Beiträge von Polaris

    Der immernoch ultimative Test auf Flöhe:


    Küchenpapier (weiss),

    Tücher (weiss)


    nassmachen

    auf den Boden auslegen,

    Katzentier draufstellen und ordentlich durchkraulen und wuscheln.


    Fallen da "Krümel" runter die auf dem nassen Tuch nach kurzer Zeit bräunlich/rötliche Kringel bekommen

    ist das Flohkot.



    Wenn du einen Floh siehst, hast du schon längst eine mittlere Flohgroßstadt im Hause.

    Barf schmeckt und riecht anders als das pure Fleisch.

    Sagt also nicht unbedingt viel aus.


    Die Umverpakung des Fleisches bekommt bei mir einfach einen kleinen seitlichen Einschnitt oben, damit definitv Sauerstoff rankommt. Aber eben nur einen winizigen Schnitt, damit die Beutel nicht so auslaufen.

    Sonst fliesst dir das Gewebswasser halt so aus.

    Nachher beim Verarbeiten kommt das Gewebswasser mit ins Rezept,

    Kommt ja nur durch die vom Frosten aufgesprengten Zellwände.

    Bestell die Lochscheibe ab.

    Die Lochscheiben, die wir nutzen (können) fangen bei 14 an.

    Ich habe eine 16er Lochscheibe.

    Allerdings kommen da keine Stücke in dem Sinne raus.

    Irgendwo haben wir auch ein Bild versteckt, wo mal mit Bleistift (zum Vergleich) und Lochscheibe 14

    zu sehen ist, wie das Ergebnis aussieht.

    Ich verarbeite seit Jahren bestelltes Frostfleisch und taue dies an, bis ich es verarbeiten kann (wenn mir was dazwischenkommt, kann es sogar mal weiter angtaut sein) und dann wird es verarbeitet und wieder eingefroren.

    Funktioniert.


    Den Kalki nutzt du um richig zu berechnen beim selbständigen Supplementieren. Die Komplettsupplemente gibt es stur nach Packungsbeilage.


    Grundrezepte und Komplettsupplemente funktionieren nur, wenn auch entsprechende Auswahl angeboten (und gefressen) wird.

    Mal ein Rezept nach Grundrezept oder Komplettsupplement

    zu den selbst berechneten dazu

    ist dann auch wieder Abwechslung.


    Bitte versuch dich doch noch ein wenig weiter auch bei anderen Mitgliedern durch die Beiträge zu lesen.

    Denn auch da werden diese Fragen schon beantwortet.

    zu 1)

    bei uns steht das Futter lockerer 12 Std. es trocknet zwar an, wird jedoch weniger schnell schlecht als Fertigfutter. Also keine Sorge.



    zu 2)

    So du es einrichten kannst legst du nach, wenn leer...

    Ist das nicht möglich lege etwas mehr auf, oder noch mal nach nachdem der erste Hunger gestillt ist.



    zu 3)

    Die Fertifsupplemente sind bei erwachsenen Katzen eine schöne Abwechslung. Für Kitten sind sie nicht ganz so dolle, da einfach die Mengen an Ca. nicht so sind, das sie reichen (Knochen)masse aufzubauen. Die enthaltenen Mengen reichen jedoch bei adulten Tieren gut aus.



    zu 4)

    Herz, wie auch Magen, können durch ihre etwas andere Faserstruktur gerne mal für schnellen Durchmarsch (entweder oben oder unten rum) sorgen.

    Nebenbei, beschau dir mal ein normales Beutetier, wieviel Herz ist denn darin enthalten? Und wie groß ist der Anteil an Magen?

    Ich bin jetzt zu faul zum suchen, aber schon bei 10% Herzanteil hätte ein gewöhnliches Beutetier ein wirklich großes gesundheitliches Problem...


    zu 7)

    lässt sich ohne das Eihäutchen besser verarbeiten. Dazu kann auch nix schlecht werden. Denn das Häutchen sind eben auch irgendswelche Proteinbausteine und die können schneller schlecht werden als nacktes Ca.


    zu 6)

    mit Calziumcarbonat hast nur reines Ca in deiner Futtermischung. Mit Eierschale kommen noch kleine "Verunreinigungen" mit anderen Stoffen (Spurenelementen) dazu.

    Natürlicher ist immer der Mix, denn so kommt es auch in der Natur vor.

    Andererseits ändert das eben nix an dem Ca.

    Generell kannst du also beides nutzen.

    Da wir immer wieder zu Abwechslung raten, ja, nimm beides. Da natürlicher Ursprung oft besser, ja nimm Eierschale.

    Und da wir so genau wie möglich berechnen möchten, Calziumcarbonat hat genau analysierte Werte. Da ist nix mit Mittelwert genommen...

    Da ist sie nun diese Leere, diese Schwärze und Stille.



    Auch die Gedanken und bestimmt auch immer wieder sowas, wo du das Gefühl hast aus dem Augenwinkel was gesehen zu haben was doch nicht kann.



    Poco durfte friedlich auf die andere Seite wechseln.

    Aber das ist es was für Poco wichtig war. Und die viele Zeit für Poco mit diesen seltsamen großen Wesen auf zwei Beinen, die zwar nicht kätzisch können, auch kein schönes Fell haben

    und doch wohl irgendwie eine Verbindung,

    eine tiefe innere Verbindung

    Ich kann dir (und allen anderten) nur sagen, egal wie lange mensch weiß daß da letztlich tödliche Krankheiten am Werke sind.

    Vorbereitet biste nie...


    Karzinome können auch innerhalb von 4 Wochen förmlich explodieren. Von gar nix auf soviel, wo es ersichtlich nur noch um Tage geht.


    Solange ein richtig gutes Schmerzmanagement ist, und außerdem noch was durchpasst - alles gut.

    Streichel, kümmere dich, erklär Katz warum du so komisch bist.

    Und erklär auch, daß es völlig in Ordnung ist, wenn du "übrig" bleibst.


    Ich bin in Gerdanken bei euch.

    Mache mir natürlich riesen Vorwürfe, dass ich sie vor 2 Jahren nicht dental habe röntgen lassen und der damaligen TA vertraut habe

    Mach dir nicht solche Vorwürfe. Jetzt weißt du es besser und machst es besser.

    Genau deshalb gibt es fachärztliche Richtungen.

    Du lässt dir ja die Zähne auch nicht vom Allgemeinmediziner oder vom Proktologen machen.


    Und was meinst du, woher wir das wissen? Ich hab meine Große damals jahrelang zweimal im Jahr checken lassen und alle haben die Forl nicht in Betracht gezogen.

    Und dann kam das Röntgen beim Zahnmediziner...

    ... und die blanke Felge mit einer wie ausgetauschten Katz danach.

    Hallo beagle2 zurück,

    wenn auch aus einem denkbar traurigem Grund.


    Lass Mia schallen, das geht ohne Narkose.

    Ging bei meiner Großen auch... Sache von 20 Minuten und gut.


    FIP ist kätzisches Coronavirus, hat eh der Großteil der kätzischen Weltbevölkerung. Das ist nur "böse" wenn es mutiert in der Katz.


    Husten kann auf Hals hindeuten, oder auch auf Herz.

    Wirst du nicht mehr erfahren ohne Obduktion.

    Allerdings deutet ein friedlich eingekringelt eingeschlafenes Katz auf genau das, was jeder Mensch für sich erträumt; einschlafen und nicht mehr wachwerden.

    Gerade im Wachstum ist immer erreichbares Futter schon eine gute Einrichtung.

    Und, wie bei uns selber auch, schwankt der Appetit.


    Wenn dann was übrigbleibt, Igel und Elster (und wer sonst noch so im Garten rumkraucht) holen sich das auch...

    Ist das Justiergewicht wirklich passend zur Waage?

    Wenn die 100gr kann brauchst du auch ein 100gr Gewicht.


    Wenn die 50gr kann, dann entsprechend 50gr Gewicht dazu...



    Nicht soviel Bierhefe, die kann kippen. Und beim Blutmehl - mag bei mir jetzt die Ausnahme sein, aber das welches ich Anfang Dezember bestellt habe ist bis Anfang Juni 24 haltbar (ja, ich hab auch sparsam geschaut. War ja für den Notfall gedacht, also zum "kommt irgendwann mal" zum Einsatz...

    Ruhig ruhig...

    brauchst jetzt nix übers Knie zu brechen.

    B - Komplex ist im Laden vor Ort günstiger. Also einfach im Supermarkt in der Nährungsergänzungsecke gucken.

    Lilly´s hat sowieso Urlaub.

    Also guck mal (an den Grundrezepten kannst du dich mengenmäßig orientieren) was in welcher Menge bestellt werden soll, schreib hier rein (mit Menge) und lass uns gepflegt drüberschauen BEVOR du bestellst.

    Das B - Komplex kommt später bei den Grundrezepten, oder bei selbstangemischten Rezepten ins Spiel. Und dann zu wissen, daß du es brauchst, bzw. es nicht direkt überstürzt nachberstellst ist schon sinnvoll.

    Wie gesagt, später brauchst du die sowieso und allzulange ist es halt in deinem Falle (Kitten und Laktierende) nicht ratsam nur Komplettsuppies zu gebrauchen.

    Taurin kannst du direkt mehr nehmen, ebenso Eierschale.

    Mir fehlt (ich habe nur adulte Tiere) das Knochenmehl, oder als Alternative das Dicalziumphosphat (wobei Knochenmehl natürlicher ist und noch winzige Menge andere Nährstoffe mitbringt. Genauso wie es bei Eierschale und Calziumcarbonat ist)

    Wunderschön wenn die Familie so zusammenklebt.


    Kenne ich auch von anderen Zuchten so. Da passen Oma, Tante, Papa und Mama gemeinsam auf.





    Ich sehe, bei dir gibt es auch eine wunderbares Ton - in -Ton wohnen von Schwarz und Schwarz - Verdünnung in vielen Abstufungen.

    Fehlt nur noch die Wand der Wurfbox :lach: .

    Aber die ist immerhin in einer neutralen "Farbe" gehalten.

    Meine Grand Dame kam als Kitten mit 16 Wochen zu mir, kannte Nassfutter und hatte einmal rohes Hackfleisch bekommen (noch zuhause).

    Am ersten Abend hat sie geschaut Was meine Truppe da futtert und schon mal die Nase rangehalten.

    Nächste Mahlzeit hat sie Barf gefuttert wie alle anderen auch...


    Bei Neuzugang danach war Rohfutter schon bekannt, allerdings eine sehr - hm - experimentelle Variante.

    Hatte auch 4 Kilo mitbekommen zum Einzug (das liegt heut noch im Froster...).

    Dann gab es Buffet mit meinem Barf und dem Barf, das bekannt war.

    Katz bevorzugt mein Barf :kstreicheln:

    Schlaues Katz.