Beiträge von beloff

    Da schliesse ich mich den Aussagen von Beedle auf jeden Fall an - bei mir geht jede Katze, bei der Zahnstein entfernt werden muss zum dentalen Röntgen - die Ergebnisse sind manchmal erschreckend.

    1 sichtbar kaputter Zahn -> 6 wurden nach dentalröntgen entfernt

    2 sichtbar kaputte Zähne -> 7 wurden entfernt.

    Von meinen 6 Katzen haben 3 FORL - einer ist bereits bis auf die Putzerzähnchen komplett zahnlos

    Manchmal dauert es einfach, bis rohes Fleisch akzeptiert wird. Bei einem meiner Kater hat es über 1 Jahr gedauert, bis er ein Fitzelchen Rohfleisch im Nassfutter nicht mehr aussortiert hat - eine ganze Portion Huhn funktioniert inzwischen - aber immer noch nur ohne alles. Also heißt die Devise Geduld, Geduld und ...

    Die größten Kollateralschäden hat mein Markierbär angerichtet. Ich kann definitiv bezeugen, dass Schränke aus Schweden nicht pinkelfest sind und musste sämtlich Schränke in der Wohnung austauschen.

    Gardinen und Dekokram gibt es bei mir schon lange nicht mehr.

    Alle Katzen sollten 1 x jährlich zum Grundcheck inkl. Blutabnahme zum Tierarzt - egal, ob sie gebarft werden oder nicht. Impfen ist so eine Sache - die Grundimmunisierung ist aus meiner Sicht für alle Katzen notwendig - egal ob Wohnungskatzen oder Freigänger.

    Ich habe meine Katzen danach immer regelmäßig impfen lassen, weil ich ehrenamtlich in einem Tierheim viel mit kranken Katzen zu tun habe und das Risiko etwas zuhause einzuschleppen einfach sehr groß ist.

    Ich höre damit erst mit dem 10. Lebensjahr auf. Entwurmt wird nur nach Bedarf und vorheriger Kotuntersuchung.

    Was das Blutbild an sich angeht - es gibt wohl auch extra Barf Profile, die zeigen, ob die Katz nicht über- oder unterversorgt ist. Da ich in den letzten Jahren nicht mehr gebarft habe, habe ich diese allerdings noch nie beauftragt.

    Jetzt soll es mit 6 Katzen wieder los gehen - davon kennen es 4 noch von früher und 2 muss ich neu daran gewöhnen. Dann werde ich bei der nächsten anstehenden Blutabnahme auch ein Barf Profil beauftragen

    ich würde jetzt ruhig erstmal so füttern, wie der Doc das vorgeschlagen hat. Ob sich eine Verbesserung einstellt wirst Du ja relativ schnell sehen. Falls nicht, lässt Du die Kartoffeln eben wieder weg oder ersetzt Distelöl durch Schweineschmalz.
    Es gibt auch noch eine Adresse in Berlin, wo man sich Rezepte berechnen lassen kann - kostet glaube ich um die 30 - 40 Euro.
    Man schickt die Diagnose und die alle relevanten Daten zur Katze ein und bekommt passend zum Krankheitbild ein Rezept, dass man füttern soll.
    Bei meinem Allergikerkater haben die sogar abgeraten beizumischen - also wirklich auf das Krankheitsbild abgestimmt und nicht auf irgendwelche allgemeinen Empfehlungen.
    Suche die Adresse mal raus und poste sie hier.

    Hallo rudieei,
    ich würde den Test auch in ein paar Wochen wiederholen lassen und zwar mit Serum und nicht mit Vollblut. Das wäre dann der Western-Blot-Test.
    Hast Du denn einen Behandlungsplan bekommen? Durch die Darmentzündung werden sicher nicht genügend Nährstoffe aufgenommen und deshalb nimmt die Kleine immer weiter ab.
    Leider kann ich mit hilfreichen Internetseiten zu diesem Thema nicht dienen...
    Ich wünsche euch alls Gute für die Zukunft

    Hallo,
    falsch machst Du mit dem Legavit sicher nichts - das soll die Leberfunktion ja nur unterstützen.
    Wurde mal eine Aussage zur Herzfunktion getroffen? Wenn da etwas im Argen ist, wirkt sich das auch auf die anderen Organe aus.


    Falls Du irgendwann eine Zweitmeinung haben willst - geh auf jeden Fall zu Hörauf und Münster.


    Frisst sie denn aktuell gut?

    Hallo,
    könnte das nicht auch eine akute Nierengeschichte sein? Muss ja nicht immer gleich chronisch sein.
    Wie sehen denn die Nierenwerte aus?
    Felini complete ist - soweit ich weiß - nicht für CNI Katzen geeignet, aber [definition='4','1'][/definition] müsste gehen. Sicher melden sich noch die CNI Experten.


    Ich würde vielleicht erstmal etwas gegen Übelkeit probieren z. B. SEB (Ulmenrinde) und rohes Fleisch mit [definition='4','1'][/definition] geben. Dann in ein paar Wochen nochmal eine Blutkontrolle.

    Schade - ich habe das Ganze zu spät gelesen.
    In solchen Fällen empfehle ich immer die Praxis Hörauf und Münster in Köln Dellbrück - die sind auf Inneres spezialisiert.
    In welcher Zeit hat Minnie denn so viel abgenommen - mal abgesehen davon, dass 6 Kilo sicher zu viel waren. Ich habe Minnie eher mit einer zarten Statur in Erinnerung

    ich würde mich auch erstmal für eine Variante entscheiden und nicht durcheinander füttern.
    Wenn es Dosenfutter sein soll - such doch mal nach sortenreinen Huhn-Dosen Getreidezusätze.
    Feline Porta 21 ist leider kein Alleinfuttermittel, kann aber durchaus zwischendurch gegeben werden.
    Eine Darmsanierung kannst Du z. B. mit SymbioPet machen - musst halt schauen, ob es dadurch wieder zu Durchfall kommt.
    Wenn das Ganze keinen Erfolg bringt, würde ich nach Deinem Urlaub mal anfangen nur rohes Huhn zu füttern. Wenn der Durchfall verschwindet, kann man nach und nach mit Futterzusätzen beginnen. Dafür solltest Du Dich dann aber nochmal melden.

    Bei Durchfall als einzigem Symptom kann ich mir kaum vorstellen, dass es an der Bauchspeicheldrüse liegt.
    Falls es doch so ist - Enzyme werden nur gegeben, wenn die Futterausnutzung im Darm gestört ist - das lässt sich anhand einer Kotuntersuchung feststellen.
    Ansonsten soll faserreich und fettarm gefüttert werden.
    Wurde denn nach den ganzen Behandlungen mal eine Darmsanierung durchgeführt? ABs vernichten leider nicht nur die Bösewichter im Darm sondern auch die guten Geister...

    Es geht aber unter anderem auch darum, dass hier Katzen öfter/länger mal allein sind und dann ist ihnen mit einer tolerierten Zweckgemeinschaft ja nicht geholfen.
    Damit sie diese Zeit besser "überstehen" wäre es schon von Vorteil, wenn die beiden sich gern mögen und sich auch miteinander beschäftigen - und da genau liegt meistens das Problem.
    Und wenn zu wenig Zeit für die Katzen da ist, dann ist es manchmal eben besser ein neues Zuhause zu suchen als eine zweite Katze dazu zu holen.

    Hmh - ich sehe da schon noch ein Problem. Eine zweite Katze holen heißt ja nicht, dass die 2 sich lieben und sich auch miteinander beschäftigen. Meistens ist es ja eher so, dass eine Zweckgemeinschaft gebildet wird - die große Liebe wird eher selten daraus.
    Von daher würde ich die Option ein schönes Zuhause für die Kleine zu suchen nicht so weit wegschieben.

    Ich schließe mich da an - erstmal nur reines Pferdefleisch ohne irgendwas anderes. Auch kein extra Fett.
    Kleine Portionen sind in diesem Fall glaube ich gar nicht nötig - die Werte sind ja nach dem akuten Schub wesentlich besser geworden. Nach der Beschreibung denke ich nicht, dass normale Portionen ein Problem sind.
    Ist Spartrix denn für Katzen zugelassen? Ich könnte mir vorstelen, dass bisher keine Nebenwirkungen bekannst sind, weil es keine entsprechenden Studien gibt :ka:
    Der zeitliche zusammenhang wäre ja schon gegeben

    Hallo,


    wie ist denn der Appetit Deines Katers? Wenn er gut und gern frisst, würde ich reines Pferdefleisch ausprobieren.
    Das Fleisch an sich hat normalerweise keine Auswirkung auf die Bauchspeicheldrüse - solange es nicht zu fett ist. Hat Dein Tierarzt mal erklärt, welche Auswirkungen er befürchtet?


    Von Spartrix habe ich im Zusammenhang mit Giardien noch nichts gehört - ich kenne nur die Behandlung mit Panacur oder Metronidazol. Bei beiden würde ich hinterher etwas zum Darmaufbau geben. Kann es sein, dass das Spartrix die Pankreatitis ausgelöst hat? Wie ist denn der zeitliche Zusammenhang zwischen der Gabe und dem Auftreten des wässrigen Durchfalls?


    Ansonsten empfehle ich in solchen Fällen immer einen Tierheilpraktiker zu konsultieren.


    Alles Gute für Deinen Simba