Beiträge von Sid

    Danke für den Hinweis.


    Ich hätte es auch so formulieren können:
    Ist es möglich nur mit der Fütterung von rotem Fleisch (Rind/ Kalb/ Lamm/ Wild) eine Abnahme bei den Katern zu erzielen? Wenn ja, wie? Worauf muss ich da achten?
    Die fettarmen Füllsorten wie bspw. Lunge werden auch nicht gefressen.


    Das was Du beschreibst, kenne ich von meinen beiden Rackern. Aber hier wird mittlerweile alles, was irgendwie nach Geflügel aussieht, verschmäht. Das Geflügel der letzten Fleischbestellung habe ich verarbeitet, tiefgefroren, aufgetischt und unangerührt weggeworfen.
    Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass Geflügel (Huhn/Pute) besonders fettarm ist und deshalb als Diätfutter zu empfehlen wäre. Klappt bei meinen beiden nicht. :(


    Na meine beiden haben leider mehr auf den Rippen als nur ein zwei Kilo Winterspeck. Demnach müsste jeder Kater 3kg abnehmen. :S

    Hallo Ihr Lieben,
    nach gefühlten Ewigkeiten melde ich mich mal wieder zurück.


    Ich sitze gerade an meiner nächsten Fleischbestellung. Meine beiden Fellnasen sind ja doch spezielle Fresser.


    Rotes Fleisch (Rind/ Lamm/Wild) wird gefressen, helles (Geflügel) wird verweigert. Fisch frisst der Kurze. Beide stehen viel zu gut im Futter, also ein Kilo müsste runter.
    Fraglich ist, wie bekomme ich das hin mit den Lieblingsfleischsorten!? Jemand eine Idee!? Ich habe keine Lust Geflügel zu kaufen und der Mülltonne zum Fraß vorzuwerfen.


    Die nächste Frage, ich sitze gerade auf der Arbeit am PC und hab den kalki nicht zur Hand. (Gibt es eigentlich schon die angekündigte komplett überholte Version?)


    Wenn ich statt Fortain Rinderblut nehmen will, wieviel Blut brauch ich dann zirka!? Reichen 250g oder soll ich ein Kilo bestellen?


    Die Antwort auf diese Frage hat sich gerade gefunden: Fortain im Grundrezept durch Rinderblut ersetzen?


    Ich danke Euch im Voraus für Eure HIlfe.


    Beste Grüße
    Sid

    Schade, dass ich zu langsam war.
    Aber ich kann Dich beruhigen, ich werde ihn auch wieder bestellen, sobald das Hängekörbchen auf bzw. nachgibt. :jaha::jaha::jaha:


    Ältere Herrschaften wie Dein Felix legen den Baum wahrscheinlich auch nicht so in Schutt und Asche wie meine beiden Wilden. Mal sehen, was Jannek dazu sagt.


    Außderdem kann man von einem alten Herrn nicht mehr allzuviel erwarten. Da darf man ruhig seine Macken haben und ausleben. Ich freu mich ja schon zu lesen, dass es Deinen beiden Freigängern in der neuen Wohnung gut geht. Ist Felix noch schmusiger als früher? Oder saß er schon immer gern auf dem Arm!?
    Klodeckel hört sich nach einem hervorragenden Lieblingsplatz an. :lach:


    Pepper war als Kitten Freigänger. So wie er aus dem Fenster schaut, hat er Sehnsucht. Zum Glück sind die Fensterbänke in der neuen Wohnung breit genug, so hat er genügend Liegenfläche.


    Baum und Tonne habe ich so aufgestellt, dass sie drinnen einen guten Überblick haben und auch nach draußen gucken können.

    @Kuhkatze:
    Der Baum hat mich damals wegen seinem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Leider sind meine Kater sehr wild und nutzen den Baum intensivst. Deshalb sah er nach einem Jahr schon nicht mehr toll aus. Zwei Kater, die sich das Hängekörbchen teilen und zusammen 11kg wiegen, haben auch das Hängekörbchen geschafft. Noch hält es, aber sie können schon die Pfoten durch den Plüsch hängen lassen. Ich bin gespannt, wer damit abstürzt.


    Der Plüsch lässt sich auch aus der Höhle und auf der Aussichtsplattform über der Höhle entfernen. Das Hängekörbchen müsstest Du wahrscheinlich mit etwas anderem auslegen. Die Umrandungen sind auch alle aus Plüsch. Evtl. geht Felix Kompromisse ein.


    In der alten Wohnung hatte ich einen Korb mit Kissenbezügen, die wegsollten, auf dem Schrank deponiert, leider hat Dexter es geschafft, sich bis dorthin zu bugsieren und es zu seinem Lieblingsschlafplatz zu küren... Katzen äh Kater.... :ka:

    Das Thema Kratzbaum muss ich demnächst auch noch in Angriff nehmen. Der bisherige Kratzbaum wird ersetzt werden müssen.


    Ich habe bisher einen mittelgroßen und eine Kratztonne. Die Kratztonne habe ich gekauft, damit sich die Kater einmal ganz lang machen können, um zu kratzen, das haben sie in der alten Wohnung sowie in der neuen Wohnung noch nicht gemacht. In dem Übergangszimmer zwischen den beiden Wohnungen, da wurde die Kratztonne dazu genutzt. Muss ich nicht verstehen. :ka:


    Der Kratzbaum http://www.bitiba.de/esearch.htm#q=zaunk%C3%B6nig ist bei meinen beiden sehr beliebt. Das Hängekörbchen wird geliebt und bald muss es bestimmt gehimmelt werden. Die Höhle wird kaum genutzt. Ab und an liegt mal einer oben, das ist aber selten. Gestört hat mich an dem Baum, dass sie keine lange durchgehende Kratzstange haben, scheint die beiden aber nicht zu stören. Nach gut 2,5 Jahren ist der Baum sehr ramponiert.


    Ich hab noch zwei Kratzbretter auf dem Boden liegen, die nutzen sie intensiv.


    Wegen Dexters Arthrose wollte ich auch keinen Kratzbaum, der ihm nicht die Möglichkeit gibt, die Plattform zu erreichen. Na ja, der Herr ist noch jung und ich hab das Gefühl er weiß gar nicht, dass er eigentlich Schmerzen haben müsste. Die Idee mit der Katzentreppe werde ich für ihn trotzdem im Auge behalten.

    Danke für Eure Anregungen.


    Mein Platzangebot an Stellmöglichkeiten ist begrenzt.


    In der neuen Küche wird es einen Kühlschrank mit einem einzigen Eisfach geben. (Hab ich Vollhonk selbst bestellt, wollte ja etwas GROßES für die Katzensachen...)
    Keller hab ich keinen, nur einen Abstellraum - in den soll die Kühlmöglichkeit. Bei dem was ich mir bisher so in den Läden angeschaut habe, bezweifel ich, dass ich in die Gefrierschränke 28kg Fleisch plus Barf-Döschen plus Menschenfutter bekomme. Daher tendiere ich zur Truhe. Die bietet einfach aufgrund fehlender Aufteilung mehr Platz zum Stapeln.


    Energieeffizienzklasse A und höher und nofrost ist Grundvoraussetzung.


    Bifröst: Bekommst Du in Deinen Schrank 28kg Fleisch vom Sachsen?

    Also, ich bestelle meistens bei Futterfleisch Sachsen 28kg TK Ware. Dazu kommen noch ein paar Sachen vom lokalen Fleischer. Blut order ich auch noch. Dazu kommen dann die Döschen mit fertigem Barf. Sobald ich die Hälfte als Barf verarbeitet habe, wird die nächste Bestellung aufgegeben. Bisher hab ich einen Gefrierschrank mit 3 Fächern plus eine TK-Truhe. Beides hab ich gehimmelt. Die Hoffnung war mehr Übersicht durch einen TK Schrank zu erhalten, der ist zwar übersichtlicher, aber bietet deutlich weniger Platz.


    In der neuen Wohnung kann ich entweder eine Truhe oder einen Schrank stellen.


    Menschenfutter sollte auch noch rein passen. ;)

    Hallo Ihr Lieben,


    auch ich melde mich nach einer ereignisreichen Zeit aus der Versenkung zurück.


    Da ich jetzt endlich umgezogen bin, stellt sich die Frage, wohin mit dem tiefgefrorenen Fleich und dem Barf. Der Kühlschrank in der Küche hat nur ein Minifach.


    Ich weiß, dass dieses Thema hier schon mehrfach diskutiert wurde, nur hab ich die Antwort auf meine Frage nicht finden können.


    Ich hätte gerne eine Tiefkühlmöglichkeit mit Energieeffizienzklasse A (+/++) und no frost.


    Der Vorteil einer Truhe wäre, dass ich da mehr reinbekomme.
    Nachteil sie ist sehr unübersichtlich.


    Dies wäre wieder der Vorteil eines Schrankes. Der Nachteil ist, man bekommt weniger rein.
    Sehe ich da zu kurz? Gibt es weitere Vor- und Nachteile?


    Ich tendiere mittlerweile zur Truhe, die ich dann mit entsprechenden Boxen für mich selbst einteile. Ikea bietet da bestimmt ein paar Möglichkeiten. :)


    Kann mir jemand ein Gerät oder evtl. eine Marke empfehlen?


    Beste Grüße
    Sid

    Och, ich bin dieses Jahr Dauergast bei Ikea... Da kommt es auf einen weiteren Besuch nicht mehr an. ;) Aber ich will nächste Woche nur mal schauen, was Ikea so zu bieten hat.


    ich will zwei Hacks machen: einmal eine Futterkiste und dann möchte ich die Katzenklos und Schränken verschwinden lassen. Gleichzeitig soll aber das KaKlo selbst höher werden, damit Pepper buddeln kann und der Strandeffekt nachlässt.


    Als KaKlo möchte ich diese Box nutzen: http://www.ikea.com/de/de/cata…ducts/60206319/#/70206314
    Jetzt muss ich nur noch einen Schrank finden, breiter ist als diese Box.
    Mir würde diese Kiste http://www.bauhaus.info/filead…s/basic-html/page627.html (Nr. 21) gefallen, aber da fällt die Streu unten raus, da müsste man die Box von innen mit Folie bekleben. Aber da steigt der Kater durch das Loch direkt in das Klo, da bleibt der Dreck nicht im Schrank.
    oder man nimmt einen normalen Waschbeckenunterschrank Fullen http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70189022/ oder Lillangen http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S89894237/ und stellt ein normales Katzenklo hinein. Wenn man den Schrank nicht im Bad nutzt, kann man das voreingeschnittene Loch auch als Einstieg nutzen.


    So, die Lösung für die Futterkiste heißt wohl Stolmen: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10179912/ aber ich weiß noch nicht, ob die Höhe der Box für die Katzen mit 45cm ausreichend ist.


    Was haltet Ihr davon?

    Guten Morgen,


    so nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, ist mir eine Lösung wegen des Lichts in der (Fress)Kiste - Milchglastüren. Dann fällt Licht herein und besser als Klarglas, wo Pepper bestimmt von den verfressenen Augen Dexters hypnotisiert werden würde.


    Jetzt nagt diese Idee an mir und vor nächster Woche komm ich nicht dazu auf Entdeckungstour zu gehen. Ich übe mich mal wieder in Geduld.


    Liebe Grüße
    Sid

    Gibt es keine Schränke mit einem Gitter als Tür?


    Danke Dir, ich hab im Internet schon nach einer Holzbox in Gitteroptik gesucht, aber bisher habe ich noch nicht das Richtige gefunden, da werde ich wohl doch mal durch die Bau- und Möbelmärkte spazieren müssen. Nächste Woche bin ich in Wuppertal, da gibt es einen Laden, der Möbel aus dem Osten importiert, evtl. werd ich da ja fündig.


    Brauchst du wirklich 2 Chipklappen?


    Eigentlich brauche ich nur eine für Pepper. Dexter frisst sehr gerne auch Peppers Portion mit (kein Wunder, dass er moppelig ist). Stell icth dann noch eine Portion für Pepper hin, frisst Pepper davon die Hälfte und die andere Hälfte bekommt Dexter. Und trotzdem hat Dexter ständige Hunger. 8|
    Wenn ich also den Zugang zu Peppers Futter auf Pepper selbst beschränke, kann ich besser abschätzen, wer was frisst.


    Kannst Du die Klappe empfehlen? Die hatte ich mir auch rausgesucht.

    Hallo!


    Ich bin gestern über diese Seite gestoßen. http://www.ikeahackers.net/search/label/pet%20furniture


    Da ich ja auch darüber nachdenke, wie ich meine beiden Fellnasen getrennt füttern kann ohne sie ständig kontrollieren zu müssen, habe ich dank dieser Seite eine Idee bekommen.


    Inspiriert durch diesen "Hack" http://www.ikeahackers.net/search/label/pet%20furniture?updated-max=2011-06-07T17:35:00-04:00&max-results=20&start=38&by-date=false und diesen http://www.ikeahackers.net/200…cker-into-litter-box.html


    Habe ich nun folgende Idee:
    Ich nehm einen Schrank - Größe muss ich noch schauen, dann bohre ich ein Loch in eine der Außenwände und setze in dieses Loch eine Katzenklappe ein wie bspw. diese: http://www.zooplus.de/shop/kat…_katzenklappe/136978#more
    Ich baue von diesen Schränken zwei Stück.
    Da meine Kater beide gechippt sind, kann ich dann eine der Katzenklappen auf Dexters und eine auf Peppers Nummer codieren, so dass jeder nur in seine Box gelangen kann, um sein Futter zu fressen. So kann ich das Futter stehen lassen und muss die beiden beim Füttern nicht ständig beobachten.
    Was mir nicht gefällt, ist das sie im Dunkeln fressen müssen, da muss ich mir für Beleuchtung der Boxen noch etwas einfallen lassen, wie bspw. Licht, dass durch einen Bewegungsmelder aktiviert wird.
    Könnt Ihr mir eine Katzenklappe empfehlen? Meint Ihr Dexter kommt mit der Arthrose durch die Katzenklappe?


    Ich überlege noch wie ich eine solche Box ohne Deckel http://www.ikeahackers.net/200…-easy-cat-litter-box.html in einem Schrank verschwinden lassen kann und welcher Schrank dafür in Frage kommt. Da muss ich erstmal Maß nehmen und mit meinem Heimwerker sprechen, ob und wie wir in diese Box einen passenden Einstieg für Dexter geschnitten bekommen. Hier würde ich für den Einstieg keine Katzenklappe verwenden, sondern einfach ein Loch reinschneiden.


    Was haltet Ihr von der Idee?

    :hal: Willkommen im Club! :hal:


    Ich habe versucht in den ganzen Threads einen Überblick zu gewinnen. Aber irgendwie bin ich trotzdem etwas verwirrt. :wacko:


    So ging es mir auch am Anfang, da Du aber schon Deine Hündin barfst, hast Du das Chaos im Kopf bestimmt schnell im Griff.


    Jetzt besorg Dir erstmal einen Tee. :kaffee2: (Wirst Du noch öfters brauchen! 8) )


    Zum einen habe ich gelesen, dass nicht wirklich gute Bücher dazu auf dem
    Markt zu finden sind. Und da beginnt mein erstes Problem. Bei meiner
    Hündin hab ich mir die Barf-Broschüren von Swanie Simon gekauft, die das
    echt klasse erklärt und somit hatte ich was für den Anfang, an das ich
    mich klammern konnte. ;) Mittlerweile habe ich das so verinnerlicht und habe Erfahrungen gesammelt, dass ich da überhaupt kein Problem mehr habe.


    Mir haben die Skripte dieses Forums sehr gut weitergeholfen und der Kalki. Bei spezielleren Fragen hilft auch die Suchfunktion im Forum und die User dieses Forums sind immer bemüht zu helfen, wo sie können. Einfach fragen! ;)
    Die Skripte und den Kalki kannst Du hier http://dubarfst.eu/shop/db-lizenzen.php gegen ein geringes Entgelt (=Spende für den Tierschutz) herunterladen.


    Vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert. :peinlich:
    Andereseits, habe ich mir gerade hier zwei Barf-Videos zur Erstellung
    von Rinder- und Geflügelmix angesehen. Da wirkt das total easy.


    Ich barf zwar keinen Hund, aber soweit ich das hier mitbekommen habe, ist das Hunde barfen einfacher als das Katzen barfen. Aber da kann Dir jemand mit einschlägiger Erfahrung bestimmt mehr zu sagen.
    Grob gesagt, anhand der Bedarfswerte Deiner Katze und der Nährwerte des von Dir verwendeten Fleisches kannst Du bestimmen, welche Supplemente (=Suppies) und in welcher Menge Du dazu geben musst.
    Mit Kalki und ein wenig Übung bekommt man das Katzen barfen aber auch schnell hin und wenn Du gut im Rechnen bist, kannst Du die Nährwerte auch ausrechnen.
    Kleiner Rechenkurs für´s Katzenbarfen


    ch frage mich auch, was Katzen alles haben dürfen bzw. ob es genauso ist wie beim Hunde-Barf (Muskelfleisch, Innereien, Pansen, Knochen, Obst, Gemüse).


    Muskelfleisch fütterst Du auch bei der Katze. Innereien kannst Du auch füttern, der Bedarf der Katze wird aber meistens schon durch die als Vit. A Suppie verwendete Leber abgedeckt. Wenn Deine Katze Pansen frisst, kannst Du den auch füttern. Obst füttert man bei Katzen nicht. Gemüse (Möhre, Tomate) wird als Ballaststoff unters Futter gemischt.


    Das andere Thema ist noch BARF bei Kitten. Ich bekomme nämlich Ende Juli ein Kätzchen. Wie barfe ich ein "Baby"? Genauso?


    Schau Dich mal im Kittenunterforum http://dubarfst.eu/forum/board…genden-saeugenden-katzen/ um.
    BARF bei Kitten ist genauso wie bei erwachsenen Katzen, es gibt ja auch keine Extra Kitten Mäuse. ;) Ich habe bei meinem Kitten statt Dicalciumphosphat Knochenmehl verwendet. Kitten dürfen soviel fressen wie sie wollen, da wird es Viel- und wenig Fressphasen geben. Kitten decken ihren höhren Nährwertbedarf durch mehr fressen. Ich habe mir damals den Kopf über das Calcium-Phosphor Verhältnis gemacht. Aber diese Hinweise verwirren Dich jetzt mehr als das sie Dir helfen, Dich zu sortieren. Deshalb erstmal anfangen die eine Katze zu barfen, dann klappt es mit dem Kitten Ende Juli umso einfacher.


    Du kannst auch einfach eines der Grundrezepte anmischen und schauen, ob Katze es frisst:
    Grundrezepte Natürliche Supplemente, easyB.A.R.F und Instinct TC (geändert)


    Liebe Grüße
    Sid

    @Kuhkatze:
    Den Tipp habe ich mir notiert. Ich nehm den jetzt auch kommentarlos hin, denn dazu fällt mir nix mehr ein. Oder doch: Zitat von Golum aus Herr der Ringe: "Gebt ihn uns roh!" :D Katzen halt!!! :)

    Meinst du wirklich, dass Gelatine und Grünlippmischelextrakt den Protein-Gehalt so wesentlich erhöhen?


    Nein, das glaube ich nicht, aber ich weiß es erst, wenn ich die Werte eingegeben habe. Mach Dir keine Sorgen noch bin ich nicht gaga... :faxen:


    Oder denke ich da zu großzügig?


    Nein, Du denkst nicht zu großzügig. Ich habe heute meinen Diät-Denk-Tag, da berechne ich bei mir selbst auch jedes Gramm Fett und jede Kilokalorie. Das hilft, um das Wunschgewicht zu ereichen, selten länger, denn ich hab bei Oma nach Gefühl kochen gelernt. :D


    Klar ist es für Dexters Gelenke besser, wenn er etwas leichter ist, doch bis auf tausendstel Gramm ausrechnen, wo die Inhaltsstoffe des Fleisches z. B. Mittelwerte sind? :ka:


    Mir fällt dann nur noch mehr Bewegung ein. Das einzige Spiel bei dem er Pepper nicht den Vortritt lässt, ist der Laserpointer. (Jetzt erst ist mir klar geworden, dass er sich von Pepper nicht den Schneid abnehmen lässt, sondern sich selbst wahrscheinlich zurückhält, um sich zu schonenen.)
    Aber beim Laserpointer verausgabt sich Pepper dermaßen, dass ich das nicht zu lange spielen kann. Heute abend werde ich Pepper mal wegsperren und schau mal, ob Dexter auch ohne Pepper hinter dem roten Punkt herjagt. Wenn das klappt, könnte ich so Aktivität steigern.


    Und für wieviele Mahlzeiten reicht diese Menge?


    11,5 Tagesportionen sollen da rauskommen.

    nd bei jeder soll 0,5 g die richtige Dosierung sein? Oder stell Dir 'ne Norwegische Waldkatze oder ein ähnliches Kaliber vor, also so 7 bis 12 kg je Katze... und allen reicht 0,5 g am Tag? Irgendwie unlogisch, oder?


    :weia::bl: Alles klar, dann hab ich das auch verstanden! :)


    Baldrian?


    *duck und wech*


    jaja, duck Dich nur, ich krieg Dich, spätestens dann, wenn Du auch mal wieder etwas zur Beruhigung Deiner Nerven in Deinem Lazarett brauchst... :bäääh:
    Dann geb ich Dir natürlich etwas von meinem Baldrian und Tee ab. ;)

    Die Beiden werden ja seit ca. 11 Monaten gebarft. Die Umstellung ist also abgeschlossen - mehr oder weniger bei dem Mäkelkater.


    Und es war ja auch Sonnenblumes Tipp die Proteinzufuhr zu beschränken und dafür mehr Fett dazu zu geben. Allerdings hatte sie ja auch erst auf Barf umgestellt.


    Mir ist bei den Rezepten, die ich bisher zusammengestellt habe, aufgefallen, dass ich immer nur auf die Verhältnisse geachtet habe. Auf die Bedarfswerte beim Proteingehalt hab ich selten geschaut. Wenn die erhöhte Proteinzufuhr tatsächlich dafür verantwortlich ist, müsste ich sie ja nur möglichst nah an den Idealwert bringen. Da fettiges Fleisch wenig Protein enthält, ist das wohl geeignet. Gleichzeitig wird so der Fettgehalt erhöht.


    Laut db Skript Einsteiger ist aber gerade die Proteinzufuhr bei Katzen wichtig, da die Katze Proteine in Energie umwandelt. Proteine sind auch wichtig für den Muskelaufbau.


    Im oben angehängten Rezept komme ich dem täglichen Bedarfswert an Proteinen für Katzen recht nah. Eine Punktlandung habe ich leider nicht geschafft, unterschreiten möchte ich nicht wegen Pepper, ganz davon abgesehen, dass ich nach mehreren kalki Versuchen nicht herausgefunden habe, wie das geht.


    Ach, ich vergaß pro Tag kommen bei den Supplementen dann noch 0,5g Grünlippmuschelextrakt dazu. Ich nehm pro kg Fleisch 1,5 Kapseln Lachsöl (und runde auf, wenn es nicht hinkommt, dann gibt es halt nochmal 0,5 Kapseln mehr). Damit die Kater die Suppies auch fressen, lasse ich einen Teil des Fleisches durch den Fleischwolf und benutze zum Andicken zusätzlich noch Gelantine. Die Suppies habe ich gerade erst bestellt, so dass ich sie noch nicht im Kalki als eigene suppies hinterlegt habe. Mal sehen, wo der Proteinwert nach Eingabe der Gelantine liegt.


    Ich hoffe, es kann jemand meinen Gedankengängen folgen und verstehen und hat dann vielleicht noch einen Tipp für mich oder kann mir sagen, dass ich mich auf dem Holzweg befinde...


    Dankeschön schon mal! Vor allem Dir, Lydia, dass Du Dir alles immer so geduldig durchliest und dann auch immer die passenden Worte und Ratschläge parat hast. :blumen1:

    Hallo Ihr Lieben,


    bei Dexter wurde ja am Freitag Arthrose diagnostiziert. Nähere Informationen findet Ihr hier: Dexter hat Arthrose


    Da er ca. 1kg zuviel auf den Rippen hat, muss er jetzt abnehmen.


    Ich hab jetzt ein wenig mit dem Kalki gespielt und den Tipp beherzigt, die Proteinzufuhr zu senken und den Fettgehalt zu erhöhen. Führt das tatsächlich zur Gewichtsreduktion?


    Da fettige Rinderbrust, einen geringen Proteingehalt hat und für mich leicht zu besorgen ist, habe ich dieses Fleisch genommen. Dexter und Pepper stehen zudem auf Rind. Aber ich kann ja jetzt auf Dauer nicht nur Rind füttern. Hier wird Ente, Lamm und Wild noch ganz gern verspeist, Seelachs geht auch. Da ist der Proteingehalt aber recht hoch.


    Stress mit getrenntem Füttern möchte ich mir auch nicht machen, so dass das Rezept zwar auf Dexters Diät zugeschnitten ist, aber da muss der Kleine leider mit durch.


    Für Tipps und Trick bin ich dankbar! Also immer her damit.


    Das Rezept hab ich mal samt Auswertung angehängt. Danke schon mal fürs Drüberschauen.


    Liebe Grüße
    Sid

    meine TA meinte, das würde nur über die Firmenvertreter vertrieben und ständ nicht mal im Online-Katalog der Firma...


    hm, dann muss ich mal schauen, ob mir die , das besorgen kann...


    Nimmt Dein Kater denn Fisch? Weil, das Zeug riecht schon sehr danach....


    Sie fressen es, aber mit langen Zähnen. Am liebsten würde Dexter nur Rind fressen. Da ich das Zeug aber auf jede Mahlzeit geben werde, brauch ich mal wieder viel Geduld und Konsequenz. Es gibt dann erstmal kein Futter mehr ohne das Zeuch. Ich bestell mir schon mal Tee... :kaffee2:


    in genau dieser 0,5-g-je-Katze-Dosierung. Die passt hier nicht mal für Nappi, deshalb gibt's die Tabletten zusätzlich. Also nur das Pulver, und ich müßt Nappi wohl eher so 1 bis 1,5 g von dem Zeug unterjubeln.


    Hm, warum benötigt Nappi mehr als 0,5g davon?

    Ich werde vorher in der TK nach den Kosten fragen, die sind dort so lieb und geben einem vorher Auskunft darüber, was auf einen zukommen könnte. Meist liegt dieser Preis höher als der den man dann tatsächlich bezahlt, aber dann weiß ich immer schon mal eine Hausnummer...
    Und für den Fall, dass der Preis höher liegt als das, was sich in der Katzensparbüchse befindet, bieten sie einem auch eine Ratenzahlung an. Super tierliebe Menschen!


    Und die hat zwar irritiert geschaut, als ich sagte, dass ich barfe, aber sie war nicht sofort in Abwehrhaltung.
    Das habe ich natürlich erst gesagt, nachdem sie beide Kater untersucht hat und beide für ihr vitales Aussehen, das Fell und die guten zahnsteinfreien Zähne gelobt hat. :hgs:


    Sitze gerade an meiner Bestellung für den Grünlippmuschelextrakt.
    ist hier ok: http://www.lillysbar.de/epages…ts/23/SubProducts/23-0003


    Welche Menge benötige ich da wohl? wollte 250g bestellen, für wie lange wird das wohl reichen und kann ich das gut lagern?