Beiträge von Jeany1989

    Gibt es denn so kohlenhydratreiches Gemüse welches man an Stelle von Kohlenhydraten nehmen kann? Wenn es das geben sollte, dann würde ich das natürlich lieber vorziehen. Aber ich weiss nicht so recht, ob das für mein Hundi ausreichen würde. Sie nimmt so unglaublich schnell ab..


    Kyra hat eine "Hornhautdystrohpie". Das wird durch eine Fettstoffwechselstörung ausgelöst.
    Diese Woche wird noch abgeklärt, ob sie diese Fettstoffwechselstörung nur lokal am Auge hat oder es den gesamten Körper betrifft. Aber selbst wenn es nur lokal am Auge ist, dann soll ich fettarm füttern sagt die Augentierärztin.
    Ich hatte auch überlegt so 10% Fett zu füttern.


    Darf ich fragen mit welchen Untersuchungen es bei deiner Katze festgestellt wurde?!


    Liebe Grüsse Janine
    .

    Hallo und ein frohes Neues Jahr wünsche ich vorab.


    Ich habe eine Hündin (ca. 6 Jahre, kastriert), die ich gerne wieder barfen möchte.


    Als sie noch gesund war, barfte ich sie ca. 1 Jahr (ihr habt mir damals, als sie noch gesund war, hier im Forum gut geholfen), aber hörte damals wieder auf, da sie sehr mäkelig wurde.


    Sie ist ein seehr agiler Hund, die sehr viel Futter braucht, um ihr Gewicht zuhalten. (Ca. 1kg gutes Nassfutter oder 600g Trockenfutter Wolfsblut, plus Kauzeug und Leckerlies!)


    Leider kommt dazu, dass mein Hund fettarm ernährt werden muss, da sie unter einer Fettstoffwechselstörung leidet. Zuviel Fett setzt sich in den Augen ab was später Probleme verursachen könnte.
    Das ist also ein Teufelskreis!
    Zudem hat mein Hund auch noch Unverträglichkeiten und reagiert schnell mit Durchfall und "Licky fits".


    Nun zu meiner Frage:
    Normalerweise soll der Fettgehalt ja ca. 15-25% betragen, aber wieviel % müsste ich bei einer fettarmen Ernährung geben?
    Ich müsste dann den Kohlenhydrat/Getreideanteil sehr hoch ansetzen, weswegen ich mich nicht an die normale 70/30 Regelung halten kann, da sie sonst stark abnehmen würde. ODER kann ich einfach den 25% Fettgehalt als Kohlenhydrate/Getreide geben?


    Getreide hemmt die Nährstoffaufnahme, ABER ist das bei Kartoffeln auch so?


    Ich bin etwas überfragt und habe grosse Angst etwas falsch zu machen.


    Vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich auf eure Antworten!


    Liebe Grüsse Janine und Hündin Kyra :)


    P.s. Sie wiegt 22kg

    Hallo,


    welche Trainingleckerlies gebt ihr zu Barf?


    Da ich zur Zeit soviel mit Kyra trainiere, gebe ich dabei eine ganze Tagesmahlzeit an Trockenfutter und morgens und abends kriegt sie noch Barf und somit überdosiere ich sie doch völlig?! Davon mal abgesehen, dass sie dadurch ein Kg zugenommen hat...


    Normale Leckerlies sind mir auf Dauer zu teuer.
    Lunge habe ich schon selbst getrocknet, da sie sehr nährstoffarm ist und man diese nicht vom normalen Barf abziehen muss.
    Aber das war soviel Arbeit und die Backofenkosten sind ja auch nicht zu vergessen..


    Jetzt bin ich ernsthaft am Überlegen, ob ich auf Trockenfutter umstellen und ihr dann nur noch morgens und abends Kohlenhydrate mit Quark und vllt ein bisschen Gemüse geben soll? Und das Trockenfutter halt nur zum Trainieren?


    Blöde Idee? Oder habt ihr Leckerlietipps, die nicht teuer sind, aber auch nicht das Barf überdosieren?


    Liebe Grüsse Janine

    Die 2g Salz hat eine (wohl erfahrene) Forine aus einem anderen Forum errechnet.


    Wieviel Salz empfiehlt ihr denn?


    Kyra kriegt seit heute Morgen wieder Barf und ich habe so eine Salzmühle mit Meersalz, wo ich einmal dran drehe und das was rauskommt, mache ich in den Napf, ich habe nämlich keine Ahnung, wieviel 2g Salz sind :schü:

    Hmmm, also ich werde die Rinderbrustknochen jetzt täglich verfüttern, natürlich in Minimengen, denn in einem anderen Forum wurde mir das geraten. Dort wurde mir auch geraten, weniger Milchprodukte zugeben und nur einen Teelöffel an Öl.


    Meine jetzige Fettmenge beträgt ca. 40%. Ich werde dann nur die Hälfte Fett geben, damit ich bei 20% liege und dafür mehr Kohlenhydrate, damit sie nicht abnimmt.


    Diese Gemüsemischung habe ich fertig püriert vom Tierhotel bestellt. Ich werde nicht jeden Monat das gleiche Gemüße verfüttern ;-)



    Was meinst du mit MiPro?

    Mein Hund ist kastriert, zwischen 3-4 Jahre alt und wiegt ca. 24kg und ist ein Schäfimix.


    Kartoffeln, Hirse und Reis sind ja schonmal glutenfrei. Dann müsste ich nur glutenfreie Nudeln kaufen.
    Wie siehts mit Haferflocken aus, sind die auch glutenfrei?



    Ich habe meinen Barfplan verändert, da ich vorher die Energie über Protein gedeckt habe. Ich wusste nicht, dass das so schädlich ist.


    Mir wurde in einem anderen Forum gesagt, dass Hähnchenfett sehr purinhaltig wäre, stimmt das?


    Man sagt wohl auch, dass man bis zu 20% Fett zum Fleisch dazu geben darf. Das finde ich sehr wenig und gebe somit einfach das Doppelte. Kann ich damit den Nieren Schaden anrichten?


    Vielen Dank für die Antwort.

    1-2 Mal die Woche bekommt sie noch ein Eigelb.


    Blättermagen und Pansen werden nicht gefüttert, da sie davon leider immer Durchfall bekommt.


    Ich habe gehört, dass man kein Getreide bei Gelenkserkrankungen füttern darf. Wieso nicht? Und wie soll man dann bitte die nötige Energie ausreichend gewährleisten. Weil nur aus Fett und Proteinen ist ja auch nicht toll.

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe Kyras Barfplan überarbeitet und habe alles genau auf sie ausgerechnet ohne nach Prozenten zugehen.
    Ich gebe das doppelte an Fett als empfohlen. Anstatt 1500g im Monat (20% vom Fleisch), nun 3000g Fett, da ich mir sicher bin, dass sie sonst abnimmt. Ich teste es aus, da sie ein Hund ist, der viel Energie benötigt.


    Leckerlies gibts täglich auch noch zum Üben.


    Morgens kriegt sie dazu noch Grünlippmuschel und Teufelskralle aufgrund ihres Kreuzbandproblems.
    Dazu gibts noch kurweise Bierhefe und Kräuter in Pulverform.
    Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen :-)
    Lieben Dank schonmal




    Barfplan für eine Woche


    Montag
    Morgens
    250g Rindergulasch
    2g Meersalz
    ca. 100g Hähnchenhaut


    Abends
    100g Gemüse/Obst (Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Milchprodukte (laktosefreie Milch, Ziegenmilch, Hüttenkäse oder ein bisschen Quark)
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl (Hirse, Reis, Kartoffeln, Nudeln)
    2TL Lachsöl


    Dienstag
    Morgens
    250g Rinderherz
    2g Meersalz
    ca. 100g Hähnchenhaut


    Abends
    100g Gemüse/Obst ((Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Quark
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 Tl Lachsöl


    Mittwoch
    Morgens
    250g Lachsfilet
    2g Meersalz
    ca. 100g Hähnchenhaut


    Abends
    100g Gemüse/Obst (Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Quark, Ziegenmilch oder laktosefreie Milch
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 TL Walnussöl


    Donnerstag
    Morgens
    250g Leber
    ca. 100g Hähnchenhaut
    2g Meersalz


    Abends
    Rinderbrustbein
    100g Gemüse/Obst (Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Quark, Ziegenmilch oder laktosefreie Milch
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 TL Walnussöl


    Freitag
    Morgens
    250g Rindergulasch
    ca. 100g Hähnchenhaut
    2g Meersalz


    Abends
    100g Gemüse/Obst (Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Quark, Ziegenmilch oder laktosefreie Milch
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 TL Walnussöl


    Samstag
    Morgens
    250g Rindergulasch
    ca. 100g Hähnchenhaut
    2g Meersalz


    Abends
    100g Gemüse/Obst (Möhren, Spinat, Rote Beete, Äpfel, Kohlrüben, Porree, Petersilie)
    100g Quark, Ziegenmilch oder laktosefreie Milch oder Hüttenküse
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 TL Walnussöl


    Sonntag
    Morgens
    Rinderbrustbein
    100g Quark
    2g Salz


    Abends
    100g Gemüse/Obst
    100g Hähnchenhaut
    Getreide/Kartoffeln nach Gefühl
    2 TL Walnussöl

    Hallo ihr Lieben :-)


    Endlich will ich mich mal selber an die Barfzubereitung trauen..


    Wäre lieb, wenn ihr mal drüber schaut, ob das alles so ok ist?


    Kann ich alle Zutaten für den Monat (insgesamt ca. 21kg) zusammen mischen und es direkt für 30 Tage verpacken? Oder muss ich darauf achten was sie täglich/wöchentlich an Werten kriegt?


    Für 30 Tage würde sie bekommen:


    10000g Muskelfleich (Rind und Pute)
    2000g Lachsfilet
    1470g Innereien (Rinderleber, Lunge, Milz, Niere und Herz) (ich weiss, dass Herz eigentlich zum Muskel gehört, aber das ist so ein Mischmasch vom Tierhotel)
    Bedarf wäre 1470g Knochen (bekommt aber insgesamt ca. 2kg Rinderbrustbein und Putenhälse, da ihr Calciumbedarf 35000mg beträgt)
    6300g Obst-Gemüsemischung (Möhren, Spinat, Rote Beete, Sellerie, Äpfel, Kohlrüben, Porree)
    Eventuell noch 630g Getreide und ab und an eine Banane


    Vielen Dank!


    Liebe Grüsse Janine mit Hündin Kyra


    P.s. Sie wiegt ca. 23kg und ist ein seeehr aktiver und kastrierter Hund. Von weniger nimmt sie ab!

    Wenn man Fleisch kauft, dann sind ja da auch schon Knochen zum Teil enthalten. Aber ich weiss ja gar nicht wieviel und wie soll man dann genau die 10% dann einhalten? Eigentlich muss ich ja dann raten wieviel Knochen in dem gekauften Fleisch drin sind?! Oder wie macht ihr das dann?


    Seit einigen Monaten mischt mein Barfladen für Kyra alles schon fertig zusammen. Aber ich gebe ihr ja trotzdem noch zum Knabbern nebenbei Knochen. Dann übersteige ich ja bestimmt auch schon die Knochenration ?(


    Oh man, es wird Zeit, dass ich das selber in die Hand nehme..

    Danke für deine Antwort :)


    Okay, dann muss ich wohl doch mehr auf den Kalziumbedarf achten, weil krank machen will ich sie ja nicht.


    Ich wollte die Gemüseflocken schon fertig mit dem Fleisch portioniert einfrieren, deswegen die Frage :D

    Guten Morgen,


    man soll ja 10% Knochen füttern..
    .. aber jeder Knochen hat ja einen anderen Kalziumgehalt und meine Kyra benötigt im Monat soundsoviel an Kalzium.
    Muss ich denn aber wirklich jedesmal darauf achten, dass dieser Bedarf genau gedeckt ist oder reicht es aus,wenn ich wirklich einfach nur auf die 10% achte und dafür jeden Monat verschiedene Knochen verwende?! Hoffentlich versteht ihr was ich meine..


    Wenn man zuviel Knochen und somit auch Kalzium verfüttert, dann gibt es eventuell Knochenkot, aber ist es "nur" das oder gibt es dann noch andere Probleme, die sich z.B. auf die Blutergebnisse auswirken?


    Und ist es sehr schlimm, wenn man zu wenig Kalzium gibt, macht sich das z.B. auch im Blutbild bemerkbar und macht noch andere Probleme?


    Ich frage deshalb so genau, weil ich diese genaue Berechnung von Knochen total kompliziert finde, aber ich will meine Kyra ja auch nicht krank füttern.



    Ich hätte noch eine Frage, die ich jetzt einfach auch hier stelle.


    Es gibt ja auch fertige Gemüseflocken, die zum Teil Blattsalat und Buntgemüse enthalten, aber man soll ja 50% Blattsalat und 50% Buntgemüse füttern, kann man dann einfach diese Flocken nehmen, obwohl man nicht richtig weiss, dass 50% und 50% drin sind?
    Und kann man diese Flocken, bevor man sie in Wasser eingeweicht hat auch einfrieren?


    Oh man, ich hoffe, ihr habt mich irgendwie ein bisschen verstanden. Sorry.


    Vielen Dank schonmal!

    wichtig ist, dass du tierisches Fett nimmst ;) also jetzt nicht die Flasche Rapsöl überm Napf leeren oder ähnliches...
    nen EL Rapsöl ist gut... aber man sollte damit nicht den ganzen Fettbedarf decken!
    nimm fetteres Fleisch oder kauf Schmalz(ohne Zusätze)

    Haha, ich habe schon an Schmalz gedacht :-) geht eigentlich auch Schweineschmalz oder sollte man das lieber nicht füttern?

    Ah danke.. Jetzt fällts mir auch wieder ein, das hatte schonmal jmd geschrieben :-)


    Ich muss aber ehrlich zugeben, dass mich das mit dem Getreide trotzdem etwas verunsichert, weil die Meinungen gehen da wirklich sehr auseinander und ich als unwissende Person wird da sehr skeptisch ;-) vorallem, weil Kyra komplett kein Getreide im Nassfutter vertragen hat.

    Kyra ist mein BEhindertenbegleithund und immer mit dabei. Aber wirklich mehr als andere Hunde macht sie auch nicht. Ich mache mit ihr Trickdog usw. Ich bin sehr beruhigt, dass du das mit dem Getreide so siehst wie ich. Ich denke, dass ich ihr dann lieber etwas Fett untermische.
    Kann ich mit Fett eigentlich was falsch machen, also kann ich da was überdosieren?

    Guten Abend,


    seit einer Woche barfe ich jetzt meine Hündin Kyra zu 100%.
    Da ich persönlich einfach Angst habe etwas falsch zumachen, vertraue ich dem Inhaber von dem Barfladen in Berlin "Tierfutterkrippe".


    Er macht mir soweit alles fertig mit Feisch und Gemüse/Obstmix. Er verarbeitet generell kein Getreide und empfohl mir einen Tagesbedarf von 800g (23kg). Viele User aus dem anderen Forum fanden das schrecklich hoch.


    So, jetzt wurde mir in einem anderen Forum aber ans Herz gelegt, doch bitte etwas Getreide dazuzufüttern.
    Die Meinungen teilen sich und deswegen wollte ich nochmal eure Meinungen hören :-)


    Fehlt meinem Hund auf Dauer etwas, wenn ich KEIN Getreide fütter? Damals im normalen Nassfutter habe ich nur getreidefrei gefüttert, da sie gegen bestimmte Getreidesorten eine Unverträglichkeit hat.


    Vielen Dank!

    vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!


    Verdorbener Magen könnte natürlich auch zum Teil sein, weil gestern hat ihr Bäuchlein ganz schön gegrummelt, aber sie pupst auch so unglaublich viel, wenn sie etwas nicht verträgt und frisst sehr viel Gras.


    Wiegesagt, wenn ich "gutes" Feuchtfutter gebe, dann hat sie perfekten Kot , wenn ich z.B. das Futter gebe, was die Vorbesitzer gegeben haben, dann kriegt sie sofort Durchfall. Schon sehr merkwürdig. Das muss den Leuten doch eigentlich aufgefallen sein :rolleyes:
    In dem guten Feuchtfutter ist kein Getreide drin .. vllt liegt es auch daran?!


    Ich habe ihr Kot noch nicht untersuchen lassen, da ich anfangs geglaubt habe, dass es die ganze seelische Umstellung ist usw.
    Ich werde ihr jetzt erstmal Schonkost geben und dann weiter berichten.. es wäre ja sooo schön, wenn es nur ein verdorbener Magen ist.


    Auf Giardien hätte ich ja mal gar keine Lust :ftft: achja, bei der einen Futtermarke vom Vorbesitzer hatte sie schlimmen Durchfall und das Futter habe ich sofort weggetan und nicht mehr verfüttert. Bei den anderen Marken kriegt sie "nur" weichen Kot, aber keinen Durchfall mehr.


    Ich barfe noch nicht;) und die Zecken"wunde" sieht gut aus