Beiträge von Polaris

    Hallo Zit,


    ich selber bin in Sachen IBD leider ein wenig überfragt.

    Hatte ich noch nicht hier.


    Wenn ich es richtig im Kopf habe ist Kochbarf aber auch nicht wirklich anders als Roh.

    Gewicht für die Berechnung wird vom Rohfleisch ermittelt, Kochen mit sowenig Wasser wie möglich und dieses Wasser auch gerne auffangen und für die Suppiesoße nehmen.


    Um zu wissen was bei deinem IBD-Fall geht (war IBD nicht auch sehr individuell?) würde ich gefühlt auch ein Futtertagebuch führen um etwaigen Verdächigen (für das Aufflammen der Entzündungsreaktionen) auf die Schliche zu kommen.

    Sag denen mal wie glücklich sie sich schätzen können nicht bei mir zu wohnen.


    Mäkelei gibt es zwar ab und an - nur ich ignorier die komplett.

    Denn,

    wenn einer der Nasen futtert ist es nicht schlecht und somit fressbar. Und wenn es dann nicht passt ist es nicht mein Problem. Ich habe meinen Job erledigt und Futter in den Napf getan...



    und siehe da ganz oft ist Futter dann doch wenigstens naschbar :ka:

    Solange du das Normalste der Welt (nämlich das beste Futter ever) hinstellst und dann spazieren gehst, Shoppen entfällt gerade, egal was, hauptsache die "Beschwerdestelle ist geschlossen", wird Spike zumindest merken, das alles "ganz normal" ist.


    Wenn du dann merkst daß genascht wurde...


    ... wer nascht und nicht tot umfällt kann das - ja genau Das da - essen!

    Ich will dich jetzt nicht kirre machen,

    aber ich bin jemand der auch gerne unkonventionelle Wege geht.


    Du könntest noch ausprobieren ein wenig Supplement (wäre nicht Kalzium und Salz wichtig zur Zeit?)

    mit der Paste in eine Spritze aufzuziehen und das dann mit einer dicken Kanüle ins Fleischstück zu injizieren.

    Mehr als liegenbleiben, wie jetzt, kann ja eigentlich bei dem Versuch nicht passieren.


    Wenn die Apotheke da mit größeren Verpackungen kommt...

    ...eine freundliche medizinische Fachkraft in der Praxis kann da auch schon helfen wenn man ganz lieb fragt.

    gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du von Calcium und Phosphor schreibst ^^

    Da waren sie wieder die Abkürzungen...

    Ja

    da gehst du von genau dem Richtigen aus.

    Das mit den Abkürzungen...

    ...wir werden mal schauen, wann wir das abarbeiten können.

    Abkürzungen gesammelt wird ja schon.


    Aber einfach nachfragen hilft dann in dem Moment auch.


    Es kommt wohl daher, das diese (Ca und P, aber auch die Kürzel für die anderen Nährstoffe) gerne mal genommen werden anstatt sie jedes Mal auszuschreiben.

    Bei der Auswertungsseite im Kalki tauchen sie auch auf und wenn man die eine zeitlang immer vor sich hat wird es einfach Usus die zu benutzen.

    Vitamin B Tabletten hatte ich da, die nehme ich selbe

    Du kannst dir auch die Analysewerte "deiner" Vitamin B Tabletten in die Datenbank des (neuen) Kalkis einbauen. Dann werden die auch richtig mitberechnet.

    Im neuen Kalki kannst du auch problemlos den Namen vorne anpassen (eine der wunderbaren Neuerungen :yes: ). Dann taucht der Name auch auf deinem Rezeptblatt auf.


    Einzig, die Rechnerei für die Datenbank ist geblieben. Mit irgendwas muss der ja auch rechnen können... aber alles geht auf 100Stück oder 100 Gramm (Einheiten der Datenbank beachten ob mg oder µg oder IE).

    am „Matschtag“ die Supplies schon vorbereitet zu haben, das dauert ja ewig und sind ja ewig viele Arbeitsschritte.

    Routine macht da auch schon vieles aus.

    Aber mit den Jahren bin ich auch dazu übergegangen nie mehr als 6 bis 7 Kilo zu verarbeiten. Sind dann so zwei Rezepte und dann hab ich auch echt genug in der Küche gestanden, oder halb verschwunden in der Tiefkühltruhe zum sortieren verbracht.

    Ich kalkuliere jetzt eins der Rezepte mal mit dem neuen Kalki nach und komme dann gerne auf das Angebot mit dem Nachfragen zurück

    Dafür gibt es das Forum ja auch :)

    Wir haben bei uns auch die Surfeed´s im Gebrauch.

    Die Umstellung ging,

    sagen wir mal...

    ...es gab quasi keine Umstellung.


    Hingestellt, einmal vor der Nase der Katzen Leckerchen rein, Deckel zugehen lassen und Katze steckt ihren Kopf unter den "Lese-Bügel" um zu sehen wo denn das Leckerchen hin ist, Deckel öffnet sich, Umstellung fertig :barf1: .


    Ich habe die einzelnen Surefeeds noch optisch gekennzeichnet (für mich, aber auch für die Katzen).

    Da Katzen sehr wohl zählen können (habe Klebestreifen an Bügel und vorne an den "Napfaufbau gebappt) weiß jeder, wessen Napf da wo steht (auch ich :bl: ).

    Um jetzt doch mal ein Pro zu bringen...


    durch die Zusammensetzung und Faserung von Fleisch besteht eine bessere Chance weniger Anhaftungen an den Zähnen zu behalten die dann Plaque und später zu Zahnstein führen können.


    Gleichzeitig verändert sich die Maulflora, also der Bakteriencoktail im Speichel durch das andere (artgerechtere) Futtermittel. Auch das nimmt ein wenig Einfluss auf die Zahngesundheit. Wenn auch leider nicht in dem Maße wie wir es gerne hätten.


    Allerdings denke ich, daß die genetische Vorraussetzung für Zahnstein ungleich höher in die "Wertung" für oder gegen Zahnstein geht.

    Vor vielen Jahren hab ich nur bei meinem Großen beobachtet, daß anderes Futter (auch ab und zu ein rohes Hühnerherz) einige Verfärbungen auf den Zähnen hat verschwinden lassen.

    Okay, ich habe ganze Flohsamenschalen hier. Ich würde davon eine Messerspitze einweichen in kochendes Wasser, 15 Minuten quellen lassen und dann eine Spitze von einem Teelöffel unter jede Mahlzeit mischen. Ginge das so?

    Ich nutze zwar keine ganzen Flohsamenschalen, sondern ab und zu gemahlene, aber die lasse ich schon wesentlich länger quellen.

    Aus dem Bauch raus würde ich ganze Flohsamenschalen mindestens 10Stunden quellen lassen - eher länger.

    Was genau benutzt ihr den als Muskelfleisch

    Meine letzte Bestellung sah so aus:

    Rindfleischgulasch, 1kg



    BIO Putengulasch DE-ÖKO-007, 500g



    Kaninchenfleisch in Stücken, 500g




    Hühnerfleischstücke, 500g




    Putenfleischstücke mit Haut, 500g



    Rinderblut, 250g



    Entenbrust am Stück, 500g



    Auch Guanako hatte ich mal, Lama und Känguru waren auch schon im Napf.

    Dann bin ich mal an schöne Rinderbäckchen gekommen, die wurden auch gerne verputzt.


    Und wenn ich dann mal Angebote sehe wie:

    Putenoberkeule,

    Rindersuppenfleisch,

    Hähnchengeschnetzeltes

    Putengeschnetzeltes

    kaufe ich die auch mal und die wandern dann in den Froster, bis ich wieder mal Futter

    machen muss.

    Auftauen im Kühlschrank mit Deckel reicht.

    Leichtes Öffnen ist auch toll.

    Ergo - beides möglich.


    Unter Sauerstoffausschluss kann ein Bakterium (Clostridium Botulinum) Toxine, also Gifte bilden die schwere Nervenstörungen auslösen.


    Daher schadet es nicht, die Pakungen von Versendern mit einer kleinen Öffnung zu versehen.

    Es sollte ausreichen, wenn es nicht unter sauerstofflosen (anaeroben) Bedingungen ist.


    Um Barfprotionen schneller anzutauen eignet sich ein kaltes bis lauwarmes Wasserbad (fragt mich bitte nicht warum warmes Wasser nicht schneller auftaut - da hab ich keine Erklärung für - aber es ist wohl so (selber getestet).

    Je schonender aufgetaut wird, desto weniger Keime können sich explosionsartig vermehren.


    Um das Futter Mauswarm zu bekommen lässt sich ein Schlückchen warmes Wasser direkt auf das Futter im Napf gut an.

    Fragt aber auf jeden Fall eure Katzen ob sie mauswarm oder einfach auf Zimmertemperatur mögen...

    Du brauchst nicht zwingend Magen im Rezept.

    Magen und Herz sind ein KANN.


    Wobei ich denke, daß Magen, gerade zu Beginn, nicht in ein Rezept geben würde.

    Mägen sind sehr kau-intensiv. Und sehr Kau-intensiv bedeutet auch, daß ungeübte Esser da schnell Muskelkater von bekommen.

    Und wenn Futter Muskelkater macht kann so ein Katz ganz schnell denken: nööö, Das ess ich nicht, Das tut ja weh...

    Herz/Magen sind in der FC Mischung ok, richtig?

    FC gibt es immer stur nach Packungsanleitung.

    Ein geringer Anteil Herz und/oder Magen sollten da schon gehen.

    Ist es beim Hähnchenfleisch wichtig, noch fetthaltiges dazu zu kaufen oder reicht der Fettanteil in der gesamten Fleischmischung von 2x Federtier und 2x Felltier?

    Jedes Rezept an sich sollte ausgewogen sein. :jaha:

    Wir raten gerade auch zu Anfang, die Rezepte relativ sortenrein zu machen.

    Damit finden sich Vorlieben, aber auch Abneigungen leichter.


    Hinzu kommt, daß es auch schon Katzen gab, die ein beliebtes Fleisch verschmäht haben, nachdem es mit einem "nicht-fressbaren" gemischt wurde.

    Sicher, es war ein Einzelfall, aber auch solche Einzelfälle gibt es eben.


    (Und hab ich das richtig im Kopf, dass man diese 4 Sorten Fleisch über einen Zeitraum von knapp 2 Wochen füttern sollte?

    Ich glaube du bringst da gerade etwas durcheinander.

    Die vier Sorten an Futtertier sollen eine Abwechslung ausmachen um so etwaigen Über- oder Unterangeboten von Nährstoffen entgegen zuwirken.


    Ausgleiche - insbesondere über einen so großen Zeitraum wie zwei Wochen - habe ich nur in Zusammenhang mit Hunden gehört.

    Wobei ich mangels Wissen auch nur sagen kann, das selbst bei Hunden ein so langer Zeitraum komisch ist gefühlt.


    Katzen sind keine kleinen Hunde, sie sind mit sehr spezifischen Ansprüchen an Ernährung ausgestattet.

    Auch wenn öfter schon mal ein "kann so oder so machen" kommt, solche Sprüche hört man von Leuten, die keine Ahnung von ernährungsphysiologischen Besonderheiten der Feliden haben.

    Canine (also Hunde) sind schlicht eine andere ART mit anderen Ansprüchen (z.B. einem längeren Darm anderen Enzymen ausgestattet).



    Ich möchte dich gerne noch dazu anregen, mehr bei den Einsteigern zu lesen und über Praxis und Supplemente zu lernen. :)


    Letztlich übernimmst du die volle Verantwortung für die Ernährung deiner Tiere und anders als in freier Wildbahn bist übernimmst du auch den Part des Auswählens.

    Ich habe vor vielen Jahren mal geschaut...

    ...mir ist da nur Kiezebrink in Erinnerung geblieben...


    Wobei, wenn ihr nicht ganz so viel braucht, dann vielleicht Doch einfach Supermarkt.

    Entbeinen ist für mich ein rotes Tuch - ich mag das überhaupt nicht.


    Vorteil an Entbeinen ist aber, das mit den ausgelösten Knochen noch eine schöne Brühe (ohne Salz) für´s Barf gezaubert werden kann.

    Putenoberschenkel gehen sogar relativ gut zu Entbeinen. Alles andere ist eher Fleissarbeit.


    Ich weiß ja nicht wie weit ihr von der Grenze weg wohnt, aber gäbe es die Möglichkeit, Versand bis in Nähe der Grenze und den Rest über Privat?

    Oder (wenn es dann mal wieder geht) über Besuche was mitzunehmen oder mitbringen zu lassen?


    Hmm, spontan kann ich dann auch nur Naturavetal.nl finden...die haben aber eine deutsche Seite. Da mal nachfragen ob Seealgenmehl genau deklariert ist nach Charge?

    Hallo Julia1981

    erschrick bitte nicht, aber ich habe deinen beiden ganz kurzen Frage-Beiträge mal zusammengeführt.


    Moin, sag mal Vit B Komplex. Sind das Kapseln die sich auflösen

    Die Hülle der Kapseln besteht aus zwei ineinandergeschobenen Teilen.

    Die lassen sich wunderbar auch wieder öffnen und der Inhalt (Kügelchen oder Pulver) kann so in das Rezept rein.


    Wobei auch die Gelatinekpsel würde sich in Verbindung mit Feuchtigkeit irgendwann "auflösen". Das dauert aber und daher würde der Inhalt sicherlich nicht so gut verteilt, als wenn er direkt ohne Hülle im Fleisch landet.

    Hier kommen die Deckel grundsätzlich mit in den Geschirrspüler. Laut Bedienungsanleitung soll das nicht, funktioniert aber trotzdem gut.

    Und Stinken tut da nichts.


    Die mitgelieferten Näpfe mag ich nicht gerne. Ich nutze andere Keramiknäpfe.

    Bevor ich die aber (in ausreichender Menge) hatte kamen auch die Originalnäpfe in den Spüler und auch das geht super. Die Dichtungen sind heile geblieben und es ist schön sauber gewesen.


    Die Näpfe habe ich jetzt über fünf Jahre im Einsatz - also auch in Sachen Haltbarkeit annehmbar. Und ich sehe nicht ein, daß ich einen Gebrauchsgegenstand mit Samthandschuhen anfassen soll...

    Denke mit der ZFE beizeiten daran einen Termin beim Facharzt, also einem Tierzahnarzt zu machen.

    ZFE können vielfältige Gründe haben, aber auch gerne Forl.

    Und Forl geht nur beim Zahnarzt. Dazu braucht es dann auch Röntgen und wirkliche Ahnung um die Bilder auch zu lesen.

    Gut, wenn du auch noch mal ein Rezept einstellst zu seiner Zeit.

    Denn die Änderungen des Kalki´s können natürlich auch wieder zu Fehlern führen, eben gerade weil er jetzt mit weniger Fallstricken versehen ist.


    Für Sally drücke ich die Daumen, daß der Output schnell wieder richtig schön wird und der Darm sich erholt.

    Und ich hoffe der Grund zur AB-Behandlung ist auch verschwunden.

    Ich wüsste jetzt z.B. dass ich im Supermarkt Huhn, Pute und Rind bekomme, sowie als Innereien Hühnerherzen und Leber....aber viel mehr fällt mir da auch nicht ein. D.h. den Rest müsste ich durch Suppies ersetzen....


    Hü-Leber, Entenleber,

    Hühnermägen,

    Lachs, Regenbogenforelle,

    Ente (Entenbrust...), Kaninchen, Lamm

    (Ich hab jetzt auch noch mal - reiner Zufall - Gänseleber gesehen...)

    Also,

    wenn ich dich oben richtig verstanden habe weißt du nicht, Was du im Supermarkt bekommst und denkst das Rest als Suppie gilt.



    Nun ist es aber so, daß


    Leber und Lachs auch schon Supplemente sind.


    Die beiden bringen dir Vitamin A und Vitamin D3 ins Futter.

    Lebertran bringt zwar sowohl Vitamin A als auch Vitamin D3, allerdings VIEL mehr D3 und somit gehört noch etwas anderes was Vitamin A bringt mit in dein selbstgemachtes Futter.


    Bei konventionell erzeugtem Fleisch (alles was nicht auf einer Wiese rumrennt sindern im Stall bleibt) kannst du auch mit den LachsÖl-Kapseln einen Ausgleich der Fettsäuren machen (das ist ein KANN kein MUSS!).

    Die Kapseln findest du im Supermarkt, im Drogeriemarkt echt.


    LachÖl-Kapseln ersetzten aber nicht den Lachs (für´s Vitamin D3) sondern dienen einzig und allein dem Ausgleich der Säuren.


    Ein weiteren Vitaminbereich sind die B-Vitamine.

    Die kannst du über Bierhefe ins Barf bekommen, oder du schaust wieder im Supermarkt oder im Drogeriemarkt (auch die Apotheke hat sowas nur meist sehr viel teurer) nach Vitamin B Komplex Kapseln.



    Calzium bekommst du mit einem Calziumpräparat ins Futter.

    Da wirst du im Forum einige finden, wenn du liest.


    Jod wird mit Seealgenmehl zugefügt.

    Auch das ist wieder eine ganz natürliche Zutat.

    Aber dabei musst du dringend darauf achten, das der Jodgehalt GENAU angegeben ist. Wenn da steht, daß da circa, ungefähr oder bis zu ... Jod drin ist kannst du es getrost stehen lassen, weil du eine genaue Mengenangabe brauchst.