Beiträge von Polaris

    Es gibt auch Tierärzte, die der Meinung sind, dass FORL durchaus mit Plaque ihren Anfang nimmt.

    Es gibt auch Fachtierärzte (Zahnheilkunde) die freuen sich über ein strahlendes wunderschönes Gebiss der 1,5-jährigen Katze und raten dir von einem Röntgenbild ab, bis sie dann nach eben diesem Röntgenbild ankommen und einen Termin zur Extraktion machen, weil auf dem Bild ein massiver Forl-Befall zu sehen ist :boxen:

    Ich drücke euch fest die Daumen.


    Von Novalgin schäumt die Katze (wie SiRu schon sagte). Hast du irgendwas in Kapseln? B-Komplex, Vitamine für dich, irgendwas halt in einer Gelatinekapsel?

    Raus mit dem was drin ist und Novalgin rein. Pass auf, das der fiese Geschmack der Tablette nicht so sehr an deinen Fingern haftet beim Kapsel anfassen.


    Da kannst die Novalgin drin verstecken...



    Was auch immer da wütet, ich würde versuchen ihr immer wieder winzige Mengen anzubieten (Leckerchen, Futter, Menschenessen...was auch immer).

    Im Zweifel auch pürriert und via Spritze OHNE NADEL! assistenz-füttern.

    Halber Milliliter reicht. Vorsicht, nicht das Katz sich verschluckt!

    Aber irgendwas sollte mit Säure, Galle und Co im Magen sein.

    Hier bin ich verwirrt von der 5 % Knochenanteil Angabe

    Ich vermute, dass es maschinell ausgelöstes Fleisch ist, bei dem je nach verwendetem Fleischstück eben auch Knochen- oder Knorpelteile enthalten sein können.


    Da steht ja auch ein Anteil von bis zu 5%.


    Also kannst du Pakete haben, die nichts enthalten, aber auch Pakete in denen eben diese 5% drin sind.


    Sicher bist du, wenn du selber entbeinst (ist aber eine fürchterliche Arbeit wie ich finde. Mehr als Putenoberkeule entbeine ich nicht wegen "is`-mir-zu-anstrengend").

    Es soll aber auch Menschen geben die diese Arbeit gar nicht so schlimm finden.


    Karkassen lassen sich aus den schon genannten Gründen (danke Allesamt ) nicht mit dem Kalki berechnen.


    Wie du die Knochenstücke im Kalki eingibst? Da bleibt keine Möglichkeit.

    Du kannst dann eigentlich nur hoffen, daß du Päckchen ohne die 5% erhälst, oder eben Fleisch ohne Knochen besorgen.

    Wenn es Rezepte mit diesem 5%-Fleisch gibt würde ich diese wirklich sehrsehr selten verfüttern.

    Immerhin kippt eine gesunde Katze nicht so schnell aus den Pfoten wenn etwas mal nicht so genau stimmt. Dafür sind auch die Bedarfswerte zu unterschiedlich (wenn man mal die, die es für die Katze von den verschiedenen Studien gibt vergleicht).

    Trotz allem (und erst recht, wenn durch Krankheit oder Alter "passenderes Futter" besser ist) würde ich dies fast nicht geben wollen (eben weil es mir zu ungenau wird).


    Um so natürlich wie möglich zu bleiben ist schieres Fleisch mit Knochenmehl (das hat eine Analyse mit genauen Daten zu Calzium- und Phosphorgehalten) einfach mit dem Kalki umsetzbar.



    Den Shop kenne ich nicht. Das will aber auch nicht´s heissen. Habe längst nicht bei so vielen bestellt.

    Wenn mir Qualität und Preis sowie der Versand zugesagt haben bin ich "meinen" Shops treu geblieben.

    Bestimmt lassen sich aber schon irgendwo Bewertungen zu dem Shop finden (auch wenn längst nicht alle Bewertungen helfen und7oder glaubwürdig sind).

    Meine Hauptquellen sind

    Haustierkost und

    Barf Shop Elbe Elster.



    Da gibt es doch einiges am Stück. Und dann findest du an jeder Fleischtheke im Supermarkt schon Putenoberkeule, Suppenfleisch, Hähnchebrust, aber auch Lamm und Kaninchen (ja, im Supermarkt sind die teuer) zum Herbst/Winter. Beim Pferdemetzger oder im türkischen Supermarkt gibt es noch mehr (auch am Stück).

    Ich Rede nochmal mit meiner Metzgerin!

    Wenn deine Metzgerin ein lebendes Kaninchen in ein totes verwandelt und das ganze (! Mit Fell, Blut, Ohren, Knochen, Magen samt Inhalt, Dreck an den Pfoten und so weiter - also das komplette Tier nur in tot) durch den Wolf jagt könnte man drüber reden.

    Selbiges gilt auch für Huhn, Pute und so weiter.


    Wird sie aber nicht.


    Dafür habe ich meinen Metzger angerufen, der sich mit Barfen allerdings noch nicht auskennt

    Nicht der Metzger sollte sich mit Barf auskennen sondern du, weil du damit dein Tier fütterst und wissen musst Was du da machst.

    Du übernimmst die Verantwortung, dass das Futter für das jeweilige Lebewesen ARTGERECHT ist.

    Also musst du auch wissen, welche genauen Ansprüche "Artgerecht" beinhaltet.

    Meine mögen Fleisch nicht in Hackfleischkonsistenz.


    Barf kannst du problemlos 12 Std. stehenlassen, geht sogar auch länger laut meiner Viecher (da ist dann doch das vom Vortag, was dann zum Igel in den Garten soll besser als das frische).

    Katzen fressen nix vergammeltes.


    Hat sie denn mal dran geschleckt?


    Wer einmal die Zunge da reinhängt und nicht tot umfällt (Katzen sind neophob, Unbekanntes könnte potentiell gefährlich sein) hat hier bei mir verloren.

    Wobei die letzt Umstellung die ich hier hatte ungefähr so lief:

    die Kleine kam an hat geguckt, geschleckt, noch etwas Nafu genommen und dann von sich aus gebarft.

    (Mit den großen unbekannten Katzentieren die einfach nur ihr Abend-Barf verspeist haben als Apetitanreger).


    Es gibt aber auch hier immer mal wieder Rezepte die von einem/einer schräg beäugt werden. Aber wer einmal die Nase da drin hatte muss dann halt eben warten bis es für alle die nächste Mahlzeit gibt.

    Is essbar

    und wenns nicht beliebt, dann ist der Hunger eben nicht so groß :ka:

    Wer dann meckert wird freundlich bestimmt auf seinen gefüllten Napf hingewiesen.

    , dass bei mir Libre Office nicht funktioniert...

    bis du mit einem Smartphone unterwegs oder hast du Laptop oder stationären Rechner?


    Die mobilen Versionen sind (bitte verzeih, denn ich bin in Technik ein Dino) glaube ich keine Vollversionen zur kompletten Tabellenkalkulation.


    Falls du jedoch mit Lappi oder Rechner unterwegs bist, hast du auch die Macros erlaubt?

    Warum auch immer will der Kalki nur laufen wenn die Macros erlaubt sind.


    Falls du schon weiter warst und dir einfach nur komische Sachen/keine Vorschläge angezeigt werden

    probier mal ganz oben auch Gewicht Alter und Co einzutragen...

    Zunächst mal, daß die Verhältnisse zueinander passen und die wichtigen Nährstoffe auf 100% sind.

    Ich schau auch gerne die genaue Auswertung, also dieses Werte im Rezept/benötigte Werte (das mit den verschieden grauen Feldern.

    Wichtig dabei ist aber, daß die Datenbank auch genau auf die dir vorliegenden Supplemente angepasst wurde.

    Wenn also in der Datenbank steht Suppie C hat 730000 Jod, auf der Pakung deines Suppie C steht aber 12g/Kg kann auch das was der Kalki berechnet NICHT Richtig sein...


    Und im Kalki lassen sich eben auch die Energie/Fett/Feuchte/Vitamingehalte ect. anpassen (auch bei den Fleischen zum Beispiel) oder sogar alle Zutaten selber einfügen als eigene Zeile.


    Daneben schauen wir auch, ob du vielleicht Zutaten wie Herz oder Magen in anderen Mengen verarbeitest als wir hier üblicherweise nutzen.

    Und auch bei den etwaiger Nutzung von Lunge, Milz oder so schauen wir noch mal genauer hin (wenn wir die Brille geputzt haben und nicht schon 20 Stunden auf den Beinen sind ;) ).

    Ist das Kleinteil vorher schon (warum auch immer) mit tüchtig AB oder sonstigen Medies zugeballert worden?

    War das vielleicht schon der Grund zur Abgabe?

    Weil ...

    ... du kennst doch so Leute dann selber aus der Praxis.



    Zucht seriös wo es her ist?

    Oder Vermehrer und somit aus unschönen Verhältnissen und Vorbelastungen?

    Knochen gibst du nicht in den Kalki ein, sondern verbuchst das unter "Shit happens", vergräbst es erstmal im Froster oder versuchst rauszubekommen wieviel Knochen da etwa drin ist und rechnest von da aus "zu Fuß" weiter.


    Den Hirsch

    bau da mal ne noch eine Zeile in den Kalki ein, gib deinen Fettgehalt an und nimm ansonsten die Werte die du aus den Datenbanken bei Hirsch abgreifen kannst in gemittelt.

    So würde ich das wohl machen.


    Ansonsten bliebe noch das Grundrezept.

    Schränkchen gehört eigentlich links in die Ecke neben den Türrahmen

    Du darfst dir deine Schränkchen hinstellen wo du willst :bäääh:

    (ne, ich weiß schon was du sagen willst damit; aber, selbst wenn du dir eine Schränkchenwand um Kloschüssel und Badewanne baust und durch ein Schränkchen zum Klo klettern musst... brauchst dich nicht rechtfertigen).


    Aber schön, das du an die WaMa-schlepper denkst. Es ist immer schön, wenn Hindernisse so weit wie möglich aus dem Weg sind...

    Ich musste bisher immer selber mit zwei helfenden Freundeshänden meine WaMa´s schleppen. Glaub mir, da ist es echt schön ohne Hindernisse aus dem Hinterhalt.



    Sunny wollte gern beim Futter kaufen dabei sein

    Sie wollte doch nur zeigen was besonders günstig ist zu kaufen (weil sie es mal probieren möchte).

    Reiner Service von der Fluse. :ch:

    das war so schön anzusehen, mit wieviel Appetit sie da reingehauen hat :)

    :knuddel:

    mir hätt man das Grinsen noch morgens aus dem Gesicht meisseln müssen - ich kann dich so gut verstehen

    Wenn ich Senior höre denke ich an "Niere" und zu Niere fällt mir immer als erstes das Ca/P-Verhältnis ein.

    Im Rezept ist jetzt etwa ein Viertel zuwenig Ca.


    Es ist also schon mächtig verschoben...





    Wenn du noch ein, zwei, drei weitere Rezepte anmischst und dann im Wechsel fütterst sollte es Katz nicht aus den Pfoten hauen.

    Wird dir aber sicher auch nicht wieder passieren, denke ich.


    Ca/P gehört wieder zu den "wichtigen" Sachen die dringend eingehalten werden sollten.

    Bitte lies noch mal die Einleitung und die FAQ zum Kalki.


    Das Magnesium wird von uns hier nicht zugegeben.

    Um genau zu wissen was in deinem Barf an Magnesium ist bräuchtest du die Analysedaten deines Wasserversorgers und wärest dann gezwungen exakt die Menge an Wasser zuzufügen, die der Kalki nennt.

    (In Leitungswasser, Mineralwasser, Tafelwasser ... ist auch Magnesium enthalten, allerdings in unterschiedlichen Mengen. Die kommen ja noch dazu.

    Wenn du genaue Werte hast könntest du es den Kalki berechnen lassen. Daher, und aus der Erfahrung, daß wir auch die langen Jahre vor dem neuen Kalki gut damit gefahren sind kein Magnesium extra zu suppen - außer der Tierarzt findet da was, wo es therapeutisch angesagt ist - lassen wir das Magnsium Magnesium sein.

    Och, Katzen gehen erstaunlich gut mit blanker Felge.

    Ich kenne sogar ein Katzentier, welches Eintagsküken (am Stück) mit blanker Felge vertilgt.


    Bei uns war es Forl, was zu massiven Zähneziehen führte (bei zwei meiner Mädels, eine war noch keine zwei Jahre als die ersten acht Zähne raus mussten (Molaren/Prämolaren = Backenzähne).


    Beide Mädels haben nach der OP ohne Unterschied bzw. sofort besser futtern können (klar, ohne Zahnschmerz).

    Da scheinen auch große, frische Krater im Kiefer nicht zu schmerzen im Vergleich zu vorher.


    Also keine Sorge, wenn das das Mittel der Wahl ist.

    Blau ist "schwarz verdünnung" und wird rezessiv weitergegeben.

    Heisst, damit blau rauskommt muss von Mama und von Papa "schwarz verdünnung" mitgebracht werden.

    Haben Mama oder Papa etwas ohne "Verdünnung" dabei kommt eine "richtige" Farbe.


    Bei Creme weiß ich nicht wie das vererbt wird.

    Ich hab mich nur mal mit "Blau" beschäftigt...

    Ob Creme auch als Verdünnung rezessiv zählt :ka: .


    Farblehre in der Katzenzucht ist schon etwas mehr als nur einfach Mendelsche Gesetze.

    Wenn du dir die Mühe machen willst kannst du im Kleingedruckten der Ausstellungen (wo eben diese Titel erworben wurden) mal schauen, welche Rassestandarts die genau verfolgen.

    Auch die einzelnen Richter haben sicherlich Vorlieben...

    Die Vereine, die ich bisher nachgeschaut habe, orientieren sich wahlweise an TICA oder Fife und da können schon Abweichungen bei einzelnen Rassen sein.


    Zu den Unterschieden der Halbbrüder,

    da wird auch Mamas Anteil an Genen mitvererbt und auch wie der Wurf in Mamas Bauch zusammengesetzt ist kann etwas an dem was wir letztlich sehen (Phänotyp) ausmachen (zumindest die Geschlechter der Geschwister beeinflussen sich in der Enge gegenseitig zumindest was den Charakter des Kittens ausmacht, bestimmt aber auch was die Statur angeht)

    Besorge dir vor allem wirklich riesige Tiefkühlmöglichkeiten. Und wenn du denkst "boah is das Riiiiesig" nimm noch eine nummer größer und ein Jahr später fragst du dich ob denn da nicht noch Platz für einen weiteren Froster wäre (die Dinger sind aber auch so praktisch und Menschenfutter geht da auch...).


    Bei Schweinefleisch weisst du, daß wenn du es füttern möchtest du nur Fleisch von den traurigen Schweinen die nie frische Luft und Sonne kennengelernt haben nehmen darfst? Und auch nur wenn das gesamte Scheinleben in D stattgefunden hat?


    Ansonsten wundere dich nicht, wenn ein Beispielfleisch nur aus dem Supermarkt aber nicht von Versender oder Bauern nebenan kommen darf.

    Das ist dann unter dem (viele kennen den Kampf als Kind um echtes Nutella und kein Nachbau weil der eben doch anders schmeckt) kleine Möglichkeit die-Aufmerksamkeit-und-Wertschätzung-des Katzentieres-zu-zeigen-Aspekt zu verbuchen.