Beiträge von Sandri90

    Gerade zum Start für eine Umstellung finde ich sie auch nicht verkehrt. Natürlich nicht für lange und auch gern mit Suppis.


    Welche Futter hast du denn schon probiert? Binde-/verdickungsmittelfreies Futter? Monoprotein? Ohne Huhn, ohne Rind? Getreidefrei? Wie lange jeweils probiert? Futtertagebuch geführt? Alle Leckerchen weggelassen?


    Wie waren denn die Aufzuchtbedingungen? Hast du Informationen zu vorher?

    Vielen Dank. In diese Richtung habe ich auch schon gedacht. Bin da ganz bei dir mit deinen Gedankengängen. Werde das auf jeden Fall im Hinterkopf haben!

    naja ganz blind wäre es nicht, E. Coli Bakterien sind da und dazu hab ich auch ein Antiobiogramm, also sprich das passende AB dazu. Welches natürlich gut verträglich ist. Nur laut Medizin, sind diese Bakterien halt immer da und lösen normalerweise solche Durchfälle nicht aus Mein Gedanke: vllt aber hier schon. :schleife:Nein Leckerchen gibt es tatsächlich keine, selbst meine beiden anderen Katzen kriegen z. Zt. Nicht wie gewohnt ihr Futtet, weil der kleine halt auch dran geht. Und Futterautomaten sind grad auch keine zu bekommen. Aber gut, das ist das kleinste Problem.


    Ja er ist fit, wächst und nimmt zu. Er sieht nicht krank aus. Bis auf dem komisch geformten Bauch...

    Bauchweh hat er sicherlich trotzdem zwischendurch, katzen sind da ja Meister im überspielen.

    Ich arbeite selbst beim Tierarzt  ;) Endoparasiten inkl. Giardien, Bakteriologie und Mykologie inklusive. Also wirklich das volle Programm. E. Coli Bakterien zwar da, aber die sind ja nicht pathogen. Hab extra nochmal mit dem Labor Rücksprache gehalten+ 2 Tierärzten. Alle sagen kein Antibiotikum :ka: Bin aber tatsächlich am überlegen nicht doch einfach eins zu geben... bin heute Abend heim gekommen und wieder komplett breiiger Kot, obwohl NICHTS anders gemacht...


    Nächster Schritt wäre dann Pankreas zu untersuchen...


    Luki hat 2 Katzenkumpels, keine Sorge. Ging ja nur um die Ernährung, deshalb nicht erwähnt:)


    Oh ok, dann geht die Bestellung direkt wieder zurück, danke für den Tipp!!


    LG

    Hallo zusammen,


    Ich lese mich jetzt schon einige Tage in das Thema ein, muss mich jetzt aber doch an euch wenden, da es etwas dringlicher ist.


    Kurz zur Vorgeschichte:


    BKH Kitten vor 5 Wochen von privat übernommen, jetzt 4,5 Monate alt.


    Von Anfang an Verdauungsbeschwerden in Form von weichem, stinkenden Kot, Blähungen und mega aufgeblähtem Bauch (tatsächlich auch als Wölbung sichtbar). Entwurmt, Kotprofil komplett negativ, Röntgenbild, außer sehr viel Luft im Darm, auch erstmal negativ. Stehe mit Haustierarzt und einer Internistin in einer großen Klinik in Kontakt. Auf deren anraten fütte ich Sab Simplex und Sivomixx (Probiotikum). Ansonsten abwarten, da soweit fit und Futter umstellen. Da wären wir dann beim Thema. Der kleinen hat Kittentypisch einen sehr großen Appetit. Nassfutter (hochwertig) funktioniert leider gar nicht mehr. Selbst wenn ich es Teelöffelweise untermische, reagiert er mit Durchfall und noch mehr Blähungen. Zuletzt auch Blut im Kot vom stark gereizten Darm. Aktuell füttere ich ein leicht verdauliches Trockenfutter von Hills i/d (Nassfutter von der gleichen Sorte funktioniert nicht mehr) + abgekochtes Hähnchenbrustfilet ohne irgendwas... nicht ideal ich weiß, aber so funktioniert es zumindest einigermaßen.

    Da ich jetzt schon mehrere Sorten probiert habe und er immer sofort so stark reagiert, vermute ich einfach, dass es an irgendetwas in den Dosen liegt, keine Ahnung...


    Möchte mich jetzt langsam ans barfen tasten, mit keinerlei Vorkenntnissen, haha.


    Ich möchte, am Anfang zumindest, ein Fertigsupplement nutzen. Bei Kitten nicht wirklich zu empfehlen, ich weiß. Aber ich muss sowieso erst schauen wie es vertragen wird. Ich wollte das TC Premix plus bestellen, leider z.Zt. nicht lieferbar. Habe jetzt von Pets Deli den Mineral Mix (Bild von Zusammensetzung im Anhang) bestellt und das Lachsöl. Reicht das erstmal aus? Vor allem wegen dem Calcium? Oder ist es ratsam das ganze nochmal als extra Pulver zuzuführen (Bild auch im Anhang)

    Würde dann erstmal mit Hähnchen/ Pute anfangen. Das veträgt er ja zumindest in abgekochtem Zustand..

    Würde auch den Fettgehalt gern etwas erhöhen... was würdet ihr mir empfehlen, was ich erstmal aus dem Supermarkt besorgen kann, außer Hähnchenbrust? Sollte auf jeden Fall leicht verträglich sein..Rindergulasch? Putenhack? Hähnchenflügel mit Haut? Evtl. Was gefrorenen aus dem Fressnapf wie Putenhälse? Oder mit Knochenfütterung lieber etwas warten?

    Soll ich geraspelt Karotten dazu geben?

    Freue mich über jeden Anreiz und überhaupt fürs lesen.


    LG Sandra mit Luki