundheitl. NegativFolgen von erhöhten EPA/DHA Gaben/ Fischölgaben kennt.


    Lieben Dank.


    Und, nicht nur schön: mit dem vergessen... rauswerfen von weniger relevanten Infos macht mein Hirn zunehmend automatisch mehr, je älter und entspannter ich werde.